Türpolitik

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.171
Ort
Praha, CZ
[quote author=Spawn link=board=17;threadid=7348;start=25#72251 date=1053976495]will am Mittwoch mal endlich wieder ins Tribehouse. Werde berichten :D[/quote]
<offtopic> Spam Alert!!
Ueber ausfuehrliche Partyreviews in der Eventbase freuen wir uns immer! ;D
</offtopic>
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.562
Ort
bei Aachen
:D natüüüürlich, werde hier schreiben, ob ich reingekommen bin und wie das allgemeine Verhalten der Türsteher war (man steht ja schon so seine Zeit da in der Schlange und kommt nur schubweise voran).

Und wenn ja, dann schwenke ich in die event base um, keine Angst toss! ;)
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
[quote author=tossit link=board=17;threadid=7348;start=25#72164 date=1053953466]
Die Musik filtert die Leute auch gehoerig aus...
[/quote]

So sollte es auch sein. (Fast) alles andere finde ich intolerant. Wenn ein Club ne harte und auch noch unfreundliche Tür hat, fühle ich mich dort auch nicht wohl - egal ob ich reinkomme oder nicht.

Das eine harte Tür bei Diskotheken für feinere Leute unerlässlich ist, ist mir klar. Da will ich persönlich aber eh nicht hin ... Hab schon genug langweilige Leute in langweiligen Diskos, mit langweiliger Musik, gesehen ...

mfG Bruce
 

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Ort
Schleswig Holstein
[quote author=Bruce link=board=17;threadid=7348;start=25#72437 date=1054061338]
langweilige Leute in langweiligen Diskos, mit langweiliger Musik
[/quote]

ich finde ärzte, anwälte und restaurantbesitzer gar nicht so langweilig, aber hast schon recht, geld is´n fluch.

ich finde das auswahl-prinzip der türsteher könnte etwas "durchsichtiger" sein, zumindest soweit, dass man nicht mehr das gefühl hat, sie würden nur ihre rolle auskosten.

ansonsten hatte ich bislang nur positive erfahrungen mit denen und muss sagen, dass die gäste, bei denen ich mal eine eintritts-verweigerung miterlebt habe
1. genauso gekleidet waren wie daywalker es schilderte (*lol*)
2. ihren "style" meines erachtens durchaus alleine und zuhause ausleben können.


EDIT: rechtschreibung
 

Dj-stroke

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2003
Beiträge
117
Ort
Saarland
also da muss ich jetzt ma die kufa bei uns loben!!!!!!!
Alle Türsteher sind in Ordnung, Kein Gepöbel, Keine dumme Anmache, keine "deinerfreundinandenarschklopfunddichdanebenmit100kgmehrgewichtangrinst...", da Freitag immer Techno aufm mainfloor, Schranz im Tunnel und House im 2. Tunnel ist und Samstags immer Hip hop auf main und Black und soul und co in den Tunnels ist, gibts auch keene Probs mit unterschiedlichen Geschmäckern, den hipohoppis würden Freitags nur die Ohren Platzen(liebing war mal wieder sie wildsau mit Lautstärke am letzten WE........PIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEPPPPPPPPP).
Drogen werden gerne schon von Polizisten vor der Tür eingenommen, und so ein zwei kiffer fallen bei 2000 leutz auch ned auf, somar lauter saarlandmeister, deutschermeister und co im aikido. karate undwasweisich als steher sofort zur stelle sind. Kinder werden aussortiert (sogar recht freundlich) und da viel Stammkundschaft da ist, gibts sogut wie nie Schlägerei oder sonstige nötige Eingriffe.
Monsterlob.
 

RaveN

Active member
Mitglied seit
23 Nov 2002
Beiträge
26
Moinmoin

mal vorneweg: ich bin grundsätzlich für Selektion, aber die Türsteher sollten ein gewisses Fingerspitzengefühl haben. Viele Situationen eskalieren erst dann wenn die Türsteher erscheinen/eingreifen. Statt einem "Was ist denn los? Ist doch alles nicht so schlimm..." kommt ein "Ey Alda, mach ma hlablang sonst gibt´s auf die Mütze das des amma klar is...".
Wie auch immer ich woll was ganz anderes sagen:

Es wird immer mit Hausrecht argumentiert. Hmm, klar gibt´s ein Hausrecht aber das greift meines Wissens meistens gar nicht. Genauso wie Gäste aussuchen und Zielgruppe eingrenzen usw.
Ein normaler Club ist ein öffentlicher Betrieb der seinen Dienst/Produkt öffentlic anbietet. Er bietet es also jedem an. Solange jemand noch nicht negativ aufgefallen ist und auch sonst im rechtlichen Rahmen (also z.B. nicht nackt) vor der Tür steht hat er reingelassen zu werden.
Ein Taxi hat auch Beförderungspflicht. Oder im Supermarkt wird die Gurke an jeden verkauft werden müssen, egal ob Rasta oder Businessman.

