Reloop RP3000 MK3

D

Dome123

New member
Mitglied seit
11 Mrz 2005
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe mir vor kurzem einen Reloop wie oben genannt
ersteigert, als Dritt-Turntable.

Der sieht ja schon gut aus, aber da hörts auch schon auf!
Habe hier mal ne wichtige Frage:

Weiß jemand von euch,
ob es bei diesen Reloop Dingern normal ist, dass sie
nach dem Abbremsen mit einem Ruck über die eingestellte geschwindigkeit
hinaus zu schnell anlaufen, so dass ein vernünftiges eincuen fast
unmöglich wird (geht noch nicht mal mit Neopren Slipmats(!!!)).
Außerdem:
Wird der Teller (auch nur geringfügig) beschleunigt, bremmst
der Table danach nicht wie normal sofort auf die richtige drehzahl, sondern läuft sozusagen langsam einfach aus.

Weiß also jemand ob das normal ist, oder ob ich da
einfach nur ein Gerät mit Veerschlissenem Motor gekauft habe? :confused:

Habe mich schon tierisch über den Kauf geärgert, da
mann mit so nem Schrott absolut nix anfangen kann.
 
unter strΩ

unter strΩ

dr. dreh
Mitglied seit
5 Dez 2004
Beiträge
85
Reaktionen
0
Ort
Kassel
ich hab leider auch einen und bei mir ist das eigendlich auch so,
nur das der noch ein jahr garantie hat...

wenn man zwei von den dingern hat geht es,
aber seit ich meinen ersten 1020er hab nervt es mich auch.
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Habe mich schon tierisch über den Kauf geärgert, da
mann mit so nem Schrott absolut nix anfangen kann.

Genau aus diesem Grund wird immer zu anderen Marken (Technics, Stanton, Vestax, Numark) geraten.

Wie sagt man doch so schön: "Wer billigt kauft, kauft zweimal" ;)
 
D

Dome123

New member
Mitglied seit
11 Mrz 2005
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für die schnellen Antworten.

Scheint also normal zu sein...
Frage mich wie Reloop auf die Idee kommt so'n
Mist zu verkaufen bzw. herzustellen?!? :mad:

Wie dem auch sei, ich werde in Zukunft die Finger
von Reloop lassen!!!!
 
DJ June

DJ June

reentry
Mitglied seit
18 Apr 2004
Beiträge
236
Reaktionen
0
Ort
WHV
unter strΩ schrieb:
,
aber seit ich meinen ersten 1020er hab nervt es mich auch.

[OT on] ist das ein nich ganz geheimes modell von technics oder habe ich da was nicht mitbekommen :D ;) *gg* meinst doch bestimmt 1210ner oder? [OT off]
 
unter strΩ

unter strΩ

dr. dreh
Mitglied seit
5 Dez 2004
Beiträge
85
Reaktionen
0
Ort
Kassel
ups zahlendreher;)
euch entgeht ja nichts...
 
Der Felix

Der Felix

...
Mitglied seit
9 Dez 2003
Beiträge
1.498
Reaktionen
117
Ort
bei Göttingen
Das ist mal wieder ein guter Thread den man den zukünftigen Reloop Interessenten die hier noch so auftauchen werden gleich unter die Nase reiben kann, ohne große Worte zu dem Thema zu verlieren. :D
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Hatte ja auch nen 4000er MK2 - und ich habe meinen Kauf des Technics und den VERKAUF des Reloops nie bereut. Du merkst gleich, dass bei Reloop nur Anfängermodelle hergestellt werden, weil es eben die Zielgruppe nicht interessiert, wie exakt sich der Turnie verhält. Problematisch ist es erst dann, wenn es die meisten wegen der Meinung, alle Turntables seien so (wird doch die Reloop-Serie von gewissen Katalogen doch als hochwertig kategorisiert), das DJing gleich wieder aufgeben wollen.

Da ich auch einen Reloop Mixer hatte, kann auch gleich DAVON abraten, weil das ähnlicher Müll ist.
 
