Remix/Bootleg ?

X

xomash

Active member
Mitglied seit
18 Feb 2020
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hey,

ich bin aktuell dabei mir das producing mit ableton live anzutrainieren. Aktuell bastle ich relativ viel mit Samples und probiere erstmal meinen Workflow zu verbessern.
Produziert wird bei mir Techno ;)

Jedoch habe ich drei kurze Fragen:

1.
Klanglos, SIRO, Felix Wehden etc. haben auf ihren Kanälen viele Bootlegs hochgeladen und da stellt sich mir die Frage, wo bekommen die ihr Material her?
Für die Vocals sucht man sich eine acapella version denke ich... aber wie kommt man an die "Melodie"? Ich denke mal nicht dass ich mir die zusammen kaufen kann wie Samples... jedoch werden Klanglos und Co. die Tracks ja nicht von Youtube rippen oder sonstiges um daraus ein Bootleg zu machen...

2.
Wenn ich es richtig verstanden habe, darf ich Bootlegs machen solange ich damit kein Geld verdiene oder? Dann dürfte ich die auch auf Youtube und Soundcloud hochladen?


Generell vielleicht noch ein paar Tipps oder Hinweise bzgl. Bootlegs?

Gruß
 
Bishop Benjamin

Bishop Benjamin

Say Whaaat
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
214
Reaktionen
7
Ort
Bielefeld
1.
Klanglos, SIRO, Felix Wehden etc. haben auf ihren Kanälen viele Bootlegs hochgeladen und da stellt sich mir die Frage, wo bekommen die ihr Material her?
Für die Vocals sucht man sich eine acapella version denke ich... aber wie kommt man an die "Melodie"? Ich denke mal nicht dass ich mir die zusammen kaufen kann wie Samples... jedoch werden Klanglos und Co. die Tracks ja nicht von Youtube rippen oder sonstiges um daraus ein Bootleg zu machen...

2.
Wenn ich es richtig verstanden habe, darf ich Bootlegs machen solange ich damit kein Geld verdiene oder? Dann dürfte ich die auch auf Youtube und Soundcloud hochladen?
Zu Punkt 1. : Was genau meinst du mit Melodie? Sprichst du von Samples, welche dem Original entstammen? Sorry bin etwas verwirrt. Poste doch mal ein Beispiel - am besten ein Bootleg und gleich den Link zum Original. Acapellas von Youtube zu rippen ist eigentlich leider gar nicht so unüblich - das machen tatsächlich einige.

zu Punkt 2.: Ja, der Vertrieb von nicht autorisierten Stücken von denen du keine Urheberrechte besitzt ist verboten. Es gibt aber einen Haufen Künstler (gerade in der House-Szene, welche sehr Sample-basiert ist), die ihre Bootlegs/Remixes/Edits einfach auf Bandcamp online stellen und dann dort Einnahmen erzielen. Auch ist es im Bereich von House und besonders bei Disco (Edits) üblich, Releases welche urheberrechtlich geschütztes Material enthalten, einfach auf Vinyl zu pressen und damit dann Geld zu verdienen. Solche Platten bekommt man sogar auf den einschlägigen online Portalen.

Du kannst natürlich auch Stücke verwenden, bei denen der Künstler bereits seit 70 Jahren unter der Erde liegt - da bist du auf der sicheren Seite, da das Urheberrecht dann erloschen ist :ROFLMAO:.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xomash

Active member
Mitglied seit
18 Feb 2020
Beiträge
40
Reaktionen
0



Da gibt's unzählige.
Klanglos - Time
Klanglos - limit to your love
Felix wehden - hey now
Etc. Etc.

Da läuft doch viel mehr vom original mit als nur vocals. Und ich frage mich woher die das ganze Material bekommen. Die werden doch wohl nicht von Youtube rippen und daraus samples erstellen 😅 dachte vielleicht gibt's ne gute seite wo man mainstream musik als acapella und instrumental legal erwerben kann.

Die ganzen bootlegs spielt klanglos meine ich auch öfters bei seinen gigs...
Würde mich schon gerne an gewisse Stücke probieren und falls möglich, auch irgendwo uploaden. Am besten Soundcloud oder Youtube 😅

Ich mein ich könnte dass ja einfach in Zukunft mal ausprobieren und dort hochladen. Das schlimmste was passieren kann ist dass der track offline genommen wird oder?
 
