Serienfehler bei Urei 1603!?

Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
3 Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
Probier doch mal folgendes:

-An einem Kanal ein Lied laufen lassen und den dazugehörigen Fader ganz nach oben schieben
-Die Cue Taste des laufenden Kanals drücken (leuchtet)
-die Split Taste drücken (leuchtet).

Nun stellt ja bei der Aussteueranzeige die linke LED Kett den Pegel der Cue Summen dar (in diesem Fall nur den laufenden Kanal)
und die rechte LED Kette stellt die Summe des Mastersiganls dar, also von allen Fadern die "oben" sind (in unserem Fall nur der des laufenden Kanals)

--> Die beiden LED Ketten sollten nun gleich hoch ausschalgen. Wenn am Gain (Trim) des laufenden Kanals geregelt wird sollten sich BEIDE LED Ketten dementsprechend ändern.

Ist das bei dir nicht der Fall dann ist in der Tad etwas nicht richtig mit dem Mischer. Denn dann wäre es unmöglich anhand der LED Ketten das neue Lied exakt auf die gleiche Lautstärke wie das gerade laufende zu bringen.

Grüße Samoa
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Probier doch mal folgendes:

-An einem Kanal ein Lied laufen lassen und den dazugehörigen Fader ganz nach oben schieben
-Die Cue Taste des laufenden Kanals drücken (leuchtet)
-die Split Taste drücken (leuchtet).

Nun stellt ja bei der Aussteueranzeige die linke LED Kett den Pegel der Cue Summen dar (in diesem Fall nur den laufenden Kanal)
und die rechte LED Kette stellt die Summe des Mastersiganls dar, also von allen Fadern die "oben" sind (in unserem Fall nur der des laufenden Kanals)

--> Die beiden LED Ketten sollten nun gleich hoch ausschalgen. Wenn am Gain (Trim) des laufenden Kanals geregelt wird sollten sich BEIDE LED Ketten dementsprechend ändern.

Ist das bei dir nicht der Fall dann ist in der Tad etwas nicht richtig mit dem Mischer. Denn dann wäre es unmöglich anhand der LED Ketten das neue Lied exakt auf die gleiche Lautstärke wie das gerade laufende zu bringen.

Grüße Samoa

du liegst da falsch in deiner annahme.
wenn du den gain des laufenden kanals (fader oben) regelt, sollte sich nur die master led kette ändern und nicht die der cue's (sprich nur die rechte und nicht die linke !)
 
Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
3 Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
Nein, es ändern sich beide. Habs grad nochmal ausprobiert.
Wie sollte man denn sonst anhand der LED Ketten die Lautstärke des neuen Liedes anpassen. Würde ja dann gar nicht gehen.
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Nein, es ändern sich beide. Habs grad nochmal ausprobiert.
Wie sollte man denn sonst anhand der LED Ketten die Lautstärke des neuen Liedes anpassen. Würde ja dann gar nicht gehen.

wenn sich beides ändert, ist dein mischpult hin :D

Auführliche Erklärung :

Wir haben Tracks auf 2 Kanälen : CH1 und CH4

CH1 läuft, Line-fader oben, CUE deaktiviert -> = Master Signal

CH4 läuft, Line-fader unten, CUE aktiv -> Cue Signal

Beim Split Cue hast du das Master Signal auf einem Ohr und das Cue Signal auf dem anderen.

Wenn du jetzt den Gain von CH4 änderst, beeinflusst es NUR das Cue Signal, somit die Lautstärle nur in EINEM Ohr und nur von der linken LED Kette !

