2-Kanal Mixer für Anfänger

N

Nox_94

New member
Mitglied seit
11 Mrz 2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Forum,

ich möchte gerne das auflegen mit Vinyls anfangen und bin auf der Suche nach einen geeigneten 2 Kanal Mixer. Clubs oder Flugzeughallen will ich nicht beschallen sondern das ganze erst mal auf den privaten Bereich oder wenn sich was ergibt, auf private Feiern (sofern es irgendwann wieder erlaubt ist) ausweiten.

Ich habe auf den Gebiet absolut keine Ahnung. Meine Anforderungen sind nur das der Mixer aufs nötigste beschränkt ist, also keine internen Effekte oder USB Anschluss. Preislich wäre 300€ die absolute Schmerzgrenze.
Wäre für den Anfang ein gebrauchter Mixer ausreichend oder soll ich eher zu einem Neugerät tendieren?
Ein Bekannter hat mir vorgeschlagen das ich nach einem Pioneer DJM 300 Ausschau halten soll. Mir persönlich gefällt rein optisch der Ecler Nuo 2.0, da die Oberfläche schön aufgeräumt aussieht oder ist der für den Anfang zu viel des guten?

Ich bin auf eure Antworten gespannt.

mfg
 
D

deejaydarkside

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.358
Reaktionen
70
Ort
Luzern (CH)
Hi Nox, willkommen im Forum.

Zum Anfangen zu Hause kannst du nicht so viel falsch machen. Ich würde behaupten, dass der Ecler qualitativ hochwertiger ist, als das Pioneer DJM 300. Ecler baute immer sehr hochwertige Mischpulte, die auch einen guten Sound lieferten.

Wenn es dir jetzt nur um die Basics geht, würde ich nicht zu viel Geld raushauen. Einen guten Mixer kannst du später noch kaufen, wenn du genauer weist, was dir wichtig ist. Und das findest du eben mit der Zeit heraus.

Bei einem neuen Mixer hätte ich mir für den Zweck den Numark M2 genauer angesehen. Ich denke, der ist P/L gut und hat alles, was es zum Mixen braucht. Wenn du ein gutes Angebot für den Nuo 2.0 hast, schlag zu.
 
C

Chris Le Bear

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
389
Reaktionen
85
Ecler Nuo 2.0 ist ein ordentlicher analoger Mixer. Persönlich hat mich bei Ecler nur immer gestört, dass die Potis sehr leichtgängig sind und meiner Erinnerung nach nicht mit dem Gehäuse verschraubt sind, sondern lediglich an der Platine verlötet sind und dadurch etwas wacklig erscheinen.
Bezüglich Sound und Ausstattung aber auf jeden Fall nicht schlecht.

DJM 300 ist uralt, keine Ahnung ob dein Kollege das ernst gemeint hat oder du/er sich da vertan hat. Der DJM 250mk2 wäre aktuell und in deinem Preissegment. Allerdings ohne Booth und Rec Out, wobei vor allem der Rec Out zuhause ein Problem sein kann, da man zum üben ja auch immer mal wieder Aufnahmen machen möchte um seine Mixe zu kontrollieren. Aufnahmen geht dann nur über den USB Ausgang am PC.
Sonst aber ein solider einfacher Mixer. Plus Lizenz für DVS ist dabei.

Dann wäre noch der Xone 22 zu nennen. Guter analoger A&H Sound und Qualität. Hat alle nötigen Anschlüsse. Optik ist Geschmackssache. Linefader-Kurve muss man mögen (meine Meinung! Mir taugt das nicht so), allerdings wenn man anfängt hat man ja keinen Vergleich :D Ansonsten ein stabiler Mixer zu einem guten Preis.
 
C

Chris Le Bear

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
389
Reaktionen
85
Wenn es ganz günstig sein soll, aber nicht so ganz rudimentär was VU-Meters, Filter und co angeht und auch optisch ansprechender, als Behringer oder Numark: Der Mixars UNO ist gat nicht übel. Habe mir den letztes Jahr als Reservegerät für kleinere Partys angeschafft. War vom Sound und der Verarbeitungsqualität echt überrascht!
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.034
Reaktionen
491
Ort
Oberhausen
Ich schmeiß mal den Ecler SMAC32 in die Runde. Ist zwar alt, aber für den Anfang gut. Und klanglich besser als der DJM300.
 
