Bombe auf Ibiza hochgegangen

dadampa

dadampa

House dir rein!!
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
713
Reaktionen
18
Ort
nähe Chiemsee
hier der Text:

Heute (30.06.07), 14:43 Uhr : Laut einer Eilmeldung des SPIEGEL ist heute auf dem Flughafen Ibiza eine Bombe der baskischen Terrororganisation ETA detoniert. Die Bombe explodierte um 14 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Der Flughafen konnte zuvor evakuiert werden, da eine telefonische Warnung ergangen ist. Es befanden sich rund 3.000 Menschen am Flughafen.

Was haltet ihr davon, daß der Terrorismus jetzt schon so weit geht?
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Bitte um quellen angabe !

Laut orf.at wurde ein koffer gezielt gesprengt.

update ######

orf.at schrieb:
Nach einer Bombendrohung auf dem Flughafen der spanischen Ferieninsel Ibiza haben Polizeiexperten heute ein verdächtiges Paket gesprengt.

Der Behälter habe jedoch keinen Sprengstoff enthalten, teilten die Behörden auf der Mittelmeerinsel mit. Er sei leer gewesen.

Ein Unbekannter hatte zuvor in einem Anruf bei der baskischen Zeitung "Gara" behauptet, dass auf dem Flughafen von Ibiza eine Bombe explodieren werde. Die Behörden ließen darauf hin den Flughafen räumen. Etwa 3.000 Urlauber warteten außerhalb des Geländes darauf, dass der Alarm wieder aufgehoben würde.

Berichte über ETA-Warnung
Die Hintergründe der Bombendrohung waren unklar. Die spanische Nachrichtenagentur EFE berichtete, der Anrufer habe im Namen der baskischen Untergrundorganisation ETA gesprochen.

"Gara" wies diese Darstellung zurück. Die Bombendrohung sei anonym ohne Nennung einer Organisation abgegeben worden, betonte das Blatt in seiner Internet-Ausgabe.

Das spanische Innenministerium hatte die Bombendrohung als "nicht glaubwürdig" bezeichnet. Als Vorsichtsmaßnahme seien jedoch die üblichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden, hieß es.
 
Zuletzt bearbeitet:
y@nn

y@nn

tourneur de Vinyl
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
149
Reaktionen
16
Ort
Berlin-Wilmersdorf
Scheint ja wieder mächtig was los zu sein im Moment, versuchter Angriff in London, Glasgow(Heute), Ibiza...Ich frag mich wie lange das bei uns noch gut geht.

Was haltet ihr davon, daß der Terrorismus jetzt schon so weit geht?
Nichts...Außerdem war es ja wie gesagt "nur" eine Bombendrohung, was ja nicht zum ersten Mal irgendwo passiert.
 
LordCobra

LordCobra

...lange verschollen...
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
3.005
Reaktionen
225
Ort
74523 SHA
Ich frag mich wie lange das bei uns noch gut geht.
fragt sich nur was "bei euch" bedeutet.

meine ganze jugend über sind in madrid die bomben von eta quer über die stadt hochgegangen.
meinen bahnhof und die strecke zur freundin hat al-kaida ja bekanntlich dann zertrümmert...

wieviel ich davon direkt mitbekommen habe?
null...

Glück?
nein...

Denn wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, davon betroffen zu werden?
Jetzt mal ehrlich und "Paranoia bereinigt"...

Und das war alles über Jahre in direkter Umgebung mit akuter Bedrohung.
Nun haben wir eine "theoretische Bedrohung", die nicht mal die Umgebung betrifft (und noch nicht mal das Land ist als Ziel bestätigt), und auch noch nicht jahrelang sondern "vielleicht irgendwann in der Zukunft, wenn wir Pech haben"...

Wenns passiert, könnte ihr es durch Paranoia eh nicht verhindern.
Und wenns nicht passiert, braucht ihr euch keine Sorgen machen.

Also wozu das ganze?
Bleibt auf dem Boden...
 
dickebacken

dickebacken

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
165
Reaktionen
8
Ort
Hamburg bzw. Vancouver (Kanada)
Hat jemand schon "Live Free or Die Hard" (Stirb Langsam 4.0) gesehen? War heute drin und fand den ganz passend zur Thematik. Unsere eigene Paranoia frisst uns auf!