In der Realität lässt sich da aber schnell eine Situation konstruieren die das Hausrecht doch wieder greifen lässt. An der Tür kurz gestoppt vom Bouncer, der stellt irgendeine Frage "Was wollt ihr denn hier?" im netten Ton. Fühlt man sich dadurch angepisst und mault den Bouncer an is vorbei, er kann in seiner Sicherheitsfunktion sagen "Du hast schon auf eine völlig normale Frage agressiv reagiert, deshalb muss ich davon ausgehen dass dieses agressive Verhalten auch im Club fortgeführt wird. Dies könnte die übrigen Gäste gefärden und deshalb verwehre ich den Eintritt." oder so ähnlich.
Soweit ich weiss ist es deshalb auch mit den Club-Karten eigentlich nicht ok. Aber sobald du halt maulst is das gleiche Spiel wie oben und Schluss.

Gruss RaveN
 

gagatier

Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Ort
Cologne
Ich glaube das Hausrecht gilt in jedem Fall, außerdem kann sich jeder seine Geschäftspartner aussuchen.....
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.076
Ort
Zwischenraum
Solange jemand noch nicht negativ aufgefallen ist und auch sonst im rechtlichen Rahmen (also z.B. nicht nackt) vor der Tür steht hat er reingelassen zu werden.
Ein Taxi hat auch Beförderungspflicht. Oder im Supermarkt wird die Gurke an jeden verkauft werden müssen, egal ob Rasta oder Businessman.
Die Vergleiche hinken. Hausreht gilt in jedem Fall und ich fände es traurig, wenn ein Türstehen in einem Club jeden reinlassen müsste, der die Norm erfüllt.Selbst da kann was schiefgehen.
Clubs selektieren, damit muss man einfach klarkommen. Ansonsten geht man halt in die Massen-Disse, wo man nicht abgewisen wird.
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
[quote author=DjKeeper link=board=17;threadid=7348;start=25#72451 date=1054070272]
aber hast schon recht, geld is´n fluch.
[/quote]

So ein Blödsinn, hab ich doch gar nicht gesagt, aber ICH muss doch deswegen nicht irgendwo gehen, wo ICH es langweilig finde.

mfG Bruce
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.562
Ort
bei Aachen
und was machst Du, wenn es DER Club ist, und DER DJ an nem Anbend auflegt, und im Prinzip es einer der besten Clubs ist wo gibt!?
Selektion heißt ja nicht zwangsläufig langweilige Party...

Natürlich stelle ich mich nirgendwo an, wo ich sowieso nicht rein will. Aber darum geht es ja gar nicht. Die Voraussetzung, dass Du unbedingt da rein willst, sollte schon gegeben sein ;)

(ps: Heute Aaaaaaabend ---- Sashaaaaaaaaaa *foi*)
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
Ehrlich Spawn, ich hatte noch nie Probleme damit. Ein einziges Mal wurde ich nicht reingelassen, da war ich aber gerade so 16 - insofern fand ich das schon i.O. und nachvollziehbar. Und ansonsten ist es hier auch noch nicht vorgekommen, dass ein DJ, den ich unbedingt hören wollte, irgendwo gespielt hat, wo ich nicht reinkomme.
--> bei meinem oberen Zitat denke ich eben eher an so "feinere" Diskos, wie das neue Dorina Gray in Berlin o.ä. ...

mfG Bruce
 

zweidimensional

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
schließe mich da bruce an. ich hatte auch noch nie probleme in einen laden reinzukommen. bin glaube ich in über 10 jahren feierei nur zweimal abgewiesen worden. das eine mal waren mein begleiter schon zu besoffen. das andere war ein schicki micki laden, hat mir bei begutachtung der schlange vor dem laden auch nichts mehr ausgemacht.

ich finde die türpolitik im großen und ganzen absolut ok.

war am samstag im robert johnson in offenbach bei tiefschwarz und da sind viele leute sogar in shorts rumgerannt. warum nicht, ich fühl mich da wohl.... :)
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.076
Ort
Zwischenraum
Das Robert Johnson ist klasse. War dort auch schon 2 mal und der Laden hat tolles Publikum und ne korrekte Tür. Kann ich nur bestätigen.

