Mischpult für Ableton

C

Chris Erdmann

Mitglied
Dabei seit
12 Jul 2018
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo,
Ich suche ein analoges Mischpult mit dem ich die einzelnen Kanäle in Ableton steuern kann. Also braucht das Mischpult eine intgrierte Soundkarte. Das Mischpult sollte "nur" 8 Fader (Kanäle) + 1 oder 2 Fader für den Main Ausgang haben, da ich es nur für Zuhause benötige.
Hat jemand von euch eine gute Kaufempfehlung ?

Gruß Chris
 
Hi Sebastian,
Also als Budget hätte ich 600 Euro im Auge da das mackie vlz 1604 auch so viel gekostet hat. Das mischpult sollte ja auch nicht zu groß sein. Als Beispiel für die Größe ist das Alto Live 802 gut. Bei den Herstellern kenne ich mich leider nicht so gut aus, aber das Mischpult sollte schon eine gute Qualität haben.

Gruß, Chris Erdmann
 
Warum soll es denn unbedingt analog sein? Durch die unnötige Wandlung hättest Du doch nur wieder Qualitätsverluste...

Digitale Pulte mit "Soundkarte" verarbeiten heutzutage direkt die Datenströme, da wird nix mehr gewandelt! :)

Soll die Soundkarte etwa auch 8 Kanäle haben? Und meinst Du mono oder Stereo?
 
Ein analoges Mischpult ist einfach praktischer. Da ich das Signal dann von dort aus direkt in die boxen schicken kann.
Die Soundkarte sollte für jeden Kanal gelten also für 8.

Danke schonmal für die schnelle Antwort
 
Außerdem kann man mit einem analogen Mischpult intuitiver auflegen. Man hat quasi mehr Regler mit denen man Sachen in Ableton steuern kann.
 
Wieso überhaupt ein Mischpult und kein Controller wie das AKAI APC 40?
Dazu ne Soundkarte mit Kopfhörerausgang und Masterausgang. Das bewerkstelligt genau alles, was Du willst, nur in schön.

Was willst Du damit überhaupt abspielen für Musik? Eigene Livesets? Oder willst Du es umständlich als DJ-Software missbrauchen? Das würde ein Krampf, weil es dafür nicht gedacht ist.
 
Ich würde es für Live Sets nutzen und um verschiedene Signalquellen/Audioquellen steuern zu können ( z.B. Mikrofone, ein anderer Laptop und so was). Ich hatte auch schon mal nachgeguckt und das Livid DS1 sieht echt gut aus und bietet sehr viele Funktionen, aber man kann leider bei all diesen Midi Controller weder ein Mikrofon anschließen noch mehrer Audioquellen/Signalquellen steuern.
 
Müssen diese Quellen mit ins Ableton-Set eingespeist werden? Wenn ja: ab damit ins Audio Interface und auf Kanäle in Live routen und über den Controller steuern. Wenn nein: den Ableton-Summen-Ausgang aus dem Audiointerface rausschicken und über einen kleinen Mixer mit deinen andernen Quellen vor der Clubanlage zusammenmischen und dann erst weiterleiten.
 
Müssen diese Quellen mit ins Ableton-Set eingespeist werden?
Ich würde es nicht "müssen" sondern "dürfen" formulieren! Dann könnte er nämlich einfach eine von den Ein- und Ausgängen passende z.B. Focusrite-Soundkarte anschaffen und das Erzeugen des Summensignals einfach komplett innerhalb von Ableton erledigen lassen. Vorteil ist daß alle Signale dann automatisch die gleiche Latenz haben und mit Effekten versehen werden können. Und es liegt im Budget... ;)
 
Nein die Quellen müssen nicht ins Ableton Set eingespeist werden. Ich suche nur ein analoges Mischpult mit integriertem Interface für jeden Kanal, damit ich dann mit dem mischpult Ableton steuern kann.
 
