....mein 2. und letzter Clubabend als Resident!


audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.250
Reaktionen
232
Ort
karlsruhe
was liest dein läppi aus einer leer-cd:p:p
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Die Geschichte aus dem 1. Post würde mich genau so wurmen, kenne ich so ähnlich...
Für mich klingt das eher nach einem Beschallungs Problem. 2 verschiedene Areas im Lokal.
Schlag dem Chef doch mal vor, dass er oben seine MP3 CD für die älteren spielen soll und du unten den ganzen Abend auflegst wie Du willst, evtl dann nen tacken leiser damit's oben nicht so durchdrückt.
Dazu braucht er evtl noch ne Anlage oder man kann evtl nen mono-Split machen.
Hab keine Ahung ob das bei der Location möglich ist, aber vorschlagen kannst es ihm ja mal, damit hält er mehr Gäste in seinem Lokal und alle sollten Glücklich sein! Als nächstes kommt dann der Weltfrieden :D
 
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.250
Reaktionen
232
Ort
karlsruhe
@ralle

mein läppi hat eh kein optisches laufwerk und keinen freien usb-port da kann mir keiner mit was kommen
 
wizzzo
wizzzo
Miami Popper
Mitglied seit
2 Sep 2007
Beiträge
2.669
Reaktionen
15
2. anlage...möglich bestimmt. Aber die Art von VA wird nie eine hinstellen, da kostet Geld...

Zum Thema Verträge usw...

So wie ich das Nachtleben als DJ kenne (natürlich nicht so lange wie Herr Mälzzer^^) ist das eh mehr Rumgefuchse, als ehrlihce Abmachungen, da wird versucht zu schieben, abzuziehen und was weiss ich alles....
 
Mike Litoris
Mike Litoris
..smac Mike Lit up!
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
1.314
Reaktionen
21
Ort
Nordhorn
Naja...mir isses mitttlerweile egal, wie ich rausbekommen habe, hat es kein dj länger als 5 VAs dort ausgehalten aus genau dem selben Grund.... Ich denke, wenn der Betreiber sein Musikkonzept nich grundlegend ändert, dann fährt er das Ding voll vor die Wand
 
G
Gast25944
Guest
Naja...mir isses mitttlerweile egal, wie ich rausbekommen habe, hat es kein dj länger als 5 VAs dort ausgehalten aus genau dem selben Grund.... Ich denke, wenn der Betreiber sein Musikkonzept nich grundlegend ändert, dann fährt er das Ding voll vor die Wand

Dann wunderts mich doch sehr, dass er nicht schaltet.
Es sollte einem doch spätestens nach dem 3. DJ komisch vorkommen ...

Aber dann muss er halt dicht machen.
Dann ist wenigstens Platz für nen besseren Schuppen da! :D
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Hungrig bleiben!

Hingehen und drüber reden.
Interesse zeigen, sag ihm was du denkst.
Nur so habe ich Jobs bekommen. Schmollen bringt nix.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.072
Reaktionen
517
Ort
Oberhausen
Das wäre im Falle, dass es ein Vertrag gibt, Vertragsbruch und kann zur Konventionalstrafe führen. Da die meisten aber keine bis gar keine Ahnung haben, können die hier natürlich den geilen raushängen lassen. Legen ja eh nur zu hause und bei Freunden auf. Da kann man das natürlich machen, aber bei einer offiziellen Buchung kannste nicht einfach gehen, es seie denn, der VA hält den Vertrag in irgendeiner Form nicht. Ihr seid alle keine Star-DJ's die sich sowas leisten können! Ihr seid kleine niemande die gerne den großen machen. So seh ich das;)
Den Beitrag könnte ich geschrieben haben.
1+
 
Mike Litoris
Mike Litoris
..smac Mike Lit up!
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
1.314
Reaktionen
21
Ort
Nordhorn
Hungrig bleiben!

Hingehen und drüber reden.
Interesse zeigen, sag ihm was du denkst.
Nur so habe ich Jobs bekommen. Schmollen bringt nix.

Wir haben ja drüber geredet und er hat seine Meinung und ist von seinem Musikkonzept überzeugt. Der Mann ist Italiener, da kommste nich zwischen und der will auch nicht diskutieren.:D
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Naja ich habe in meinem Vertrag stehen:

§8 Die künstlerische Gestaltung der Darbietung bleibt dem Künstler vorbehalten.

Generelle Bitten sind ok, alles andere wird nicht akzeptiert.
Gleiches gilt beim fehlen wichtiger Geräte.
Und ich bin bestimmt kein super bekannter Top DJ.

Das gehört für mich aber, wie das erwähnte hungrig bleiben zu einem prof. Auftritt dazu. Ich hätte zB während des Gespräches gefragt ob er einen Mitschnitt eines Abends hat der ihm gefalle hat und oder nach Aufteilung des Sounds gefragt. etc.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.072
Reaktionen
517
Ort
Oberhausen
Wir haben ja drüber geredet und er hat seine Meinung und ist von seinem Musikkonzept überzeugt. Der Mann ist Italiener, da kommste nich zwischen und der will auch nicht diskutieren.:D
So sind die nunmal.