Bishop Benjamin

Bishop Benjamin

Say Whaaat
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
214
Reaktionen
7
Ort
Bielefeld
Da läuft doch viel mehr vom original mit als nur vocals. Und ich frage mich woher die das ganze Material bekommen. Die werden doch wohl nicht von Youtube rippen und daraus samples erstellen 😅 dachte vielleicht gibt's ne gute seite wo man mainstream musik als acapella und instrumental legal erwerben kann.

Die ganzen bootlegs spielt klanglos meine ich auch öfters bei seinen gigs...
Würde mich schon gerne an gewisse Stücke probieren und falls möglich, auch irgendwo uploaden. Am besten Soundcloud oder Youtube 😅

Ich mein ich könnte dass ja einfach in Zukunft mal ausprobieren und dort hochladen. Das schlimmste was passieren kann ist dass der track offline genommen wird oder?
Also bei der Clueso Nummer wurde anscheinend einfach der gesamte Song gesampelt, welcher ja nicht zwangsläufig von Youtube stammen muss - kann ja auch von einem gekauften File sein. Bei Kids wurde einfach nur das Instrumental gesampelt und die Kick mittels Plug-ins entfernt (nur eine wage Vermutung). Die Vocals entstammen entweder einer offiziellen Acapella Version oder wurden aus dem Original mittels Plug-ins entnommen (was ich für wahrscheinlicher halte). Eine weitere Option wäre, dass der Bootlegger das Instrumental über das Original gelegt hat und dann eins der beiden Stücke (?) in der Phase gedreht hat. Dann sind oft nur die Vocals zu hören.

Ja mach doch einfach, dich wird dafür zu 99% keiner belangen. Solange du damit kein Geld verdienst, bist du auf der sicheren Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xomash

Active member
Mitglied seit
18 Feb 2020
Beiträge
40
Reaktionen
0
Also bleibt einfach nur suchen und hoffentlich fündig werden 😅

Nene würde nur ein paar bootlegs basteln und ggf für etwas Reichweite uploaden.

Also hat klanglos keine, mir bis dato unbekannte, Lizenz zum bootleg vertreiben 😅 juckt wohl einfach niemanden 🤷🏻‍♂️

Top hast mir sehr geholfen.
Danke dir :)
 
Bishop Benjamin

Bishop Benjamin

Say Whaaat
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
214
Reaktionen
7
Ort
Bielefeld
Kein Thema.

Ergänzung meines ersten Posts:
Ja, der Vertrieb von nicht autorisierten Stücken von denen du keine Urheberrechte besitzt, ist verboten.

Man muss nicht zwangsläufig Urheber sein, um etwas zu vertreiben. Wichtig ist, dass vom Rechtsinhaber alles abgesegnet ist. Letzterer wird immer meist dann aufmerksam, wenn dieser kein Stück vom Kuchen abbekommt.
 
D

daswadan

Well-known member
Mitglied seit
23 Dez 2008
Beiträge
359
Reaktionen
22



Da gibt's unzählige.
Klanglos - Time
Klanglos - limit to your love
Felix wehden - hey now
Etc. Etc.

Da läuft doch viel mehr vom original mit als nur vocals. Und ich frage mich woher die das ganze Material bekommen. Die werden doch wohl nicht von Youtube rippen und daraus samples erstellen 😅 dachte vielleicht gibt's ne gute seite wo man mainstream musik als acapella und instrumental legal erwerben kann.

Die ganzen bootlegs spielt klanglos meine ich auch öfters bei seinen gigs...
Würde mich schon gerne an gewisse Stücke probieren und falls möglich, auch irgendwo uploaden. Am besten Soundcloud oder Youtube 😅

Ich mein ich könnte dass ja einfach in Zukunft mal ausprobieren und dort hochladen. Das schlimmste was passieren kann ist dass der track offline genommen wird oder?
Das schlimmste,was passieren kann, wäre eine Abmahnung und / oder Anzeige. Unwahrscheinlich aber möglich.
Also bei der Clueso Nummer wurde anscheinend einfach der gesamte Song gesampelt, welcher ja nicht zwangsläufig von Youtube stammen muss - kann ja auch von einem gekauften File sein. Bei Kids wurde einfach nur das Instrumental gesampelt und die Kick mittels Plug-ins entfernt (nur eine wage Vermutung). Die Vocals entstammen entweder einer offiziellen Acapella Version oder wurden aus dem Original mittels Plug-ins entnommen (was ich für wahrscheinlicher halte). Eine weitere Option wäre, dass der Bootlegger das Instrumental über das Original gelegt hat und dann eins der beiden Stücke (?) in der Phase gedreht hat. Dann sind oft nur die Vocals zu hören.

