Urlaubsbericht - Yasemin Hammamet / Tunesien

kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Prolog

Geplant ist eigentlich der falsche Ausdruck, zu begin ... als hier auch noch Sommer war ... diesen Sommers haben meine Freundin und ich geplant in der Sommerferien-typischen Zeit August eine Woche in die Sonne zu fliegen, Ziel war temporär. Kriterium war: Nicht zu still das man auch was machen kann, Strand, Sonne, nicht über 550€ mit Halbpension oder Vollpension.

Wir suchten einen Tag lang alles mögliche ab und machten vergleiche, ein Ziel hatten wir kein spezielles. Auf www.expedia.de sind wir dann über den Reiseveranstallter ITS-Reisen an einene Charterflug nach Monastir und 7 Übernachtungen im 5-Sterne Hotel "Melia" der "El Mouradi" Hotelgruppe gestossen. Das ganze im relativ neuen Touristenzentrum "Yasemin Hammamet" welches 10km südlich Hammamets entlang der küste liegt. Reichlich angebot an Bars und Clubs und ein riesiger Strand ... 521€ pP ... Bingo ... gebucht!

Vorbereitung

Alles lief reiblungslos, Tickets kamen 1 Woche vor Reiseantritt, Abflug war ab Bremen Vormittags via Erfurt ... Charterflug halt. Alles in allem aber total Easy ... sollte man glauben, ich bin eher skeptisch was sowas angeht aber ok, geben wir den Pauschalreisen mal einen Versuch.

Abreise und Ankuft

Am Stichtag wurde easy in Bremen eingecheckt ... keine einzige schlange und auch in der Abflughalle nur 15 Personen... nanu?

An Board lüftet sich das geheimniss, im Flieger sassen noch alle Rückflieger aus Monastir die nach Erfurt verbracht werden wollten, zwischenlandung in Erfurt und eben diese Rückflieger wurden durch neue Urlaubshungrige getauscht. Hatte alles einen faden beigeschmack von Massenabfertigung, was solls ... solange es funktioniert?

In Monastir angekommen wurde einem sofort das Gepäck von einem der unzähligen Gepäckschlepper entwendet und zum Reiseveranstallter Stand gebracht welcher sich einreihte in circa 10 unterschiedliche Veranstallter der unterschiedlichsten Nationen ... der beigeschmack von Massenabfertigung wurde immer deftiger.

Man bekommt einen Umschlag nebst Nummer für einen Reisebus indem wir dann den rest der reise bestritten, saftige 100km. War nicht schlimm, die Busse sind allesamt klimatisiert und insofern auch absolut unproblematisch, lediglich die Idee "Langehose in kombination mit t-shirt und Hemd" stellte sich als äussert dumm heraus ... egal ... mein Fehler

1. Eindruck und das Hotel

Angekommen im Ort der Erholung wurden alle Leute an ihre Hotels gefahren, wir waren die 1. und somit hat man von dem rest nicht viel gesehen. Der erste eindruck vom Hotel war ... Bombastisch ... Schöner Bau, 4 Jahre alt, viel Grünpflanzen, viel Personal, fantastisch grosse Empfangshalle komplett aus Marmor sowie die Flure etc.
-Anmerkung-
Ich bin eigentlich krasser pessimist was solche sachen angeht und weiss das der Schein gerne mal trügt.
-Anmerkung-
Eingecheckt alles easy, Zimmerschlüssel in schickem Acryldesign mit echtem Schlüssel (nicht diese plastikkeycards) Sofort war ein Gepäckträger zur stelle um unser Gepäck ins obere Stockwerk zu verbringen. Wir gingen vor und ich machte mich auf das schlimmste gefasst.



Tür auf...

Eine kühle Brisse kam uns entgegen und meine Erwartungen wurden sprichtwörtlich übertroffen. Das Zimmer war super sauber, angenehm kühl da es klimatisiert war mit eigener Regulierung wie jedes der 400 Zimmer in dem Hotel, Kühlschrank, TV mit Deutschen sendern, Telefon, grosser Balkon auf dem man Problemlos zu 6. sitzen kann, Safe, Bad incl BD und Badewanne die man auch wirklich hätte benutzen können und um der miserablen Leitungswasserlage und der damit verbunden Diarrhö oder auch liebevoll "Montezumas Rache" genannt, Herr zu werden, war das Leitungswasser ganz simple und ergeifend leicht gechlort, war zwar etwas unangenehm ... oder besser ... ungewohnt beim Zähneputzen und duschen, aber immernoch besser als auf dem Klo zu zelten für 5 Tage :D


Der Ausblick von unserem Balkon über das Land (4. Stock)

Soweit so gut. Mittlerweile war es 19h und wir gingen zum Abendessen.

