Mix-Tapes

D
DJ Rezo
Well-known member
Mitglied seit
7 Mrz 2003
Beiträge
127
Reaktionen
0
Ort
Aachen
Sorry hatte die Suchfunktion nicht genutzt vorher!*g*

Es geht ja nicht nur um das Thema:Zittern beim Auflegen.

Meine 2. Frage war ja:Wie ich ein optimales Mix-Tape hinbekomme, ohne das ich Mich dabei unter Druck setze?

Kann Mir da einer noch einen Tipp geben?

Danke :(
 
M
Magnesium
Chemisches Element
Mitglied seit
21 Jul 2003
Beiträge
481
Reaktionen
6
Ort
Bremen
Am besten legst du so auf wie sonst auch, nur das du einfach ein Tape mitlaufen lässt und wenn es nix wird, kannst du es ja auch wieder überspielen... Also brauch man sich da nicht unter Druck setzen :)

MfG Mag
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Tu das, was der Endless Dial schon meinte ;)
Wenn ich ordentlich einen im Tee hab, dann klappt's sogar meist noch besser!

Naja wenn's nich gerade zuuu viel is...
 
D
Dj-stroke
Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2003
Beiträge
117
Reaktionen
5
Ort
Saarland
Also imma das audumme gespräch über alkohol beim spielen.
Kriegtèrs sonst ned gebacken odda was???
sorry, ned persönlich odda so gemeint, abba egal ob das als hobby odda beruflich wie auch imma betrieben wird, sollte mann durch üben, können und gewisse notwendige vorraussetzungen was zustande bringen. ich kann in der lehre, als meister von mir aus als proff-doc auch ned einfach mich zusaufen, nur weil ich was lernen muss, mann lernt nie aus, und wenn man gleich mit etwas mut und druck ran geht, kann man kleine wunder erreichen und ned durch alk<---------gehör nimmt dann eh nicht alles mehr richtig war und übergänge verwarlosen(egal , iss gudd so....)lieber was zeigen was man kann, als über tapes zu weinen wenn ich noch ned nen 3/4 von nem 4/4 takt unterscheiden kann.

Ansonsten habe ich imma tapes mitlaufen lassen beim mixen, egal wie kurz odda lang, ob gut odda ned so konzentriert, diese imma im auto odda so angehört und dadurch fehler gehört, versucht zu verbessern<---neues tape
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Ach Quatsch! Das sollte jetzt nich so rüber komm, als wenn ich mir jedes mal vorm mixen die Flasche vorn Hals hänge!

Mir is das nur beiläufig so aufgefallen, wenn ich mal stramm von na Party komm und dann noch n bissl in Keller mixen gehe *g*

Die Übergänge sind nich unbedingt besser, aber es läuft halt alles irgendwie "flüssiger" und das Angleichen der Tracks geht schneller *ka warum(?)*

Zu 95% bin ich beim mixing trocken, keine Sorge :)

War halt nur so ne Schnapsidee *g* im Bezug auf's Tape...
Geht natürlich auch anders, ohne Alk!

mfg
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
So viel Alk wie nötig, so wenig wie möglich.

Besser is immer ganz trocken mixen...

Zu viel Alkohol erhöht Ortofons Umsatz und macht ALPS Freude.
 
M
M.Feeld
Well-known member
Mitglied seit
19 Jun 2003
Beiträge
77
Reaktionen
0
Ort
Bremen
Wenn man einen im Tee hat klingst in dem Moment besser ;D

Aber wenn die Synapsen erstmal wieder funktionieren kann......

Tape anmachen....was anderes tuhen und danach an die Deck´s und auflegen. Meistens denkt man nicht mehr daran das das Tape läuft......Meistens ;D

Cya M.Feeld
 
conVOX
conVOX
a.k.a. Steve B./Ron Porn
Mitglied seit
10 Jun 2003
Beiträge
69
Reaktionen
0
Ort
Düsseldorf
kleiner tipp man holt sich nen sehr guten DJ-kollegen und lässt sich helfen (so bei den ersten 3-4 tapes) dann findet man schnell die fehler und man wird lockerer und kommt dann auch bald alleine klar.
am besten:
langsam stegern , also erst hilfe beim mixen, dann nur noch im hinter grund mit Speedansagen ("schneller" und "langsamer" *g*) , und dann nur noch zum zuhören ohne tipps, und dann gar niemand mehr im hintergrund!!!

mir hats geholfen.

p.s.: habs auf den parties und gigs nicht anders gemacht, hilft wirklich, man wächst praktisch heran durch die hilfe!!!!

hoffe dir hilft der tipp

greetz con Vox
 
IloveTechno
IloveTechno
Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.173
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
Den grössten Druck macht man sich selber:

"Ich muss jetzt ein perfektes Set aufnehmen!!"

Kennt ja wohl jeder!

Man sollte darauf achten das der Spass im Vordergrund Steht, sonnst bringt es alles nix.

Spass beim auflegen bekomme ich nur wenn ich bck auf die Musik habe die ich Spiel. Also dauernd mit den Selben Pladdn von neuem recorden funktioniert bei mir gaarnicht.

Und ein kleiner rest aufgeregtheit ist ganz natürlich und ganz hilfreich. Schliesslich steigt dadurch die Leistungsfähigkeit.
 
milhouse
milhouse
van Houten ;-)
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
421
Reaktionen
38
Ort
Südbaden, WT
genau, der spass ist das wichtigste, immer locker bleiben. Ich hör mir lieber ein set an, das vielleicht 1-2 mixfehler hat, aber mit spass und liebe gemixt wurde, das hört man nämlich auf nem mix-Tape. Und nicht irgend so ein zurechtgelegtes vorausgeplantes set...
 
S
SilverStream
Well-known member
Mitglied seit
26 Jan 2003
Beiträge
112
Reaktionen
2
Ort
Hagen
ich find sogar, man hört traurige Sets

kann auch Einbildung sein :)

aber als meine Freundin Schluss gemacht hat, hab ich alle Lieder die mich an sie erinnern aufgelegt und dabei voll geheult. Und alle meinten, dass das Set voll traurig wäre (ich hab ihnen nix gesagt)

Gedankenübertragung oder so ^^
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
@ Silverstream: Das stimmt in der Tat. Eines meiner gewalttaetigsten und krankesten Sets habe ich gemacht nachdem ein Freund von mir gestorben ist. Alle Frustration und Trauer gingen dort hinein bis ich nicht mehr konnte.
Wenn ich das Set heute hoere, bin ich ueberwaeltigt von der emotionsgeladenen Musik.
 
D
dj_excelsis
Member
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ort
Gelnhausen
Sers.

Meiner Meinung nach kann ein weniger gut gemixtes Tape trotzdem besser sein als ein durchweg geplantes und makelloses tape, denn immerhin verkauft man damit seinen eigenen Style und der zeigt sich nunmal nicht wenn du ein geplantes Set aufnimmst.
Klar sollte man sich vorher ungefähr überlegen, welche Platten man letztendlich im Set verbaut, aber es sollte immernoch mehr spontanität zu hören sein.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
12
Aufrufe
454
Manuelo
M
C
Antworten
22
Aufrufe
854
Chris Le Bear
C
G
Antworten
12
Aufrufe
996
Johnny
Johnny
 

Neue Themen


Oben