Bildschirm/Monitor/Auflösung zum Produzieren ➔ FL Studio?

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
859
Ort
Hannover
Hi Leute,

habe in der Suche keinen passenden Thread gefunden: ich wollte gerne wissen, welche FL Anwender welche Bildschirmgröße und Auflösung empfehlen können bzw. einsetzen, die sie für sinnvoll bzw. sogar als Minimum erachten würden, liegen Euch hier entsprechende Erfahrungen vor? Die Grafikkarte muss natürlich dann auch die entsprechende Auflösung darstellen können, damit kein Lego auf dem Monitor erscheint.

Gruß,
 

bossa

Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.607
Ort
Berlin
So ganz versteh ich die Frage nicht. Welch andere Antwort als

„Mehr schadet nie und ob es dir aktuell zu wenig ist, merkst du am besten selbst“

würdest du denn erwarten?
 

Chris Le Bear

Well-known member
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
257
Sind nicht alle halbwegs aktuellen Bildschirme und Grafikkarten in der Lage eine normale Software in angemessener Qualität anzuzeigen?
Es ist ja kein grafisch aufwendiges Spiel.

Was versprichst du dir für Vorteile, wenn du deine Tracks auf einem z.B. 4K Monitor produzierst?
 

bossa

Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.607
Ort
Berlin
Klar kann man auf nem großen 4 k einfach noch mehr Spuren und laufende Plugins im Überblick haben. Nutzen auch viele. Ist aber egal, was „viele“ nutzen. Die Aussage bleibt: Viel schadet nicht, man muss einfach selbst sehen, was einem reicht.
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
859
Ort
Hannover
So ganz versteh ich die Frage nicht. Welch andere Antwort als

„Mehr schadet nie und ob es dir aktuell zu wenig ist, merkst du am besten selbst“

würdest du denn erwarten?
Ich würde "erwarten" (hoffen), dass ein Nutzer auf Basis seiner Langzeiterfahrung beispielsweise eine Empfehlung für einen Monitor mit einer 32:9 Auflösung abgeben kann (etwa ein Acer Nitro EI (Nitro EI491CRPbmiiipx), wenn er einen Track mit 20 Spuren erstellt (die Sinnhaftigkeit der Werte sei mal dahingestellt).

Letztendlich möchte ich nur vermeiden mir jetzt sagen wir mal einen 27" Monitor zu kaufen, um dann festzustellen, dass dies im Grunde auch für die Basis nicht wirklich ausreichend ist. Mein jetziger Notebook Monitor mit 17" ist es jedenfalls nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

bossa

Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.607
Ort
Berlin
Dann wäre meine Antwort, ein Budget festzulegen und den größtmöglichen guten Monitor für das Geld zu kaufen. Wie gesagt: Mehr schadet da ja nicht, solange es der Platz zulässt.

Ich persönlich mach grad auf nem 2,5" Display elektronische Musik. :D
 

SanSae2701

Well-known member
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
76
Ich habe letztes Jahr für 150€ bei Media Markt im Angebot einen 27“ 4K Bildschirm von Acer geholt. Die Größe ist nicht nur in einer DAW sehr praktisch, sondern auch im Alltag beim Browsen, Musikbibliothek pflegen etc - einen Mehrwert bekommst du auf jedenfall!

Wenn ich mich jetzt vor meinen 17“ Laptop hänge, frage ich mich wie ich das so lange ausgehalten habe.

In Ableton kann man viel in Gruppen/ subgruppen arbeiten, vorallem für Kick/Bass/Hats, sodass zumindest ich noch nicht überlegt habe meinen Bildschirm zu vergrößern. Wie das in FL ist weiß ich nicht.

Ob es dann gleich 700€ für einen 50“ 144hz Monitor sein muss solltest du entscheiden, vielleicht ist bei dem Budget die Kombi aus nem kleineren Bildschirm und einem kleinen (Hardware-)Synth interessanter, sofern du noch keinen hast.
 

Netwizard

Well-known member
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.774
Es gäbe übrigens durchaus die Möglichkeit mit zwei Bildschirmen zu arbeiten, falls das relevant ist.
Dann könnte man auf dem Hauptbildschrim das aktuelle Projekt offen haben und auf dem daneben die Zusatzsachen wie Plug-Ins oder so.
Es gibt ja mittlerweile auch gute randlose Monitore und mit einem kleinen Quadralierer könnte man dann das Bild über vier Bildschrime verteilt darstellen, so reicht der Platz sicher.
Die Frage ist dann halt welchen Abstand zum Bild kannst Du einnehmen um bei einem Monitor >27" noch sinnvoll alles im Blick zu haben.
 

oetZi

Nicht der mit "DJ" davor!
Mitglied seit
21 Jul 2008
Beiträge
503
Ort
Coesfeld
Habe bis vor vier Monaten mit einem stationären PC und zwei 22'' Monitoren in FL Studio gearbeitet. Arrangement auf der einen Seite, Mixer, Sequenzer und Plug-Ins auf der anderen. War gut.

Jetzt bin ich wegen des Nachwuchses und der dadurch entstandenen Platzprobleme auf einen 15'' Zoll Laptop umgestiegen. Ich habe keine großen Probleme mit dem Umstieg. Meine Augen sind sehr gut und bei einer 100% Skalierung bei FullHD geht auch mächtig viel auf den Monitor. Habe mir zusätzlich einen mobilen Zweit-Monitor gegönnt, der auch 15'' und FullHD bietet. Die beiden "kleinen" Monitore zusammen und ich arbeite gefühlt wie vorher, zudem bin ich deutlich flexibler und kann auch unterwegs oder bei Freunden/Kollegen mal mit schnellen Ideen beisteuern.

Aber es ist eben vollkommen vom Einzelnen abhängig. Gibt viele für die sind schon 17'' zu klein und manchen reicht deren 13'' Zoll MacBook-Bildschirm um komplexe Projekte zu realisieren. Das ist wirklich nur von Dir selbst abhängig...
 

audio_anarchy

drummbaaser
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.113
Ort
karlsruhe
Ist bei mir ähnlich wie bei oetZi
Da meinem Desktop die Leistung fehlt arbeite ich nur noch mit dem Notebook mit 15" FHD und bin bis jetzt immer gut damit klar gekommen
Leider lassen langsam meine Augen nach das ich mir auch wieder was anderes einfallen lassen muss
Immer mit der Lesebrille vor dem Notebook sitzen macht keinen Spaß
Kleiner Tipp an den TE
Zieh dir ein paar Screenshots von deinen typischen Arbeitsumgebungen auf einen Stick und guck sie dir im Laden auf verschiedenen Monitoren an dann hast du einen Anhaltspunkt
 
Oben