Auch hier überraschte uns ein wirklich SEHR gutes Buffet was neben 6 Hauptspeisen (welche täglich wehcselten) auch eine Nudelbar, Salatbar, Süssspeisen Bar und eine kleine Auswahl Tunesisscher Spezialitäten bot ... mehr als korrekt kann ich nur sagen.



Es war soviel Personal anwesent das der Teller den man futterte quasi beim letzten bissen schon abgeräumt wurde, ich vermute das auch den Saal für gut 800 Leute 30 - 40 Kellner rumliefen die nur dafür zuständig waren Speisen abzuräumen und Getränke zu liefern. Respekt, bislang war ich ECHT begeistert ... wäre da nicht der Fade beigeschmack von Massen-vieh ... äh ... tourismus.

Irgendwas musste doch schlecht sein?! Nach dem Essen gingen wir zum riesigen Pool hinaus ... sehr sauber, 3 Platzwarte bemühten sich um die liegen die allesamt intakt waren und auf nachfragen sofort mit einer Liegematte ausgepolstert wurden nebst Handtuch. Wir gingen also um 21h wieder hinauf auf unser Zimmer mit Poolblick. Meerblick hätte extra gekostet, dann wäre das Zimmer auf der anderen Flurseite gewesen und das Meer 15m entfernt.


Bei Tag


Bei Nacht

Animationsprogramm und meine Leidensgeschichte

21:30 lagen wir etwas geschafft auf dem Bett, schauten irgendeinen geistigen Tiefflieger Schrott auf RTL und ich merkte warum ich niewieder Pauschaltourismus machen werde. Das Abendanimationsprogramm startet in all seinen Zügen. Ich wusste nicht das es so unglaublich schlechte Musik gibt.

Das Animationsprogramm war eigentlich in jedem Hotel gleich wie wir feststellen mussten, mit dem einzigen unterschied das wir wohl das einzige Hotel erwischt hatten welches jede Woche so laut machte das die Boxen regelmässig ausgetauscht werden mussten, ich erfuhr also wie laut man 2 JBL Outdoor Boxen drehen kann und wie sie sich kaputt anhören ... Balkontür schliessen half nicht, die Lautstärke war einfach zu übermächtig ... ich dachte echt ich Spinne.

Aber das ist wohl so beim Pauschaltourismus.

Das Meer

Blaues Meer ja, wenn man die 5 Meter breiten Algenteppich hinter sich gelassen hat wars auch echt schön, aber die Algen haben einem den Spass an der Sache wirklich verdorben, am letzten Tag war es am Strand so krass das die Örtliche Verwaltung mit Mini-Baggern kleine Wege durch die ungelogen 1,50m hohen Algenberge geschaufelt hat damit man überhaupt ans Wasser gekommen ist. Wir haben uns nach der ersten Sichtung auf den guten Hotelpool reduziert.

Das Angebot an Geschäften Clubs etc.

Eigentlich sehr gut, wenn da nicht die allgegenwärtigen Händler,Schnacker,Schlepper,Idiotenfänger wären ... alle 2 Meter wird man von einem Verkäufer der einem xyz andrehen will angelabert und auch so dreist das sie dir Ketten über den Kopfziehen und sagen kost 15 Dinar (50 Euro = 80 Dinar) oder die Blumen in die Hand drücken und sie nicht zurück nehmen wollen. Man wird ÜBERALL vollgelabert, im Restaurant, im Supermarkt, am Strand ... steigt man aus einem Taxi aus sind mind. 3 Kinder da die einem Duftblumen verticken möchten... ZUM K0TZEN!
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Taxi fahren

Ohne gross zu übertreiben, wäre der Taxikurs in Deutschland so wie in Tunesien würde die Bahn pleite sein, für 12km Taxi fahren in der Stadt zahlt man rund 5 Dinar, also 3,50€ über den Daumen. Wir haben uns schnell angewöhnt jeden Schritt der zuviel wäre mit dem Taxi zurück zu legen.