Wir kannte auch mal einen Italiener, der ein gut gehendes Restaurant hatte. Da er seiner Frau einen guten Gefallen tun wollte, hat er seinen Außenbereich, der an das Restaurant grenzt, zur Tanzschule umfunktioniert. War natürlich geil, Drinnen aßen die Leute und schauten dann auf die Tanzfläche, wo Unterricht war. In Ruhe essen konnte man seitdem vergessen.
Vier Monate später war das Restaurant und seine Minitanzschule geschlossen.

Das Interessante war, dass wir ihm alle von der Idee abgeraten haben, aber wer nicht hören will, der muss halt fühlen.
 
Mike Litoris
Mike Litoris
..smac Mike Lit up!
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
1.314
Reaktionen
21
Ort
Nordhorn
Ich denke auch, dass der Mann auf grund seines Alters einfach nicht mehr up to date ist, was Musik angeht und er gar nich merkt, dass im Club niemand seinen Shice hören will... Naja es gibt noch andere Clubs...
 
StefanM.
StefanM.
...irgendwie anders!
Mitglied seit
2 Feb 2010
Beiträge
522
Reaktionen
0
Ort
Soest
Ich denke auch, dass der Mann auf grund seines Alters einfach nicht mehr up to date ist, was Musik angeht und er gar nich merkt, dass im Club niemand seinen Shice hören will...

Ich denke mal ein Clubbetreiber möchte Geld aus seiner Location schlagen.
Was für Musik gespielt wird sollte ihm eigentlich egal sein, solange die Kasse gefüllt ist.

Aber meiner Meinung nach grenzt sowas an Größenwahn!
Der hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.
Ein DJ ist dafür da, den Abend anzuheizen und der Location das Geld einzubringen. Ohne Musik => Nix saufen...
Der ein oder andere Betreiber sollte sich dazu mal Wikipedia angucken.

Naja, kopf hoch und nen ordentlichen Club finden. :)
Viel Glück.
 
C-Flip
C-Flip
MNML-DJ
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
605
Reaktionen
0
Ort
Bamberg
Ich denke mal ein Clubbetreiber möchte Geld aus seiner Location schlagen.
Was für Musik gespielt wird sollte ihm eigentlich egal sein, solange die Kasse gefüllt ist.

.

Kommt aufs Konzept drauf an. Aber in diesem Fall scheint es soetwas nicht zu geben.
 
Danny Who
Danny Who
Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
Was ist heute ein DJ?

was für ne dämliche frage. hat überhaupt nix mit dem thema zu tun. der dj macht die musik und gut ist. der VA wollte diese definition hier brechen. zack isser mit krachen gegangen den abend.

Gleiches gilt beim fehlen wichtiger Geräte.
Und ich bin bestimmt kein super bekannter Top DJ.

snaip braucht immer n bozak, mindestens nen urei :D
 
Mike Litoris
Mike Litoris
..smac Mike Lit up!
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
1.314
Reaktionen
21
Ort
Nordhorn
Jetzt hab ich vorhin mit den beiden Neuen djs telefoniert die am Samstag immer auflegen sollen...Genau das Gleiche wie bei mir, allerdings müssen die auch noch ein 2. Mal ran :D
 
D
Dave Kandis
Well-known member
Mitglied seit
17 Mrz 2010
Beiträge
706
Reaktionen
0
Moin Kollegen,

ich berichte mal :)

Vor 3 Wochen bekomme ich einen Anruf, ob ich interessiert wäre, in einem kleinen Club aufzulegen. Na Klar dachte ich mir. Hingefahren (40km) und den Betreiber nebst Geschäftsführerin kennengelernt. Er 64 sie 28.
Der Club befindet sich im Keller und oben drüber ein stylisches Cafe bzw. Bar.
Musikrichtung sollte eine Mischung aus "junge leute" Musik (Lady Gaga etc.), House, Black und Funk sein. Kein Problem dachte ich mir, schliesslich bringe ich ein klein wenig Cluberfahrung mit und 10 Jahre bin ich schon Mobil unterwegs und habe so ziemlich alles an Stilrichtungen in meinem Reportoire.
Da es sich bei dem Laden um einen Altbau handelt, besteht das Problem, dass mit Dämmung gespart wurde und der Bass extrem nach oben dröhnt. Deshalb, Bass runter aber dafür laut (so die Anweisung).
Da viel Durchgangsverkehr zwischen Club und Bar herrscht, sollte die Musik von unten auch oben an der Bar laufen (natürlich dann in leiserer Form). Und damit fing das Problem an:

Betreiber sagt:
Erst für junge Leute, dann ab 1:30 Uhr langsam für ältere. Er hat mir sogar eine mp3 CD gegeben mit Tracks, die auf jeden Fall gespielt werden sollen, da das genau das ist, was die Leute hören wollen (so sagte er).