AtmosphereNRW

AtmosphereNRW

Schweinekotze
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
280
Reaktionen
65
Ort
NRW
Also für Einsteiger ohne gleich viel Geld auszugeben, such dir bei Ebay Kleinanzeigen ein vernüftigen "Behringer-DJX750" der ist mehr als ausreichend für den Anfang zum reinfinden.
Der ist für das was er kann wirklich OK und du hast gleich mehr Kanäle. Es wird bestimmt das ein oder andere dazukommen, wenn man einmal anfängt. 😇😉

Vielleicht später dann noch DVS, weil neues gutes zeug kriegste nur sehr selten auf Vinyl.
 
metroplex2005

metroplex2005

alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
492
Reaktionen
66
Ort
hinter dir
In deiner angepeilten Preisklasse sind meiner Meinung nach der Nuo 2.0 und der Xone 22 in etwa gleichauf, mit beiden macht man nichts verkehrt. Der Nuo ist aufgeräumter und schlanker und wäre meine Wahl, wenn ich mich entscheiden müsste.
Alles darunter würde für mich qualitativ nicht in Frage kommen.

Mixars... Ich weiß nicht. Würde ich mir jetzt nicht unbedingt anschaffen, da gabs gelinde gesagt etwas "Unruhe" hinter den Kulissen und seitdem ists ziemlich ruhig um die Firma geworden. Das meiste Zeug ist überall ausverkauft und Restbestände werden verramscht, darum nehme ich mal an das diese Firma nicht mehr (lange) existiert. Der Mixars Uno ist derzeit relativ günstig und schon ab 110 Euro zu haben.
Allerdings kannst du dann bei deiner angepeilten Preisklasse gleich zum Duo mk2 greifen, der wird einem mittlerweile auch ab 399 Euro "nachgeschmissen" und hätte ein eingebautes USB interface und integrierte Serato DJ Pro Lizenz, falls du doch irgendwann mal ein DVS nutzen willst.

Vom Pioneer DJM 300 und 250mk2 würde ich die Finger lassen, da stimmt meiner Meinung nach Preis/Leistung nicht mal ansatzweise.

Und vernünftige Gebrauchtgeräte sind für Anfänger auf alle Fälle sinnvoller als Neuware.
 
metroplex2005

metroplex2005

alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
492
Reaktionen
66
Ort
hinter dir
Also für Einsteiger ohne gleich viel Geld auszugeben, such dir bei Ebay Kleinanzeigen ein vernüftigen "Behringer-DJX750" der ist mehr als ausreichend für den Anfang zum reinfinden.
Der ist für das was er kann wirklich OK und du hast gleich mehr Kanäle. Es wird bestimmt das ein oder andere dazukommen, wenn man einmal anfängt. 😇😉

Vielleicht später dann noch DVS, weil neues gutes zeug kriegste nur sehr selten auf Vinyl.
Das ist auch noch eine Möglichkeit. Der DJX750/900 bietet viel Mixer für wenig Geld. Gebraucht zu einem vernünftigen Preis ist das mit Sicherheit eine gute low Budget Alternative.
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.563
Reaktionen
306
Also ich habe noch einen DJM 300, der steht aber mittlerweile seit Jahren rum, weil ich aus Platzgründen das Setup abbauen musste.
Funktionieren tut er zum reinen Vinyl-auflegen im Wohnzimmer gut.
Wenn es auch gebraucht sein darf und es Pioneer sein soll kann ich den DJM 400 empfehlen. Das ist mein "Arbeitspferd" im Kleinmixerbereich.
Er hat (fast) alles, was man sich nur wünschen kann, wenn man zwei Quellen mixen will. (Fehlen würde mir ein symmetrischer Ausgang, den braucht man wenn es aus dem "Bedroom" raus geht und man eine PA anschließen möchte und heutzutage eben die integrierte Soundkarte.)
Insofern kann ich die Empfehlung zum DJM 250 MKII gut nachvollziehen.
Nicht nehmen würde ich den DJM 350, der ist haptisch bei mir durchgefallen.
Ich habe hier auch einige Modelle von Vestax stehen, aber da würde ich wahrscheinlich nicht mehr investieren v. a. als Erstmixer.
Die haben auch nicht unbedingt alle Features, die mir persönlich wichtig sind. Beim PCV-275 kann man den Crossfader nicht abschalten.
Ansonsten aber ein super Gerät. Darauf habe ich Vinyl-DJing "richtig" gelernt zusammen mit zwei Vestax PDX 2000 MKII.

Jegliche Xone Mixer sind auch gut geeignet, wenn es keiner Soundkarte bedarf auch die älteren Modelle,
genauso wie Ecler oder andere Markengeräte. Numark könnte man auch nehmen.

Von Behringer würde ich allerdings absehen, zumindest habe ich noch keinen in der Hand gehabt, mit dem ich arbeiten wollen würde.
Einzig der DDM-4000 hatte mich mal interessiert aufgrund der massiven Featureanzahl. Die Qualität ist aber halt trotzdem naja.
Für Anfänger hätte der mir auch zuviele Knöpfe.

