Was braucht man alles?

C

ClusterX

Member
Mitglied seit
19 Apr 2004
Beiträge
15
Reaktionen
0
HalloSo. Ich will jetzt bald auch richtig mit Deejaing anfangen. Bis lang habe ich es nur auf dem PC gemixt. Ich will aber keine Schallplatten verwenden. Aus verschiedenen Grünen nicht. Ich neige mehr zu den neuen CD-Turntables von Technics. Genauer gesagt den SL-DZ1200EGS. Hier mal ein Foto:



2 natürlich davon. Ist ja klar. Das mit dem Preis lassen wir erstmal an der Seite, ok? So, dann brauch ich ja sicherlich auch nen mixer.vielleicht eine blöde frage aber wieviele kanäle braucht der? Ich denke ein 4 Kanalpult sollte reichen oder? Der sollte natülich zu den CD-Playern passen. Also der SH-MZ1200EGS, auch von Technics. Bild:



Ja, nun meine Frage: Geht das so wie ich mir das Gedacht habe? Es sollen später möglichst viele Lautsprecher angeschlossen werden. Hängt das mit der Anzahl der Kanäle bei Mixpult zusammen? Sorry, dass ich sodumm fragen muss, aber ich habe keine Ahnung. Wenn nicht. Was bräuchte ich dann? Und wie schließe ich Lichtorgeln und so ein Lichterkrams da an??

Hier mal technische Daten von CD-Playern:
Neuentwicklungen im DJ-Bereich?

Mit dem SL-DZ1200 startet die digitale Revolution dank SD-Karte.
Der professionelle DJ CD-Player mit SD-Karten Slot, lässt sich wie seine analogen Legenden der SL-1210er Bauereihe scratchen. Selbst das Scratchen mit MP3 bespielten CDs ist für den SL-DZ1200 kein Problem.
MP3 Beats, die mit dem PC auf SD Karte gespeichert wurden, können dank der Sampling Pads in die Performance eingebaut werden. Diverse Effekte wie z.B. "Old Radio", "Air Hammer" und "Telephone" stehen dem DJ zur Verfügung.

SL-DZ1200 - The beat goes Technics!


CD-Spieler
MP3-Wiedergabe Ja
CD-R/RW-kompatibel Ja
Sonstiges
Pitch Control Ja
Vinyl-Simulator Ja
Dynamic Effekte Ja
Reverse-Play Ja
SD-Slot Ja





Gewicht 5,8 (Kg)


Abmessungen (B x H x T) 32,0 x 11,1 x 32,0 (Kg)


Frequenzgang 4 Hz - 20 kHz


Rauschabstand 98 (dB)


Sampling Rate bei MP3 32/ 44,1/ 48 (kHz)


Und hier von Mixpult:
Es hat vier Kanäle und ist das erste 4-Kanalmischpult von Technics.
Mit dem Technics Mischpult können jetzt noch mehr digitale und analoge Quellen in die DJ-Performance eingebunden werden, als es bislang mit dem
SH-EX1200 möglich war. Durch leichteres Handling des überarbeiteten Cross-Faders sind butterweiche Übergänge kein Problem!
Zusätzlich bietet das SH-MZ1200 3-Band Equalizer, Crossfader Curve Control, Crossfader-Reverse, XLR-Master Output, Fader Control für Digitalgeräte.

The beat goes Technics!


4-Kanalmischpult Ja
3-Band Equalizer Ja
Crossfader Curve Control Ja
Crossfader Reverse Ja
XLR-Master Ausgang Ja
Fader Control für Digitalgeräte Ja





Leistungsaufnahme 15 (W)


Stromversorgung 230 - 240 (V)


Gewicht 3,5 (kg)


Ausgangsspannung (Line) 8 (V)


Eingangsempfindlichkeit 1,5 - 15 (Phono) (mV)


Eingangsimpedanz (Phono) 47 (kOhm)


Farbe silber


Frequenzgang (Phono) 30-15000 (Hz)


Abmessungen (B x H x T) 30,0 x 10,3 x 33,0 (cm)



