Renovierung / Aufbau eines Studios

KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Die Maßnahme hilft einiges, danach sollte man mit einer Druckwassersperre und mit einer Verkleidung arbeiten, damit wird man zu 99,99% die Kellerfeuchte los.

Von Außen ist es natürlich besser, aber wenn man 3m Beton wegschaffen muss, ist es eher unmöglich und unbezahlbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

shizo

Active member
Mitglied seit
16 Aug 2007
Beiträge
34
Reaktionen
0
Sehr interessant, werde das weiterverfolgen, denn nen Kollege ham das gleiche in "klein" vor, kellerraum von 30m².

Echt interessant, und ja das ist ne heiden Arbeit!
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Der Stromverteiler für unten wurde gemütlich Abends vorm PC konfektioniert.

Verteilung wie folgt:
Input - Verteilerschiene - 1. auf den Lichtstromkreis - 2. auf einen FI 40A/0,03A - Hauptschalter - Steckdosenstromkreis

Der Hauptschalter lässt sich abschließen wodurch man nur das Licht nutzen kann. Steckdosen lassen sich erst nach dem entriegeln nutzen.

Licht: (in Klammern einzeln abgesicherte Steckdoesen pro Raum)
6 Sicherungen: Eingang(2), Aufenthaltsraum(3), seitlicher Gang(0), Regie(6), Aufnahme(2), Toilette(1)


Ansonsten hat sich für unten nicht viel getan, außer das wir wieder etwas angefallenen Schutt runter haben, der als Bodenausgleichsmaterial dient(von vorne nach hinten waren es anfangs 25cm Höhenunterschied.

Ich schätze vor unserem Umzug wird sich unten auch nicht mehr viel tun und hoffe das bald Tips zwecks der Raumaufteilung und unseren Ideen kommen, das wir wissen wie das ganze nun ausschauen wird und weiterplanen können.

 
M

Marc O´Neil

Well-known member
Mitglied seit
3 Feb 2005
Beiträge
129
Reaktionen
3
Ort
Bietigheim-Bissingen
Der Stromverteiler für unten wurde gemütlich Abends vorm PC konfektioniert.

Verteilung wie folgt:
Input - Verteilerschiene - 1. auf den Lichtstromkreis - 2. auf einen FI 40A/0,03A - Hauptschalter - Steckdosenstromkreis

Der Hauptschalter lässt sich abschließen wodurch man nur das Licht nutzen kann. Steckdosen lassen sich erst nach dem entriegeln nutzen.

Licht: (in Klammern einzeln abgesicherte Steckdoesen pro Raum)
6 Sicherungen: Eingang(2), Aufenthaltsraum(3), seitlicher Gang(0), Regie(6), Aufnahme(2), Toilette(1)

sehr gut genau so muss es gemacht werden.
Ich habe die geräte gesteckdosen getrennt wo geräte angeschlossen werden, wo immer an sein sollen, z.b. server, switch, dsl-modem, usw.
den rest habe ich über einen schlüsselschalter am haupteingang ein- und ausschaltbar gemacht. Ausser licht natürlich. *g*
 
Zuletzt bearbeitet:
B

boundpaul

-[Special Paul]-
Mitglied seit
10 Jul 2006
Beiträge
597
Reaktionen
18
hauptschlüsselschalter hab ich auch:

der ist so geschatet (als anregung):

er schaltet einmal wie folgt:
geräte im recordingraum und in der regie "frei" spricht gibt stromfrei und ein zweiter strom für den geräteraum...
klapt gut und keine störung im netz
 
D

DJ-Ostfriese

Well-known member
Mitglied seit
4 Sep 2007
Beiträge
65
Reaktionen
4
Ort
Norden/Ostfriesland
Ma ne ganz dumme Frage? Ist das Studio auch mal fertig gebaut worden?
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Wegen Zeit/Geld/Arbeitern geht es nur sehr lahm voran, Wir machen die Woche ca. 5h, das kann also ewig dauern.
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
EDIT:
Es hat sich einiges getan.....

Neuen Anfangspost beachten, als auch hier viele neue Bilder:

02.11.2008:
Halle freigeräumt um Platz für den Container zur Entsorgung des Bauschuttes zu haben:


Ein Loch im Hallenboden - Zugang zum unteren Geschoss - Hier kommt der Bauschutt hoch:


Die Zwischentür wurde entfernt - Diese war komplett verzogen als auch unnötig:


Der vordere Raum - Noch als Zwischenlager genutzt - Muss dann spätestens zum Giessen der Bodenplatte natürlich komplett leer sein:


Durchgang zum hinteren Raum - Es muss noch ausgeschachtet werden:


Erstes Kopfloch zur Feststellung der Mauersubstanz:


Noch ist extrem viel Schutt drin - Aber das wird schon:






 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Die momentane Stufe zum vorderen Raum - Bald ist es ein ganzes Stück mehr:


Erster Farbversuch -
Der hintere Raum wird auf jeden Fall weiß:



###############################################
Folgende Arbeiten müssen noch im vorderen Raum ausgeführt werden:
- Neuverlegung der Wasserleitungen
- Glattstrich(Estrich)
- Mauern für die Toilette reinziehen
- Streichen
- Toilette fliesen
- Sanitäre Anlagen instalieren

Folgende Arbeiten müssen noch im hinteren Raum ausgeführt werden:
- Entfernes des Bauschuttes
- Ausschachten 100cm tiefer wird gewünscht
- Boden verdichten
- Sauberkeitsschicht auftragen(Beton)
- Boden mit Bitumen verschweissen
- Glattstrich(Estrich)
- Neuverlegung der Stromleitungen
- Streichen

03.11.2008:
Neues Spielzeug angekommen:




04.11. 2008:
Sicht in den Raum - Man sieht schon gut was wir geschafft haben:


Ein gutes Stück tiefer:


Unser Arbeitsgerät - War wohl nichts:


Letztendliche Tiefe - 60cm:


Es hat sich einiges angesammelt - Morgen geht einiges raus:


Die Stufe wird immer größer - Siehe vorigen Beitrag:
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Etwas arbeitserleichtung - 2x 300cm Förderbänder + Einfülltrichter:


Was sich ändert:
- Der Bagger wollte nicht in den Keller, aber von Hand geht es fast genausoschnell vorwärts
- Ausschachtung statt 100cm, nur 60cm - 53m² bzw. ca. 50m³Komplett in Handarbeit
- Containerfahrzeug kommt nicht durch die Einfahrt
- Bodenplatte mit Stahlamierung, kann also dünner gehalten werden
- Letztendliche Höhe unter dem Stahlträger 270cm, bis zur Decke 315cm

05.11.2008:
Der Erdhaufen wurde ein ganzes Stück kleiner - 14m³ abgetragen:


Etwas weiter ausgeschachtet - Ansonsten nur Aushub rausgeschafft:


Förderband mit Einfülltrichter vom Keller aus:


Förderband in der Halle - Schubkarre für Schubkarre wird es weniger:


Draufsicht auf das Förderband:


06.11.2008:
Sicht in den Raum:


Man sieht schon gut das es wieder weniger wurde:


Die Stufe wird immer höher:


07.11.2008:
Sicht in den Raum:
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Seitlicherr Aushub:



Und ein großes Loch:


Und noch ein Förderband mehr:


08.11.2008:
Sicht in den Raum:


Der Graben wird immer größer:


Und das Loch auch:


Aktuelle Ausschachthöhe:


Etwas Bauschutt ist auch dabei:


Die Wand mit dem Farbfleck:
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
10.11.2008:
Sicht in den Raum:


Langsam geht es dem Ende zu:


Wir haben wieder einiges geschafft:


11.11.2008:
Sicht in den Raum:


Die Erde um den Pfosten muss wegen dem Druckverteilungswinkel stehen bleiben - Schalung machen und betonieren:


Noch ein kleiner Haufen ist vorhanden, dieser wird zum ausgleichen benötigt:


14.11.2008:
Sicht in den Raum:


Nächste Arbeiten:
1. Team
Donnerstag - Bodenplatte hinten betonieren(Betonmaschine ist erst Mi Abend frei)
Freitag - Boden vorne ausgleichen und betonieren
Samstag/Montag - Schalungen am Pfeiler und an den Wänden soweit nötig
Montag - Schacht der Hauptwasserleitung betonieren

Samstag/Sonntag - 2. Team Toilettenwände mauern - Dachlatten für Kabelschächte anbringen - alte Kabelkanäle abmontieren - Hauptstromleitung verlegen

Samstag - 3. Team Schlitz stemmen am Boden für die neue Wasserleitung - Alte Hauptwasserleitung von der Wand entfernen - Verlegung der neuen Hauptwasserleitung im Boden - Mauerdurchbruch für Strom und Wasserleitungen


Glaub es wurden paar Bilder geschluckt. Alle fehlenden sind hier chronologisch zu finden: http://www.tamaris-pa.de/phpBB2/viewtopic.php?t=325
 
Zuletzt bearbeitet:
Bruce

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.607
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
Auf jeden Fall ein interessantes Projekt (also so insgesamt) - viel zu tun, aber wenn man es für solchen Zweck macht, dann macht man es ja auch gerne, oder?! :)

mfG Bruce
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Das ist der Wahnsinn was Ihr da für einen Aufwand betreibt. Da hätte man die Bude ja fast ganz neu bauen können.
Bin gespannt darauf, wie es fertig aussieht.
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Günstig erworben, da kann man in Eigenleistung schon viel anstellen....
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Erstmal den Betonmischer abgeholt:


Sicht in den Raum - hinten bereits betoniert:


Boden aufgestemmt und Rohre verlegt:


Schonmal bis zur Toilette gelegt - Boden kann also gemacht werden:


Anschlüsse sind bereit zum umklemmen, dann kann die dicke Rohrleitung endlich raus:


Fazit: Verlass dich nie auf andere. Standen am Samstag alleine da und Sonntag hatten wir leider keine Zeit. Es istr deshalb noch nicht soo viel passiert.
Montag werden wir die Betonplatte hinten fertig bekommen und die Rohre vorne soweit isolieren das man die Bodenplatte auch da machen kann. Weiterhin vorne leeräumen.
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Reste vom Schlitze stemmen für die Wasserleitung:


Nebem dem Eingang:


1. Vorsprung - muss betoniert werden:


2. Vorsprung - muss betoniert werden:


3. Vorsprung - muss betoniert werden:


4. Vorsprung - muss betoniert werden:


Frischwasserversorgung:


Sicht in den Raum:


Die Bodenplatte ist soweit betoniert:


Kleinere Korrekturen am vorderen Boden stehen noch an:
 
KlangTerrorist

KlangTerrorist

Vinyljunkie&Plattendealer
Mitglied seit
1 Jul 2003
Beiträge
820
Reaktionen
9
Ort
67061 Ludwigshafen
Loch in der Decke eingeschalt - 3 Spriesen halten das Gewicht:


Loch im Boden von der Halle aus - schöne grade Fläche:
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
41
Aufrufe
7K
Rockefeller
R
 
Oben