Insofern gebe ich meinem Vorredner Recht. Terrorismus hat nur ein Ziel: Angst. Steckt ja schon im Wortstamm ("Terror"). Und mit unserem paranoidem Pseudoaufgerüste zeigen wir denen ja nur, dass sie ihr Ziel erreichen. Also einfach weiter machen, ich mach mir da garkeine sorgen. Ich könnte ja jeden Moment vom Auto überfahren oder von FSME übertragenden Zecke gebissen werden. Und? Nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
y@nn

y@nn

tourneur de Vinyl
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
149
Reaktionen
16
Ort
Berlin-Wilmersdorf
Ich mach mir auch keine Sorgen, aus oben genannten Gründen. Auf Korsika hab ich auch schon oft genug Attentate der Nationalisten in meiner Umgebung miterlebt...

Mit "bei uns" meinte ich hier in Deutschland.
 
T

tribal nature

Technojünger
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
37
Reaktionen
11
Ort
Frankfurt am Main
Es gibt keinen Terrorismus.

Das, was uns als Terror verkauft wird, ist westliches Machwerk. Die amerikanische Regierung steckt hinter 9/11. Die britische Regierung stand hinter den Anschlägen 2005. Und auch die aktuellen "Anschläge" sind hausgemacht. Sie sollen dazu dienen, das Volk in künstliche Angst zu versetzen, um noch mehr Überwachungsmaßnahmen einzuführen. Bis wir in nicht allzu ferner Zukunft wieder in einem totalitären Überwachungsstaat angekommen sind. Die Totalüberwachung dient dem Zweck, das Volk unter Kontrolle zu halten, wenn es sich gegen seine Unterdrücker erhebt (Hartz IV, menschenunwürdige Löhne, Kinderarmut, Arbeitslosigkeit usw.) und die sozialen Unruhen losgehen.

Es würde mich nicht wundern, wenn es in Deutschland bald kracht. Und wer dahinter stecken wird, ist auch bereits klar. Nicht Islamisten, sondern unsere eigene Regierung. Damit Schäuble schreien kann, seht, wir brauchen die Online-Durchsuchung doch!

Es gab und gibt keine Terrorgefahr in Deutschland!
 
Aggi

Aggi

Esel für alles
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
1.024
Reaktionen
81
Ort
Heidelberg
Es gibt keinen Terrorismus.

Das, was uns als Terror verkauft wird, ist westliches Machwerk. Die amerikanische Regierung steckt hinter 9/11. Die britische Regierung stand hinter den Anschlägen 2005. Und auch die aktuellen "Anschläge" sind hausgemacht. Sie sollen dazu dienen, das Volk in künstliche Angst zu versetzen, um noch mehr Überwachungsmaßnahmen einzuführen. Bis wir in nicht allzu ferner Zukunft wieder in einem totalitären Überwachungsstaat angekommen sind. Die Totalüberwachung dient dem Zweck, das Volk unter Kontrolle zu halten, wenn es sich gegen seine Unterdrücker erhebt (Hartz IV, menschenunwürdige Löhne, Kinderarmut, Arbeitslosigkeit usw.) und die sozialen Unruhen losgehen.

Es würde mich nicht wundern, wenn es in Deutschland bald kracht. Und wer dahinter stecken wird, ist auch bereits klar. Nicht Islamisten, sondern unsere eigene Regierung. Damit Schäuble schreien kann, seht, wir brauchen die Online-Durchsuchung doch!

Es gab und gibt keine Terrorgefahr in Deutschland!
Ich denke du machst es dir arg einfach. Dass aber sicher der Terror benutzt (im Sinne von missbraucht) wird, um machtpolitische Maßnahmen durchzudrücken, da sind wir uns sicher alle einig.
 
Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
mir war nicht bekannt das wir einen hochrangingen Pentagon und CIA Mitarbeiter in unseren Reihen haben. Mein Respekt!

Ist es nicht einfach so das hier jemand auf verschwörungstheorien reingefallen ist die vielleicht sogar von den Medien aufgrund Einschaltquoten und MedienHype propagiert werden? Aber vielleicht ist dem wirklich so wie behauptet?

Wer weiss das genau? Niemand! Und dementsprechend sollte man/ muss man mit solchen Äusserungen sehr vorsichtig umgehen.

Daran das der Terrorismus als wirksames Mittel zur Überwachung eingesetzt wird besteht kein Zweifel.
 
 
Oben