Reason 3.0 und Basslines?!

R

R+F

☺☻☺☻☺☻
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
961
Reaktionen
26
Hi,
es ist mir schon klar: man KANN mit Reason 3 Basslines machen. Ich frage mich nur: Wie?! Wenn ich irgendetwas mache, das nach einer "Standard"-Housebassline klingen soll geht das gar nich. Das klingt alles nach Gameboy. Nach einigen Monaten (letzes Jahr September begonnen) frage ich einfach mal, ob mir jemand ein paar ratschläge geben kann. ansich finde ich reason gar nicht so toll, wie es immer geschrieben wird. man hat pervers viele möglichkeiten, allerdings weiss man auch nicht so richtig, wo man was findet. Das fängt bei mir schon an, dass ich nicht mal weiss, was ich generieren muss für ne bassline. nehm ich da jetzt malstrom, subtractor oder nn-xt?

wie macht man das, dass die bassline so gleichmäßig und nicht so billig klingt? ich habe schon im internet gesucht, allerdings blieb meine suche ziemlich erfolglos. gibts nicht irgendwo ein tutorial für basslines?

grüße
freddy
 
Lanc

Lanc

Chronisch gelangweilt
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
137
Reaktionen
3
Ort
Köln
Ich hab auch Reason aber ich komm dadrauf nicht klar weil ich ein totaler Producing-noob bin......ja es klingt alles nach gameboy. HILFE^^

mfg

LanC
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
was für ne housebassline meinst du denn? Standart offbeat-säge oder mehr so benassi-royalgigolosqare-geröchel?
 
I

Industrial

tiefgläubiger Atheist
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
467
Reaktionen
37
Ort
32545 Bad Oeynhausen
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3934903479/angebote
Praktisch jeder wünscht sich, seine Synthesizersounds gezielter verfeinern oder gar eigene programmieren zu können. Aus den Knöpfen und Schaltern eines Synthesizers allerdings genau die Kombination herauszukitzeln, die den gewünschten Sound hervorbringt, ist eine Kunst - eine Kunst jedoch, die ab sofort jeder lernen kann. Denn dieses Buch – basierend auf der legendären „Soundforum“-Serie in KEYBOARDS - ist ein in sich geschlossener Komplettkurs, der dir von Grund auf beibringt, wie du deine Klangvorstellungen endlich gezielt umsetzen kannst. Learning by doing: Alle beschriebenen Techniken und Kniffe werden mit dem auf CD-ROM mitgelieferten Soundforum-Synthesizer von Native Instruments trainiert und sind auf jedes Gerät und jede Syntheseform anwendbar.
 
I

Industrial

tiefgläubiger Atheist
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
467
Reaktionen
37
Ort
32545 Bad Oeynhausen
Das Buch von Sandmann ist gut (hab ich selber), ist zwar teilweise schwer zu verstehen und mehrmals lesen muss man es auch, ist aber wohl das beste Buch in Deutsch in diesem Bereich. Trotzdem muss man über die Schulter schauen bei einem Erfahrenen oder man bestellt sich Mixing-DVD´s.

Der Verfasser sollte sich erst mit der subtraktiven Synthese beschäftigen, Grundbegriffe, wie Filter, LFO, OSZ kennenlernen und erst dann dran denken, wie man die Bassline noch fetter kriegt(z.B. Exciter).
 
T

The Addict

alias dj velocet
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
233
Reaktionen
8
Ort
españa
kann ich nur zustimmen ;-)

@ kannst du irgendeine gute mixing dvd empfehlen ?
 
I

Industrial

tiefgläubiger Atheist
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
467
Reaktionen
37
Ort
32545 Bad Oeynhausen
http://www.dvd-lernkurs.de/audio/mixing.html

ist in Deutsch, was einmaliges und geniales. Das sind die Macher von Hand on Cubase Reihe. Oben rechts gibts Sidechainlektion for free.


http://www.amazon.de/Art-Mixing-Recording-Engineering-Production/dp/1931140456

Das habe ich im Moment. Ist leider auf Englisch. Das Video ist außerdem sehr crazy und daneben, man lernt da aber ziemlich viel. Der Preis ist angemessen.



http://www.frequenzbereich.com/music-shop/product_info.php?products_id=2961

soll auch gut sein
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Homerecording hat ein eigenes Subforum dafür
 
R

R+F

☺☻☺☻☺☻
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
961
Reaktionen
26
hi leute,
danke erstmal für die vielen tips. ich werde es versuchen mit sowas zu kaufen und auch zu lesen, allerdings ist meine zeit sehr begrenzt.

was für ne housebassline meinst du denn? Standart offbeat-säge oder mehr so benassi-royalgigolosqare-geröchel?

also jetzt wo du es sagst, wäre der benassi-style wirklich ne feine sache, stehe ich total drauf. allerdings meinte ich eher die basslines wie bei micheal grey - borderline. ich habe auch gleich mal einen link gepostet, wo ihr es euch anhören könnt:

