Ich will aufrüsten, was habe ich verpasst?


A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
351
Reaktionen
84
Es reicht schon aus wenn der Pegel nur 2-3db leiser oder lauter ist und schon ist jeder vergleich nichtig...
Das hab ich auf der SAE in Köln sehr schnell gerlent, was kleine Pegel unterschieden schon ausmachen können.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.040
Reaktionen
508
Ort
Oberhausen
Ich habe einen Forenbeitrag gefunden, wo ein DJ 7 oder 8 verschiedene Mixer mit der gleichen Platte, der gleichen Nadel und dem gleichen Plattenspieler getestet hatte, da war auch ein S11 dabei und ein Rane 72 und der Rane klang wirklich besser. Aber bevor ich 1500€ in den Wind blase, gehe ich natürlich testen :)
Sofern keine Referenz als Preamp vorhanden ist, macht so ein Vergleich wenig Sinn.

Ich habe mal den DJM800 und den Xone92 auf diesem Weg verglichen. Der DJM800 klingt wärmer als der Xone92. Der Xone klingt schon mehr in Richtung synthetisch. Beide sind aber von der Referenz entfernt. Diese lag irgendwo in der Mitte.

Das einzigste was halt ist ältere vinyls sind leiser als aktuelle pressungen.
Ältere Vinyls haben eine höhere Dynamik als aktuelle Vinyls. Deshalb sind sie leiser.
Es gibt aber Vinyls die klingen schon vom werk ab shit, weil das mixing bzw. vinyl mastering shit gemacht worden ist.
Da klingt die CD Version auch nicht besser.
So etwas passiert oft dann, wenn man meint, dass man selber abmischen kann. Das hat schon einen Sinn, warum manche das studieren.
 
J
ja-ki
Member
Mitglied seit
14 Aug 2021
Beiträge
18
Reaktionen
3
Sofern keine Referenz als Preamp vorhanden ist, macht so ein Vergleich wenig Sinn.

Ich habe mal den DJM800 und den Xone92 auf diesem Weg verglichen. Der DJM800 klingt wärmer als der Xone92. Der Xone klingt schon mehr in Richtung synthetisch. Beide sind aber von der Referenz entfernt. Diese lag irgendwo in der Mitte.


Ältere Vinyls haben eine höhere Dynamik als aktuelle Vinyls. Deshalb sind sie leiser.

Da klingt die CD Version auch nicht besser.
So etwas passiert oft dann, wenn man meint, dass man selber abmischen kann. Das hat schon einen Sinn, warum manche das studieren.

Ich hab hier eine Pressung von Seba - Jungle Music (sogar zwei mal gekauft), wo sie das digitale release einfach direkt auf die Platte pressen wollten. Die Platte ist nahezu unspielbar....Ist aber eine absolute Ausnahme, die meisten Platten die ich habe, haben mehr Dynamik und weniger Verzerrung als die digitalen Pendants.
 
Technoid-Freak
Technoid-Freak
So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
2.035
Reaktionen
115
Ort
suburbs of Kiel
Hallo!

Ich habe hier zuhause einen Rane TTM56S, zwei Plattenspieler mit Shure M55E und ein Traktor A6.
Das Traktor habe ich mir vor 6 Jahren gekauft, zwei mal benutzt und wieder abgesteckt, weil mir die Klangqualität nicht gefallen hat und es meine Platten ziemlich schlecht gewandelt hat (selbst im Thru Modus gab es eine AD/DA Wandlung)
Nun habe ich meine Plattensammlung wiederentdeckt und lege wieder vermehrt auf und mich reizt ein DVS wieder sehr also fing ich an zu recherchieren. Ich würde gerne meinen Rane TTM56S und das Traktor verkaufen und mir dafür einen neueren Mixer kaufen, nur weiß ich überhaupt gar nicht, wo ich anfangen soll mich schlau zu lesen. Ich hätte wahnsinnig gerne LP und HP Filter pro Kanal, einen Looper, ein paar Effekte (Echo bzw. Delay!), eben die Möglichkeit Serato oder dergleichen zu steuern (hier muss ich auch noch schauen, was am besten zu mir passt) und ich hätte gerne mindestens einen so guten Crossfader wie den des Ranes, da ich gelegentlich ein bisschen scratche und cutte.
Ich habe vor vielen vielen Jahren mal an einem Ecler Evo 5 gestanden und fand es ebenfalls sehr genial, die Frequenzen der einzelnen EQ Bänder einstellen zu können, wenn es so etwas heute noch gibt, wäre das ebenfalls toll.
Zwei Kanäle würden mir reichen, schätze ich, da ich eh nur zwei Plattenspieler besitze.
Je nachdem, was die Kombo aus meinem jetzigen Rane Mixer und dem Traktor ergibt, würde ich noch einige Hundert Euro drauflegen und mir etwas neues, aber gerne auch etwas gebrauchtes holen.
Class Compliant USB Audiokarte ist ein Muss.
Was sind eure Empfehlungen?

