[Kopfhörer] Numark HF-125 DJ Kopfhörer, geschlossen

deejaymarc

deejaymarc

DJ Marc
Mitglied seit
5 Apr 2008
Beiträge
355
Reaktionen
6
Ort
Mainz
Hallo an alle,

nach langer Abwesenheit meinerseits gibts hier meinen zweiten Testbericht.

Numark HF-125 DJ Kopfhörer, geschlossen


Bild des neuen Modells
numark_hf125.jpg


Technische Daten (laut Musicstore):


In 7-Positionen seitenunabhängig justierbarer Kopfhörer
Großer 40 mm Mylar Lautsprecher
2 m langes, wiederstandsfähiges Kabel (einseitig)
Gepolsterte Ohrmuscheln und Bügel
Frequenzgang: 20 - 20.000 Hz
Impedanz: 32 Ohm
Gewicht: 180 Gramm
Im Internet stößt man auch bei u.a. Conrad auf die Angabe max. 350mW, leider steht auf der Numark Seite keine Angabe zur Leistung.
Auch der Schalldruck wird nirgends angegeben und laut Internetangaben schwankt der Wert zwischen 98 und 102 dB.

Extras:

Sind leider keine dabei, außer der Klinkenadapter von 3,5mm auf 6,3mm.
Was heißt: Kein Bag oder sonstiges Zubehör wie Ohrpolster, Kabel etc.
ACHTUNG: LAUT AMAZON.DE GIBT ES AUCH EINE AUSFÜHRUNG, DIE NUR EINEN 6,3MM STECKER BESITZT. Nach weiterem Googeln bin ich nun darauf gestoßen, dass es wohl eine überarbeitete Version dieser Kopfhörer gibt. Diese neue Ausführung hat anscheinend nur noch einen 6,3 Klinkenstecker.
Erkennbar ist das an dem Schriftzug "HF 125" auf den Ohrmuscheln: schwarze Schrift alte Ausführung, rote Schrift neue Ausführung


PREIS:

bei Musicstore: 9,99 €
bei Conrad: 12,95 €


Wie ich zum Kopfhörer gekommen bin:

Ich besaß einen zuerst einen HDJ-1000, bei dem mir das Gelenk gebrochen ist nach ca. 1 1/2 Jahren.
Danach habe ich mir den günstigen Sony V-500 für 55 € bei Musicstore gekauft. Der hat dann 1 Jahr gehalten.
Er ist eben falls unreparabel aus dem Gelenk gebrochen. Blöderweise ist mir dies an einem Samstag passiert gegen 17 Uhr.
An diesem Samstag hatte ich aber einen Gig abends. In der Nähe gibt's bei uns hier nur den Musik-Schmidt in Frankfurt als richtiges Musikgeschäft, der aber bereits geschlossen hatte.
Also musste ich irgendwas machen, um einen Kopfhörer zu bekommen. Ich hab im Internet erst einmal bei Musicstore und Thomann gesucht.
Ich wollte einen Kopfhörer, der zunächst einmal preiswert ist und der irgendwo in der Nähe abholbar war, um mir dann einen besseren in Ruhe zu bestellen.
Dann bin ich in der Topsellerliste beim Musicstore auf den HF-125 gestoßen.
Siehe da es war der einzige, preiswerte Kopfhörer, der im Conrad hier in der Nähe verfügbar war.
Also hab ich mir gedacht: Kauf ihn, auch wenn mich die technischen Daten nicht wirklich überzeugt, "einen Abend bekomm ich damit rum."
Als ich ihn ausprobiert habe, war ich überrascht, warum erfahrt ihr weiter unten.
In den nächsten Tagen habe ich natürlich auch mal Bewertungen und nach den wirklichen technischen Daten gegooglet, dazu später mehr.
Und inzwischen besitze ich ihn ein halbes Jahr und bin immernoch zufrieden (min. 1 Gig pro Woche).

Beschreibung, Handling und Bauweise:

Die Kopfhörer sind mit 180g extrem leicht, was ein großer Pluspunkt ist. Das Material ist haupsächlich sehr elastisches Plastik und oben am Bügel Schaumstoff umhüllt von Kunstleder (siehe Video).
Die Ohrmuscheln sind NICHT drehbar, was meines Erachtens auch ein Pluspunkt ist, denn sie können dann auch nicht an den Gelenken brechen. Jedoch ist aufgrund des elastischen Bügelmaterials trotzdem ein einohriges Vorhören möglich.
Natürlich gibt es nicht nur Pluspunkte. Der Anpressdruck ist selbst nach dem Eintragen und Benutzen sehr hoch. Das kann bei größeren Köpfen und bei langem Tragen unangenehm auf die Ohren drücken.
Das ist zum stundenlangen Musikgenuss natürlich nicht dienlich, wobei ich ihn mittlerweile auch mal dafür benutze, denn der Sound ist ok und manchmal sehr basslastig.
Die Ohrhörer selbst sind ohraufliegend und geschlossen. Sie dichten sehr gut ab, was für mich unheimlich wichtig ist, dadurch muss man nicht so laut machen.
Lautstärke ist ein weiteres Thema. Sie dichten nach außen super ab. Leider nicht umgekehrt. Die Earphones sind also nichts für Bus, Zug usw. Man hört außen fast alles. Im Club ist das egal.
Laut diversen Angaben sollen sie Maximal 350mW vertragen. Numark gibt auf der offiziellen Seite keine technischen Daten bekannt. Ich kann diese Maximalleistung nicht bestätigen. Ich denke sie liegt eher im Bereich 500-1000mW.
An einem Kopfhörerausgang eines LCD Philipsfernsehers (Volume 0-100) kratzen sie selbst bei Lautstärke hundert nicht. Dann kann man diese aber schon fast als Lautsprecher benutzen und muss sie nicht aufsetzen :-D
Auch in keinem Club (immer Pioneer Mixer) bin ich mit Ihnen nie an die Grenzen gestoßen. Klar wenn man voll aufdreht, kratzen sie am Mixer. Aber da haben selbst meine HDJ schlapp gemacht und angefangen zu kratzen.
Kabel bekommt von mir 2 Minuspunkte (wobei man auch den Preis im Auge behalten sollte). Erster Punkt ist, dass es ein gerades Kabel ist, welches 2m lang ist. Im Club ist das ein bisschen unhandlich.
Der zweite Punkt ist, dass der Klinkenstecker silber ist und nicht vergoldet (ich höre jedoch keinen Unterschied bei vergoldeten Steckern, will nur darauf hinweisen, da alle meine bisherigen Kopfhörer vergoldete Stecker hatten).
Das Kabel ist auch nicht schraubbar oder auswechselbar.
Der Sound ist, wie schon erwähnt unschlagbar in dieser Preiskategorie und kann sich locker mit Kopfhörern bis 50 Euro messen (also auch den Sony V-500).
ACHTUNG: Es ist kein HD-25, aber der kostet auch das 15-16 fache.