Könnt ihr mir sagen, ob das reicht, oder ob ich noch irgendwas vergessen habe. vielleicht blöde frage aber wie gesagt, ich bin noch kompletter neuling.

danke schon mal fürs lesen und an alle, die mir helfen.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Auch wenns mal nicht um Reloop geht (Lob deswegen!!)
-----> verschoben ins Noob-Ressort
 
Neonic

Neonic

Behringer Hater
Mitglied seit
30 Mrz 2003
Beiträge
307
Reaktionen
0
Ort
Haselünne
erstmal respekt zur equipment wahl, hast dir feine sachen ausgesucht vorallem die technics cd player reizen mich auch
den mixer von technics kenne ich leider überhaupt nicht *g*

was du noch bräuchtest wäre nen kopfhörer und halt viele cds ansonsten noch alle anschluss kabel und ne anlage und los gehts.

und nein die anzahl der kanäle hat nichts mit der anzahl der angeschlossenden boxen und pa systeme zu tun. die kanäle sind die anzahl der höchstmöglich angeschlossenden geräte, wobei man auch kanäle doppelt belegen kann und man per fader die eingangsquelle wählen kann manche mixer bieten die möglichkeit

was mich allerdings interssieren würde, warum kein vinyl? :)


grüße
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Ich denke ein 4 Kanalpult sollte reichen oder? Der sollte natülich zu den CD-Playern passen. Also der SH-MZ1200EGS, auch von Technics

Ja, ist okay und passt gut zusammen. 4 Kanal reicht allemal.

Geht das so wie ich mir das Gedacht habe?

Ja natürlich geht es so.

Es sollen später möglichst viele Lautsprecher angeschlossen werden.

Ja, das hängt dann von den Anschlüssen an deinem Endverstärker (Endstufe) ab, wieviel Lautsprecher du anschließen kannst. Außerdem gibt es Verteilerpulte, Z.B. von "Hama", welche aus einem Anschluss für 2 Lautsprecher einen Anschluss für 8 Lautsprecher machen etc.
==> Also kein Problem !

Hängt das mit der Anzahl der Kanäle bei Mixpult zusammen?

NEIN, die Eingänge beim Mischpult sind für deine angschlossenen Geräte (sprich CD-Player).
==> 2 CD-Player = 2 Kanäle belegt.



vielleicht eine blöde frage aber wieviele kanäle braucht der?

Wenn du 2 CD-Player anschließen willst, braucht dein Mixer 2 Kanäle, pro CD-Player ein Kanal am Mischpult.

Und wie schließe ich Lichtorgeln und so ein Lichterkrams da an

GARNICHT !

Die DJ-Lichteffekte sind größstenteils alle MUSIKGESTEUERT (Sound to Light), d.h. sie reagieren auf den Bass im Takt der Musik da sie ein eingebautes Mikrofon haben.
==> Auch kein Problem !!!!

====> FAZIT:
Dein selbst - zusammengestelltes "DJ-Set" passt sehr gut zusammen und du wirst auch sicherlich VIEL und vor allem LANGE (Technics steht für Qualität und super Hatlbarkeit) daran Spaß haben.

PS: Wenn du dann noch externe Effekte anschließen möchtest (auch kein Problem bei dem Technics-Mixer) empfehle ich dir das KORG KAOSS PAD 2 (ca. 350 €uro).
==> Siehe Bild unten.

Ich hoffe, dir hiermit geholfen zu haben.

grüüüüße
 

Anhänge

  • kp2_4.jpg
    kp2_4.jpg
    62,7 KB · Aufrufe: 373
G

Gast68

Guest
du brauchst auf jeden fall cd´s.

ich komm mir irgendwie verarscht vor
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Ich hab ihm ja jetzt alles beantwortet und nu is gut !!!!!

mfg
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Die DJ-Lichteffekte sind größstenteils alle MUSIKGESTEUERT (Sound to Light), d.h. sie reagieren auf den Bass im Takt der Musik da sie ein eingebautes Mikrofon haben.
==> Auch kein Problem !!!!

Das stimmt so nicht. Viele Lichteffekte haben ein eingebautes Mikrofon, dann muss nichts angeschlossen werden, ABER es gibt auch Effekte bzw. Lichtpulte (vorallem im professionelleren Bereich), die werden über ein NF-Signal gespeißt welches am besten vom Record-Out über einen Übertrager geführt wird.
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
ja, soll ich jetzt mir Veranstaltungstechnik anfangen, oder ?
Wie kann ein "Anfänger" das schon wissen !?

Es gibt auch DMX-512 Lichtpulte mit denen man über digitale Weise z.B. Scanner, Farbwechsler oder Movingheads ansteuern kann. Ist allerdings auch eine Preisfrage.

@ stocky: Natürlich hast du auch Recht.

Allerdings gibt es die Effekte wie "Doppel-Derby, Z-20 etc." welche Sound to Light Steuerung haben und für den HOMEGEBRAUCH völlig ausreichen.

mfg
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Och, ich kenne mind. einen Freak, der sich mal ein DMX-Pult samt Scanner ins Zimmer gestellt hat ;)
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
@ stocky:

hehe. Ja es gibt schon so Freaks ja .
Alles eine Preisfrage, vor allem, wenn es dann noch Scanner für mehrere tausend €uro sind etc.

Naja, jetzt weis der Thread-Autor ja alles und wenn er sich auch noch Scanner etc. zulegen möchte, kann er sich ja per PN bei irgendeinem melden, wenn er möchte.

(Aber könnte gut sein, dass er auch Scanner in sein Zimmer stellen will, wenn man da so die Preise für sein DJ-Set zusammenrechnet :D da spielt dann ein Scanner in der Preisfrage auch keine Rolle mehr). :D

Naja, ich glaub, jetzt KANN er eigentlich garkeine Fragen mehr haben :)

grüüße
 
G

Gast110

Guest
Original geschrieben von Neonic


was du noch bräuchtest wäre nen kopfhörer und halt viele cds

Die Frage ist natürlich, was du mit "viele" meinst: Das Teil spielt ja sogar MP3-CD's ab. Davon würde ich allerdings erst einmal abraten, sondern "normale" Audio-CD's verwenden. Grund: Stell dir vor, du hast tatsächlich irgendwann mal einen Gig in der Disco, und da sind oftmals noch keine MP3-CD-Player da (Alternative: du nimmst dann immer deine Player mit, dann geht's natürlich auch per MP3).

Original geschrieben von Neonic
was mich allerdings interssieren würde, warum kein vinyl? :)]


Weil die teurer, platzraubender und verschleißanfälliger sind als CD's und viele Titel nicht auf Vinyl erscheinen. Vieles erscheint zwar auch nicht auf CD, aber eine Vinyl kann man ja ohne Probleme in eine CD umwandeln.

DJ Nameless
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
jetzt kommt wieder der CD-Freak *ggg*

:D
 
Sinner

Sinner

Well-known member
Mitglied seit
31 Jan 2004
Beiträge
107
Reaktionen
1
was mich interessieren würde :
an vinyl stört mich persönlich dass ich nicht das geld hab mir jeden monat diverse platten zu kaufen , und vinyl einfach teuer ist . Wenn man aber jetzt einen CD Turntable funktioniert der ja genauso wie ein normaler Turntable oder gibts da unterschiede ?
d.h. ich müsste mir kein vinyl kaufen und könnte mit meiner CD Sammlung arbeiten oder ?
letzte Frage : Wie ist das mit dem scratchen ? Kann man mit einem CD Turntable genauso gut scratchen wie mit einem normalem vinyl Turntable ?
 
