Cameo Flat 1Tri3 wir + color Chief


S
schooling
Member
Mitglied seit
21 Nov 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Leute,
Ich bekomme es nicht hin, oben genannte Geräte miteinander im Dmx Modus kommunizieren zu lassen, zumindest werden nicht alle Farben richtig dargestellt. Habe es auch mit einer vorgefertigten Fixture versucht, selbes Problem.. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.245
Reaktionen
478
Was ist denn dein aktuelles Setup?
Wieviele Scheinwerfer hast du denn?
Welche DMX-Adresse ist eingestellt?
Welcher DMX-Modus wird verwendet? (2-CH / 3-CH-1 / 3-CH-2 / 6-CH)
Was hast du am Color Chief eingestellt bzw. was versuchst du umzusetzen?
Was bedeutet die Farben werden "nicht ... richtig dargestellt"?
Welches Fixture hast du denn verwendet?
Ist dein konkreter Scheinwerfer nicht in der Library?
Die Verkabelung ist mit korrekter Polarität und funktionierenden Kabeln ausgeführt?

Hier ist ein Video zum Patchvorgang beim Color Chief.
Ich frage mich, ob das DMX-Protokoll des Cameo Flat 1Tri3 überhaupt dazu geeignet ist vom Color Chief gesteuert zu werden?
Am ehesten wird der 6-CH Modus funktionieren, weil du da jeweils einen Kanal hast für Dimmer, Shutter und die drei Farben.
Das sollte sich manuell patchen lassen auch ohne Libraryeintrag.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
schooling
Member
Mitglied seit
21 Nov 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Erstmal Danke für die Antwort:)

Im Prinzip gehts gerade nur explizit um diesen einen Scheinwerfer.

1. Setup besteht gerade nur aus Color Chief und demCameo Flat 1Tri3 wir
2. DMX - Adresse 10
3.würde gerne 6-CH verwenden
4. Generell versuche ich einen kleinen Chorauftritt zu beleuchten, der Rest vom Setup passt, nur dieser Scheinwerfer nicht
5. wenn ich z.B. am Color Wheel drehe, werden gewisse Farben (wie z.B. gelb) gar nicht dargestellt, andere wirken mit Blauton

Habe mir ne Fixture für den Scheinwerfer auf das Board geladen, funktioniert aber trotzdem nicht wie es soll.
 
S
schooling
Member
Mitglied seit
21 Nov 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Zu deiner Frage: Bin mir nicht sicher, muss mit dem Equipment von der Schule arbeiten ;D
Hab mir das Video schon öfters angesehen, hat mir aber nicht weiter geholfen. Verstehe nicht ganz, wie das manuell funktioniert, also sprich welche Adresse ich wie zuordne.
z.B. stehen beim Scheinwerfer in der Bedinenungsanleitung zwar die Werte für die DMX-Steuerung, kann aber nicht damit anfangen.
Bin wie du merkst relativ unerfahren auf diesem Sachgebiet, vielen Dank für die Hilfe.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.245
Reaktionen
478
Gelb ist mit die schwierigste Farbe für diese kleinen Dinger, da sie extrem von der optischen Einheit abhängt.
Gelb wäre die Mischung aus 100% Rot und 100% Grün. Im Idealfall ergibt das eben Gelb, nur leider funktioniert das selten perfekt, so dass du immer z. B. an der Wand entlang grüne oder Rote Ränder u. ä. sehen wirst.
Bei vielen Scheinwerfern muss man auch am Grün ein wenig wegnehmen für ein schöneres Gelb, da muss man ein wenig spielen.

Die DMX-Chart ist das wichtigste zu kennen wenn man ein Gerät fernsteuern will, den dort steht genau aufgeschlüsselt, was der Scheinwerfer kann bzw. wann er wie reagiert.
In diesem Fall hast du beim 6-CH Modus (der am Flat Par ausgewählt sein muss) laut Anleitung zuerst den (Master-)Dimmer, dann den Shutter und dann die drei Farben einzeln.
Kanal 6 ist erstmal nicht relevant, dort sind Sonderfunktionen bzw. integrierte Farbmischungen (sog. Makros) abrufbar.

Entsprechend musst du dem Mischpult (Color Chief) jetzt "sagen", wie dein Gerät reagiert, also die DMX-Chart muss im Prinzip in das Lichtmischpult.
(Am einfachsten wenn ein Fixture-Library Eintrag existiert und funktioniert, was leider meistens nicht der Fall ist im Billigbereich, weil die Chinesen die Software auf den Scheinwerfern ständig ändern.)
Über die Patch-Funktion sagst du jetzt dem Color Chief, dass in deinem Fall ab Startadresse 10 die Kanäle des Scheinwerfers so liegen wie eben in der Anleitung.
Konkret:
(Master-)Dimmer - CH 10
Shutter (Strobe) - CH 11
Rot 1 - CH 12
Grün 1 - CH 13
Blau 1 - CH 14
Colorwheel - CH 15

Damit "weiß" das Lichtpult dann wie es seine eigenen Fader (hier die drei Potis mit R/G/B links oben und der Dimmer bzw. Shutter Fader in der Mitte) auf deinen Scheinwerfer ausgeben muss.
Wenn du z. B. die Kanäle für die Farbmischung vertauschst und rot auf blau oder irgendwie anders anlegst, dann stimmt die Farbmischung logischerweise nicht.