Ok.
Tanzfläche Rappelvoll bei Lady Gaga, We no speak Americano und das ganze Charts Zeugs halt... Die Party war im vollen Gange und zwar richtig.
Dann kurz vor 2 klopft mir einer auf die Schulter und sagt, dass oben nur ältere Leute sitzen und die möchten gerne Musik von seiner Ach so tollen CD. Ok, er ist der Chef und er ließ mir auch keinen Diskussionsspielraum, also langsam umgeswitcht auf seine Lieder.....

Was soll ich sagen, ich hab noch nie so schnell einen Club leer werden sehen.... Die Leute waren angepisst ohne Ende..... naja oben waren alle zufrieden.:mad:

Dann grad Feierabend gemacht und mich mit ihm noch eben zusammen gesetzt und abgerechnet, da sagt er zu mir, dass ich alles falsch gemacht habe und meine Musik total Mist war und niemand dazu tanzen könnte.... Ich musste mich wirklich zusammen reißen, dass ich nicht laut loslache weil ich ja gesehen habe wie voll der Floor war und wie die Leute abgefeiert haben...
Und dann sagte er noch, wenn er mich weiter beschäftigen würde, dann wäre er in 2 Wochen pleite.... das war dann zu viel und ich bin gegangen....


Ich habe noch nie eine so offensichtlich lächerliche Situation erlebt!

So jetzt gehts mir besser :)



Jajajaja, die Chefs die immer alles besser wissen. Das kenne ich leider viel zu gut. Habe selber in einer Bar 5 Monate unter so einem Chef gearbeitet. 5 Monate habe ich das Ganze aus Geldgründen mitgemacht und dann habe ich aufgehört, weil mein Chef dann nicht mal zufrieden war, als ich "seine" Musik gespielt habe.

Verstehe sehr gut, wenn du frustrierst bist.

In Zukunft werde ich nirgendwo mehr arbeiten, wo mir ständig in mein Programm geredet wird. Für so etwas braucht man auch keinen Dj, dafür reicht ein CD Player.

Das solltest du in Zukunft auch so handhaben. ;)
 
Dj_Que
Dj_Que
Well-known member
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
368
Reaktionen
6
Solche Chefs kenne ich ebenfalls viel zu gut, jedoch nicht so krass wie bei dir. Lege hier auch in nem kleinen laden regelmäßig auf, jedoch nicht immer mit Begeisterung. Oft kommt es vor das der chef zu mir (oder auch zu dem zweiten dj der an dem Abend auflegt) kommt und dann solche Sprüche ablässt wie "das lied passt jetzt gar nicht, spiel das nicht mehr" oder "spiel jetzt das und das..". Das krasseste war dann als er zu einem dj Kollegen gesagt hat "du benimmst dich komisch, mach nicht solche gesten", nur weil er die crowd etwas aufgeheizt hat. Ich finde so was einfach nur krass. Der Dj sollte nicht nur gute Musik spielen sondern auch in einer gewissen Weise Kontakt mit seinem Publikum haben, und dazu gehören eben gewisse Gesten dazu! Ich hasse es wenn ein sich dj von seinem publikum isoliet und nur sein ding durchzieht...Daher kann ich den Kollegen auch sehr gut verstehen das er kein Bock mehr auf den Laden hatte und gegangen ist..
 
benmuetsch
benmuetsch
Well-known member
Mitglied seit
12 Jul 2006
Beiträge
1.732
Reaktionen
72
Ort
Stuttgart City
Ganz genau! Denn:



Das wäre im Falle, dass es ein Vertrag gibt, Vertragsbruch und kann zur Konventionalstrafe führen. Da die meisten aber keine bis gar keine Ahnung haben, können die hier natürlich den geilen raushängen lassen. Legen ja eh nur zu hause und bei Freunden auf. Da kann man das natürlich machen, aber bei einer offiziellen Buchung kannste nicht einfach gehen, es seie denn, der VA hält den Vertrag in irgendeiner Form nicht. Ihr seid alle keine Star-DJ's die sich sowas leisten können! Ihr seid kleine niemande die gerne den großen machen. So seh ich das;)


Mit etwas Analogie könnte man eine Verfehlung durch groben Undanks in Betracht ziehen. :d
 
S
silvo
Well-known member
Mitglied seit
30 Jan 2010
Beiträge
504
Reaktionen
0
Ort
Mainz
OK, ich versuchs nochmal;
Was ist heute ein DJ?
Ich finde das hat sehr was mit dem Thema zu tun...
Ist ein DJ Jemand, der einfach das auflegt was verlangt wird (z. B. vom Club besitzer)?
Ist DJ Jemand der "sein" Style hat, und die Freiheit hat, usw.
Wie sieht Ihr das?
Oder was seid Ihr??
LG
silvo

PS Ich habe gelernt: Es gibt keine blöden Fragen; nur blöde Antworten.
 
Mike Litoris
Mike Litoris
..smac Mike Lit up!
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
1.314
Reaktionen
21
Ort
Nordhorn
Ein Dj ist der, der mit seinem Gespür für die richtige Musik im richtigen Moment für gute Stimmung sorgt!
Und das wurde mir untersagt....
 
 

Neue Themen


Oben