Neonic

Neonic

Behringer Hater
Mitglied seit
30 Mrz 2003
Beiträge
307
Reaktionen
0
Ort
Haselünne
lol

@ Dj Nameless


Die Frage ist natürlich, was du mit "viele" meinst: Das Teil spielt ja sogar MP3-CD's ab. Davon würde ich allerdings erst einmal abraten, sondern "normale" Audio-CD's verwenden. Grund: Stell dir vor, du hast tatsächlich irgendwann mal einen Gig in der Disco, und da sind oftmals noch keine MP3-CD-Player da (Alternative: du nimmst dann immer deine Player mit, dann geht's natürlich auch per MP3).

mp3 cd player sind in vielen großen discotheken heute schon standard und meist auch vorhanden.
natürlich sind in kleineren discotheken unter umständen noch keine vorhanden, aber seine ersten gigs werden vermutlich eh privat veranstaltungen und zu dennen nimmt man sein equipment eh mit.




Weil die teurer, platzraubender und verschleißanfälliger sind als CD's und viele Titel nicht auf Vinyl erscheinen. Vieles erscheint zwar auch nicht auf CD, aber eine Vinyl kann man ja ohne Probleme in eine CD umwandeln.

vinyl sind nicht unbedingt teurer als cds
platzraubender sind sie auch nicht
verschleissfähiger sind sie aber dafür kann man um so mehr mit ihnen anstellen.
und ja auf vinyl erscheinen einige titel mehr als auf cd, aber warum dann so einen umstand und die vinyl rippen und das lied auf vinyl?
und zuletzt: hab ich dich gefragt? - NEIN!


grüße
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
@ Sinner:

ich müsste mir kein vinyl kaufen und könnte mit meiner CD Sammlung arbeiten oder ?

Stimmt theoretisch schon.

Wenn man aber jetzt einen CD Turntable funktioniert der ja genauso wie ein normaler Turntable oder gibts da unterschiede ?

Von den Funktionen her hat so ein CD-Player teilweise sogar noch mehr Funktionen wie ein Turntable.

!!! ABER !!!
Das Feeling welches man mit einem Turntable hat, wird man (meiner Meinung nach) eigentlich NIE so 100 %ig mit einem CD-Player "simulieren" können.

Wie ist das mit dem scratchen ? Kann man mit einem CD Turntable genauso gut scratchen wie mit einem normalem vinyl Turntable ?

Es gibt CD-Player mit Scratchfunktion, sowohl der neue Technics-Player (siehe oben) oder die Pioneer sowie Denon Player als auch noch ne Menge andere können das.

Ob das dann genauso "ist", also ob man ein Turntable vor sich hat, bezeichne ich als "Ansichtssache" und möchte hierzu nichts sagen.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
@Sinner (und nicht an Nameless)

Ich hab' hier einen CDJ800. Der Unterschied ist riesig, vorallem was das Handling angeht. Es ist alles indirekt. Du hast keinen Kontakt mit dem Medium selbst, sondern bist auf ein mehr oder weniger akzeptables "Übersetzungsmodul" angewiesen. "Rillenlesen" wirst du mit einer CD sowieso nie praktizieren können. Ich würde niemals NUR mit CDs auflegen wollen.
 
Neonic

Neonic

Behringer Hater
Mitglied seit
30 Mrz 2003
Beiträge
307
Reaktionen
0
Ort
Haselünne
ich sehe im cd djing eine schöne erweiterung des vinyl djings allerdings sehe ich es wie stocky das dass vinyl niemals durch eine cd ersetzt werden kann, alleine schon vom handling her


grüße
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Stocky bringt es auf den Punkt ! DANKE

Ich schließe mich natürlich stocky an, da ich das genauso sehe:

- Wichtigstes Medium ==> Vinyl
- Zweitrangiges Medium ==> CD

Also wenn man 2 Turntables hat (1. und 2. Medium / Player 1 und Player 2), so bezeichne ich noch den zusätzlichen CD-Player als 3. Medium. :)

mfg
 
Neonic

Neonic

Behringer Hater
Mitglied seit
30 Mrz 2003
Beiträge
307
Reaktionen
0
Ort
Haselünne
deine fragen wurden oben von turntablerocker beantwortet


grüße
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
0
Aufrufe
435
borg029un03
B
P
Antworten
0
Aufrufe
1K
Ph0enix-
P
F
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
1K
FetterWal
F
P
Antworten
0
Aufrufe
435
Plug&Play
P
 
Oben