tja, nun isses wohl soweit...

Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
... und zwar werde ich wohl aller wahrscheinlichkeit, nächstes jahr in CGN zusammen mittm freund nen club aufmachen... wie derladen aussieht, weiß ich noch net, er hatte sich den bisher alleine angeguckt, kann also erst wenn ich weihnachten unten bin meinen senf zugeben... :(

aber wollte schonmal vorsichtig in die runde fragen:
welche mittel-/hochtöner taugen?!
welche subs?!
welche limiter?!
welche endstufen?!


CD player bevorzuge ich pioneer, dachte da an die neuen 400er?! evtl. auch die rpm2 von reloop, um leute lügen zu strafen, das die dinger net clubtauglich sind... :p oder doch denon?!

TT's kommen wohl meine alten 1210er rein, evtl. aber auch 6000er ltd. in weiß... mal sehn wie das da nachher aussehn soll...
pult mag ich keine allzugroßen kompromisse eingehn... pioneer wirds da wohl(700/800), oder andere vorschläge?! 4 kanäler, und KEIN A&H pult!! mag die dinger nicht!

fragen über fragen.... dann mal raus mit der sprache, und danke schonmal im vorraus! :)
 
Johnny

Johnny

Troll-Detector
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
457
Reaktionen
95
Ort
Köln Süd-Ost
Die Anlage dürfte aktuell noch das kleinste Problem sein, über das man sich in dieser Phase Gedanken machen sollte.
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
ich bin der DJ, also mache ich mir dadrum sorgen, um den rest kann sich mein kumpel kümmern! ;o))
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Wenn nur Du dort auflegst, kannste Dir ja Reloop oder Denon hinstellen lassen.
Ich würd sonst auf die bewährte Pioneer/Technics-Combo setzen. Damit kommt dann auch jeder hochbezahlte DJ (die ja zum Teil Equipment fordern) klar. Modelle werde ich da kaum noch nennen müssen, oder?
 
F

Floh Baerlin

Bezirksbezirzer
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
3.103
Reaktionen
131
Ort
01099
Was die Player (CD & Vinyl) betrifft, kann ich kein Urteil fällen.

Aber bzgl Mixer: warum nicht mal was Anderes austesten und ein Pult mit solidem Klang installieren? Ich denke da in Richtung UREi, Dateq usw... Und als Gimmik dann des Öfteren mal ein externes Effektgerät anschließen, das man wechseln kann? So kannste den Leuten immer wieder was Neues bieten.
Da du das DJM-800 erwähnt hast, geh ich mal davon aus, daß dir da auch die Effekte wichtig sind!? Nur allein wegen dem Klang wirst du dir wohl kein Pio wünschen, da gibt's Besseres für's gleiche Geld oder sogar weniger. Zudem finde ich, daß man inzwischen EFX auch ganz gut mit einem DVS hinbekommt. Jeder Vinyl-Emulator hat ne Effekteinheit an Bord, die in Kombination mit einem Controller teilweise doch recht amtlich sind. Da ist es imo praktischer, wenn man als "Grundsubstanz" ein gut klingendes, puristisches Pult zur Verfügung hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
Wenn nur Du dort auflegst, kannste Dir ja Reloop oder Denon hinstellen lassen.
Ich würd sonst auf die bewährte Pioneer/Technics-Combo setzen. Damit kommt dann auch jeder hochbezahlte DJ (die ja zum Teil Equipment fordern) klar. Modelle werde ich da kaum noch nennen müssen, oder?

naja, ich werde sicherlich nicht der einzige sein, der da auflegt(bin ja nicht irre), aber wohl hauptsächlich...

aber was ist bitte an denon auszusetzen?! ich mein, ich selbst mag pio sehr, aber denon CD spieler sind ja wohl alles andere als schlecht!!!

technics werden da zuerst eh mal stehn, kostet zumindest nix, wenn ich meine dahin stelle... und ich bin die dinger endlich aus der bude, stauben hier eh nur noch rum, seitdem ich nur noch mit laptop auflege... :rolleyes: :D

und hoch bezahlte DJ's... naja, mal sehn wie gut mein vitamin B wirklich ist... ;o))
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
Was die Player (CD & Vinyl) betrifft, kann ich kein Urteil fällen.