Liebe Grüße und vielen Dank!
Da Du noch mit Shure-Systemen spielst: Hat Du Dich dies bzgl mit ersatznadeln ein gedeckt oder benutzt Du schon ein replica-Stylus? Was hochwertige 2-Kanäler an betrifft ist der Markt wirklich rar geworden - Gehen auch die gängigen 4-Kanäler?
 
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.237
Reaktionen
224
Ort
karlsruhe
Ich benutze ja eine ähnliche Kombo wie du(TTM56s NI a10 Traktor)
Hast du schon mal probiert dein Phonosignal mit Y-Kabeln aufzusplitten und so direkt in die Phono Kanäle vom Mixer und zur Soundkarte zu gehen
So mach ich das und hab richtig guten Klang von Vinyl und DVS und kann direkt am Mixer umschalten
Für die Steuerung von Traktor hab ich noch einen X1
Einziger Nachteil ist das man das FX Zeug nicht mit den Vinyls nutzen kann aber das stört mich persönlich wenig
 
J
ja-ki
Member
Mitglied seit
14 Aug 2021
Beiträge
18
Reaktionen
3
Ich benutze ja eine ähnliche Kombo wie du(TTM56s NI a10 Traktor)
Hast du schon mal probiert dein Phonosignal mit Y-Kabeln aufzusplitten und so direkt in die Phono Kanäle vom Mixer und zur Soundkarte zu gehen
So mach ich das und hab richtig guten Klang von Vinyl und DVS und kann direkt am Mixer umschalten
Für die Steuerung von Traktor hab ich noch einen X1
Einziger Nachteil ist das man das FX Zeug nicht mit den Vinyls nutzen kann aber das stört mich persönlich wenig

Jap hatte ich mir auch mal überlegt, und momentan, zum testen, habe ich das System auch wieder klassisch aufgebaut (also ins Traktor rein!). Ich hätte eben gerne die Effekte und vorallem ein LPF HPF im Mixer, daher würde ich auch gerne aufrüsten, auch abseits von DVS. Echo und eben Filter hätte ich gerne (und das DVS natürlich auch, habe gestern mal wieder etwas Musik eingekauft).
 
J
ja-ki
Member
Mitglied seit
14 Aug 2021
Beiträge
18
Reaktionen
3
Da Du noch mit Shure-Systemen spielst: Hat Du Dich dies bzgl mit ersatznadeln ein gedeckt oder benutzt Du schon ein replica-Stylus? Was hochwertige 2-Kanäler an betrifft ist der Markt wirklich rar geworden - Gehen auch die gängigen 4-Kanäler?

Ich habe kurz vor der Ankündigung noch ein paar M44G nadeln (also N44G) gekauft, die noch verpackt rumliegen. Habe mir aber Replicanadeln gekauft, für die M55E. Sind elliptisch, laufen momentan mit 1,8g Auflagekraft und ich muss sagen: Nie wieder M44G... Der Klang ist wirklich nochmal eine Ecke feiner und gerade bei 33rpm sind selbst bei Alben, die 5 Tracks pro Seite haben, gerade die letzten Tracks wirklich noch schön aufgelöst. Auch bei den 1-2 Track Seiten nimmt die Qualität zum inneren der Schallplatte nicht hörbar ab. (edit: Ich hatte mir mitte 2000er M44G gekauft und die vor ein paar Jahren mit M55E bestückt, die M55E halten sogar länger, als die M44er)
Ja ein 4 Kanal Mixer wäre auch cool. Es gab doch auch Mal einen Rane 68/64, oder? Der hat aber scheinbar keinen Nachfolger bekommen
Da Du noch mit Shure-Systemen spielst: Hat Du Dich dies bzgl mit ersatznadeln ein gedeckt oder benutzt Du schon ein replica-Stylus? Was hochwertige 2-Kanäler an betrifft ist der Markt wirklich rar geworden - Gehen auch die gängigen 4-Kanäler?
 
Zuletzt bearbeitet:
Technoid-Freak
Technoid-Freak
So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
2.035
Reaktionen
115
Ort
suburbs of Kiel
Ich würde den Tip von Metroplex bzgl der Preamps mit nehmen und mir je, welcher Mixer Dir mehr liegt / bezahlbar ist um setzen. So gut wie früher wird leider vieles in sachen Hardware zur Zeit nicht werden - Oder es bleibt finanziell nicht realisierbar. Da würde man sonst wahrscheinlich locker die 2000 € grenze sprengen.
 
 

Neue Themen


Oben