O

OliverK

Well-known member
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
49
Reaktionen
0
Hatte 2x RP3000er..
vor nem Jahr hab ich mir dann Technics gekauft..
also ich fand die dinger jetzt nicht soooo schlimm.. konnte auf denen mixen lernen!
aber kein vergleich zu den technics.. also

=> Auf Technics sparen und glücklich werden

greetz
 
2

2oldskool

Well-known member
Mitglied seit
26 Aug 2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Ort
Bremen
Hi,
Ich leider ein Problem mit einem Turntable,der glorreichen Marke Reloop!
Der TT laüft gar nicht mehr!!
Stromkabel habe ich auch schon ausgetauscht,selbes Ergebnis!
Ok,
hab ich mir dann gedacht,
machst den Reloop mal auf,und fand folgendes Bild vor mir:
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/cah7-2-jpg.html] [/URL]

Das ist die untere Seite,auffällig ist der grosse Fleck!
Wer sich schon immer gefragt hat warum die Reloops so schwer sind,
die haben ne Metallplatte eingeschraubt!
Wiegt übrigens 3 KG!
Und das ist der Rest:
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/cah7-3-jpg.html] [/URL]

Und jetzt kommt das beste,der Antrieb:d:
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/cah7-4-jpg.html] [/URL]



Wie der Experte auf dem letzten Bild erkennt ist ein Defekter Kondensator(elko)schon ausgebaut.
Und der sah so aus:
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/cah7-7-jpg.html] [/URL]


Als Ersatz habe ich ein von Conrad gekauft.

Diesen habe ich auch eingelötet,aber trotzdem tote Hose!
Ich hab ihn ausgelötet und mit den Kontakten umgedreht wieder eingelötet,trotzdem gleiches Ergebnis!
Woran kann das liegen?
Falscher Elko?
Zu schlecht gelötet?
Vielleicht ein anderes Bauteil,das auch Defekt ist?
Wäre nett wenn ich ein paar nette Tips bekommen könnte.

Ich weiss Reloop sind Mist,ich wundere mich ja auch, das ich noch kein Selbstmord begangen habe!
Aber so zum rumbasteln,ganz ok.

gruss

2oldskool
 
Zuletzt bearbeitet:
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
War der Elko VORHER falschrum drin? Dann isses eh wieder im Arsch...

In der Regel platzen Elkos aber nur bei Überspannung ... diese könnte durch defekte Transistoren oder weiß der Geier was ausgelöst worden sein.

Unterm Strich -> Ohne schaltplan alles nur rumgerate ... und wenn du schon sagst das du den Elko "umgedreht" hast, kannst du Schaltpläne eh nicht lesen also schmeiß das ding wech. :D

grüße...
 
2

2oldskool

Well-known member
Mitglied seit
26 Aug 2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Ort
Bremen
War der Elko VORHER falschrum drin? Dann isses eh wieder im Arsch...

In der Regel platzen Elkos aber nur bei Überspannung ... diese könnte durch defekte Transistoren oder weiß der Geier was ausgelöst worden sein.

Unterm Strich -> Ohne schaltplan alles nur rumgerate ... und wenn du schon sagst das du den Elko "umgedreht" hast, kannst du Schaltpläne eh nicht lesen also schmeiß das ding wech. :D

grüße...


Danke für deine Antwort.
Wenn ich dir das mal zeigen darf:

Das ist der defekte Elko.


Diesen hier habe ich gekauft bei conrad.
Mir ist nicht entfallen,das auf Platine ein + Zeichen ist.
Wie auf dem original Elko.
Auf dem neuen ist keiner!(wie du auf dem Bild siehst).
Habe ich nur den falschen gekauft?
Ich weiss das,es Elkos gibt die richtig gepollt sein müssen,und andere bei den das Egal ist.
Schau dir die Bilder der Elkos bitte an.


