[Das Experiment zum Sonntag] Auf den Spuren des Pegelunterschieds...

Da Freek

Da Freek

Staubmagnet
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
174
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
Hi Leutz!

Da mich eine Unterkiefer-OP daran gehindert hat dieses WE loszuziehen, habe ich an diesem Sonntag beschlossen herauszufinden, wieso es zu dem ominösen Pegelunterschied zwischen linkem und rechtem Kanal kommt!

Arbeitsmaterial: Technics MK5, Technics MK2, Gemini UMX7, Terratec Aureon 5.1 USB, 2 * Ortofon Concorde DJ S (sphärischer Schliff), 1* Audio Technica AT95E (HiFi-System, elliptischer Schliff), Waveeditor

Vorgehensweise: Habe verschiedene Testläufe gemacht und je 2 Minuten Audio-Material pro Messung von einer wenig gebrauchten Vinyl aufgenommen.
Dann habe ich für diese 2 Minuten jeweils den Durchschnitts-RMS-Pegel berechnen lassen und die Differenz von linkem und rechten Kanal berechnet.

Es wurde 24 Messungen mit je 2 min Dauer durchgeführt.


Testlauf 1: MK5, rechter Kanalzug am UMX7

DJS #1 Nadel #1: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +2,40 dB
DJS #1 Nadel #1: 4g Auflage - 6g Antiskating : rechter Kanal +2,15 dB
DJS #1 Nadel #1: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,51 dB
DJS #1 Nadel #1: 2g Auflage - 6g Antiskating : rechter Kanal +1,60 dB

Kontrolle:
DJS #1 Nadel #1: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +2,38 dB
DJS #1 Nadel #1: 4g Auflage - 6g Antiskating : rechter Kanal +2,11 dB
DJS #1 Nadel #1: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,56 dB
DJS #1 Nadel #1: 2g Auflage - 6g Antiskating : rechter Kanal +1,58 dB

Das Antiskating zeigte nur bei 4g Auflagegewicht einen leichten Einfluss.
Ein Auflagegewicht von 2 g verringerte die Pegeldifferenz um 0,82 dB.
Die Kontrolle zeigt, daß die Messungen auf ca. 0,05 dB genau sind.


2. Testlauf: MK5, rechter Kanalzug am UMX7

DJS #2 Nadel #2: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,58 dB
DJS #2 Nadel #2: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,22 dB

Kontrolle:
DJS #2 Nadel #2: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,57 dB
DJS #2 Nadel #2: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,23 dB

Es wurde auf das Antiskating verzichtet, da dies im vorherigen Testlauf nur einen geringen Effekt hatte. Das DJS #2 mit Nadel #2 verringerte die Pegeldifferenz bei 4 g um ca. 0,81 dB und bei 2g um ca. 0,34 dB.
Die Kontrolle legt eine Messgenauigkeit von 0,01 dB nahe.


3. Testlauf: MK5, rechter Kanalzug am UMX7

DJS #1 neue Nadel: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,68 dB
DJS #2 neue Nadel: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,69 dB

Mit der gleichen (jungfräulichen) Nadel erzielten beide DJ S Träger nahezu dieselbe Pegeldifferenz. Dies legt nahe, daß der Träger keinen Einfluss auf die Messergebnisse hatte.


4. Testlauf: MK5, rechter Kanalzug am UMX7

DJS #1 Nadel #2: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,40 dB
DJS #2 Nadel #1: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +2,31 dB

Kontrolle:
DJS #1 Nadel #2: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,39 dB
DJS #2 Nadel #1: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +2,30 dB

Dieser Testlauf zeigt, daß die Nadeln den entscheidenden Einfluß haben.


5. Testlauf: MK5, rechter Kanalzug am UMX7

DJS #1 Nadel #1: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +2,28 dB
DJS #2 Nadel #2: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,56 dB
Audio Technica AT95E: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +0,34 dB

Aus Testlauf 1 & 2:
DJS #1 Nadel #1: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +2,39 dB
DJS #2 Nadel #2: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,58 dB

Bei Träger #1 und Nadel #1 ergab sich eine Differenz von ca. 0,1 dB zwischen den Testläufen. Bei Nadel #2 und Träger #2 wurde das Erbegnis aud Testreihe 2 bestätigt.
Der Tonabnehmer von Audio-Technica auf einer Technics Headshell übertraf die Concorde-Systeme bei weitem und zeigte eine sehr gute Pegelgleichheit


6. Testlauf: MK2, linker Kanalzug am UMX7

DJS #1 Nadel #1: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +2,54 dB
DJS #2 Nadel #2: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,85 dB
Audio Technica AT95E: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +0,70 dB

Am MK2 und dem linken Kanalzug des UMX zeigte die Nadel #1 auf Träger #1 eine Pegeldifferenzzunahme von 0,26 dB, Nadel #2 auf Träger #2 eine Zunahme von 0,29 dB und der AT95E eine Zunahmen von 0,36 dB.



