DENON DN-X1500 - Effekte -

Menic

Menic

ehem. DeeJay Sonic
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
127
Reaktionen
5
Ort
Troisdorf
Mahlzeit zusammen!

Ich bin wie auch noch andere hier ein stolzer Besitzer dieses genialen Pultes!

Nur stelle ich mir shcon öfters die Frage, wozu mancher Effekt dient und wie er am besten eingesetzt wird....

darunter wären:

"Delay" und ganz besonders "Trans" und "Key%"


Hoffe und denke mal, das ich nicht der einzige hier bin der sich diese Frage besonders bei den beiden zuletzt genannten Effekten stellt!

Frage ist einfach, wie und wann man Ihn am besten einsetzt oder noch besser: Was stellt ihr damit an... ?


Bis denne und besten Gruß
Mike
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.419
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Teste es aus und gut ist! Oder sollen wir dir auch noch sagen wie du mischen sollst? :rolleyes:
 
Detlev Düse

Detlev Düse

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
803
Reaktionen
37
Ort
Wiesbaden
Nutze keine Effekte!
 
Haschmann

Haschmann

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
102
Reaktionen
6
nutze keine effekte die aussage hats jez aba gewaltig gehabt!

also schau zb an delay effekt,

wenst zb ins mikro redest udn sagst COME ON PARTYPEOPLE DANCE und du legst das delay über dance dann zieht er das raus dance dance dance dance ....

und das machst einfach auch bei liedan

der Key% ist soviel ich weiß beim denon das was beim pioneer der pich shift is! (bitte korrigierts mich wenn esn icht so ist)

den Key% verwende ich wenn ich mim mikro arbeite, das macht zb deine stimme sauuu langsam dann klingst wie der teufel, oder macht sie schnell so wie wennst helium gesaugt hättest

lg
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
Haschmann schrieb:
nutze keine effekte die aussage hats jez aba gewaltig gehabt!

also schau zb an delay effekt,

wenst zb ins mikro redest udn sagst COME ON PARTYPEOPLE DANCE und du legst das delay über dance dann zieht er das raus dance dance dance dance
delay ist zu deutsch eine verzögerung.

delay bringt dir EINMALIG das signal nochmals raus.
was du demonstriertest, war echo. die version 1 ist glaub ich der loopende und der 2er ist mit leiser werdendem klang
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
ähhhhhh....

bitte kauf Dir erst gar net ein Korg Kaoss Pad .....!!!!

"Trans" und "Key%"
probier es einfach aus ????... wann und wo man einen Effekt einsetzt ... :confused: :confused: :confused:



außerdem gibt es für Denon 1500 einen extra Fragen - Thread ...
:eek: :confused: :rolleyes:
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Delay ... wiederholt nochmals (einmalig) das Eingangssignal im festgelegten Zeitabstand (meine Empfehlung: 1/2 BPM)

Trans ... formator zerhackt den Sound (à la An/Aus) - meine Empfehlung (bei Techno und schnellen Beats ganz brauchbar, wenn's die Finger die schnellen Cuts nicht mehr mitmachen): < 1/4 BPM

Key ... ist ein Pitch shift. Dabei wird die Tonhöhe verändert - meine Empfehlung: nur mit Mikro nutzen.

Nachtrag: natürlich geht Probieren über Studieren.
 
Menic

Menic

ehem. DeeJay Sonic
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
127
Reaktionen
5
Ort
Troisdorf
Danke! Da beantwortet schon all meine Fragen!

Fazit ist - wie ich hier lesen kann - das Effekte wie Key hauptsächlich im "Stimmen"-Bereich verwendet werden können und dort Sinn machen.

Da ein Club ja keine Kirmes ist, wo die Kiddies am "Break Dancer" oder wie die Dinger heisen stehen, lass ich mal die Finger davon :)!

Danke Leutz!
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
wieso nur für Stimmen ?????

selbst ist der Mann !

probieren geht über studieren ...


dreh mal den Pitch auf 100 % ----- Bass Raus und dann Effekt rein drehn .... bevor wieder das Break zu Ende ist .... mal so als Beispiel ....
 
 
Oben