Rane One

Frank Forest

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
696
Reaktionen
85
Ort
Hamburg
Da schließe ich mich direkt an, wenn der Controller um die 600 Euro liegt, wäre der als Zweitsetup sehr interessant. :)
 
metroplex2005

metroplex2005

alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
479
Reaktionen
60
Ort
hinter dir
Ich bin da sehr zwiegespalten (ein InMusic Produkt kommt mir eigentlich nicht mehr ins Haus...).
Um die 600-700 Euro wären für Controllerein-/-umsteiger durchaus interessant, alles darüber wär mir persönlich zu teuer für alte Numark NS7-Technik im neuen Gewand.
 
A

allein_zu_house

...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.289
Reaktionen
43
wenn der Controller um die 600 Euro liegt, wäre der als Zweitsetup sehr interessant.
Ich vermute, der liegt eher um die 1500€, evtl. sogar höher.
Da sind u.a. ordentlich Fader und motorisierte Teller drin!
 
metroplex2005

metroplex2005

alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
479
Reaktionen
60
Ort
hinter dir
Beides würde die Dimension um 1500 Euro rum nicht rechtfertigen, hats schon beim NS7 nicht.
Es ist unterm Strich ein 11 Jahre altes Produkt in neuem Gewand.
Die Mag4 Fader sind hervorragend, aber kein Argument für Mondpreise.
Die motorisierten Teller sehe ich als Problem. Nicht das ich was dagegen hätte. Im Gegenteil, ich mag "drehende Teller".
Aber im Endeffekt ist es die gleiche InMusic Technik wie in der alten Numark NS7 Serie, den Denon SC5000m/6000m und im Rane Twelve. Geiles Vinylfeeling beim scratchen und beatmatchen, aber sie hat durchaus ihre Probleme und Macken (QC, Pitch-/Cuedrift,...) welche für mich ein totales K.O. Kriterium sind.
 
A

allein_zu_house

...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.289
Reaktionen
43
Beides würde die Dimension um 1500 Euro rum nicht rechtfertigen, hats schon beim NS7 nicht.
Numark war aber auch nie eine Premium-Marke. Rane ist das schon.
Und die müssen auch darauf achten, dass der Preisabstand zur Seventy + Twelve MK2 Kombi nicht viel zu groß wird - sonst kauft die kaum einer mehr.
 
metroplex2005

metroplex2005

alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
479
Reaktionen
60
Ort
hinter dir
Numark war aber auch nie eine Premium-Marke. Rane ist das schon.
Und die müssen auch darauf achten, dass der Preisabstand zur Seventy + Twelve MK2 Kombi nicht viel zu groß wird - sonst kauft die kaum einer mehr.
Genau da liegt der Hund begraben.
Rane ist nicht mehr die renommierte, jahrzehntelang bewährte und bekannte Premiumfirma, sondern seit 2016 nur noch eine Marke von vielen aus dem Hause InMusic.
Die „Firma“ Rane gibt es nicht mehr. Rane = Numark = Denon = Akai = Stanton. Alles nur noch Markennamen eines Großkonzerns, welcher hauptsächlich auf das geistige Eigentum und das positive Image des Markennamens aus war/ist.
Technisch ist daher überall so ziemlich das gleiche drin, made by Hanpin und/oder Yahorng.
Darum bleib ich dabei, der Rane One ist nur ein (vermutlich überteuertes) kosmetisches Upgrade vom Numark NS7, optisch mir Rane Branding und etwas Blech aufgewertet, und mit ein paar Performancepads und Mag4 Fadern gepimpt.
 
A

allein_zu_house

...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.289
Reaktionen
43
Stimmt alles.
Man sieht es ja sogar an den gemeinsamen Teilen (z.B. Toucscreen, Pads), dass die Produkte eine InMusic DNA haben.
Ich sage ja auch nicht, dass der Preis und das Rane Image gerechtfertigt sind.
InMusic wird es vermutlich trotzdem versuchen :)
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
2.012
Reaktionen
114
Ort
suburbs of Kiel
Da es den Anschein hat, das er nur mit Serato läuft, glaube ich nicht an den Durchbruch dieses Controllers.
Interessant hätte er sein können, wenn er er aufgrund seiner Verarbeitungsqualität vor den aktullen NI-Geräten liegt und die anderen Softwares unterstützt.
Ist ja beim Rane 12 auch geschehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
AtmosphereNRW

