2 Endstufen an einem digitalem Mischpult


F
Funtschi
New member
Mitglied seit
18 Mai 2018
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Gemeinde,
bin ganz neu hier und habe eine kurze Frage an die Gemeinde.
Möchte an meinem digitalen Mischpult "Yamaha 01V96" 2 Endstufen betreiben "QSC GX3" und "Omnitronic P 1500".
Was muß ich beachten und wo schließe ich die Endstufen am besten an.
Achso, ein Equalizer "AEQ 231" ist auch noch im Spiel.
Es werden je 2 Boxen betrieben.

Vielleicht weiß jemand einen Rat und kann mir da weiter helfen.
Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen
Funtschi
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.108
Reaktionen
535
Ort
Oberhausen
Soweit ich weiß, kann man an der P1500 das Signsl für die zweite Endstufe abgreifen, da es durchgeschleift wird.
 
D
deejaydarkside
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.361
Reaktionen
70
Ort
Luzern (CH)
Was ist denn die Idee dabei? Front und Delay? 4Punktbeschallung?

Das Yamaha hat interne Equalizer. Da würde ich keinen zusätzlichen EQ in die Kette nehmen.
 
F
Funtschi
New member
Mitglied seit
18 Mai 2018
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für Eure Antworten.
Mit Plan ist die Beschallung einer Freifläche für 100-150 Personen.
2x Boxen mit 600Watt und 2x Boxen mit 300Watt.
 
D
deejaydarkside
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.361
Reaktionen
70
Ort
Luzern (CH)
Wir wissen zwar noch nicht viel mehr - aber dann würde ich jeden Endstufenkanal über eine einzelne Leitung vom Mixer ansteuern. So könntest du über dem Mixer sogar jeden Kanal einzeln entzerren und in der Lautstärke Regeln. Setzt natürlich voraus, dass du mit dem Pult gut klar kommst.

Also z.B.
Aux1 - LS1
Aux2 - LS2
MasterL - LS3
MasterR - LS4
 
 

Neue Themen


Oben