Ein echtes "Farbrad" (Colorwheel) haben die LED-Scheinwerfer sowieso nicht, das wird ggf. über die schon erwähnten Makros simuliert oder aus den Grundfarben gemischt.
Leider stimmen die Anleitungen auch oft nicht mit der Realität überein, so dass ich auf diese Farbmakros erstmal nichts gebe bis ich sie getestet habe.
Bei diesen Konzeptmischpulten fehlt oft eine einfache Möglichkeit die Werte von bestimmten DMX-Kanälen "pur" auszugeben direkt über einen bestimmten Fader.
So könnte man am leichtesten überprüfen ob alles richtig angeschlossen ist.

Was ich z.B. nicht weiß ist wie der Color Chief intern arbeitet, also was er nur simuliert und was direkt ausgegeben wird als Wert.
Das könnte z. B. beim Shutter interessant sein, weil auch den gibt es in LED-Scheinwerfern nicht, sondern seine Funktion wird wieder simuliert.
Insgesamt ist noch wichtig, dass sich die Adressbereiche deiner Geräte nicht überlappen dürfen.
Da dein Flat Par ja Startadresse 10 hat und über 6 Kanäle verfügt im gewünschten Modus darf das Gerät vorher maximal bis Kanal 9 gehen (Startadresse plus Kanalanzahl) und das nächste Gerät frühestens Startadresse 16 haben.
Hättest du also mehrere deiner Scheinwerfer so würde Startadresse 10 erstmal etwas komisch anmuten, wenn man bei 1 anfängt und dann direkt weiter, also das zweite Gerät bei 7 und das dritte bei 13.
Natürlich kann man das auch frei aussuchen, wenn das Lichtpult das kann und z. B. 1, 10, 20, 30 usw. belegen.
Da ist oft der Knackpunkt weil viele dieser kleinen Pulte Adressbereiche vorgeben, z.B. 8, 16 oder 20 Kanäle pro Fixture.
Auch hier bin ich mir nicht 100% sicher, dass der Color Chief sog. Softpatch kann, also im Prinzip die komplette Unabhängigkeit der DMX-Kanäle von den Pultfunktionen. Er müsste es aber drauf haben.
Bei den üblichen Kleinstpulten wäre das so, wenn sie z.B. 16 Fader pro Fixture haben (i. d. R. 2x8 mit Umschaltung), dann müsste Gerät 1 auf 1, Gerät 2 auf 17, Gerät 3 auf 33 usw. starten.
In der Verkaufsbeschreibung steht beim Color Chief, dass jedes Fixture maximal 30 Kanäle haben darf, macht bei 8 möglichen Fixtures eben 240 Kanäle.
Hier wäre dann die Zuordnung theoretisch: Gerät 1 Kanal 1, Gerät 2 Kanal 31, Gerät 3 Kanal 61 usw..

So, ein Blick in die Anleitung des Color Chief bringt etwas Klarheit.
Tatsächlich kann das Gerät mehr oder weniger beides.
Es wird zwar vorgeschlagen, dass die Aufteilung in 30er Schritten vorgenommen wird, das kann aber auch individuell übergangen werden.
Insofern ist Startadresse 10 tatsächlich möglich, wenn man den Patch richtig macht.
Daneben sind die sehr wenigen verfügbaren Fixtures die enthalten sind aufgeführt.
Leider passt keines davon auf den Cameo Flat Par, so dass du eine individuelle Einstellung / Zuweisung der Kanäle vornehmen musst!
Das Problem ist, dass die Fixtures des Color Chief immer die Kanalfolge "Farben" / Dimmer / Shutter erwarten (was ggf. bei den Steinigke-Geräten so ist für die das Teil konzipiert wurde).
Bei deinem Gerät ist es aber anders herum, daher funktioniert die Zuordnung nicht.

Anhand der Anleitungen des Color Chief und des Flat Par sollte das aber leicht einzurichten sein. Einfach der Reihe nach die beschriebenen Schritte durchführen.
Final handelt es sich also tatsächlich nur um ein RTFM-Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
schooling
Member
Mitglied seit
21 Nov 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Vielen Dank für diese sehr ausführliche Antwort und Hilfe.
 
 

Neue Themen


Oben