Aber bzgl Mixer: warum nicht mal was Anderes austesten und ein Pult mit solidem Klang installieren? Ich denke da in Richtung UREi, Dateq usw... Und als Gimmik dann des Öfteren mal ein externes Effektgerät anschließen, das man wechseln kann? So kannste den Leuten immer wieder was Neues bieten.
Da du das DJM-800 erwähnt hast, geh ich mal davon aus, daß dir da auch die Effekte wichtig sind!? Nur allein wegen dem Klang wirst du dir wohl kein Pio wünschen, da gibt's Besseres für's gleiche Geld oder sogar weniger. Zudem finde ich, daß man inzwischen EFX auch ganz gut mit einem DVS hinbekommt. Jeder Vinyl-Emulator hat ne Effekteinheit an Bord, die in Kombination mit einem Controller teilweise doch recht amtlich sind. Da ist es imo praktischer, wenn man als "Grundsubstanz" ein gut klingendes, puristisches Pult zur Verfügung hat.

naja, beim pult gehts mir auch mehr ums handling, ergo das wer hinkommt, und gleich weiß wies funktioniert(effekte etc. tralala), das sind die "aussenseiter" schnell aussm rennen. weil nen DJM600 kennt wirklich jeder, und das 800er ist ja nicht wirklich anders....
 
F

Floh Baerlin

Bezirksbezirzer
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
3.103
Reaktionen
131
Ort
01099
naja, beim pult gehts mir auch mehr ums handling, ergo das wer hinkommt, und gleich weiß wies funktioniert(effekte etc. tralala)....
Sag ich doch -> U R E i ! ! ! Evtl. der 1605, sollte dann Kanaltechnisch auf jeden Fall ausreichen für'n Club. Das Pult ist dermaßen puristisch aufgebaut und das Layout mehr als logisch, daß einem die Haptik förmlich ins Gesicht springt. Zudem ist der Aux Send/Return genial gelöst und wer EFX braucht, soll se halt gefälligst selber mitbringen :D Der Klang ist jedenfalls um Welten besser als bei den Pio-Blechbüchsen, viel runder und wärmer.

War nur so ein Gedanke. Klar ist Pio DER Standard und überall zu finden. Aber leider bringt das von allen gewohnte und bekannte Layout auch den ein oder anderen Nachteil mit, der sich mit anderen, nicht weniger komfortabel zu bedienenden Pulten, minimieren läßt ohne groß Abstriche machen zu müssen. Und sind wir doch mal ehrlich: inzwischen ist es doch eher eine Wohltat (vor allem als Gast), wenn es auf der Veranstaltung mal KEIN Pio-Super-EFX-ich-flanger-euch-alle-die-Ohren-weg-Pult gibt und der DJ sein wahres Können unter Beweis stellen kann/muss :cool:
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
nen mixer isn mixer... jeder sollte nach paar minuten klarkommen.

und zum cd player... ist nunmal so das viele standards bevorzugen.
und den on ist clubtechnisch nicht so sehr vertreten wie pio.
stell also lieber gleich was hin was eh ale wollen, sonst musst du immer noch eine leihfirma beauftragen.



cgn ist wo?
 
G

Gast18699

Guest
Cgn = Cologne = Köln = Verbotene Stadt = Lustige Häuseransammlung neben Leverkusen mit Kirche ohne Uhr!

:D
 
djj

djj

Bester wo gibt!
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
999
Reaktionen
149
Ort
Nähe Köln
Nanana, mal nix gegen die schönste Stadt der Welt sagen.

Ich persönlich mag den Pio zwar acuh nur bedingt würde ihn aber trotzdem innen Club stellen.

Sicher gibts besseres, aber es geht hier um Massenkompatiblität. Und einem normalen Gast fällt der Pio-Klang nicht auf, mal davon abgesehen, dass ich seit Ewigkeiten keinen Flanger mehr gehört habe.

Ich muss mich da selbst immer sehr zusammenreißen, aber versuchts mal aus der Sicht eines Otto-Normal-Gastes zu sehen. Und das ganze auchmal Betriebswirtschaftlich.

Die Wahl Pio-Pult, Technics und dazu entweder Pio's oder Denon-Player ist schon vollkommen in Ordnung.
Ich selber mag die Denon Player sehr gerne, würde aber wohl eher zu Pio's für den Club tendieren, da sie einfach am verbreitetsden sind und eigentlich jeder mit diesen zurecht kommt.

400er wäre ne möglichkeit, würde aber eher zu den 800ern oder 1000ern greifen, einfach weil die etabliert sind.

Andererseits kann ich mir über den 400er natürlich kein Urteil erlauben, weil ich selber noch nicht dran geschraubt hab.


Aus reinem Interesse, wo wollt ihr den Laden denn aufmachen?
Schon bestehende Location oder neue? Welcher Musikstil?
Muss nicht hier im Forum gepostet werden. Kannst mich auch gerne per PM kontaktieren.
Falls du überhaupt schon damit rausrücken willst.

Frage nur, weil wir im moment mal wieder an einigen Konzepten für Partyreihen in Köln basteln, und wenns nen schicken neuen Club gäbe, evtl käme der ja in Frage.


Gruß,

David
 
G

Gast18699

Guest
Nanana, mal nix gegen die schönste Stadt der Welt sagen.