-------------------------------

Kann es sein dass du das Master signal (bzw. den offenen Kanal) auch auf cue legst ? Dann änderst du mit dem master signal auch das cue signal und diese methode ist eigentlich nicht besonders sinnvoll ;)
 
Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
3 Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
Halt halt halt halt halt, wir reden aneindander vorbei. Es geht hier NICHT um den Split Schalter in der Vorhörfunktion sondern um den Split schalter in der LED Aussteueranzeige!
Entweder Links und Recht das Mastersignal, oder eben links das Signal vom Ausgewählten CUE und recht das Mastersignal!
:)
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Halt halt halt halt halt, wir reden aneindander vorbei. Es geht hier NICHT um den Split Schalter in der Vorhörfunktion sondern um den Split schalter in der LED Aussteueranzeige!
Entweder Links und Recht das Mastersignal, oder eben links das Signal vom Ausgewählten CUE und recht das Mastersignal!
:)

ok ! hab mir jetzt schnell ein bild von deinem mixer angeschaut ;)
bei meinem pult wird das automatisch in den "led split modus" geschaltet sobald ein cue aktiv ist.
master und cue signal sollte dennoch nix miteinander zu tun haben, außer der fader ist ein wenig oben ;)
 
Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
3 Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
Im CUE Modus ist das angezeigte Mastersiganl nicht abhängig vom Masterregeler.
Es zeigt quasi den Pegel nach den Gain Reglern an (Halt nur von den Kanälen von denen der Fader oben ist)
Dient halt zum angleichen der neuen Tracks, wäre ja sonst nicht möglich.
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Im CUE Modus ist das angezeigte Mastersiganl nicht abhängig vom Masterregeler.
Es zeigt quasi den Pegel nach den Gain Reglern an (Halt nur von den Kanälen von denen der Fader oben ist)
Dient halt zum angleichen der neuen Tracks, wäre ja sonst nicht möglich.

angleichen der neuen tracks sollte man im besten falls mim gehör und nicht mit den mikrogen leds. du solltest ja auch nicht mit beatcountern beatmatchen ! :)

ich verstehe deinen ersten satz hier leider überhaupt nicht. kannst du vielleicht näher erläutern ?
 
Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
3 Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
Ja mei, des macht wohl jeder anders. Mir is es immer lieber wenn ich es optisch auch Kontrollieren kann.

Der erste Satz:
Wenn du normal das Mastersignal über die LED´s anschaust (zb. DJM600), dann ändert sich ja deren ausschlag in abhängigkeit vom Masterregler. Is ja logisch, sonst könnte man nichts einpegeln (PA).

Des is beim Urei auch so. ABER: Wenn du nun einen CUE Knopf drückst und bei der Aussteueranzeige den Split Mode aktivierst, dann wird auf der rechten LED Kette einfach nur die Summe der aktuell laufenden (Linefader oben) Kanäle angezeigt, ganz unabhängig vom Masterregler.
Einfach nur um zusehen, "Ok, das Lied was ich gerade mit CUE vorhöre (Pegel auf der Linken LED Kette) ist lauter/leiseer als die im Moment laufenden Lieder"

Also hast du nun die Möglichkeit die Lautsärke des Laufenden und des Vorgehörten Tracks optisch miteindare zu vergleichen. (Wie beim DJM eben über die einzelnen Kanal LED´s)

Und genau deshalb:
Kanal1 ->Fader oben ->Cue Kanal1 an -> Split (Anzeige) an -----> Linke LED Kette = Rechte LED Kette.
Denn der Vorgehörte Kanal ist genauso laut wie der Aktuell laufende Kanal (beide male Kanal1)


OK? Is ein bischen blöd zu erklären, wenn du eins hättest würdest du wissen was ich mein :D

Grüße Samoa
 
P

perpetuummobile

Well-known member
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
57
Reaktionen
0
Also nach deinen Ausführungen könnte es normal sein... nur warum muss die Pegelanzeige da höher sein als wenn CUE deaktiv? Ich hab mal mit der Handycam fotografiert... sry für die Qualität.

pm
 

Anhänge

  • DSC002812.jpg
    DSC002812.jpg
    43,3 KB · Aufrufe: 65
  • DSC003012.jpg
    DSC003012.jpg
    42,8 KB · Aufrufe: 56
P

perpetuummobile

Well-known member
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
57
Reaktionen
0
Wie jetzt? Ich muss nur mal dazu sagen, sonst gibt es nix zu beanstanden. Bei der Verarbeitung ist mir bisher auch nichts negatives aufgefallen. Das Ding fühlt sich ziemlich bombensicher an, vor allem die Potis find ich cool, so richtig zum festhalten ;-)

Update:
Ok, du spielst wahrscheinlich auf den grade aktuellen Behringer Thread an... naja, noch gehen die LEDs ja, funktionieren bloß net so wie ichs besser find ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Ja mei, des macht wohl jeder anders. Mir is es immer lieber wenn ich es optisch auch Kontrollieren kann.