Ich glaube ich habe auch zu spät angefangen zu feiern um Probs mit der Tür bekommen zu können. Beim ersten mal Heim, war ich bereits 18.
 

baq

Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
476
Ort
Hamburg
[quote author=Arbraxas link=board=17;threadid=7348;start=0#72072 date=1053936429]
Meine Freundin ist zur Zeit in Berlin und war gestern am Spreeufer bei der Hoppetosse auf dem Gelände das Yaam auf ner Reaggea-Party. Da war ich letztes Jahr auch und es war sehr cool. Kiffen, Basketballspielen und Grillen bei 25 Grad im Schatten direkt an der Spree. Und kein Stresser weit und breit :)
[/quote]

etwas später gelesen, aber da muss ich ja auch nochmal
meine senf zu geben: diese Yaam parties sind supercool,
da war ich letztes jahr auch öfter und bei gutem wetter
gehörte das immer zu meinem berlin programm dazu.
das ist ziemlich entspannt da, nettes total gemischtes
publikum, gute musik und es gibt sogar keine kinderarea.
hatte auch einmal meine tochter dabei und die war
begeistert. :)
 

baq

Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
476
Ort
Hamburg
zum thema türpolitik: interessant ist die türpolitik vom
tribehouse, nachzulesen auf deren site. das klingt ziemlich
krass was die da so schreiben und meiner erster besuch
sollte der sasha gig letztens sein (der ja auch noch ausgefallen
ist, was bei tribehouse anscheind ziemlich oft vorkommt).
selbst ein anruf mit dem hinweis darauf, dass man weit
anreist hat nix geholfen, die haben am telefon nochmal
den text von der url runtergeleiert und das wars.
und am tel wurde auch nochmal deutlich gemacht,
dass man als einzelner typ oder männergruppe eh keine
chance hat, man *muss* eine female dabei haben.

ich frage mich wie das immer bei denen auf dem parkplatz
aussieht? stehen da männerscharen die auf frauen
lauern die sie anquatschen können damit sie
mit denen reinkommen?
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
wenn die sich das erlauben können? Ehrlich gesagt bei einer solchen Geschäftspolitik kann ich das nicht verstehen, warum da überhaupt noch Gäste hingehen?

JohnD.
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.562
Ort
bei Aachen
tjoa... so direkt nen Parkplatz haben die gar nicht, und im Normalfall gehen da auch gar keine Männergrüppchen hin.
Der Club kann es sich (leider) schon erlauben, und wer mal drin war weiß auch weshalb.
Boykott bringt da rein gar nichts, weil es so eine immense Feiercrowd ist, die regelmäßig dort anwesend ist.

Und sie bieten nunmal mit das beste Programm für Leute, die ein wenig auf die UK Progressive Riege steht... wenn die UKler dann auch mal kommen würden *g*
Ist wohl die letzten Male einiges schief gelaufen (worden, who knows?! *g*)

A propos, bin bei dem Sasha Event glücklicherweise erst gar nicht dahin gekommen, habe mich zwar sowas von geärgert (der Kollege konnte erst nach 22h Feierabend machen, und dann ging gar nix mehr - und mehr Leute haben wir gar nicht zusammen bekommen).. aber im Nachhinein wars dann doch net soo schlimm, obwohl Timo Maas da war.. wäre ja auch nett gewesen =)

Nunja, mal sehen was demnächst dort ansteht...
 

baq

Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
476
Ort
Hamburg
klar ist Timo Maas eine nette alternative, aber den kann man
öfter mal hören als Sasha. und auch wenn das tribehouse
angeblich nix dafür kann, da Sasha´s bookingagentur erst
an dem abend abgesagt hatte ist es schon eine enttäuschung.

und die crowd dort ist wirklich so richtig feierwillig? man hört
so viele unterschiedliche dinge über diesen laden und es ist
schwer sich aus den infos ein bild zu machen.
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.562
Ort
bei Aachen
hmmm baq, dann geh doch einfach mal hin :D

Also meiner Meinung geht da schon echt gut die Party ab. Es ist halt in der Tat ein recht "erlesenes" Publikum, dh echt zu 90% Schickimickis, aber irgendwie habe ich das Gefühl dass in diesem Club "mehr" gefeiert und getanzt wird, als in anderen Snob Clubs, die ich kenne.

Ob man damit einverstanden ist, wer und wieviele wovon reingelassen werden, und zu welchem Preis etc, ist ja vielleicht eine andere Sache.
Aber solange die Leute Spaß haben und feierwütig sind, ist es mir relativ egal wie sie aussehen und ob sie sich zur Schau stellen müssen.
 
Oben