Platinum Notes by Mixed In Key

75er

75er

Oldschool
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
2.149
Reaktionen
10
Ort
Bayern
Besonders für DJs die MP3s auflegen dürfte dieses Tool interessant sein.
hab in der sufu noch nix gefunden. Wer's noch nicht kennt checkt den Link.

http://www.platinumnotes.com/

Wer es bereits nutzt kann ja mal Pros + Contras auflisten und vielleicht dem ein oder anderen (auch mir) die Kaufentscheidung erleichtern.
 
P

puckger

Member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ort
München
Besonders für DJs die MP3s auflegen dürfte dieses Tool interessant sein.
hab in der sufu noch nix gefunden. Wer's noch nicht kennt checkt den Link.

http://www.platinumnotes.com/

Wer es bereits nutzt kann ja mal Pros + Contras auflisten und vielleicht dem ein oder anderen (auch mir) die Kaufentscheidung erleichtern.
Das würde mich auch interessieren. Laut Beschreibung so ein "Wundertool" das plötzlich Soundbrei zu Klanggold werden lässt... (Naja, da hab ich jetzt etwas übertrieben...) ;)
 
The Bassfly

The Bassfly

Nature One Mod
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
998
Reaktionen
7
Ort
Frankfurt am Main
Naja, so ist es ja net. Ist ja kein Klärwerk, das Programm *g*

Ich hab des Programm hier in Nutzung und lasse im Moment meine alten Aufnahmen aus den 50er und 60er Jahren drüber laufen. Die MP3s klingen auf jedenfall deutlich besser, als vorher. Klar kann dieses Programm bei schwach kodierten MP3s auch nichts dazu dichten. Aber subjektiv klingen die MP3s einfach runder und satter.

In Verbindung mit dem "Mixed in Keys" Programm ein sehr nützlihes Tool, vorallem für Leute, die Mixen und nicht nur abspielen.
 
G

Gast7446

Guest
hört euch ma die soundbeispiele an ;) stellt beide auf den gleichen Lautstärkewert ein und hört euch ma das ergebniss an ;) --> e voila vorher shice, hinterher shice nur lauter .. :rolleyes:

Komplexe audio korrekturen sind manuell einfach noch am besten.
 
Zuletzt bearbeitet:
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
Also von der GRundidee her finde ich es ganz gut, eine Art verbessertes Normalizing, aber logisch ist es auch, daß im Endeffekt ein Remastern der Tracks am besten einzeln mit mehreren Tools genauer gelingt. Ist natürlich auch entsprechend aufwendig.
 
Byzantine

Byzantine

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
144
Reaktionen
2
Ort
Wien
Also rein subjektiv muss ich sagen, dass mir der erste Eindruck dieser "Demo" gefallen hat. Aber im Nachhinein betrachtet erinnert es mich stark an die Sound"verbesserung" von iTunes. Ich denke, dass hier hauptsächlich mit EQ Einstellungen gearbeitet wurde. Ist wohl insofern für zB Traktor Nutzer interessant, weil Traktor ja so viel ich weiss keine live Soundoptimierung möglich macht. Als freeware tool wäre es sicher interessant, aber 100 Dollar würde ich dafür sicher nicht zahlen!
 
Ciacomix

Ciacomix

Save the vinyl !
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
768
Reaktionen
22
Ort
Essen/Hamburg
Ich habe diverse Testversionen von "Platinumnotes" bekommen und muss sagen das die "normalize" Funktion sehr gut arbeitet, auch für ganze Mixe. Die Dynamikverbesserung kann man sich je nach Soundfile auch sparen, warum ? Nunja, die Tracks (z.B. im elektronischen Dance Bereich) sind ja schon gemastert und somit kann man da nicht mehr viel rausholen und verschlechtert den Sound ggf. sogar.

Mit weniger qualitativ enkodierten Files wie z.B. 128kbits kann es aber durchaus Sinn machen, nur das können dann auch andere Tools / Plugins.
 
compert

compert

From minimal to maximal
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
953
Reaktionen
58
Ort
Stuttgart
Also, wenn ich mir auf der Seite das Beispiel anhör, ist das wirklich nur lauter.
Außerdem lass ich das mal dahingestellt sein, ob es sinnvoll ist, das so zu komprimieren, dass am Ende beim lauteren teil die peaks abgeschnitten werden.
 
Ciacomix

Ciacomix

Save the vinyl !
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
768
Reaktionen
22
Ort
Essen/Hamburg
Also, wenn ich mir auf der Seite das Beispiel anhör, ist das wirklich nur lauter.
Außerdem lass ich das mal dahingestellt sein, ob es sinnvoll ist, das so zu komprimieren, dass am Ende beim lauteren teil die peaks abgeschnitten werden.
Jop genau, wie gesagt, manche Sounds klingen dann nacher natürlich wesentlich schlechter als vorher. IMHO wird hier auch ein wenig suggeriert das man Tracks mit verbocktem Mastering zu einem toll klingendem File machen kann - und das kann natürlich keine Software dieser Welt ;)
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
Ich habe diverse Testversionen von "Platinumnotes" bekommen und muss sagen das die "normalize" Funktion sehr gut arbeitet, auch für ganze Mixe. Die Dynamikverbesserung kann man sich je nach Soundfile auch sparen, warum ? Nunja, die Tracks (z.B. im elektronischen Dance Bereich) sind ja schon gemastert und somit kann man da nicht mehr viel rausholen und verschlechtert den Sound ggf. sogar.