Kulturelles

Es gibt von ITS-Reisen ein reichhaltiges Angebot an fahrten im ganzen Land, wir haben aufgrund unsere 1-wöchigen Urlaubs lediglich eine fahrt nach Karthago, Tunis, Sidi Bu-Said gemacht und für das 10 stündige Kulturprogram incl. Essen (Buffet) und allen Eintritten lediglich 55 Dinar bezahlt ... dabei sind es von Hammamet bis Tunis allein schon 80km Busfahrt ... echt günstig!

Wenn man etwas mehr investiert (200 Dinar) ist u.a. auch eine fahrt in den Süden Tunesiens (pure Wüste) incl Landroverfahrt, Kameltour in die Wüste und Übernachtung möglich, das sind dann aber in 48 Stunden auch 1500km in einem Land in dem man max. 110km/h auf der Autobahn fahren darf.

Was mir sonst noch so negativ aufgefallen ist

  • Das Land ist extrem dreckig, sogar auf dem Friedhof liegt der Müll einfach übermächtig rum, überall sieht man eigetnlich nur Müll. Yasemin Hammamet ist sehr sauber, da es eine reine Touristenhochburg ist ... bewegt man sich aber auch nur einen Meter davon weg liegt ÜBERALL Müll, auf Felder, Autobahn, Bahngleisen etc. Echt schlimm.
  • Die Strassenverkäufer sind echt das schlimmste was es gibt
  • In den wenigsten Strassenständen gibt es feste Preise, i.d.r. kann man 50% runter rechnen, ich habe mir eine Halskette gekauft die bei 15 Dinar anfing und bei 5 Dinar ihren besitzer gewechselt hat.
  • Wir waren in 3 Restaurants und einem Eiscafé ... alle waren Beispielslos SCHLECHT sowohl von der Bedienung als auch von der Qualität des Essens
  • Das Algenproblem war allgegenwärtig, zumal ich hier jetzt nicht sagen kann ob es immer so "schlimm" ist, aber das waren an unserem Strand echt mehrere Schiffladungen voll mit undefinierbaren Meeresgrün ... :(
  • Alkohol bekommt man DEFINITIV nur in Bars und Restaurants, und da ist die auswahl auch sehr sehr spärlich, das Bier "Celtia" lässt sich allerdings sehr gut trinken, Cocktails habe ich lieber nicht probiert.

Aber damit hier auch ein wenig was "besonderes" steht

  • Es gibt einen "Freizeitpark" ... das "Karthago Land" ... Wasserbahn, Achterbahn, Tierpark, Karussel ... halt so sachen ... bemerkenswert ist das die Karussels wohl 3 mal so schnell fahren wir in hießegen Parks, da entpupt sich das von aussen langweilig aussehende Kinderkarussel echt zur Attraktion :D
  • Man kann alles mieten, von Autos, über Quads und Roller bishin zu Wasserjets ... echt cool :)
  • Die Läden scheinen irgendwie immer auf zu haben, zummindest erschien es mir so.

Fazit

War ein netter Urlaub in dem man für wenig Geld viel bekommen hat, dennoch kommt er für mich niewieder in frage. Entweder bin ich zu verwöhnt oder will im Urlaub einfach meine Ruhe haben. Ich werde in Zukunft von Pauschalreisen distanz nehmen und meine Reise lieber selber planen ... auch wenn es 200€ mehr kostet. Dafür komm ich dann lieber aus dem Urlaub und kann sagen das mir ALLES(!) gefallen hat.

Sollte ich noch etwas vergessen haben werde ich es hinzufügen

grüsse... kaype
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Cooler Reisebericht :)

Aber bei dem, was dir da alles negativ aufgefallen ist, bin ich froh das ich hier im kalten Deutschland arbeiten durfte ;) ... Straßenhändler ... bäh ... blos weg mit denen

Ich war selber noch nie in Tunesien (werde da wohl auch nie hingehen), aber ich hab auch von vielen Leuten gehört, das die da ein riesen Müllproblem haben. Liegt wahrscheinlich an den Massen an Urlaubern da unten. Naja ... Pauschalurlaub ist eh nix für mich ... ich fahr da lieber im Winter nach Schweden, als im Sommer nach Nordafrika ... ist einfach ruhiger da oben ;) :D
 