Wenn du sagst, du möchtest etwas in Ableton steuern, dann bräuchtest du kein Mischpult, sondern ein MIDI Controller!? Ein Mischpult mit Audio Interface macht dagegen Sinn, um die Audiosignale vor oder nach Ableton zu Mischen Routen, Modifizieren... also außerhalb von Ableton...
oder!?
Natürlich gibt es auch MIDI fähige Mischpulte... Diese würden dann teilweise wie ein Controller funktionieren. Aber ich denke es ist sinnvoller Controller und Mischpult zu trennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also nochmal ich suche ein analoges Mischpult... kein Midi Controller. Mit dem analogen Mischpult will ich nur die Kanäle und Effekte steuern können. Also quasi so was wie Paul Kalkbrenner hat nur in kleinerem Format.
 
Mal offen & ehrlich: Ich frage mich hier wirklich ob Du Dir mit den Begriffen die Du verwendest wirklich sicher bist... denn Du machst den Eindruck als hättest Du keine Ahnung was unter der Frontplatte vor sich geht und wie die Dinge zusammenhängen.

Ist ein "böses" digitales Mischpult ein Tischgroßes Monster mit Riesendisplay, 32 Kanälen und Motorfadern? Kannst Du Dir nicht vorstellen, daß auch kleine Geräte intern digital arbeiten und sich so unterm Strich einigen Aufwand z.B. mit der Soundkarte und den Effekten sparen indem ein moderner DSP dies bewerkstelligt? Das DJM 750 ist z.B. so eines - intern vollkommen digital, nur sind die Digitalanschlüsse hier nicht herausgeführt...
 
Das DJM 750 ist aber ein DJ Mixer kein analoges Muschpult. Aber egal ich glaube da auch
schon ein mischpult gefunden .
 
Also wenn du Hilfe möchtest, solltest du klar sagen, was du vor hast. Sollte es offene Fragen geben, kannst du diese hier stellen oder selbst googlen.

Du redest davon, dass du etwas in in Ableton steuern willst. Mit einem analogen Mischpult kannst du aber nichts in Ableton steuern. Du kannst damit nur Audio Signale mischen, welche aus dem PC kommen oder in den PC eingespielt werden sollen.

Falls du jetzt selbst ein Mischpult gefunden hast, kannst du ja auch schreiben welches. Evtl sucht jemand anderes ebenfalls nach einem Mischpult und dein Thread hilft dann weiter.
 
Die Erläuterung deines Steuer-Begriffs ist hier essenziell, um weiterzukommen.
Mit nem Analogen-Digitalmixer plus Viellkanalinterface z.B. kannst du Tracks in Lautstärke und EQing verändern und sonst fast nichts. Effekt-Sends und Returns sind da schon mitgemeint (ist auch nur Lautstärke).

Wenn das gemeint ist, dann gibts da einige Kandidaten der üblichen Hersteller.

Wenn Steuerung a la Zugriff auf das ganze Wiedergabegeschehen und Parameter der Session, Softwaresynths etc gemeint ist, kommst Du um nen MIDI-Controller nicht herum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank Danny Who. Das ist genau das was ich suche. Paul Kalkbrenner zum Beispiel verendet das Midas venice 240. Ich suche da dir in kleinerem Format. Das Presonus StudioLive AR 12 schien mir eigentlich zu passen. Habt ihr nich andere/bessere Vorschläge ?
 
Das Presonus StudioLive AR 12 schien mir eigentlich zu passen.
Ein letzter Beitrag in diesem Thread: Ich würde an Deiner Stelle die Anleitung & die Beschreibung genau lesen & verstehen um mich vor einer bösen Überraschung zu bewahren...

Wie steuerst Du die Parameter in Ableton? Maus? Tastatur?
 
Ein letzter Beitrag in diesem Thread: Ich würde an Deiner Stelle die Anleitung & die Beschreibung genau lesen & verstehen um mich vor einer bösen Überraschung zu bewahren...

Wie steuerst Du die Parameter in Ableton? Maus? Tastatur?

Solltest du auf jeden Fall!
Ich bin mir auch nicht sicher ob du genau weißt, was du willst, dich mit deiner Lösung oder alternativen Lösungen auseinander gesetzt hast...
Daher solltest du evtl etwas recherchieren oder einfach genauer beschreiben, was du genau vorhast, weil ich vermute, das ist immernoch nicht ganz klar rausgenommen.
 
:d amüsanter Thread
 

Ähnliche Themen

Neue Themen


Zurück
Oben