Mein Setup VDJ + Laptop +ESI +?


Postworld
Postworld
la la la I can`t hear you
Mitglied seit
8 Mrz 2007
Beiträge
34
Reaktionen
1
Ort
45
Tag zusammen, das mein erster eigener Beitrag..hoffe der is ok so :)

Inhalt:
Also ich habe bzw. bekomme diesen Monat meinen "neuen" Laptop, ist gebraucht und wird dann nur zum Musie machn und rum studieren genutzt werden..Ich teile den Beitrag in einzelne Bereiche auf.. so dass man nich unbedingt alles lesen muss ;-)

Vorgeschichte:
Ich habe vorher (mitlerweile über 1 Jahr) mit nem Destop Pc Musik gespielt.. erst nen 1,8 GHz XP AMD , 1GB Ram, onboard sound (..ohje)+ noName Ranz Heady , dann "schnell" zu nem 3,5GHz AMD 64 und ner ESI Gigastation... Das es doof aussieht (man bekommt schon den ein oder anderen Spruch) und dazu ne arge Schlepperrei is brauch ich wohl nicht zu erwähnen..
Aufgelegt habe ich bis jetz ausschliesslich mitm PC (Virtual DJ) und CD (von Vinyl hab ich leider kaum plan) .. Alles ne kostenfrage.. beides ging schonmal gar nich..
Musikalisch spiel ich "alles" (elektronische Musie zu Hause) von Bravohits bis FutureTrance oder Ballermanhits um mal son paar "super" Cds zu nennen ;-) Beschallt wird nen Eventpub und nen Club in dem ich arbeite.. nix dolles..aber man fängt ja klein an ;-)


Mein neues Setup: (das was ich zu Hause hab..)

Laptop
Gericom Blockbuster 3060 XL
# 3.06-GHz-Pentium-4
# 2*256MB Ram DDR (wird aufgestockt auf 1GB (2*512MB))
# ATI Mobility Radeon 9600 Grafik mit 128 MByte Speicher
# 15-Zoll-TFT mit 1.400 x 1.050 Bildpunkten
# WLAN-Karte, Netzwerk- und Modem-Anschluss
# 2 USB-2.0- und 1 Firewire-Port
# TV-Out, PCMCIA-II-Slot

Soundkarte
ESI U46DJ auf USB Basis (die Edirol fa66 war leider bisl zu teuer)

Mischpult (is nur fürn Heimbedarf gedacht..)
Gemini Ps-525 Pro (2 Kanal Mixer)

Heady
Ultrasone DJ1

Sonstiges
- nen Laptop stände rist in planung (eigen bau türlich)
- Doppel Cdplayer oder 1-2 einzelne.. auch in planung
- Dazu hab ich noch ne kleine Pa, aber das hat ja hiermit nix zu tun..


Meine fragen:


Ich arbeite mit dem VDJ , mometan steuere ich den VDJ vornehmlich mit der Maus und Tastatur, das ist aber extrem frickelig ..
Also steuern meine ich Loopen usw. ausgegeben wird momentan mit der Esi Gigastation (schickes Ding ähnlich der Esi Gigaport,aber PCI), linker Teller Kanal 1, rechter Teller ein Kanal 2, gemixt wird dann übers Mischpult..


Ich wollte das nun ändern.. denn wenn der Laptop auf nem Ständer steht, will ich da nich ewig an der Tastatur rum machn und auch den Mauseinsatz minimieren.. quasie nur zur Trackauswahl

Ich wollte nun so ein "Gerät" einsetzen ->
-CONTOUR SHUTTLEPRO V2 http:/
www.thomann.de/de/contour_av_solutions_shuttlepro_hardwarecontroller.htm
-CONTOUR SHUTTLEXPRESS BLACK

da die aber nicht sonderlich viele Tasten haben hab ich rum gesucht und bin auf nen GamerPad gestossen:
- Ideazon ZBoard Z Fang Gamepad USB http://www.ideazon.com/us/products/fanggamepad.asp

Also nutzen wollte ich das zur schnelleren/direkteren Steuerung des VDJ , über shortcuts .. für den rechten wie linken Player wie z.b. Start/Pause/Cue, Reloops und zusätzlich Samples,Effekte,Jingels..