Ausblick:

Wie lange meine HF-125 halten kann ich noch nicht sagen, jedoch werde ich es hier berichten.
Aber wenn sie 1 Jahr halten, kann ich damit gut leben.
Das Kabel werde ich auf jeden Fall noch tauschen gegen das Spiralkabel meines V-500.
Ohrpolster bekommt man auch keine. Jedoch müssten die Polster des HD-25 laut Maß passen.
Auch das werde ich noch testen und hier bekannt geben. Dann kann man evtl. auch Velourpolster benutzen, die den Druck ein wenig kompensieren könnten.
Als Schwachstelle sehe ich im Moment den Einrastmechanismus zur Größenjustierung, denn dieser ist aus Plastik und nach häufiger Benutzung wird dieser früher oder später den Geist aufgeben.

Fazit:

Kein Kopfhörer ist das Nullplusultra. Jedoch bekommt man hier für ca. 10 Euro einen richtigen DJ Kopfhörer, der, meiner Meinung und Erfahrung nach, zumindest genauso lange hält, wie höherpreisigere Modelle.
Numark hat hier trotz des niedrigen Preises weitestgehend qualitativ hochwertig gearbeitet. Wie die das machen, keine Ahnung.
Im Musicstore steht: "TOP PREIS-/LEISTUNGSVERHÄLTNIS" und das stimmt auch.
Auch wenn es manchmal ein pisschen peinlich ist als professioneller DJ mit 10-Euro-Kopfhörern im Club zu stehen, finde ich sie gut.
Wenn jemand einen guten, aber preiswerten Backup-Kopfhörer braucht, ist dieser auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Kurzzusammenfassung:

Pro:
+sehr ansprechender PREIS!!!
+gute Isolation von Außengeräuschen
+Klang (in der Preiskategorie)
+schwenkbare, jedoch nicht drehbare Ohrmuscheln
+einseitige Kabelführung
+seitenunabhängig tragbar, sprich: jeder kann selbst entscheiden, ob das Kabel links oder rechts sein soll
+kein Gelenk und somit auch keine Sollbruchstelle^^
+sehr leicht und flexibel

Contra:
-Design ist nicht das schönste (reiner Plastikbomber)
-wackeliger Plastikeinrastmechanismus wird früher oder später zu Problemen führen
-evtl. Probleme mit den Zuleitungskabeln der Ohrmuscheln
-kein auswechselbares Kabel
-kein Spiralkabel
-keine vergoldeten Anschlüsse
-kein Zubehör (auch nicht nachkaufbar), wie Ohrpolster, verschiedene Kabelausführungen

Empfehlung:

Für Einsteiger- und Bedroomer-DJs perfekt geeignet.
Pro- und Club DJs: geeignet, jedoch sollte das jeder selbst entscheiden.

Ich benutze ihn solange er es noch macht, dann werde ich mir den HD-25 holen, jedoch einen weiteren HF-125 als Backup-Kopfhörer mitbestellen.
Ich kann den Kopfhörer weiterempfehlen, bei den ca. 10 € kann man nichts falsch machen.
Inwieweit es sich lohnt ein Spiralkabel einzulöten oder die Ohrpolster vom HD-25 zu nutzen (wenn sie denn passen), kann ich nicht sagen.
Es ist und bleibt ein preiswerter Kopfhörer, der niemals an einen HD-25 herankommt (schon gar nicht bei 10€), aber es gibt auch Leute, die ihren Corsa tunen. Trotzdem bleibt auch dieser immer ein Corsa und wird kein Porsche.

Video online!!!
Hier klicken...
 
Zuletzt bearbeitet:
deejaymarc

deejaymarc

DJ Marc
Mitglied seit
5 Apr 2008
Beiträge
355
Reaktionen
6
Ort
Mainz
Inzwischen habe ich die Maximallautstärke nochmals testen können.
Gestern im Club hab ich ihn an einen DJM-800 angeschlossen. Erst bei 8/10 (viertel nach Stellung) der Maximallautstärke des Cue Kanals fängt der Kopfhörer an unsauber zu klingen.
Ich denke auch das ist von einem 10-Euro Kopfhörer eigentlich nicht zu erwarten.
Im Club selbst reicht mir zum Vorhören die Stellung 10 vor bis 5 vor.
 
 
Oben