Ja mach doch einfach, dich wird dafür zu 99% keiner belangen. Solange du damit kein Geld verdienst, bist du auf der sicheren Seite.
Auf der sicheren Seite ist er natürlich nicht, wobei die oben genannten Folgen eher unwahrscheinlich sind. Wenn sein Kanal aber eine große Reichweite hat oder Geld verdient wird,steigt die Wahrscheinlichkeit natürlich.
 
Bishop Benjamin

Bishop Benjamin

Say Whaaat
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
214
Reaktionen
7
Ort
Bielefeld
Also auf Youtube ist es so, dass Strikes und Claims meistens automatisch vollzogen werden - und das auch ziemlich zuverlässig. Eine Monetarisierung für den Uploader, welcher ohne Rücksprache urheberrechtlich geschütztes Material hochlädt, ist somit nicht möglich.

Beispiel: Ich habe vor etwa 5 Jahren eine Phil Collins Soundcollage hochgeladen, welche jetzt bei 1,5 Mio. Klicks liegt. Das Video wurde sofort vom Label beansprucht und die profitieren nun von den Werbeeinnahmen. Es kann sich also durchaus auch positiv für den Urheber auswirken, wenn ein Unbefugter Samples eines Songs verwendet um ein neues Werk zu erschaffen, weswegen das auf Youtube in den meisten Fällen toleriert wird.

Bei einem anderen Video, welches ein Beverly Hills Cop Remix war, habe ich einen Strike bekommen. Also noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen. Wenn man also was auf Youtube hochlädt, gibts erstmal von denen eins auf den Deckel. Das kann dann damit enden, dass das Konto gesperrt wird.

Wie das bei Soundcloud gehandhabt wird, weiß ich leider nicht genau.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xomash

Active member
Mitglied seit
18 Feb 2020
Beiträge
40
Reaktionen
0
Okay also relativ unwahrscheinlich dass man direkt gesperrt wird - jedoch wurde mal ein Mix von mir auf soundcloud gelöscht... Hatte irgendwo gegen Ende hin bei 45/50min ein track der direkt erkannt wurde. Mix wurde gelöscht. Besteht eine Chance, dass wenn ich jetzt etwas upload und es erneut gelöscht wird, dass mein Account gesperrt wird? Ist ja schon fast ein Jahr her.
 
Bishop Benjamin

Bishop Benjamin

Say Whaaat
Mitglied seit
14 Okt 2009
Beiträge
214
Reaktionen
7
Ort
Bielefeld
Okay also relativ unwahrscheinlich dass man direkt gesperrt wird - jedoch wurde mal ein Mix von mir auf soundcloud gelöscht... Hatte irgendwo gegen Ende hin bei 45/50min ein track der direkt erkannt wurde. Mix wurde gelöscht. Besteht eine Chance, dass wenn ich jetzt etwas upload und es erneut gelöscht wird, dass mein Account gesperrt wird? Ist ja schon fast ein Jahr her.
Ich glaube man bekommt vorher 2 Verwarnungen - danach ist der Kanal dann futsch. Was Soundcloud angeht habe ich keine Ahnung, die Frage müsste dir jemand anderes beantworten
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.564
Reaktionen
306
Ich hätte da noch einen ganz verrückten Vorschlag:
Man könnte beim Künstler / Rechteinhaber anfragen ob man einen Remix machen darf und ob man dafür die Einzelspuren zur Verfügung bekommt.
Schätzungsweise wird das umso besser funktionieren je bekannter man als Remixer ist und hier beißt sich die Katze in den Schwanz.
Außerdem muss man dann erstmal Arbeit reinstecken und dann auf eine Freigabe hoffen.
Wegen den Instrumental Sounds: In einer Zeitschrift die ich mal eine Zeit lang gelesen habe waren immer Anleitungen drin wie man einen bestimmten Sound von einem rel. bekannten Track nachbasteln kann. Damit könnte man sich dann den Originalsound holen eben bis auf den Vocal-Part.
Irgendwie muss es aber funktionieren, denn auch z.B. die Coverbands kriegen den Sound der Tracks ja irgendwie annähernd hin die sie nachspielen.
 
 

Neue Themen


Oben