Test: Deutsche Online Musikshops

jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Da man im Testgelände ja nicht diskutieren kann, stell ichs auch hier nochmal rein:

Deutsche Online Musikshops
Auch wenns für viele nen Reizthema ist, ich schaue mich gerne in Online-Musikshops um und kaufe Musik als MP3.
Meistens habe ich nen bestimmten Titel den ich suche, aber ich habe auch schon oft sehr geile Tracks durch Zufall gefunden, beim bloßen rumstöbern und durchhören. Wie im Plattenladen eben auch... Manchmal gibt es diese Musikempfehlungsfunktionen, "Kunden die XX kaufen, kauften auch YY" Manchmal sehr praktsich.

Heute will ich mal drei Musikshops miteinander vergleichen.

DJshop.de, iTunes und Saturn-Download.de

Auswahl:

Klar, das ist natürlich total abhängig davon, welche Musikrichtung man haben will. Saturn wirbt damit ca. 1 Mio Lieder anzubieten, bei iTunes dürften es noch mehr sein. DJshop hat da noch etwas begrenztere Auswahl, hier beschränkt sich das Angebot auf knapp 180.000 Tracks.

Shop:

iTunes: Eigene Software, die man erst runterladen muss um einkaufen zu können. Nachteil: Die Software läuft nicht auf alten Windowsversionen, man braucht XP.
Dafür beinhaltet die Software ein sehr unfassendes Verwaltungsprogramm für seine Musik, man kann direkt aus der Software CDs brennen, man kann Audio CDs damit rippen, Playlisten erstellen und ID3 Tags erstellen und bearbeiten. Gerade für Parties ganz witzig: Die Software kann sogar die Lieder ineinander überblenden beim Abspielen. Ok. uns DJs kann das nicht beeindrucken. Aber hey, wenn man mal Geburtstag feiert und einfach so den PC neben hinstellen will, stelle ich mir das als durchaus praktisch vor. Download läuft per eingebauten Downloadmanager. Schlägt hier was fehl, hat man allerdings ein Problem. Es gibt zwar die Funktion nach gekaufter Musik zu suchen, aber prinzipiell kann man da auch Pech haben. Ist mir allerdings noch nie passiert.
Zahlmglichkeit: Lastschrift und KReditkarte über Click&Buy.


Saturn hat diese Zusatz-Funktionen nicht, aber alles wichtige is drin.
Suche ist etwas doof, weil der Suchbegriff sofort nach Eingabe immer verschwindet. Ansonsten gibt es beim Download die Möglichkeit das ganze komplett als Zip Datei zu speichern. Dann muss man nicht jeden Track einzeln starten. Album-Cover bekommt man als JPEG zum Download angeboten. Die Tracks können mehrmals geladen werden, insgesamt 4 mal.
Außerdem gibt es eine Merkzettelfunktion.
Zahlmöglichkeit: Lastschrift und KReditkarte über Click&Buy.


DJShop:
Hier läuft alles im ganz normalen Vinylshop ab. Mp3s werden ausgewählt und dann runtergeladen. Auch hier kann man über Click&Buy zahlen.
Jeder Track kann 2mal gedownloadet werden. Der Download läuft generell als Zip. Die MP3s haben das Artcover manchmal bereits im Tag drin.


Preise:

iTunes: Generell 99 Cent pro Track. Alben unterschiedlich, manchmal kosten jedoch die Alben mehr oder genausoviel, wie sie als CD im Geschäft kosten würden.
Geiz ist geil, das ist die Aussage von Saturn, aber VORSICHT bei Saturn!
Es gibt 3 Preisstufen:
Auch hier kostet ein Track 99 Cent, Eine EP 2,99€. Und hier fängts an.
Eine EP. kann unterschiedlich viele Lieder beinahlten. Meistens sind es 3 Stück. Aber dann legt man sogar 2 Cent drauf, wenn man die Tacks als EP kauft. Irgendwie schwachsinnig. Genauso gibt es EPs mit nur 2 Liedern Inhalt. Also hier besser einzel laden und nicht als Album kaufen, sonst bezahlt man mehr.
Naja, dafür kosten Alben generell 9,99€ und da habe ich schon einiges gespart im Vergleich zu DJshop oder iTunes. Z.B. habe ich ein Minimal/Electro Album was bei den Mitbewerbern bis zu 18€ gekostet hat hier für 9,99€ bekommen. Geiz ist halt manchmal geil, aber man sollte doch ab und zu nachrechnen, ob das wirklich billiger ist.

