Mehrkanalmixer?!

S

Sorehead

Well-known member
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
65
Reaktionen
2
Ort
Nienburg
Hallo!

Ich habe mich jetzt recht lange mit der Suchfunktion und den entsprechenden Threads auseinadergesetzt, aber ich bin zu keinem Ergebnis gekommen.

Szenario ist folgendes: Ich bin Party-"DJ", also auf ABI-Parties, Geburtstagen usw. Zu diesem Zweck habe ich mir bisher immer eine komplette Anlage gemietet. MIt der Zeit wollte ich aber zumindest nen eigenen Mixer und CD-Player haben, denn die werden vom Verleihen auch nicht besser.

Ich hatte fast immer ein Behringer DX1000. Von der Funktionalität her, bietet es alles was ich brauche, aber den Klang fand ihc schon immer, naja nicht sehr gut...
Auf jeden Fall will ich was eigenes, es darf aber auch nicht zu teuer sein, also bei 400,- ist absolute Obergrenze, ansonsten muss ich an den CD-Playern sparen..
Was gibt es denn an Mixern "in der unteren Preiskategorie" die prinzipiell folgende Funktionalitäten bieten:
min. 4 Stereoeingänge, 1-2 MIC-Eingänge, EQs pro Kanal, symm. Ausgänge, schön wären Aussteuerungsanzeige pro Kanal, 19" (oder entsprechend umbaubar), lange Linefader mit großzügiger Faderkurve (ich kann nix mit 100mm Weg anfangen wenn auf den letzten 20mm von 0->100 geht) und wichtig "verhältnismäßig-also preislich bezogen-" guter Klang

Wie Ihr Euch mit Sicherheit denken könnt, bin ich nicht der Typus, der konsequent mixt, ist bei Oldies und Konsorten auch eher schwer..
Ich arbeite halt viel mit den Linefadern..
Wie gesagt, im Prinzip das DX1000 in gut :)

Kurze info zur PA: Palmer 2200LX-4 Amp, 2xCervin Vega 18" Horn-Sub, 2x Yamaha S-115 als Top

Vielen Dank im voraus
 
S

Sorehead

Well-known member
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
65
Reaktionen
2
Ort
Nienburg
Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber so ganz ist es das doch nicht.

Das Ecler soll doch so ne verdammt kurze Faderkurve haben, dann soll es laut Homepage nur einen XLR-Mic Eingang haben. Naja Pegel pro Kanal fehlt halt auch. Aber ich schaus mir trotzdem mal an.

Das Vestax ist raus. Mir nützt kein Mischpult, wenn ich erst die Eingänge umschalten muss während des Betriebs.

Denon leider keine Pegel pro Kanal, keine XLR-Mic, ansonsten höre ich es mir trotzdem an.

Tascam hat leider auch keine Pegelanzeige, und so verdammt kurze LineFader, hoffentlich ist die Kurve vernünftig....

Hmm, ich glaube das was ich will gibts nicht, zumindest nicht für den Preis.
Ich brauche prinzipiell keinen Crossfader, die Linefader dürfen aber auch nicht so weich sein, dass ich einmal anpuste -aus versehen- und zack ist der oben. Da ich zudem mit so wenig wie möglich Adaptern arbeite, hätte ich gern XLR für MIC, zumindest für eins. Im Prinzip bieten Tascam und Denon schon einen Großteil, aber die kurzen Linefader machen mir Sorgen. Das Ecler ist da schon geeigneter, soll aber trotz der langen Fader nen kurzen Weg haben - ich teste das demnächst mal..

Hat noch jemand irgendwelche Ideen??

Hehe, wenns nicht so teuer wäre, würd ich das Allen& Heath XONE464 nehmen.. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
1K
bossa
bossa
KamilPelo
Antworten
15
Aufrufe
1K
skyhigh
S
M
Antworten
44
Aufrufe
6K
marcee
M
J
Antworten
29
Aufrufe
3K
audio_anarchy
audio_anarchy
 
Oben