! HELP ! TreiberProblem !!!

Morris_B

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
82
Ort
Wildau bei Berlin
Ich hät da gerne mal nen Problem...

...besser gesagt ich hab eins.
Und zwar hab ich mir eine Audiokarte geleistet. Es handelt sich um eine Audioerk 8 von emagic. Bei der TreiberCD ist nur ein Treiber für Windows dabei und da ich mit Cubase arbeite brauchte ich ja ein ASIO-Treiber. Diesen habe ich mir genau wie den MME-Treiber von der HP von emagic gedownloadet. Das funktioniert auch, aber die Karte knackt Total. Also wenn jemand nen älteren oder anderen Treiber für die Audiowerk 8 oder Audiowerk 2 hat, wer das geil wenn er mir den geben könnte.
Oder noch besser jemand weiß wie ich das hinbekomme mit dem Knacken. z.B. Einstellungen in Cubase oder am Treiber in Win98 oder Win2000 selbst.

Danke jetzt schon Morris
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Ich bin zwar nicht so sehr der Treiber/PC..etc..Experte, aber dein Problem läßt evntl. drauf schließen, dass sich andere Komponenten/Treiber im Rechner störend auswirken – vielleicht hat plötzlich ein anderer „Task“ im Rechner Systempriorität, so dass es kurzzeitig zu Aussetzern in der Audiokarte kommt. Eine Andere Möglichkeit wäre vielleicht eine zu niedrig eingestellte Latenzzeit...Daten können nicht schnell genug nachgeschaufelt werden.
Lösungen:
1.      Audiowerk sollte im obersten PCI- Slot stecken...alles andere..darunter
2.      Neueste Treiber an den start bringen (hast du wohl schon)
3.      Mit der Latenzzeit rumspielen...vielleicht bringt es was
4.      alle anderen Komponenten, die nicht unmittelbar mit Musik zu tun haben radikal deinstallieren/deaktivieren: Drucker, Modem, ISDN-Karte, USB-Unterstützung, Grafikbeschleuniger, zusätzliche Billig-Soundkarten ->alles wech
5.      Alle Programme die im Hintergrund laufen -> raus : Screensaver, ICQ, Virenchecker, Firewall, Downloadmanager, etc..
Wenn das nichts hilft dann Format c: und ein sauberes System bauen, oder erst mal eine vernümpftige Musik-Partition erstellen.
Das sind so die Maßnahmen, die ich schon des öfteren bei meinem Musik-Rechner ergriffen habe, und oft zum Erfolg führten...aber wie gesagt..hab da nicht so die Ahnung, vielleicht hat jemand bessere Vorschläge..z.B. : iq2047.- bei dem knackt es ja auch ab und zu ;)
Notfalls..zieh dir ne logic-demo und schau mal ob´s da auch knackt – aber eigentlich ist die audiowerk8 eine bewerte karte die unter unterschiedlichsten Software-Bedingungen laufen müßte
 

Morris_B

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
82
Ort
Wildau bei Berlin
Mit der Latenzzeit hab ich schon brobiert, genau wie Win-Neuinstallation. Alles andere probier ich mal.

thanks Morris
 
G

Gast30

Guest
versuch mal die buffer im in cubase "audioeinstellungen" zu erhöhen....oder im asiomultimediasetup von steinberg die buffer zu erhöhen. müsste abhilfe schaffen.....
 

Morris_B

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
82
Ort
Wildau bei Berlin
Das Mainboard ist neu und daran liegt es nicht.
Hab es geschafft das sie in Win98 nicht mehr knackt, weil nen älteren Treiber bekommen habe, aber die Karte ist halt eher Logic tauglich als Cubase.
 

D.A.G.O.

IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Ort
Berlin
FALSCHE AUSSAGE..... :eek:

Die Karte knackt in Win 2000 nicht mehr. Dafür verschlingt sie aber locker 30% Prozessorleistung. In Win 98 knacken jeweils immer nur die linken Kanäle. Kotz...

greetz...   D.A.G.O.
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
@dago: nur ma kurz ... hört sich ja doch echt gefährlich an, mit der audiowerk ... glaube ick nehm doch lieber die delta66. die hat sich ja offensichtlich bewährt und macht nich solche probleme.
 

the_dancer

Active member
Mitglied seit
11 Okt 2001
Beiträge
29
ich haette da gerne mal ein problem

geniale eroeffnung...



nix fuer ungut und back to topic

maik
 

D.A.G.O.

IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Ort
Berlin
@ Bruce...

Das ist nur ein Treiberproblem oder eine falsche Einstellung..
Wahrscheinlich sind wir echt zu blöde eine Audiokarte vernünftig zu installieren. *schäm*
TIP: Kauf dir die Delta 44!! Matze hat die auch und ist damit voll zufrieden. Ich hab die Delta 66 auch noch hier rumzuliegen und muß sagen: Echt gute Karte..

greetz...  D.A.G.O.
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Ort
H
TreiberProblem !!! [m-audio delta 1010]

...und wie schon so oft gab es schon einen thread mit passendem topic, sehr schön. :)

Folgendes, ich hatte ja Probleme mit meinem contest-set.
Gut, dachte zuerst an eigene Blödheit, (98% aller Auslöser von Computerproblemen sind vor dem Bildschirm zu finden usw.), aber nachdem mir Interface und sATA-Controller völligst ausgestiegen sind musste es doch nen Hardware- oder Treiberproblem sein.
Platten laufen wieder aber die Delta ist zu keiner weiteren (brauchbaren) mitarbeit zu überreden, Sound knackst und übersteuert wie line am phono-in.
Gut, installieren wir die Karte halt mal komplett neu und genau da ist das Problem, ich bekomme die alten Treiber einfach nicht deinstalliert.
Aus dem System geschmissen, alle Registryeinträge gekillt, dlls von Hand gelöscht - Rechner läd weiterhin das control-panel und damit den bzw. die Treiber.
Eine Neuinstallation ist zwar möglich, dann allerdings immer nur als "zusätzliches" interface, der alte ****** bleibt. Oo

Ich bin was Computer angeht nicht mehr top-up-to-date aber sicherlich auch nicht doof und weiß nicht was ich noch großartig machen könnte ohne den Rechner neu aufzusetzen, jemand nen Tipp?!?
 

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Ort
Berlin
Das kenne ich von meiner 1010lt unter XP.
Bei der Aufnahme auf die erst kürzlich eingebaute SATA-Platte kracht es nach ca 20 Sekunden tierisch. Völlig unabhängig von allen Einstellungen.
Ich nehme jetzt wieder auf eine der alten IDE-Platten auf (die ich auf die SATA-Platte freigeschaufelt habe) und da geht es. Keine Ahnung warum.
Hast Du das alte Controlpanel mal per Software entfernen aus dem System geschmissen? Treiber manuell gelöscht?

Grüße, A
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Ort
H
Von oben nach unten. :p
Zuerst über SW-deinstallieren, dann über die Systemsteuerung deinstalliert, danach per Hand gelöscht, anschließend mögliche registry-Einträge, diese dann noch von mehreren Programmen nach ungenutzten Einträgen scannen und entfernen lassen.

Bis zu dem Ausstieg lief ja alles einwandfrei, am System hab ich bis dahin nichts geändert. :confused:
 

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Ort
Berlin
Da bin ich auch überfragt.
Hast Du eine andere (eventuell externe) HD auf die Du probeweise mal aufnehmen könntest? Ich hab bei mir den SATA-Raid-Treiber im Verdacht.
Aber bei mir lief es noch nie, bei Dir ja vorher schon. Festplatten-Controller hinüber?
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Ort
H
Das der größte Witz, da hab ich überhaupt nichts dran gemacht.
Paar Mal Rechner neu gestartet, Bios aufgerufen, irgendwann waren die Platten wieder im Bios zu finden - Fall gelöst. :rolleyes:

Das Problem besteht natürlich auch bei der Ausgabe von bereits aufgenommenem oder z.B iNet-Radio, der reaktivierte onboard-chip liefert für seine Verhältnisse guten sound, Ausgabegeräte sind damit also außen vor.
Werd mal zusehen das ich die Karte morgen testweise bei meinem Vater installiere um Karte und breakoutbox als Fehler ausschließen zu können.
 
 
Oben