Hier

Hört euch mal den Ian Carey Dub Mix an (der 3.). Die Bassline ist ein super beispiel. leider nur ein kurzes stück am anfang.

ich hab gestern noch ein tutorial gefunden (zu lesen Hier). Hab ich alles so gemacht, auch mit einem Equlizer. Es klingt trotzdem total billig. gut, ich bin auch kein experte in sachen producing. allerdings ein paar grundkenntnisse, die leider nicht basslines mit einschließen. ;)

EDIT: das klingt alles sowas von künstlich. Ich hab mir schon packetweise neue refills geladen (freeware), da hat man auswahl, die klingen aber auch alle billig. Ich spiel wirklich mit dem Gedanken Reason wieder in eBay rein zu setzen ^^

weiss nicht, ich komm damit gar nicht klar. allerdings hab ich auch keine lust auf nen kinderprogramm wie ejay oder musicmaker. es sollte schon professionell sein. was gibts denn für alternativen?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Naja auf Web-Records kann man leider nicht soviel davon hören.
Mein Eindruck – klassische mittenbefreite Bandpass Badezimmer Single- 1-Osc Säge, später in Kombination mit Klacker-Dopplung und irgendwo noch so ein tiefer Ton im Untergrund.

Ich hab mich mal dran versucht und das klingt dann so:
Allerdings im super ultra quick Rough-Mix

Bordelein
 
Zuletzt bearbeitet:
R

R+F

☺☻☺☻☺☻
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
961
Reaktionen
26
Naja auf Web-Records kann man leider nicht soviel davon hören.
Mein Eindruck – klassische mittenbefreite Bandpass Badezimmer Single- 1-Osc Säge, später in Kombination mit Klacker-Dopplung und irgendwo noch so ein tiefer Ton im Untergrund.

Ich hab mich mal dran versucht und das klingt dann so:
Allerdings im super ultra quick Rough-Mix

http://download.yousendit.com/DB52769D64EB3D37

:eek: :eek: :eek:

Das ist nicht dein ernst oder?!
Das zauberst du mal eben in 5 min?! Sag ma ehrlich, wie lange hast du für die bassline gebraucht? Die ist schon richtig nice. hier und da noch was machen und diesen "benassi-style" rausnehmen und schon hat man ne krasse bassline!
kannst du vielleicht das reason-file hier reinstellen? kannst es ja sichern, dass ich es mir nur angucken kann und nicht kopieren, aber im ernst: die bassline is klasse! Da kennt sich jemand aus mit reason :)
 
R

R+F

☺☻☺☻☺☻
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
961
Reaktionen
26
hmm schade... cubase ist ja mal richtig kompliziert
 
Zuletzt bearbeitet:
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
geht auch mit reason in 5min...oder sogar mit FL aber eher 10min. :D
 
L

Livedeath

Der mit dem Tequila tanzt
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
350
Reaktionen
38
Ort
Troisdorf/Köln
also ich arbeite fast nur mit reason. für's mastering nehme ich in ganz krassen fällen fremde software.
also mit reason kann man alles produzieren, solange man keine vocal's braucht.
Dann ist es absolut unfähig, was daran liegt, da es wav's nicht passend zurecht schneiden kann. Aber dafür habe ich mein Audition.
Nun back to topic: Basslines basteln ist das einfachste im Programm. Ich kann dir ne bassline mit ner Rex herstellen, ebenso auch mit dem einfachen nn-19.
Das ist aber nicht das wichtigste am Programm. Viel wichtiger ist es wie weit die Einstellmöglichkeiten gehen, wie genau man einen ton setzen kann und wie weit die persönliche Kreativität durch Programmtechnische Barrieren eingeschränkt werden.
Also einfach etwas rumfummeln, den EQ nutzen und bei missfallen einfach rumspielen. Das ist das geilste am Programm. Man spielt rum und hat plötzlich nen Benassi Track fertig. :D
Da macht rumspielen spaß. Genauso wie bei einer Frau/Konsole und einem Auto/PC/Fernseher.
Gruß Livedeath
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.163
Reaktionen
175
Ort
karlsruhe
kleiner tipp von mir:
such dir hier ein paar tracks raus die dir gefallen und schau dir ab wie es aufgebaut wurde
 
R

R+F

☺☻☺☻☺☻
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
961
Reaktionen
26
danke leute, ihr macht mir weiter mut, das wochenende mit dem thema "basslines" zu verbringen. also bei mir klingt irgendwie wirklich alles ganz schäbig. den rex hab ich mir noch nie angeguckt ;) ich hab ca. vor 8 jahren angefangen musik zu "machen" (ich nenne es absichtlich nicht produzieren). Was ich jetzt mit Reason schaffe ist ungefähr auf dem gleichen Niveau wie das, was ich damals mit irgendwelchen Kinderprogrammen gemacht habe :D

aber gut, ich werde nicht aufgeben :cool:

audioanarchy, danke für den link, das ist sehr hilfreich! :)
 
 
Oben