Er macht den Club doch garnicht in Düsseldorf auf! :rolleyes: :p :D

So, ma Schluss hier mit dem Spam was nicht...Ihr wisst schon! :D

Zum Thema: CDJ 800 reichen völlig und jeder kann sie bedienen! Pult: Entweder DJM 800 oder Xone!
 
C

cos

... zwo ... drei ... vier
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
83
Reaktionen
3
Zum Thema Massenkompatibilität des Mixers: Wenn ich mir einen DJ einladen und der Probleme mit einem Urei oder anderen Non-Pio-Mixern hat, dann stimmt da was nicht, dann hat er anscheinend keine Ahnung. Jetzt mal ehrlich, jeder, der halbwegs ernsthaft auflegt, wird wissen, wie jedes Mischpult dieser Welt funktioniert... Und es ist ja auch nicht so, daß die vorgeschlagenen Alternativen totale Exoten sind, die total anders aufgebaut sind und auf eine ganz andere Art funktionieren.

Ich persönlich bin meistens eher enttäuscht, wenn ich wieder mal mit einem DJM-500 auflegen muss und wünschte mir öfters mal was anderes (mehr Qualität) in den Clubs. Ich würde es zu schätzen wissen, wenn da z.B. ein Urei stehen würde. ;)
 
A

Atom

Banned
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
1.541
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
Vielleicht könnte man ja auch im Veranstaltungstechnik, HiFi & PA-Subforum und dieser Fragestellung...

aber wollte schonmal vorsichtig in die runde fragen:
welche mittel-/hochtöner taugen?!
welche subs?!
welche limiter?!
welche endstufen?!
...mal langsam auf die genannten Komponenten eingehen und nicht die 25ste, parallel laufende Mischpult-Diskussion vom Zaun brechen... :rolleyes:

Zumal er auch schon im Anfangspost geschrieben hat, dass er kein A&H nehmen wird und es wahrscheinlich auf nen 700er / 800er rausläuft...

//edit//

@ Antlr

Es gibt so viele Sachen, die man dir da empfehlen kann, aber ohne wenigstens ein paar grundlegende Eckpfeiler wie Raum- / Floorgröße, Budget usw. zu kennen, kannste das komplett knicken.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cos

... zwo ... drei ... vier
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
83
Reaktionen
3
Dazu müsste man wohl zuerst wissen, wie groß der Laden ist, wie er aufgebaut ist, wie groß das Budget ist, was für Musik da laufen soll, ob es irgendwelche dB-Begrenzungen seitens der Stadt gibt etc.

Edit: OK, Atom war schneller.
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
@Anltr:

Du kannst Dir da auch Denons hinstellen, es geht mir nur um den Bekanntheitsgrad der Pioneers und dass damit jeder DJ umgehen kann. Denons sind qualitativ nicht schlecht, wenn sogar Pioneer gleichwertig (nur weil ich Reloop und Denon mit "und" verknüpft habe und meine Meinung gegenüber Reloop hinreichend bekannt ist, würde ich Denon nicht als schlecht bezeichnen). Wenn ich aber Denons sehe (gerade den 3500er), sehe ich extrem viel Funktionen, die auf wenig Platz untergebracht werden müssen. Das Resultat: Knöpfe mit Doppelfunktionen (Parameterknopf mit drücken und drehen - ich hasse sowas mittlerweile an meinem DN-X1500), überladenes Layout - Funktionen schön und gut, aber der Workflow darf nicht ausgebremst werden.

Das Problem ist:
wird ein DJ mit ungewohntem Equipment konfrontiert, kann er unter Umständen nicht vollständig Gas geben. Das Ungewohnte und gezwungene schnelle Eingewöhnen fördert den Stress und kann sogar noch Fehler hervorrufen. Vielleicht wird das mal berücksichtigt.


Deswegen meine Einschränkung: "wenn nicht nur Du auflegst..."
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
@Anltr:

Du kannst Dir da auch Denons hinstellen, es geht mir nur um den ..............

Das Problem ist:
wird ein DJ mit ungewohntem Equipment konfrontiert, kann er unter Umständen nicht vollständig Gas geben. Das Ungewohnte und gezwungene schnelle Eingewöhnen fördert den Stress und kann sogar noch Fehler hervorrufen. Vielleicht wird das mal berücksichtigt.


Deswegen meine Einschränkung: "wenn nicht nur Du auflegst..."
naja, ich lege ja eh fast nur noch mit lappis auf, inzwischen sogar ab und an mit zweien von denen, wo jeder als einzelner TT/CD ersatz dient... kommt irgendwie flowiger... ;o)))

denke wird wohl wirklich auf die 400er CDJ hinnauslaufen... die 800er sind mir für die paar mehrfunktion zu teuer....
 
 
Oben