Aber eine Frage hätte ich noch zum Thema Überspannung:
Kann es sein,das es möglich ist,durch falsche Spannungswahl den Elko zum platzen zu bringen?
Anstatt 230V,115V?
Diese Antwort würde mich brennend interesieren!
gruss

2oldskool
 
Zuletzt bearbeitet:
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
der bei conrad gekaufte hatte doch sicher einen langen und einen kurzen pin. der kurze ist normalerweise minus, der lange plus. normalerweise ist auf der minusseite aber auch ein strich über die gesamte länge des kondensators.
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Danke für deine Antwort.
Wenn ich dir das mal zeigen darf:

Das ist der defekte Elko.

[...]

Bei Elkos ist MINUS markiert und nicht PLUS und das ist bei BEIDEN auf den Bildern der Fall. auf BEIDEN Elkos ist klar und deutlich die negative Seite markiert.

Ja es gibt Bipolare Elkos aber die von dir auf den Bildern gezeigten sind das nicht.

grüße...
 
2

2oldskool

Well-known member
Mitglied seit
26 Aug 2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Ort
Bremen
3x ist Bremer Recht,bekanntlich,
und deshalb meine letzte Antwort für dieses Thema.

Danke erstmal an kaype u.livingstone,und allen andere die evtl.drauf antworten,
nett das ihr einem Elektroneuling ein wenig helft!
Ich habe gedacht,das das so einfach wird,so wie ein Fader auslöten.
Aber Glück im Unglück,so hab ich die Möglichkeit ein wenig zu üben.
Also ein Technics auseinander zu pflucken,da hätte ich schon mehr Angst!
Aber Reloop,mein Gott,die 50 bis 70 Euro,retten mich auch nicht!!
An dem kann man es versuchen.

Aber eine Frage hätte noch bitte:
Ist es möglich durch umstellen der Netzspannung von 230V auf 115V den Kondensator zum Platzen zu bringen?
Obwohl 230V aus der Steckdose kommt!!
Ein kurzes ja oder nein genügt.

Ich finde dieses Forum sehr Kompetent,lohnt sich hier zu lesen!!!:)

gruss

2oldskool
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Liquidslut

Traceur
Mitglied seit
2 Apr 2007
Beiträge
78
Reaktionen
0
Ort
Hannover
Aber eine Frage hätte noch bitte:
Ist es möglich durch umstellen der Netzspannung von 230V auf 115V den Kondensator zum Platzen zu bringen?
Obwohl 230V aus der Steckdose kommt!!
2oldskool


ja!

(sowas habe ich leider schonmal ausprobiert :d)
 
D

Dj Sonus

Member
Mitglied seit
7 Feb 2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hab auch zwei von dehnen und muss sagen die besten sind es nicht, hab meine seit zwei jahren und laufen noch wie am ersten tag.
Als ich dan das erste mal auf technics aufgelegt hab, hab ich schon gemerkt das reloop keine gute marke ist.
Aber bis ich die ca.1100€ für zwei technics zusammen habe dauert es noch eine weile.

gruß

www.myspace.com/dj_sonus
 
S

Spitznatz

Member
Mitglied seit
13 Sep 2009
Beiträge
17
Reaktionen
0
HAb zwei von den 4000er m3d´s und muss sagen, dass ich bisher immer vollkommen zufrieden war. Ziehen natürlich nicht so an wie nen 1210er...
 
C

chrizm

Well-known member
Mitglied seit
7 Feb 2010
Beiträge
149
Reaktionen
0
Hallo Zusammen

Kann mir vllt jemand helfen? Hätte ein Angebot über zwei Reloop RP 3000, welche ca. 3-4 Jahre alt sind, nicht im Club eingesetzt wurden. Der Spaß soll für beide zusammen 170.- EUR kosten.

Ist der Preis gerechtfertigt? Wieso werden die Dinger nicht mehr gebaut?

Würde mich riesig freuen wenn mir jemand helfen könnte!!

vg, Chris
 
N

N1c1

Newbie
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
208
Reaktionen
0
Lied dir einfach mal den Thread hier durch und entscheide dann für dich selbst ob du wirklich fast 200euro ausgeben willst für tt's die du wahrscheinlich nicht mehr verkauft bekommst und mit denen du wohl auch nicht glücklich wirst
 
 
Oben