DJShop: 1,50€ pro Track, Alben unterschiedlich.

Format / Qualität:

iTunes dürfte bekannt sein: Hier bekommt man das DRM geschützte Format M4P und Qualität von 128kBit/s.
Für viele mag das nicht reichen. Ich halte die Qualität meistens jedoch für ausreichend. Es kommt halt immer sehr darauf an, und das ist immer ein bisschen Glücksspiel. Manche Tracks sind sehr gut encodiert worden, manche hören sich wirklich lausig an. Aber hey, mal ehrlich es gibt auch genug schlechte Plattenpressungen und für 99 Cent....
Grade im Hiphopbereich sind die Platten oft so schlecht gemacht, dass sich die Lieder bei iTunes besser anhören würden.

Ok, nettes Gimmick: Jeder kennt die Cokefridge Codes, die in die Deckel der Cola-Flaschen gedruckt sind. Sammelt man 4 Stück, kann man die Codes gegen ein Lied tauschen.

Saturn-Download & DJ Shop:
Generell wird hier bei beiden mit 192kBit/s encodiert. Das dürfte absolut ausreichend bis gut sein.
Bei Saturn gibt es zwei Formate: WMA und MP3. Die meisten Chart-Sachen sind im WMA Format mit DRM. JEDOCH: Alles was im Elektronischen Bereich angesiedelt ist, also House, Techno Trance etc. ist zu 99% im ungeschützten MP3 Format.
DJshop bietet ausschließlich MP3 ohne DRM an. Dafür mit Wasserzeichen geschützt, denke mal bei Saturn ist das auch so geschützt.

So, wichtigste Info:

Eigentlich dachte ich, wenn die Datei bei DJshop 1,50 kostet, muss die Qualimäßig auch besser sein als bei Saturn.
DENKSTE!...
Ich hatte mal ne defekte Datei, dabei habe ich rausgefunden, dass es eigentlich völlig unerheblich ist, ob man bei Saturn oder DJShop kauft.
Denn: Die Dateien stammen bei beiden Anbietern von Finetunes!
Scheinbar beziehen die Shops ihre Musik aus den selben Quellen.
Und ich nehme an, dass auch die anderen Shops ihre Musik letztendlich vom selben Distributor beziehen.
Somit wäre die Qualitätsdiskussion eigentlich auch irgendwo hinfällig.
In dem Falle kann ich nur sagen:
Geiz ist Geil, und wenn die Dateien eh gleich sind, kann ich die auch beim günstigsten kaufen.

In meinem Test heisst der Sieger Saturn-Download. Ist der billigste von allen dreien und hat im Elektronischen Bereich auch fast nur "richtige" MP3s.
Zweiter Platz für iTunes. Zwar DRM geschützt, aber die größte Auswahl von allen. Letzter Platz leider nur für den DJ Shop. Tracks am teuersten und kein Qualitätsvorteil zu Saturn, da beide die Titel von Finetunes bekommen. Und ich habs mal stichprobenmäßig ausprobiert und wage die Behauptung: Alles was es bei DJShop gibt, findet man auch bei Saturn.

Allgemein kann man sagen: Auch wenn das alles hier sehr große Shops sind und man sagen könnte: "Och die haben ja nur Kommerzkacke"... macht den Test Leute! Die haben echt mehr als man denkt! Sicher, gibts bei beatport etc noch mehr. Aber auch die großen Shops wie Saturn und iTunes haben diverse Labels im Angebot die man denen eigentlich nicht zutrauen würde.
 
 
Oben