Wäre es dann Sinnvoll Samples,Jingels usw. auf nen extra Kanal zu lagen (Esi hat ja 3*Stereo out)? Dann könnte ich die Sachn noch präziser einspielen und vorhören.. was momentan nicht möglich ist..

Fragen über Fragen:
Was haltet ihr von der Idee (und dem ganzes Setup-> vorallem dem Laptop), umsetzbar und gut oder Unsinn? Wie wichtig ist ein JogWheel in dem zusammenhang? .. jemand ne gute alternative parat (hab hier im forum zu den angegebenen Geräten nix finden können)?

Postworld

falscher forumsteil? dann sorry und bitte verschieben..is mein erstes eigenes Posting hier :)
 
Postworld
Postworld
la la la I can`t hear you
Mitglied seit
8 Mrz 2007
Beiträge
34
Reaktionen
1
Ort
45
Herkules MK2

Achja hatte ich ganz vergessen.. habe schonmal mit dieser Herkules Konsole gearbeitet die es da extra zum VDJ gibt ..aber da hat mir so ca. gar nix dran gefallen.. die Knöpfe waren z.B. voll mies zu drücken, finde ich.

.. dazu kommt dass das Ding ja auch ne Soundkarte ist, die ich nicht brauche und nen billiger Mixer, den ich nicht will ;-)

Postworld

P.s.: Ich glaube der titel ist nicht ganz glücklich gewählt..kann das aber wohl leider nicht mehr ändern..
 
Jackin MC
Jackin MC
Underground House Music
Mitglied seit
27 Aug 2006
Beiträge
497
Reaktionen
18
Ort
Mainz
Nutze einen anderen Midi-Controller.
Den VCI-100 von Vestax oder den Kontrol DJ 500 den ich zufällligerweise gerade bei Ebay verkaufe ;)

Mit dem VCI-100 oder Kontrol Dj 500 kast du alles machen was du beschrieben hast: Start/Pause/Cue, Reloops und zusätzlich Samples,Effekte,Jingels
 
ibiza
ibiza
Vinyl braucht kein Update
Mitglied seit
19 Mrz 2007
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ort
Berlin
Hallo !

Mein Tip !
Bau dir einen kleinen PC zusammen ( Prozesseor ,viel,viel Speicher ,Gutes Mainboard mit grafik on board ,Kleine Festplatte für XP)und alles in ein Case mit TFT Monitor und Controller + Externe Super Soundkarte( qualität kostet geld) ! Ist viel Arbeit und Alle bekommen große Augen wenn den Koffer auf klappst:) :) :)
Laptops sind einfach nicht dafür ausgelegt !
Kostst zwar richtig Geld erst mal aber Du hast viel Freude jahre lang:) und Reperaturen sind dann auch kein Problem
 
Zuletzt bearbeitet:
Danny Who
Danny Who
Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
Hallo !

Mein Tip !
Bau dir einen kleinen PC zusammen ( Prozesseor ,viel,viel Speicher ,Gutes Mainboard mit grafik on board ,Kleine Festplatte für XP)und alles in ein Case mit TFT Monitor und Controller + Externe Super Soundkarte( qualität kostet geld) ! Ist viel Arbeit und Alle bekommen große Augen wenn den Koffer auf klappst:) :) :)
Laptops sind einfach nicht dafür ausgelegt !
Kostst zwar richtig Geld erst mal aber Du hast viel Freude jahre lang:) und Reperaturen sind dann auch kein Problem

lol - wofür sind laptops nicht ausgelegt? für mobilen betrieb? da kennt sich ja einer aus... :rolleyes:
ne usb tastatur bzw midicontroller würde der frickelei schon abhilfe tun
 
Zuletzt bearbeitet:
Postworld
Postworld
la la la I can`t hear you
Mitglied seit
8 Mrz 2007
Beiträge
34
Reaktionen
1
Ort
45
Schön, schon ein paar antworten :)

...

Nen Midicontroller brauch aber auch ne Midi Schnittstelle, die ja nun nicht an dem Laptop vorhanden ist .. also bräuchte ich da auch irgend etwas..oder?
Eine usb Tastatur wollte ich ungern dazu stellen..aus Platz gründen....die Maus wird aber pflicht sein weil das Touchpad nich grad eine Offenbarung ist :-(


Ist eine USB Lösung so viel schlechter, als eine Midi Lösung ..? Gibt es da vieleicht etwas auf Firewire basis?