Mit weniger qualitativ enkodierten Files wie z.B. 128kbits kann es aber durchaus Sinn machen, nur das können dann auch andere Tools / Plugins.
Aber wenn man alte Titel hat, die recht "konservativ" gemastert sind, gehen diese trotz lautstärgeangleich fast hemmunglos unter. In diesem Fall würde es besser sein, so eine art neues Mastering vorzunehmen, damit sich böse gesagt alles gleich schlecht laut anhört...;)
 
Ciacomix

Ciacomix

Save the vinyl !
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
768
Reaktionen
22
Ort
Essen/Hamburg
Aber wenn man alte Titel hat, die recht "konservativ" gemastert sind, gehen diese trotz lautstärgeangleich fast hemmunglos unter. In diesem Fall würde es besser sein, so eine art neues Mastering vorzunehmen, damit sich böse gesagt alles gleich schlecht laut anhört...;)
Das erinnert mich an alte Synewave NewYork Platten - falls das Label noch einer kennt - ich war jung und brauchte das... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
75er

75er

Oldschool
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
2.149
Reaktionen
10
Ort
Bayern
Soll ja eigentlich nicht schon wieder eine MP3 vs. WAV vs. Vinyl vs. wasweissichwas Diskussion werden.

Auch ist klar das keine Software Wunder vollbringt.
Die Zutaten (Plugins) des Programms sind aber mehr oder weniger bewährt, darum interessiert es mich schon. Ausserdem kann man eben alle Files oder einen bestimmten Ordner in einem Rutsch optimieren. Um diese Funktion geht's mir eigentlich. Da gängige Plugins und Freeware zum Normalisieren nur "viereckige Wellenformen" erzeugen bin ich auf der Suche nach Alternativen und habe ausser Platinum Notes noch nichts gesehen.

100.- € hat sogar ein HartzIV-Empfänger übrig, sollte also kein Hindernis sein.

Ich kauf nur nicht gerne Sachen wo es keine Deutschen Tests und Infos gibt.
 
The Bassfly

The Bassfly

Nature One Mod
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
998
Reaktionen
7
Ort
Frankfurt am Main
Zumal wiur hier von 100$ Sprechen. Meine Version hat umgerechnet 68€ gekostet.
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
Also wofür ein Hartz IV Empfänger sein Geld ausgibt....

Zum Thema:
Ich möchte das Teil nicht schlecht reden, aber ich glaube, daß es eben gerade durch die Abarbeitung der vielen Tracks im Batch Betrieb eben nicht die Ergebnisse erzielt, die man durch genaue Arbeit mit den entsprechenden Plug-Ins erreichen kann.

Wenn man natürlich sehr viele Dateien hat, ist es irgendwann fast unmöglich, jedes einzelne File dediziert zu mastern.
Insofern hat es schon seine "Existenzberechtigung".
Und der Preis geht auch OK für mich.
 
Ciacomix

Ciacomix

Save the vinyl !
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
768
Reaktionen
22
Ort
Essen/Hamburg
Auch ist klar das keine Software Wunder vollbringt.
Die Zutaten (Plugins) des Programms sind aber mehr oder weniger bewährt, darum interessiert es mich schon.
Das sind sie. Nur macht es (s.o) in den meisten Fällen keinen Sinn einen bereits gemasterten Track nochmals zu bearbeiten. Wie gesagt, die "normalize" Funktion arbeitet sehr gut. Ob das einem dem knapp 70 Euro wert ist muß jeder für sich entscheiden.
 
75er

75er

Oldschool
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
2.149
Reaktionen
10
Ort
Bayern
Ich hab hier halt massig Bastardpop-Bootlegs und Mashups rumliegen.
Gibt's ja leider meistens nicht auf Vinyl oder CD, sondern oft nur als ziemlich schwachbrüstige MP3. Dafür überleg ich's mir halt. Zum nachbearbeiten in mehreren Schritten fehlt mir einfach die Zeit.
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
was mich daran nervt ist, dass es keine testversion gibt. dann könnte man mal ein paar tracks durchjagen und vergeichen, obs was bringt oder nur verschlimmbessert.
 
75er

75er

Oldschool
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
2.149
Reaktionen
10
Ort
Bayern
Stimmt 'ne Testversion wäre 'ne feine Sache.
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
kann es sein, dass das programm quasi nix macht? peaks abmildern und normalisieren im batch?

kann es verlustlos mp3 wieder speichern?

warum wird alles auf -13db normalisiert und nicht auf 0 oder -1?
das ist ein dynamikverlust, wenn der track vorher mehr pegel hatte.

der werbetext dbzgl. ist auch unsinn: man müsse nach dem normalisieren nie mehr am gain drehen beim auflegen.
normalisieren hebt aber alles an, sodass die lauteste spitze auf einem zielwert liegt. eine überragende spitze reicht also aus, um das konzept umzustürzen.
und außerdem hat peaklevel nichts mit der gefühlten lautheeit zu tun (kompression).
 
 
Oben