DJ June

DJ June

reentry
Mitglied seit
18 Apr 2004
Beiträge
236
Reaktionen
0
Ort
WHV
Schön zu lesen. Da kommen alte erinnerungen wieder hoch. Ich war mit meiner damaligen freundin 2 wochen in tunesien in der nähe von monastier. Ich will urlaub in tunesien einfach mal mit nem behringer mixer vergleichen. man zahlt wenig geld und darf dafür auch nicht viel verlangen. Man kriegt nen urlaub, aber halt qualitativ nicht grade hochwertig. was mir damals einfach überhaupt nicht gefallen hatte waren diese reinen touristengebiete. Da stehen viele hotels in gruppen zusammen. jedes hotel ist mit ner dicken mauser oder nem hohen zaun umbaut damit da nix reinkommen kann. Nur irgendwie kommt bei mir dann immer da Gefühl auf das man da als tourist immer alles andere als sicher ist. Vorher war ich schon ein paar mal in Griechenland und da ist das komplett anders. Da hatten wir dann auch appartments ohne verplegung wodurch man das alles selber bestimmen kann wie, wann und was man ißt. Man geht in supermärkte einkaufen und lebt einfach viel bunter gemischt mit den einheimischen. Weil mal ehrlich. wie oft siet man in tunesien eingeborene die da nicht sind zum arbeiten sondern einfach alltägliche dinge machen. ist in diesen touristengebieten selten. Wir waren da mal auf nem Markt für einheimische. das War echt lustig. Da gehts ab. da denkt man die lieben Tunesier wollen sich gleich alle an hals springen. Dabei sind die nur wie verrückt am feilschen. Und in Griechenland da sieht man abend wenn man essen geht auch einfach mal ne grichische family die da auch mal essen is im selben restaurant wie man selber.. Sowas finde ich fehlt einfach in Tunesien.
Gut die straßenhändler sind halt in fast jedem Land so drauf das man da handeln muss um nen guten preis zu bekommen. Was man auch nicht vergessen darf ist das die Tunesier Arabisch sind und denen das feilschen eben im blut liegt und das zur Kultur einfach dazu gehört. Ich fands immer lustig und grade meine Freundin war ne absolute Meisterin im Preise verhandeln. Und bei deiner kette haste bestimmt bei 5 dinar immer noch 4 dinar zu viel bezahlt ;)
Taxi fahren ist echt nur geil. vor allem die unterbieten sich da so derbe mit den preisen. Wir wollten mal mit dem bus nach sousse fahren. Nur irgendwie kahm da kein einziger. aber dafür jede menge taxen. und die wurden auch immer viel viel billiger. das war auch nen vergnügen.
Ja die algen da sind echt nen prob. aber bei uns waren auch noch viele Quallen, besonder Feuerquallen da. Ist das immer noch so schlimm? Ich mein ich als Rettungssanitäter von der Küste weiß wie man sich da verhlaten muss wenn einen mal erwischt und das es alles halb so wild is, aber dennoch hat es den badespass etwas getrübt. Aber so sind wir halt in pool gegangen der ungefähr 10-15m hinter dem meer lag. da ging das alles noch.
das posetivste an nem tunesienurlaub ist das man immer sagen kann ich war mal in Afrika im Urlaub.. Stimmt ja auch. Tunesien kilingt langweilig, aber Afrika klingt doch nach was *gg*
also unser urlaub hatte damals fast last minute 499€ pro person für 2 wochen, 4 sterne hotel, halbpension gekostet. Haben gut was bekommen für das wenige geld. aber dennoch habe ich mir gesagt nie wieder Tunesien.. Da gibts doch andere, schönere Urlaubsziele.
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Ich glaube Griechenland werde ich mir auch mal antun in absehbarer Zeit =)
 
MusicNonStop

MusicNonStop

.
Mitglied seit
24 Nov 2004
Beiträge
1.335
Reaktionen
89
Einmal Pauschalreise - nie wieder Pauschalreise. Da kann das Hotel noch so viel Sterne haben :D
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Ich hab schon viel schlimmeres über Tunesien gehört, auch wurden mir nie Kamele für meine Freundin geboten :D *g* aber es ist für mich trotzdem nichts, nächstes jahr wirds nach Griechenland in ein verschlafenes kleines Nest gehen wo es kaum Tourismus gibt ... ich bin gespannt ;D
 

Ähnliche Themen

 
Oben