****************
**************** Auswertung
****************


Einfluß des Antiskatings (bei Nadel #1):
ca. 0,25 dB bei 4 g Auflagegewicht
ca. 0,05 dB bei 2 g Auflagegewicht

Einfluß des Auflagegewichts (bei Nadel #1):
ca. 0,80 dB bei Verringerung von 4 g auf 2g Auflagegewicht

Einfluß des Auflagegewichts (bei Nadel #2):
ca. 0,35 dB bei Verringerung von 4 g auf 2g Auflagegewicht

Einfluß des Nadelträgers:
0,02 bis 0,09 dB

Einfluß der Nadel:
bis zu 0,90 dB

Kombinierter Einfluß von Mechanik, Tonarm, Verkabelung und Mischpult:
ca. 0,3 dB

Einfluß des Ortofon Concorde Systems:
1,00 bis 1,50 dB

Es zeigte sich, daß die Nadel den größten Einfluß auf die Pegeldifferenz hat!
Die Ortofonsysteme für DJs sind augenscheinlich nicht auf Kanalgleichheit optimiert. Ich denke mal das wird schon seine Gründe habe, vielleicht eine bessere Rillenlage...

Wäre ja mal interessant zu erfahren, was die anderen so herausfinden ;-)

Greetz & schönen Sonntag,
DaFreek
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
guck mal, diesen wert gibt ortofon für die dj-s an:
Channel balance at 1 kHz: 2 dB
das ist genau das, was du gerade rausgefunden hast. und zusammen mit deinen ergebnissen sollte wohl jetzt jedem klar sein, dass wie ich wo anders schonmal sagte die nadel entscheident ist. (das antiskating hatte ich aber scheinbar überbewertet, wobei du die at93e nochmal auf "antiskating-anfälligkeit" überprüfen könntest)
und es sollte jetzt auch allen klar sein, dass man da bei werten von 2db und weniger (wert abhängig von der verwendeten nadel) machen kann was man will und es nicht weggehen wird.
 
Da Freek

Da Freek

Staubmagnet
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
174
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
Nabend!

So, hab jetzt noch mal einen kleinen Nachtrag zu meiner gestrigen Versuchsreihe:

++++ Antiskating-Einfluß beim Audio Technica AT95E System (elliptischer Schliff, auf original Technics Headshell) und DJ S mit eingespielter Nadel ++++

Die Versuche wurden unter den selben Rahmenbedingungen durchgeführt.
[Gemittelter RMS-Pegel von 2 Minuten identischem Audiomaterial]



Versuchsreihe #1: Technics MK5, rechter Kanalzug am Gemini UMX 7

Audio Technica AT95E: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +0,33 dB
Audio Technica AT95E: 2g Auflage - 6g Antiskating : rechter Kanal +0,20 dB

Vergleich - gestrige Versuchsreihe:
Audio Technica AT95E: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +0,34 dB

Der gestrige Versuchslauf konnte bis auf 0,01 dB Differenz reproduziert werden.
Ein Antiskating von 6 g verringerte die Pegeldifferenz um lediglich 0,13 dB



Versuchsreihe #2: Technics MK2, linker Kanalzug am Gemini UMX 7

Audio Technica AT95E: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +0,60 dB
Audio Technica AT95E: 2g Auflage - 3g Antiskating : rechter Kanal +0,50 dB

Vergleich - gestrige Versuchsreihe:
Audio Technica AT95E: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +0,70 dB

Der gestrige Versuchslauf konnte bis auf 0,1 dB Differenz reproduziert werden.
Ein Antiskating von 3 g verringerte die Pegeldifferenz um 0,10 dB


Versuchsreihe #3: Technics MK5, rechter Kanalzug am Gemini UMX 7

DJS #1 eingespielte Nadel: 4g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,39 dB
DJS #1 eingespielte Nadel: 4g Auflage - 6g Antiskating : rechter Kanal +1,33 dB

DJS #1 eingespielte Nadel: 2g Auflage - 0g Antiskating : rechter Kanal +1,56 dB
DJS #1 eingespielte Nadel: 2g Auflage - 6g Antiskating : rechter Kanal +1,13 dB

Da die neue Nadel gestern noch nicht eingespielt war, wird hier auf eine Gegenüberstellung zur gestrigen Versuchsreihe verzichtet.
Bei 4g Auflagegewicht brachte das Antikating eine Verringerung der Pegeldifferenz von 0,06 dB. Bei 2 g Auflagegewicht waren es 0,43 dB.

****************
**************** Auswertung
****************

Einfluß des Antiskatings beim AT95E:
2 g Auflagegewicht: ca. 0,10 dB

Einfluß des Antiskatings bei einer eingespielten DJ S Nadel auf Concorde Täger:
4 g Auflagegewicht: 0,06 dB
2 g Auflagegewicht: 0,43 dB

Zum Vergleich die gestrige Versuchsreihe:

Einfluß des Antiskatings bei einer 1 Jahr alten DJ S Nadel auf Concorde Täger:
4 g Auflagegewicht: ca. 0,25 dB
2 g Auflagegewicht: ca. 0,05 dB

Einfluß des Antiskating (Durchschnitt)
ca. 0,20 dB


Die Versuchsreihen zeigen, daß das Antiskating nur einen sehr geringen Effekt auf die Pegeldifferenz hat. Da der menschliche Gehörsinn erst Pegeldifferenzen ab ca. 0,5 dB wahrnehmen kann, darf der Einfluß des Antiskatings getrost vernachlässigt werden.

Falls jemandem noch eine sinnvolle Ergänzung einfällt, werde ich dies gerne nachholen ;-)

Greetz,
DaFreek
 
S

S-Forges

Well-known member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
82
Reaktionen
1
gut zu Wissen :)
nice!
 
bandit_78

bandit_78

Vinyl Junky
Mitglied seit
14 Apr 2005
Beiträge
422
Reaktionen
40
Ort
Mainz
sehr interessant...
da hat sich aber jemand mühe gemacht!
 
 
Oben