erstes instrument

bumbumbass

Well-known member
Mitglied seit
17 Sep 2002
Beiträge
66
Ort
Austria
Ok, andere Frage:
Was war euer ERSTES Producer-Instrument???
Ich meine, ihr müsst ja auch mal klein angefangen haben, oder?!


Ps: Sollte ich mit der Frage vielleicht einen neuen Tread erstellen?
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
war bei mir auch der PC - zu DOS Zeiten mit verschiedenen Tracker Programmen. Irgendwann mal die Soundblaster AWE mit einiges RAM an board und einem Midi Sequenzer Programm.

JohnD.
 

bumbumbass

Well-known member
Mitglied seit
17 Sep 2002
Beiträge
66
Ort
Austria
Nun gut,
einen PC hab ich ja schon zuhause stehen. ;D D.h ich sollte mir mal als nächstes eine Sequenzer-Software zulegen.
Was könnt ihr einen Einsteiger eher empfehlen: CuBase od. Logic?
Ich hab gelesen CuBase soll einsteigerfreundlicher sein.
Und welches von den beiden ist preiswerter???
 

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Ort
Weilerswist
Zählt der Ejay auch dazu??? ;D

Also ich baue nur gelegentlich an Tracks rum, und das fast ausschließlich per Software. Habe mir jedoch letztens ein Midiman Oxygen 8 Keyboard gekauft. Ist ja eigtentlich nur indirekt Hardware.

MfG Brill
 

D.A.G.O.

IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Ort
Berlin
Also als totaler Newbi wird es für Dich bei Logic, sowie bei Cubase erstmal nicht einfach. Wenn Du vorhast mit überwiegend Hardware zu arbeiten, würd ich Dir eher Logic empfehlen. (trotz übernahme von Apple) Eine gute Hard / Software alternative ist eben Cubase. Ohne Hardware allerdings auch blöde.. Es ist halt ne Sequencersoftware.
Cubase dürfte in jedem Falle erstmal billiger sein. Das neue Logic ist ja schon unverschämt teuer find ich..
In jedem Fall empfehle ich Dir ein Tipps und Tricks Buch dazu zu kaufen. Ansonsten kommst du aus dem Fragenjungel nicht mehr raus..

greetz.. D.A.G.O.
 

bumbumbass

Well-known member
Mitglied seit
17 Sep 2002
Beiträge
66
Ort
Austria
[quote author=D.A.G.O. link=board=16;threadid=4614;start=0#42595 date=1033385193]
Also als totaler Newbi wird es für Dich bei Logic, sowie bei Cubase erstmal nicht einfach.
[/quote]

Nunja, ich sags mal so:
Ich hab einen PC daheim stehen und eine Roland D2 Groovebox.
Mit ReasonII hab ich auch schon ein paar Erfahrungen gesammelt (leider nur Demo! :'().
D.h. ich hab schon ein bisschen Ahnung von MIDI, Sequencer usw.
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
wenn man mal das konzept und den Zweck von Cubase verstanden hat, kommt man damit eigentlich gut klar. Macht aber nicht viel Sinn, wenn du kein Keyboard hast. Der Reason Sequencer ist doch schon noch ein ganz schöner Unterschied von der Optik und Bedienung...

JohnD.
 

bumbumbass

Well-known member
Mitglied seit
17 Sep 2002
Beiträge
66
Ort
Austria
Und brauch ich beim Keyboard so Schnickschnack oder reicht da einfach nur ein Klaviatur. (Ich mein wenn ich es nur für Cubase einsetze)
Ich glaub von Midiman gibts da so ein recht preiswertes teil.
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
womit sollte man denn anfangen, wenn man sein erstes Hardware-Instrument kaufen will? Ich habe so die Pläne erstmal mit einem Mischpult und Drumcomputer anzufangen. Die restlichen Instrumente lassen sich dann noch über Reason simulieren und von Cubase aus alles steuern. Macht das Sinn, oder sollte man lieber sparen, bis man sich noch mindestens einen Sequenzer leisten kann?

JohnD.
 

D.A.G.O.

IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Ort
Berlin
Klar auf den Punkt gebracht... ;)

Naja.. Also wenn Du Dich erstmal so ein wenig in die wunderbare Welt der Hardware trauen willst, sollteste Dir schon erstmal nen Mixer kaufen. Dazu dann erstmal ne gute Audiokarte mit mindestens 4 I/O. (besser gleich 8 oder mehr..)

Nen kleines Midiinterface wäre noch ganz ratsam.

Dann kannst Du anfangen Dir nen Klangerzeuger zu kaufen. Somit hätteste dann erstmal das allernötigste..
Das solltest Du Dir dann aber schon gleich alles zusammen kaufen, denn ohne das eine, nützt Dir das andere auch nichts.
Und es kommt halt immer ganz drauf an, ob Du vorhast, es nur so for fun zu machen, oder obs was ernstes werden soll.
Ist halt auch ne Geldfrage...

greetz... D.A.G.O.
 

D.A.G.O.

IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Ort
Berlin
4 I/O z.B. ne Delta 66 von M-Audio. Das ist ne gute Karte für relativ wenig Geld.

8 I/O z.B. ne Audiowerk 8 von Emagic oder eine von den Terratec Karten..

10 oder mehr I/O z.B. ne Delta 1010 oder die besagten Motu interface..

Das sind alles erstmal ganz gute Karten, für gutes Geld. ab 10 I/O wirds dann halt schon ziemlich teuer..

Mußt wissen was Du brauchst und vorallem was Du machen willst.
 

D.A.G.O.

IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Ort
Berlin
Ach ja stimmt ja.. uups.. peinlich.. Ich hatte die Ausiowerk 8 ja auch bei mir drin.

Terratec ist mit sicherheit schrott, nur so zum einstieg ganz okay.. Ist halt ne Geldfrage..
 
 
Oben