Generell sollte man aber den Einwurf auf jeden Fall berücksichten, dass wahrscheinlich früher oder später ein DVS ansteht.
So kann man sich gleich was "passendes" zulegen, allerdings gibt es halt bei machen Softwares Einschränkungen was die Geräteauswahl angeht.
Da weiß ich nicht, ob du schon weit genug bist um dich vorab für eine zu entscheiden und dann das schon beim Mixerkauf zu berücksichtigen.

Mein Rat lautet daher: Leg dir ein gutes Gebrauchtgerät zu und zwar ein "Markengerät" / Branchenstandard, das könntest du im Zweifelsfall ohne größere Verluste wieder verkaufen. Schau dir die Features an und entscheide was du gerne haben möchtest oder was dich am ehesten anspricht. Um nur zwei Platten "old school" zu mixen braucht es nicht sehr viel. Das Einzige worauf ich neben den absoluten Standardfeatures wert legen würde wäre ein abschaltbarer Crossfader.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

deejaydarkside

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.358
Reaktionen
70
Ort
Luzern (CH)
Wenn es ganz günstig sein soll, aber nicht so ganz rudimentär was VU-Meters, Filter und co angeht und auch optisch ansprechender, als Behringer oder Numark: Der Mixars UNO ist gat nicht übel. Habe mir den letztes Jahr als Reservegerät für kleinere Partys angeschafft. War vom Sound und der Verarbeitungsqualität echt überrascht!
Ja, ich hatte auch schon so einen Mixer verbaut. Der sah zwar in etwa aus wie der UNO, hiess aber "CUT". Den wollte ich erst empfehlen, sah dann aber, dass es den offenbar nicht mehr gibt. Die Mixars Mixer machten mir einen guten Eindruck. Solide Geräte für den schmalen Taler. Aber schon möglich, dass es die nicht mehr lange gibt.
 
N

Nox_94

New member
Mitglied seit
11 Mrz 2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
Also erst mal ein Dank für die ganzen Antworten, geht ja richtig fix bei euch :D(y).

DJM 300 ist uralt, keine Ahnung ob dein Kollege das ernst gemeint hat oder du/er sich da vertan hat.
Nein er meinte schon den DJM 300. Er legt selber auf und ich dachte eben ich frag ihn mal. Aber bevor ich mir was kaufe egal was, hol ich mir gerne mehrere Meinungen ein besonders dann, wenn ich von der Materie keinen Plan habe.

Beim Nuo 2.0 gefällt mir auch das er schlank ist, denn mein Platz ist begrenzt und meine Plattenspieler nehmen schon ordentlich Platz weg ;). Heute läuft eine Nuo 2.0 auf ebay ab und der steht momentan bei 161€. Wäre doch eine Überlegung wert oder?
Vielleicht später dann noch DVS, weil neues gutes zeug kriegste nur sehr selten auf Vinyl.
Vinyls höre ich schon seit ich mit 12 Jahren die Platten von meinem Dad auf dem Dachboden gefunden habe und treib mich seit ungefähr 10 Jahren auf Flomärkten und in Plattenläden herum und da muss ich sagen, dass sich in den letzten Jahren bei Neuauflagen sehr viel getan hat. Bin nämlich eher der Fan von dem alten Zeug ;).
Vom Pioneer DJM 300 und 250mk2 würde ich die Finger lassen, da stimmt meiner Meinung nach Preis/Leistung nicht mal ansatzweise.

Und vernünftige Gebrauchtgeräte sind für Anfänger auf alle Fälle sinnvoller als Neuware.
Gut zu wissen (y)
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.563
Reaktionen
306
Der schmalste Mixer den ich kenne ist der Vestax PMC 06T.
Ein Dinosaurier;-)
Es gibt aber auch PMC 06 Pro gebraucht, die sind nicht ganz so schmal.
Aber halt alt.
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.210
Reaktionen
197
Ort
karlsruhe
Ich würde auch den Nuo empfehlen
Hat alles was man braucht und das in guter Qualität
 
N

Nox_94

New member
Mitglied seit
11 Mrz 2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
Dann werde ich heute Abend mal versuchen den gebrauchten Nuo 2.0 zu bekommen.
Danke nochmal für die Antworten!
Wünsche noch einen angenehmen Sonntag Abend 👍
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.432
Reaktionen
87
Ort
Berlin
Ich will meinen Nuo 2.0 gerade loswerden. Wo kommst du denn her? Ich finde den DJM 250 empfehlenswert, da DVS fähig.
 
D

Deleted member 75313

Guest
Da ich großer Befürworter von Allen&Heath bin: Xone 23 .. für kleines Geld bekommt man einen echten Allen&Heath Mixer ..
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
10
Aufrufe
2K
spacemutant
S
M
Antworten
0
Aufrufe
641
MarkusB
M
L
Antworten
3
Aufrufe
2K
rykert
rykert
Irgentwer
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
307
Irgentwer
Irgentwer
W
Antworten
0
Aufrufe
476
Wämbi
W
 

Neue Themen


Oben