Ich muss leider dazu sagen.. wie man seiht habe ich schon bisschen was investiert (für mich sogar recht viel ;-) ) , der Laptop muss diesen Monat auch noch bezahlt werden, also kann ich da grad keine grossen Sprünge mehr machen :-(

Achja und um keinen TFT und nen Destop Pc mitschleppen zu müssen hab ich ja nun den Laptop..das nen "normaler" Pc leichter zu reparieren/auzurüsten ist und dergleichen mehr ist wohl war.. aber der Laptop wird doch wohl auch seine Dienste tun oder ist der zu schwach auf der Brust?


Postworld
 
Zuletzt bearbeitet:
P
plusquamperfekt
Well-known member
Mitglied seit
30 Jul 2007
Beiträge
916
Reaktionen
53
Nen Midicontroller brauch aber auch ne Midi Schnittstelle, die ja nun nicht an dem Laptop vorhanden ist .. also bräuchte ich da auch irgend etwas..oder?
(...)
Ist eine USB Lösung so viel schlechter, als eine Midi Lösung ..? Gibt es da vieleicht etwas auf Firewire basis?

Du brauchst sowas (als Beispiel) -> BEHRINGER BCD-2000 (Weitere Infos gibt in meiner Signatur)

Stöpselst du per USB an deinen Laptop und kannst Midi senden, ist das nicht geil ;-) Traktor, VDJ, djDecks kein Problem!

Ich muss leider dazu sagen.. wie man seiht habe ich schon bisschen was investiert (für mich sogar recht viel ;-) ) , der Laptop muss diesen Monat auch noch bezahlt werden, also kann ich da grad keine grossen Sprünge mehr machen :-(

Das kennt wohl jeder ;-) Aber Nahrung wird eh überbewertet... Man sollte keine Angst haben, die letzten Euros in Equipment zu investieren...


...aber der Laptop wird doch wohl auch seine Dienste tun oder ist der zu schwach auf der Brust?

Der Laptop tuts für paar Knöppe zu drehen ;-)
 
D
DjVantal
Well-known member
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
181
Reaktionen
17
Ort
Dinkelsbühl
Hmm, da gäbe es eine viel einfachere und billigere Lösung für deinen Anwendungsfall. Wenn ich es richtig verstanden habe, benötigst du lediglich einen kleinen externen Controller, auf dem du so an die 20 Knöbbe hast, die du beispielsweise mit Play, CUE, CUE1, CUE2, PITCH+, PITCH-, ... belegen kannst. Habe ich dich da richtig verstanden?

Benutze selbst VDJ. Als externen Controller verwende ich ein ganz simples USB-Nummernpad (Beispiel)
Auf das legst du einfach die Tastaturshortcuts von VDJ. Beispiel: Enter = Play, Entf = CUE, 3 = PITCH+, 6 = PITCH-, ... and so on. Dann noch farbige Buttons auf Hochglanzpapier ausdrucken und drüberkleben. Ich habe mir ein Nummernpad mit rückwärtig angebrachtem integriertem USB-Hub gekauft. Da schließ ich dann ne kleine Schwanenhals-LED an, dann ist das Ding bei Dunkelheit auch noch beleuchtet. Sieht super aus und ist ne billige Lösung: Investition von insgesamt grob 20 Euro und Arbeitsaufwand von ner Stunde. Ich bin glücklich damit!
Hoffe ich konnte dir da weiterhelfen.
 
Postworld
Postworld
la la la I can`t hear you
Mitglied seit
8 Mrz 2007
Beiträge
34
Reaktionen
1
Ort
45
Das kennt wohl jeder ;-) Aber Nahrung wird eh überbewertet... Man sollte keine Angst haben, die letzten Euros in Equipment zu investieren...
Ja so mach ich das auch.. deswegen habn meine Gäste genrell immer eine grosse Auwahl-> Wasser oder Wasser? (Flasche oder Kraneberger?)

