Welchen Tonabnehmer soll ich mir kaufen??

F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
1
Hallo, ich benutze momentan 2 Shure M44-7 bei denen aber die Nadeln wieder mal durch sind und jetzt möchte ich mir eventuell Ortofons kaufen da ich das Concorde System ohne das Headshell besser finde, zu Auswahl würden zum einen die Qberts stehen, jetzt gerade habe ich aber DigiTrack Green entdeckt und weiss nicht was nehmen, am billigsten wäre es natürlich einfach wieder ein Paar Shure Nadeln zu kaufen da das M44-7 mit Traktor gut funktioniert, aber ich weiss einfach nicht ob ich nicht trotzdem die Qberts oder die neuen grünen Digitracks nehmen sollte, bitte sagt mir eure Meinung. Ich habe seit dem längst überfälligen Pitch Wechsel nun auch begonnen mit normalen Vinyls aufzulegen und nicht mehr nur mit Timecode... Bitte um Tipps

PS: Die Kentaros finde ich nicht mehr ich nicht mehr, keine Ahnung ob es die noch gibt... und gerade hab ich auch noch die S-120 gefunden, ich meine von der Ausgangsspannung her wären die Qberts meiner Meinung nach am besten... Aber was würdet ihr mir raten??
 
moodyzwen

moodyzwen

Chicago Rocker
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
668
Reaktionen
0
Ort
OWL / Lemgo
Die Nadeln von den Shure nutzen sich so schnell ab?
Eigentlich wollte ich mir die als nächstes zulegen.

Jetzt muss ich das noch mal überdenken

Momentan habe Ortofon Elektro im Einsatz und bin grundsätzlich zufrieden.
Trotzdem wollte ich mal was anderes probieren.

Extra Systeme (DigiTrak) für Timecode ist glaub ich nur ein Marketing Gag.

Das Signal ist einfach abzutasten für das System und die Audioausgabe erfolgt über die Soundkarte.

Bin mir fast sicher das es kein Vorteil bringt spezielle Systeme dafür zu kaufen.
 
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
1
Die Digitrak will ich eigentlich auch gar nicht, ich glaube die M44-7 sind vom Ausgangspegel mit 9 glaube ich nur noch von den QBerts mit 11 schlagbar, ich weiss aber leider nicht ob die eine noch bessere Soundqualität bei (echtem) Vinyl übertragen können, da die Shures scheinbar nur im Bassbereich gut sein sollen in den Mitten und Höhen aber nicht
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
Hoher Output ist gleich nicht unbedingt gute Qualität. Die QBerts hatte ich hier. Die klangen echt schlecht. Ein sehr gutes Ortofonsystem ist das DJ-S. Da hast Du guten Klang und wenig Abnutzung der Vinyl.
 
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
1
ehrlich, das will ich eigentlich nicht da es mir nicht besonders gut vorkommt, muss aber erst tests dazu lesen, die qberts waren bisher meine Favoriten da es scheinbar die kentaros nicht mehr gibt, von denen habe ich mir aber auch keine tests durchgelesn....
 
moodyzwen

moodyzwen

Chicago Rocker
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
668
Reaktionen
0
Ort
OWL / Lemgo
Der wichtigste Test ist immer der den Du selbst machst.

Jeder beim hören andere Wahrnehmung und Vorlieben ☺

Auf was für eine Anlage hörst Du überhaupt zu Hause ab?
 
F

floert

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2014
Beiträge
54
Reaktionen
1
mit einer Teufel E400 5.1 Anlage das ist aber nicht so wichtig, wichtig wäre dass es auf den PA´s auf denen ich auflege gut klingt
 
D

DJ L-BitD

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2012
Beiträge
136
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Also die Shures sind unschlagbar, wenn es um Rillenstabilität bei vergleichsweise geringem Gewicht geht. Also Scratching, Juggling etc..
Ebenso sind die Nadeln günstiger als die der Ortofon.
Meiner Ansicht nach, ist die Vinylabnutzung auch geringer als die der Ortofon.

Der Klang der Shures ist gut für Hip Hop, da der Bass sehr satt ist. Die Höhen sind etwas zu laut und die Mitten vielleicht etwas hintendran, was für mich aber ok ist.

Wenn dir ein ausgewogenes Klangbild wichtiger ist, als Rillenstabilität beim Scratchen und Mixen, Vinylabnutzung und Kosten für Ersatznadeln, dann macht ein Umstieg auf ein geeignetes Ortofon System Sinn.

Ich hatte früher die Ortofon Pro-S (in Verbindung mit einem A&H Xone 22 & 1210ner) und war sehr zufrieden mit dem Sound. Bin dann aber auf die Shures umgestiegen, da die Ortofon zu sehr springen beim Scratchen und Jugglen und vergleichsweise hohe Auflagegewichte dafür benötigen.

Es ist aber nicht so, dass ich dem Sound der Ortofon "nachheule" oder so.

P.S.
Wenn du mit Vinyl auflegst und nicht scratchst und dir die Klangqualität sooo wichtig ist, macht es vielleicht Sinn auf ein elliptisches Ortofon System umzusteigen. Nightclub-E oder ähnliches.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nilotek

Nilotek

NaturFreund
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
729
Reaktionen
0
Ort
Wien / Südtirol
Die Nadeln von den Shure nutzen sich so schnell ab?
Eigentlich wollte ich mir die als nächstes zulegen.
Ach Quatsch, überhaupt nicht. Ich habe meine nun seit über einem Jahr im Dauerbetrieb und da fehlt eigentlich gar nichts.

//edit: eigentlich sinds schon fast 2 Jahre!
 
Zuletzt bearbeitet:
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.160
Reaktionen
171
Ort
karlsruhe
Nachdem ich nach vielen Jahren ortofon vor einigen Jahren zu m44/7 gewechselt hab kann ich auch nicht sagen das die einen oder anderen Nadeln länger halten
 
 
Oben