beratung mischpult.

F
faible
Well-known member
Mitglied seit
17 Feb 2008
Beiträge
624
Reaktionen
0
das ist auf jeden fall interessant, allerdings relativ teuer oder?
gibts da nicht noch nen preis-/leistungskracher, der was günstiger ist?
beim rmx 20 von reloop kann man angeblich nicht beide tracks gleichzeitig auf die kopfhörer legen.
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.467
Reaktionen
190
Ort
H
Alles was nicht Reloop, Denon, Pioneer, Allen & Heath heißt kannste in die Tonne treten
Scheuklappen runter, Reloop-Dreck ganz schnell raus, dafür Rane, hi-level, ecler, Urei, FS rein und man ist zumindest schon mal auf einem guten Weg...

beim rmx 20 von reloop kann man angeblich nicht beide tracks gleichzeitig auf die kopfhörer legen.
Schwachsinn, lass dir keinen Müll erzählen und lies dafür lieber die BDA.
Das Gerät taugt meiner Meinung nach zwar nichts, das vorhören beider Kanäle gleichzeitig funktioniert allerdings problemlos!
 
Zuletzt bearbeitet:
F
faible
Well-known member
Mitglied seit
17 Feb 2008
Beiträge
624
Reaktionen
0
hab das gerät ja noch nichtmals :)
naja was würdest du mir denn vorschlagen? x:eek:ne 22 ist gut, aber zu teuer, da könnt ich ja gleich den djm 400 kaufen.
 
D
Dave Kandis
Well-known member
Mitglied seit
17 Mrz 2010
Beiträge
706
Reaktionen
0
Scheuklappen runter, Reloop-Dreck ganz schnell raus, dafür Rane, hi-level, ecler, Urei, FS rein und man ist zumindest schon mal auf einem guten Weg...

Ja da hast du Recht, ich hab eiskalt ein paar echt gute Hersteller vergessen. Allerdings kommen die für Anfänger in der Regel nicht in Frage.
Reloop halte ich für den Heimgebrauch (!) auf jeden Fall für sehr brauchbar. So schlechte Teile bauen die auch nicht und ein RMX 40 hat auf jeden Fall genug zu bieten, solange man nur zuhause oder auf kleineren Partys auflegt.
Ich hab auch schon (größere) Discotheken gesehen, in denen ein Pult von Stage Line stand und das stand da auch zuverlässig über mehrere Jahre. Das lag aber vermutlich daran, dass man es nicht ausbauen durfte um seinen eigenen Mixer anzuschließen. ;) :D

@Xake

Gebraucht ist das Zauberwort. ;) Einen gebrauchter DJM 400 gibt´s bei ebay regelmäßig für 300-350 Euro. Dafür bekommst du dann aber nen sehr ordentlichen Mixer, der dir mit Sicherheit einige Jahre erhalten bleibt. Wenn dir diese 300-350 Euro zu viel sind, dann musst du halt Abstriche bei der Qualität machen, so einfach ist das. Für viel weniger bekommst du einfach nichts Gutes mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Skaby
Skaby
Well-known member
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
93
Reaktionen
0
Ort
Niedersachsen; Walsrode
Also ich hab mit dem dn-x300 angefangen und kann den nur empfehlen. Genau das was du dir so vorstellst. Efx Schleife haste auch, Aux-Eingang also eigentlich drei Kanäle. Kill Potis & Switches, geile Fader und solide Quali. Und der kostet auch nicht mehr viel weil es den nur noch gebraucht gibt. Nachfolger ist glaube ich der DN-X 120 aber ohne Kill Switches usw...
Solltest du dir unbedingt mal ansehen, grade bei schmalem Budget
 
Zuletzt bearbeitet:
razy
razy
THE BEAST
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
3.597
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Hatte den DN-X300 auch schon unter den Fingern gehabt, cooles Teil für den Preis.
 
F
faible
Well-known member
Mitglied seit
17 Feb 2008
Beiträge
624
Reaktionen
0
danke, da schau ich mich mal um :p
 
hoozn
hoozn
driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
Ja da hast du Recht, ich hab eiskalt ein paar echt gute Hersteller vergessen. Allerdings kommen die für Anfänger in der Regel nicht in Frage.

könntest du mir bitte erklären, weshalb zb haltbare ecler und übersichtlich-spartanische hilevels im gegensatz zu überteuerten pios und unglaublich gewöhnungsbedürftigen a&hs "in der regel" nicht in frage kommen. am preis oder an einer komplizierten bedienungsweise kanns ja wohl kaum liegen... :confused:
 
D
Dave Kandis
Well-known member
Mitglied seit
17 Mrz 2010
Beiträge
706
Reaktionen
0
Ecler ist auch überteuert, genauso wie Hi Level, A&H und Pioneer auch. Für mich ist DJ Equipment insgesamt überteuert, aber das ist ein anderes Thema...
 
hoozn
hoozn
driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
korrekt, aber danach habe ich auch nicht gefragt :rolleyes:

weshalb siehst du überteuerte pio/a&h/etc als einsteigertauglich an, während erwiesenermaßen haltbarere und angenehmer zu bedienende mixer "in der regel nix für einsteiger" sein sollen?
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
2K
bossa
bossa
C
Antworten
35
Aufrufe
4K
Leonie Magdalena
L
L
Antworten
3
Aufrufe
2K
rykert
rykert
N
Antworten
15
Aufrufe
4K
Nikki_Nonsense
N
 

Neue Themen


Oben