Türpolitik

gagatier

Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Ort
Cologne
Ich wollte nur mal hören wie ihr allgemein zur Türpolitik der Discotheken steht. Jeder weiß ja das es gewisse Randgruppen durchaus schwer haben in Discotheken reinzukommen... Ist das gut oder schlecht...
 

Morskul

Well-known member
Mitglied seit
11 Nov 2002
Beiträge
70
Schlecht.

Obwohl ich sagen muß das ich das selbst nicht oft mitbekomme da die Leute auf Reggae, Ragga, Dancehall Parties in der Hinsicht sehr locker sind.

Was sind denn die Randgruppen?
Mir wurde mal der Eintritt bei sonem Club wo ne Freundin Geburtstag feierte auf Grund meiner Skate Sneekers verwehrt, aber mit denen fall ich ja eigentlich nich in ne Randgruppe oder ?

Bis denne Morskul
 

gagatier

Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Ort
Cologne
@ Morskul
Na ja... also dadurch hast du dich nicht für die von mir angedachte Randgruppe qualifiziert, allerdings find ich persönlich eine Auswahl an der Tür auf Grund von Klamotten nicht unbedingt verkehrt. Versteh mich nicht falsch, aber wenn ich weg gehe und mich dafür halbwegs anständig anziehe, heißt also Stoffhose, Hemd und passende Schuhe und wohlmöglich noch einen dicken Haufen Kohle für Eintritt bezahle, erwarte ich als Gast schon das das andere Klientel dem ganzen auch angemessen ist. Verstehst du ungefähr was ich meine?
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Ich finde es ehrlich gesagt einfach nur arm, was an manchen Türen abgeht. Mit welcher Befugnis darf mir so ein breitkreuziger Affe den Einlass verwehren, nur weil meine Schuhe nicht schwarz sondern weiß sind?

Meiner Meinung nach geht das ganz klar gegen die Menschenwürde. Wenn ich nicht versifft wie sonstwas aussehe, sondern einfach meinen eigenen Style verkörpere, so hat er einfach kein Recht mich nicht in den Club zu lassen.

Wenn man dann das diskutieren anfängt, hört man meistens was von "Dein Styling passt nicht zu unserem Club" usw. Völlig lächerlich.

Dass dann natürlich hinter mir jemand reingelassen wird, der ähnlich wie ich gekleidet ist, ist selbstverständlich, eben Stammpublikum, wie ich auch schon zu hören bekommen habe.

Wenn ich mich schon bereit erkläre, viel Geld für den Abend auszugeben, dann will ich bitteschön auch reingelassen werden und nicht wegen fadenscheinigen Argumenten eines "Halbgottes" abgewiesen werden.

Tom
 

gagatier

Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Ort
Cologne
Ja und Nein....
Prinzipiel versteh ich dich, allerdings kenn ich ja auch die andere Seite. Natürlich hat er das Recht.. Nämlich das Hausrecht um ganz genau zu sein, außerdem steht es dem Discothekenbetreiber frei mit wem er Geschäfte machen möchte und mit wem nicht. Allerdings verfolgt er ja ein gewisses Konzept, und wenn das Konzept so aussieht das nur Gäste im Anzug da rumm laufen, dann kommen halt nur Gäste im Anzug rein... und wenn ich als Chef möchte das ich nur Gäste mit einem grünen und einem blauen Socken habe, dann hat meine Türe das umzusetzen und wenn sie das nicht tun fliegen sie achtkantig raus.
Natürlich hast du irgendwie recht, nur krieg ich persönlich echt die Krise wenn ich weg gehe, und da laufen Gäste in irgendwelche abgefuckten Gammelklamotten rumm die ich nicht mal zum Rasenmähen anziehen würde...
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.078
Ort
Zwischenraum
.... so hat er einfach kein Recht mich nicht in den Club zu lassen.
Oh doch, das hat er. Meiner Meinung nach ist es gut, das in Clubs und Diskotheken aussortiert wird. Ich bin damals ins Stammheim auch einmal nicht reingekommen, weil der Türsteher sagte, das ich heute Abend eher nicht reinpasse. Im ersten Moment fand ich das scheiße, aber dann meinte der Türsteher: "Komm doch nächste Woche wieder."