Ich schau mir das Behringer mal an, obwohl mir das wieder zu viel is irgendwie.. da is ja allerlei Kram dran den ich lieber nem ordentlichem Mischpult überlassen möchte.. ich hab generell lieber ein paar Geräte.. mit spieziellen Aufgaben als ein komplettes wie :
-Mischplut
-Soundkarte
-Knöpchending ..

Ich glaube einfach das so Einzelgeräte meist besser konzipiert sind und mehr leisten auf ihrem "Fachgebiet"..
dazu kommt wenn bei nem Komplettkasten ein Teil hin is.. kann man meist das ganze Ding wegwerfen.
Ich lasse mich da aber gerne vom Gegenteil überzeugen und werde mich einfach mal über das BCD-2000 informieren (auch wenns von Behringer is ;-) ) .


Also so nen Numpad ist vieleicht auch ne gute alternative..
dachte nur das die Numpads halt nur als Nummerblöcke erkannt werden..
Kann man die Tasten frei belegen .. (also generell.. jetz nich speziel im VDJ)?

Arbeitet es sich gut mit den Tastenkürzeln im VDJ? Ich hab da noch nicht so viel mit gemacht..weil ich meine Tastatur nich zukleistern wollte und ich nicht weiss ob 2 gleichzeitig erkannt werden vom Pc und unabhängig von einander benutzt werden können..

Postworld
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DjVantal
Well-known member
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
181
Reaktionen
17
Ort
Dinkelsbühl
dachte nur das die Numpads halt nur als Nummerblöcke erkannt werden..
Kann man die Tasten frei belegen .. (also generell.. jetz nich speziel im VDJ)?
Postworld

Sie werden auch nur als Nummernblock erkannt. Die Tasten kann man so generell nicht frei belegen (zumindest ist mir da nichts bekannt). Aber schau mal in deine Settings in VDJ. Du kannst z.B. Play auf jede beliebige Taste legen. Also Play auf NumPadEnter beispielsweise.

Arbeitet es sich gut mit den Tastenkürzeln im VDJ? Ich hab da noch nicht so viel mit gemacht..weil ich meine Tastatur nich zukleistern wollte und ich nicht weiss ob 2 gleichzeitig erkannt werden vom Pc und unabhängig von einander benutzt werden können..

Ein Nummernpad kannst du auf jeden Fall ohne Probleme anschließen, auch wenn du schon ne Tastatur hast. Ob du nun deine beiden anfangs vorgeschlagenen Varianten nimmst, oder ein solches Nummernpad, ist meiner Ansicht relativ egal. Zumindest die Latenz ist genauso gering wie bei MIDI-Controllern (also BCD...). Und ich denke 19 Knöbbe dürften ausreichend sein, um die Grundfunktionen fernzusteuern. Sind sogar mehr wie bei deinen Vorschlägen.
Und ja, es arbeitet sich gut mit Tastenkürzeln im VDJ.
 
Jackin MC
Jackin MC
Underground House Music
Mitglied seit
27 Aug 2006
Beiträge
497
Reaktionen
18
Ort
Mainz
Schön, schon ein paar antworten :)

Nen Midicontroller brauch aber auch ne Midi Schnittstelle, die ja nun nicht an dem Laptop vorhanden ist .. also bräuchte ich da auch irgend etwas..oder?
Eine usb Tastatur wollte ich ungern dazu stellen..aus Platz gründen....die Maus wird aber pflicht sein weil das Touchpad nich grad eine Offenbarung ist :-(

Postworld

Midi kann auch über USB angesteuert werden ;)
Man hat von den gängigen Midi-Controllern (VCI-100 und K-DJ 500) einen USB Anschluss. Trotzdem heißen die Teile Midi-Controller ;)

Beide Controller laufen auch wunderbar mit der ESI zusammen.
 
Postworld
Postworld
la la la I can`t hear you
Mitglied seit
8 Mrz 2007
Beiträge
34
Reaktionen
1
Ort
45
Sie werden auch nur als Nummernblock erkannt. Die Tasten kann man so generell nicht frei belegen (zumindest ist mir da nichts bekannt). Aber schau mal in deine Settings in VDJ. Du kannst z.B. Play auf jede beliebige Taste legen. Also Play auf NumPadEnter beispielsweise.