AtmosphereNRW

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
262
Reaktionen
54
Ort
NRW
Wird ja noch alles kommen mit der anderen Software, das Gerät ist ja noch nicht auf den Markt.
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
2.012
Reaktionen
114
Ort
suburbs of Kiel
das geht gar nicht. jeder midi-controller läuft mit jedem programm, das midi kann. und wenn die interne soundkarte vom os unterstützt wird, klappts auch mit dem ton.
Ob er dannn auch mit all seinen Funktionen, in diesem Falle drehende Jogwheels,alles so macht wie mit der Hauseigenenen Software?
Ich meine, das dies in der Vergangenheit ( fast ? ? ? ) nie der Fall war.
Ansonsten nenne bitte mal beispiele
 
R

RAC

Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
438
Reaktionen
45
klar, manche spezielle sachen kann man nicht mappen. das heißt aber nicht, daß ein controller "nur mit" software x oder y läuft. es ist andersrum: midi-controller laufen grundsätzlich mit jedem programm, das midi unterstützt. manche spezielle sachen lassen sich nicht ohne weiteres (oder auch gar nicht) mappen, aber im großen und ganzen geht es.
 
metroplex2005

metroplex2005

alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
479
Reaktionen
60
Ort
hinter dir
Ob er dannn auch mit all seinen Funktionen, in diesem Falle drehende Jogwheels,alles so macht wie mit der Hauseigenenen Software?
Ich meine, das dies in der Vergangenheit ( fast ? ? ? ) nie der Fall war.
Ansonsten nenne bitte mal beispiele
Beispiel?
Virtual DJ. Arbeitet so gut wie mit jeder Hardware nativ.
Traktor. Funktionen sind Midi mappable und man kann so gut wie jede Asio/Core Audio fähige Mehrkanalkarte nutzen. Inoffiziell gibt es einige Workarounds/Hacks für Problemfälle im DVS Modus.
Mixxx. Siehe oben.
Rekordbox. Offiziell nur Pioneer Hardware, inoffiziell sind einige Soundkarten und Controller durchaus zu gebrauchen.
Wenn was nicht geht, liegt’s an der Software, nicht an der Hardware.
 
metroplex2005

metroplex2005

alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
479
Reaktionen
60
Ort
hinter dir
Das ist meiner Meinung nach deutlich zu viel.
7" Jogwheels bei nur 2 Kanälen im Vestax 06er Format, eine unvorteilhafte Nähe zwischen Line- und Pitchfader vom linken Deck, nur ein Mag4 Fader, keinerlei Onboardeffekte, keinerlei Send/Return Möglichkeiten für externe Effektgeräte.
Wenns wenigstens 10" Jogwheels geworden wären, die Pitchfader Horizontal drüber angebracht worden wären und der Mixer noch 2-3 interne Effekte oder wenigstens eine Effektschleife spendiert bekommen hätte, dann würde mich das ganze irgendwie ansprechen. Bei dem Preis wär sogar eine Standalone Funktion möglich gewesen. Das Know-How hätten sie (MCX/Prime).
Aber ich weiß nicht, für den Preis und Features machts bei mir einfach nur "mäh"...
Wenn ich daran denke wie viele sich über den Preis vom DDJ 1000SRT und (angeblich) fehlende Funktionen beschwert haben, dann müsste hier dem Hype eigentlich ein massiver Shitstorm folgen...
 
SORAR

SORAR

Sound Raider
Teammitglied
Moderator
Autor/Editor
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
3.010
Reaktionen
58
Ort
Heidelberg
Naja, aber es ist Rane. Und die leben halt vom Marken-Image, ähnlich wie Apple.
Ich find's auch bisschen übertrieben, habe aber ehrlich gesagt mit >1200€ gerechnet. Wer sich sowas in der Krise kauft, ist natürlich eine andere Frage. Bei mir tut es noch immer mein langweiliger, aber treuer DDJ-SX1. Ohne neue Aufträge lohnt sich erstmal kein Umstieg...
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.201
Reaktionen
195
Ort
karlsruhe
Bei dem Preis werde ich wohl doch bei meinem alten DVS Setup bleiben☹️
 
metroplex2005

metroplex2005

alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
479
Reaktionen
60
Ort
hinter dir
600-700 Euro wären angemessen und realistisch. 800-900 Euro schmerzhaft aber mit viel Wohlwollen zum alten Markenimage noch irgendwie zu ertragen.
Aber für rund 1500 Euro kann man sich auch einen Numark Scratch, zwei Hanpin Teller + ordentliche Systeme, oder einen 1000SRT besorgen.
Da hat man deutlich mehr davon...
 

Ähnliche Themen

DJ.Paetti.PRO
Antworten
0
Aufrufe
147
DJ.Paetti.PRO
DJ.Paetti.PRO
T
Antworten
6
Aufrufe
266
DJ Tight Supreme
D
 
Oben