Das hab ich gemacht und es war auch kein Prob. Dafür hast du keine Stresser im Club und wirst nirgends blöd angemacht. Ich komme lieber einmal nicht rein, als das mir jede Woche einmal Schläge angedroht wird.

Wenn ich mich schon bereit erkläre, viel Geld für den Abend auszugeben, dann will ich bitteschön
eine fetten Abend haben, mit coolen Leuten und keinen Stressern. Dafür bleib ich auch mal ein WE zu Hause :)
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Ich hatte ja glücklicherweise noch nie Probleme irgendwo reinzukommen, aber ich habe die Ich-Perspektive gewählt, um es besser zu verdeutlichen.

Bin ja mal gespannt, wie es am Pfingstsonntag abgeht, da werde ich auch mal wieder 250 km fahren um nach München in's Stars zu gehen. Paule lässt grüßen...

Mal schauen, wie es dort dann mit den Glotzer an der Tür läuft. Karten habe ich schon, also wird das hoffentlich kein Problem. Falls doch, werde ich mich das erste Mal in meinem Leben so richtig vergessen und danach dann meinen Urlaub in einem Münchener Krankenhaus verbringen. *lol*
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Mit welcher Befugnis darf mir so ein breitkreuziger Affe den Einlass verwehren, nur weil meine Schuhe nicht schwarz sondern weiß sind?
Hausrecht.

Grundsätzlich bin ich schon der Meinung, dass eine gewisse Filterfunktion des Türpersonals gegeben sein muss: Der Veranstalter will in seinem Laden einfach die richtige Mischung für eine gelungene Party erreichen - das klappt nicht, wenn ungefiltert jeder rein darf. Wenn auf einer Techno-Party plötzlich eine Horde von Typen vor der Tür steht, denen die Hosen in den Kniekehlen hängen, die bis zu den Brustwarzen gezogenen Imitats-Calvin-Klein-Boxershorts nur von dem XXXXXXXL-NBA-Trikot verdeckt werden und die Köpfe wahlweise von einer Mischung aus Haarnetz und Tennissocke oder aber einer um 17° gegen den Uhrzeigersinn verdrehten Cap (unter der im besten Fall auch noch ein Kopftuch getragen wird) gekrönt werden, darf ich einfach erwarten, dass die hier nicht für gute Stimmung sorgen werden.

Gratwandlerisch wird's natürlich in der Tat, wenn nicht nachvollziehbare Kritik an der Kleidung für einen Ausschluss sorgen. Stand auch schon vor einem Türsteher, der mich wegen meinem Hemd nicht reinlassen wollte. (Lag' aber eigentlich eher daran, dass ich während der Durchsuchung der Tasche meiner Freundin zu ihr flüsterte: "Guck mal, der interessiert sich sogar für deine gebrauchten Taschentücher." Da war er wohl not amused und fühlte sich in seiner Berufsehre gekränkt. :-D )

Fies wird's aber, wenn die Türpolitik so läuft wie bei uns in Heidelberg in einer neuen Cocktail-Lounge: Da kommst du am Wochenende nämlich nicht nur ausschließlich mit gediegener Kleidung rein - nein, du musst auch mindestens 30 Lenze auf dem Buckel haben. So will der Besitzer sich halt beim anvisierten Zeilpublikum etablieren. Und da kannste auch nix mit einer Shoppingtour durch die Nobel-Boutiquen ausrichten. Es hilft aber, da einen umsatzstarken Junggesellenabschied zu zelebrieren... ;)
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.078
Ort
Zwischenraum
Das ist auch ein Grund, warum ich mich freue in Berlin auszugehen. Es wird nicht jeder Hans Pampel reingelassen und man kann ungestört feiern.

Meine Freundin ist zur Zeit in Berlin und war gestern am Spreeufer bei der Hoppetosse auf dem Gelände das Yaam auf ner Reaggea-Party. Da war ich letztes Jahr auch und es war sehr cool. Kiffen, Basketballspielen und Grillen bei 25 Grad im Schatten direkt an der Spree. Und kein Stresser weit und breit :)
 

gagatier

Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Ort
Cologne
[quote author=Daywalker link=board=17;threadid=7348;start=0#72071 date=1053936341]
Fies wird's aber, wenn die Türpolitik so läuft wie bei uns in Heidelberg in einer neuen Cocktail-Lounge: Da kommst du am Wochenende nämlich nicht nur ausschließlich mit gediegener Kleidung rein - nein, du musst auch mindestens 30 Lenze auf dem Buckel haben. So will der Besitzer sich halt beim anvisierten Zeilpublikum etablieren. [/quote]

Nicht nur das... Ich denke halt das Leute über dreißig eher Geld haben als Gäste drunter. Denen ist das egal ob sie 50 oder 100 € auf den Kopf hauen. Also warum den Laden voll machen mit Gästen die nicht so zahlungskräftig sind? Wäre ja totaler Schwachsinn
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.078
Ort
Zwischenraum
Also warum den Laden voll machen mit Gästen die nicht so zahlungskräftig sind? Wäre ja totaler Schwachsinn
Zum Glück gibt es aber noch Clubs in denen nicht die Zahlungskraft der Kunden zählt, sondern die Feierbereitschaft. Ich persönlich fühle mich in einem Club voller verkokster Juppies genausowenig wohl, wie in ner Dorf-Hip-Hop-Disse.
 

gagatier

Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Ort
Cologne
Ich mich auch nicht, aber wenn seine Zielgruppe nunmal Ü 30 ist, dann macht das schon Sinn. Ich denke der Mensch betreibt die Lounge auch nicht nur aus Spass an der Freud sondern um morgens Brötchen zu kaufen. Außerdem kann ich mir nicht wirklich vorstellen das in einer Cocktail-Lounge so wirklich gefeiert wird.... Ich denke eher da ist ein Gepflegtes Rummgegammel angesagt...
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
(...)anvisierten Zielpublikum (...)
Das Zielpublikum ist dabei natürlich das zahlungskräftige Klientel. Ist momentan so ein kleiner Boom-Markt in Heidelberg: Nach der Print Media Lounge, vor der sich am Wochenende die Porsches, SLKs etc. stapeln, hat jetzt noch "Der Turm" aufgemacht und vor kurzem eben besagte Cocktail-Bar, die alle in Richtung finanzkräftiges Yuppie-Volk zielen. In letzterer fühle aber sogar ich mich richtig wohl.
 

Suey-Site

Well-known member
Mitglied seit
28 Apr 2003
Beiträge
333
Ort
nähe DD
[quote author=Daywalker link=board=17;threadid=7348;start=0#72071 date=1053936341]Da kommst du am Wochenende nämlich nicht nur ausschließlich mit gediegener Kleidung rein - nein, du musst auch mindestens 30 Lenze auf dem Buckel haben. So will der Besitzer sich halt beim anvisierten Zeilpublikum etablieren. [/quote]

Find ich Prima ;)

Grundsätzlich geht mir das auf gut Deutsch auf den Sack wenn man an der Tür mit den Worten "Heute nicht" begrüsst wird. Wenn sie wenigstens sagen würden "Deine Nasenhaare haben leider nicht den passenden Style für heute Abend" also quasi irgendeine Begründung, dieses Du nicht weil ich das sage kratzt dann doch sehr an meinem Ego. *g*

Gegen älteres Publikum hab ich ganz und gar nix. In meiner Lieblings-Grossraumdisco is Einlass ab 21. Dadurch bewegt sich das Durchschnittsalter natürlich höher. Ergo fallen die "Hip Hop Poser" die im anderen Thread angesprochen wurden total weg ;)

Da wir selber ne "Musikkneipe" haben, kann ich eigentlich auch nur bestätigen, daß älteres Publikum im Geschäftssinne durchaus besser ist. Schliesslich hab ich lieber einen älteren der am Abend 50€ verzehrt als drei "Kinder" die stundenlang an einem Cola-Weizen rumnuckeln.
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
[quote author=Daywalker link=board=17;threadid=7348;start=0#72071 date=1053936341]
Wenn auf einer Techno-Party plötzlich eine Horde von Typen vor der Tür steht, denen die Hosen in den Kniekehlen hängen, die bis zu den Brustwarzen gezogenen Imitats-Calvin-Klein-Boxershorts nur von dem XXXXXXXL-NBA-Trikot verdeckt werden und die Köpfe wahlweise von einer Mischung aus Haarnetz und Tennissocke oder aber einer um 17° gegen den Uhrzeigersinn verdrehten Cap (unter der im besten Fall auch noch ein Kopftuch getragen wird) gekrönt werden, darf ich einfach erwarten, dass die hier nicht für gute Stimmung sorgen werden.[/quote]

Das ist ja wieder was anderes. Dagegen habe ich ja garnichts, ich will und kann es nur nicht verstehen, auf einer Technoparty nicht reingelassen zu werden, auch wenn ich "technoid" gekleidet bin.

Damit mein ich jetzt natürlich nicht diese Megaschlaghosen oder Neoprenjacken, sondern eben einfach nur so, dass man erkennt, dass ich auf diesen Sound abfahre und z. B. kein Hip Hopper bin.

Ich persönlich würde als Türsteher zu einer Technoparty auch keine eindeutigen Hip Hopper reinlassen, aber für mich wäre z. B. das Aussehen eines potentiellen Gastes kein Problem, solange ich mir sicher sein kann, dass dieser Gast keinen Stress macht und sich wirklich mit der gespielten Musik identifiziert.

Und es ist sehr wohl Diskriminierung wegen seiner körperlichen Veranlagungen (Stichwort Gesichtskontrolle)nicht in einen Club gelassen zu werden. Das ist auf jeden Fall meine Meinung.

Tom
 

DarkScreem

Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
257
Ort
Österreich
[quote author=Suey-Site link=board=17;threadid=7348;start=0#72085 date=1053937166]
Schliesslich hab ich lieber einen älteren der am Abend 50€ verzehrt als drei "Kinder" die stundenlang an einem Cola-Weizen rumnuckeln.
[/quote]

hm, natürlich kann es sich ein jeder betreiber aussuchen, auf welche zielgruppe er sich festlegen möchte, und das auch via türsteher durchpressn, allerdings auf die obige aussage find ich: die lokale sind doch in der sicht für jedermann da, oder nicht? *fg*
und besser der umsatz vom älteren UND von den kindern... ;D
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.078
Ort
Zwischenraum
Wenn sie wenigstens sagen würden "eine Nasenhaare haben leider nicht den passenden Style für heute Abend" also quasi irgendeine Begründung, dieses Du nicht weil ich das sage kratzt dann doch sehr an meinem Ego. *g*
Also auf ne Begründung scheiß ich eigentlich. Die Türsteher haben einen Grund nur können sie den nicht immer sagen. Stell dir vor ein Türsteher sagt zu nem 2,00m Schrank, das ihm seine Nasenhaare nicht passen. Das gibt nur Ärger. So nehm ich hin, das ihm irgendwas nicht passt und versuchs nächste Woche nochmal.
 

gagatier

Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Ort
Cologne
Die Türe hat einfach ein Konzept zu verfolgen das vom Geschäftsführer bzw Betreiber vorgegeben ist, und ist es ihre Aufgabe den Gästen das zu verkaufen.
 

DarkScreem

Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
257
Ort
Österreich
[quote author=gagatier link=board=17;threadid=7348;start=0#72098 date=1053939166]
Die Türe hat einfach ein Konzept zu verfolgen das vom Geschäftsführer bzw Betreiber vorgegeben ist, und ist es ihre Aufgabe den Gästen das zu verkaufen.
[/quote]

ansich brilliant, ABER
ich hab aber noch NIE einen türsteher erleben dürfen, der das auch *wünschenswert* rüberbringt.
only: nein heute nicht, etc
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.078
Ort
Zwischenraum
ich hab aber noch NIE einen türsteher erleben dürfen, der das auch *wünschenswert* rüberbringt.
Weil bei Türsteher eher der Oberarmumfang zählt, als das, was sich zwischen seinen Ohren befindet :)
 
Oben