Ein Nummernpad kannst du auf jeden Fall ohne Probleme anschließen, auch wenn du schon ne Tastatur hast. Ob du nun deine beiden anfangs vorgeschlagenen Varianten nimmst, oder ein solches Nummernpad, ist meiner Ansicht relativ egal. Zumindest die Latenz ist genauso gering wie bei MIDI-Controllern (also BCD...). Und ich denke 19 Knöbbe dürften ausreichend sein, um die Grundfunktionen fernzusteuern. Sind sogar mehr wie bei deinen Vorschlägen.
Und ja, es arbeitet sich gut mit Tastenkürzeln im VDJ.


Gut zu wissen das die Latenzen bei den USB Geräten niedrig sind, denn sonst würde das ja alles wieder nur bedingt sinn ergeben..

Mein "neuer" Laptop hat zwar kein Numpad (auf seiner Tastatur) aber wie soll ich mir das vorstellen wenn ich schon ne Tatatur mit Numpad habe.. belegen dann beide Geräte die gleichen Zahlen bzw. Tastenfunktionen?

Du hast recht die beiden ersten Geräte schneiden gegenüber dem Numpad schlechter ab aber das "Gamepad" hat sogar nochn paar Tasten mehr :
"41 tactically placed keys including four thumb-specific keys and 11 weapon keys surrounding a lethal central butterfly layout"

.. ob man/ich die nun alle brauch sei mal dahingestellt..aber ich könnte da ja zusätzlich zu den Standartfunktionen z.B. noch alle 12 Jingels mit Shortcuts
belegen.. Dazu kommt noch das es für Intuitiven gebrauch gebaut wurde, müsste sich also mit ein wenig Übung schnell,ohne ständig drauf zu schauen bedienen lassen..

Werde mir wohl Testweise mal son Gamepad bestellen, aussen den paar € mehr scheint ja nix dagegen zu sprechen, bei interesse kann ich dann auch mal nen mini Test schreiben ;-) und wenns nix taugt gibt nen Numpad dazu:cool:

FRAGE:
Das Shuttle Pro hat ja noch son kleines JogWheel, brauch man das.. nutzt mir sowas grossartig? Mal davon ab das ich nicht wirklich scratche..würde das damit wohl auch kaum vernünftig funktionieren.. Höchstens um im Track zu "wandern" (so wie bei vielen CD Playern) oder gibts da noch was viel tolleres was man damit machn könnte?


Postworld
 
K
Kerzenhektik
Well-known member
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
80
Reaktionen
1
Hey!

Denke auch das der Vestax VCI 100 im bereich der MIDI-Controller unter 500,- € die beste Lösung ist. Allerdings frag ich mich ob VDJ auf den Vestax VCI abgestimmt ist??
 
O
olde
sound fi dead!!!
Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
72
Reaktionen
2
Ort
Schifferstadt
seit der neuen version 5.0 läuft der vci ohne probleme. eig alles funktioniert!
 
Postworld
Postworld
la la la I can`t hear you
Mitglied seit
8 Mrz 2007
Beiträge
34
Reaktionen
1
Ort
45
Hab den Lappy nun hier stehn.. da fällt mir grad mal auf das ich ja nur 2 USB Ports habe.. aber 3 benutzen wollte.. werde mir also nen USB Hub kaufen müssen oder ne Ps2/USB Maus... da Usb geräte das System ja glaubig eh mehr belasten als PS2 Geräte.. wär das ja kein schlechter Kompromiss..

Den Vestax VCI-100 sieht schonmal ne ganze ecke besser/stabiler aus als das Behringer Dings..

Hab mir nun mal son 41Knöpfe Gaming Keypad gekauft(bestellt).. allerdings nict vonh Ideazon sondern von Hama .. das Hama Crux .. hab es sehr günstig gesehn und einfach zugeschlagen.. mal sehn was das bringt und ob ich mich dann noch nach ner anderen Lösung umsehen muss/möchte..

Das einzige was mich stört das ich nicht scratchen kann..also von meinen Scratch fähigkeiten mal abgesehn..kann man das mit der Maus wohl gänzlich vergessen.. und wenn ich dann mla ien paar RnB schieben spiele.. fällts mir schon recht schwer da immer nen guten Übergang zu finden..mal sehn was das Forum an Tipps dazu hergibt :)

grüsse
Postworld
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben