XLR auf Cinch - Kabel sinnvoll beim Anschließen von Boxen an meinen Pioneer Dj DDj 400 Dj Controller?


G
germiq
New member
Mitglied seit
30 Nov 2021
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

bisher habe ich nur hobbymäßig mit Fl Studio auf meinem PC Musik gemacht. Meine Monitorboxen sind die T8V von Adam Audio. Diese haben einen Cinch und einen XLR Ausgang. Ich habe mich damals für ein XLR male auf Klinke 6.3mm Kabel entschieden (dieses führt in meine Soundkarte) und bin mit der Qualität sehr zufrieden.

Ich wollte mir schon länger einen Dj Controller zulegen, um mich ein wenig daran auszuprobieren und habe mich schließlich für den DDj 400 von Pioneer entschieden und diesen heute bestellt. Dieser stellt jedoch nur einen Cinch Ausgang zur Verfügung. Ich bin nicht wirklich tief im Thema Audiokabel, jedoch weiß ich, dass XLR Kabel im Allgemeinen "besser" sind als Cinch Kabel, da sie eben geschirmt und weniger anfällig für Störgeräusche sind. Darum habe ich mir (nachdem ich auf diversen Foren gesucht hab, ob diese Methode denn sinnvoll wäre - ohne Erfolg) durch meine gute Erfahrung mit XLR Kabeln einfach ein 3m XLR male auf Cinch Kabel dazu bestellt, um somit meinen Controller mit den Boxen zu verbinden.

Ich weiß zwar, dass Cinch Kabeln bei geringen Distanzen von etwa 1-3m nicht wirklich Probleme bereiten, jedoch wollte ich auf "Nummer Sicher" gehen.

Nun stelle ich mir dennoch folgende Fragen:

War das so sinnvoll?

Ist das aus irgendeinem Grund vielleicht sogar kontraproduktiv, da Cinch asymmetrisch und XLR symmetrisch ist, also funktioniert das überhaupt so, wie ich mir das vorstelle?

Wäre ein kurzes Adapter Kabel bzw. ein Adapterstecker (XLR auf Cinch oder Klinke auf Cinch [um mein bisheriges Kabel wie oben beschrieben weiter zu verwenden]) nützlicher gewesen?

Ich hoffe ich hab es einigermaßen verständlich formuliert.

LG Paul
 
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
732
Reaktionen
113
der ddj400 ist einer der billigsten controller. bezüglich qualität spielen die kabel in diesem fall überhaupt keine rolle.
das einzige, was ein thema sein könnte, sind störungen. also z.b. wenn es brummt.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.239
Reaktionen
478
"Funktionieren" wird das mit allen möglichen Adapterkabeln, so lange die Stecker passen.

Wie du schon erkannt hast gibt es einen technischen Unterschied zwischen symmetrischer und unsymmetrischer Signalführung.
Diese unterscheiden sich durch die Anzahl der leitenden Adern, der verwendete Steckertyp ist erstmal egal.
Hat die Verbindung durchgehend 3 Pole (Adern) kann sie symmetrisch sein. Sind es nur zwei, egal ab wo und wie ist es immer unsymmetrisch.
Für Verwirrung sorgt hier oft der "Klinkenstecker". Diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen als sog. "Mono" und "Stereo".
Mit einem 3-poligen Stecker kann ich sowohl unsymmetrisch "Stereo" übertragen (z.B. Kopfhörer) oder symmetrisch "Mono".
Bei deinem ursprünglichen Setup wäre also die Frage ob es sich bei dem Klinke-XLR Kabel überhaupt um eine symmetrische Verbindung handelt.
Dazu müssen beide Klinke-Stecker jeweils "Stereo"-Modelle sein und zusätzlich muss die Soundkarte auch über symmetrische Ausgänge verfügen.
Wenn das der Fall ist, an beiden T8V der XLR Stecker ankommt und die Box im richtigen Modus ist, dann und nur dann besteht eine symmetrische Verbindung.

Der DDJ 400 hat lediglich einen unsymmetrischen Ausgang und daran wird sich nichts ändern.
Egal welches Kabel du verwendest das Signal wird niemals 3 adrig aus dem Controller rauskommen.

Für zuhause wird das in aller Regel keine Rolle spielen und solange es nicht brummt o. ä. ist es egal.
In dem Moment wo du aus deinem Zimmer auf eine Bühnne gehst empfehle ich dringend eine 2 Kanal DI-Box.
Diese symmetriert dein Signal für längere Übertragungsstrecken, in einer passiven Variante auf Kosten der Leistung.
Ein "echtes" symmetrisches Signal hat mehr "Power", das siehst du auch an der Beschriftung auf der Rückseite deiner Boxen.

Und deine Boxen haben übrigens Eingänge, keine Ausgänge. Signalflussrichtung beachten!
 
Zuletzt bearbeitet:
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.930
Reaktionen
76
Ort
Bayern
Ich bin immer für die Lösung mit der DI-Box... aber das wisst Ihr ja schon! :p

In Deinem Fall gibt es aber evtl. noch eine alternative Lösung. Welche Soundkarte hast Du denn?

Zumindest in den Anfängen vom Rekordbox-Performance-Modus konnte man nämlich die Soundkarte frei auswählen; sollte Dein Modell also Kopfhörer und XLR unabhängig voneinander ansteuern können könntest Du den Sound darüber laufen lassen. Ich habe das aber selber noch nie mit einem offiziellen Rekordbox-Controller wie dem DDJ400 und/oder einer aktuellen 6-er-Version von Rekordbox ausprobiert...
 
Zuletzt bearbeitet:
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.239
Reaktionen
478
... konnte man nämlich die Soundkarte frei auswählen; ...
Der entscheidende Hinweis ist das "DIE" vor Soundkarte. Es kann nur eine geben. Wenn Rekordbox eine alternative Soundkarte zulässt, dann muss das entweder eine Mehrkanal-Soundkarte sein die eben einen Kopfhörer und einen Line-Out hat (z.B. weil sie in einem Mixer verbaut ist) oder man muss sich über eine Aggregator Software eine virtuelle Mehrkanal-Soundkarte bauen.
Alles vorausgesetzt und das wurde ja schon richtig erwähnt falls Rekordbox das mitmacht. Das hängt davon ab wie die Abfrage für die Freischalt-Hardware funktioniert.

Wie gesagt halte ich das Problem für nicht so relevant, solange der TE sein Setup nur zuhause nutzt und es dort keine Störgeräusche gibt.
Dann ist die unsymmetrische Variante ausreichend.
Geht es irgendwann mal auf die Bühne (oder eine Party) kommt sowieso zusätzlich das Problem mit dem fehlenden Booth-Ausgang dazu, welches wir kürzlich in einem anderen Thread diskutiert hatten.
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.930
Reaktionen
76
Ort
Bayern
Richtig, es kann immer nur eine Soundkarte zur selben Zeit benutzt werden. Aber beim Start erstellt Rekordbox eine Liste welche Soundkarten im System vorhanden sind und dann kann man von die eine in den Settings auswählen.

Aber da sie der TE (wie leider so oft :confused:) nicht mehr meldet und uns mitteilt welche Soundkarte in Verwendung ist werden das sowieso letztendlich immer nur Spekulationen bleiben... :rolleyes:
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
0
Aufrufe
1K
D
H
Antworten
0
Aufrufe
1K
homeboy21
H
H
Antworten
0
Aufrufe
1K
homeboy21
H
slisystem
Antworten
0
Aufrufe
14K
slisystem
slisystem
 

Neue Themen


Oben