Der erste Satz:
Wenn du normal das Mastersignal über die LED´s anschaust (zb. DJM600), dann ändert sich ja deren ausschlag in abhängigkeit vom Masterregler. Is ja logisch, sonst könnte man nichts einpegeln (PA).

Des is beim Urei auch so. ABER: Wenn du nun einen CUE Knopf drückst und bei der Aussteueranzeige den Split Mode aktivierst, dann wird auf der rechten LED Kette einfach nur die Summe der aktuell laufenden (Linefader oben) Kanäle angezeigt, ganz unabhängig vom Masterregler.
Einfach nur um zusehen, "Ok, das Lied was ich gerade mit CUE vorhöre (Pegel auf der Linken LED Kette) ist lauter/leiseer als die im Moment laufenden Lieder"

Also hast du nun die Möglichkeit die Lautsärke des Laufenden und des Vorgehörten Tracks optisch miteindare zu vergleichen. (Wie beim DJM eben über die einzelnen Kanal LED´s)

Und genau deshalb:
Kanal1 ->Fader oben ->Cue Kanal1 an -> Split (Anzeige) an -----> Linke LED Kette = Rechte LED Kette.
Denn der Vorgehörte Kanal ist genauso laut wie der Aktuell laufende Kanal (beide male Kanal1)


OK? Is ein bischen blöd zu erklären, wenn du eins hättest würdest du wissen was ich mein :D

Grüße Samoa

ich hab nichts anderes gemeint als du ;)

nur hast du gemeint, dass wenn du den gain eines offenen kanals änderst, dass die linke anzeige im split modus sich auch ändert.
und das ist paradox zu deiner aussage !
 
BenJourno

BenJourno

Well-known member
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
759
Reaktionen
44
Ort
Darmstadt
Also nach deinen Ausführungen könnte es normal sein... nur warum muss die Pegelanzeige da höher sein als wenn CUE deaktiv? Ich hab mal mit der Handycam fotografiert... sry für die Qualität.

pm

Ist es möglich, dass das Pult, sobald ein Cue aktiviert ist, in der Pegelanzeige (wenn nicht "Split" gedrückt ist) ausschließlich den Cue Pegel anzeigt?
In diesem Falle wäre es möglich, dass der Pegel höher ist als bei aktiviertem Cue (nämlich wenn du den Master runtergedreht hast).

Probiere doch mal bei aktiviertem Cue und bei deaktiviertem Split den Gain zu drehen. Verändert sich der Ausschlag?
 
Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
3 Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
@vanKosty
Ich weiß nicht was du mir sagen willst. Fakt ist (ich mach dir auch ein Video) des wenn:
-Kanal 1 offen ist
-und Kanal 1 Cue aktiv ist
-und Split in der Austeuranzeige aktiv ist
-und du den Gain von Kanal 1 änderst dann:

-> ändert sich die linke LED Kette der Austeruanzeige und die rechte LED Kette der Austeruanzeige Gleichermaßen.

Und damit beende ich es hiermit, denn mehr hab ich seit 5 Beiträgen nicht gesagt. Wir können uns ja gerne noch per PN weiterunterhalten, sonst driftet das hier noch ins unendliche ab.:D

Grüße
 
Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
3 Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
@perpetuummobile
So, hab mir die Bilder mal angesehen.

Auf Bild eins ist keine Cue aktiv: Die Austeuranzeige zeigt nun den Ausgangspegel des Pultes an. Dieser sollte sich mit dem Masterregler verändern lassen wobei sich dann auch die Anzeige ändern muß!

Bild 2: Hier ist Cue von Kanal 4 aktiv. Die Austeueranzeige zeigt den EINGANGS Pegel von Kanal 4 an. Dieser sollte sich über den Gain (Trim) von Kanal 4 ändern lassen und auch hier sollte die Austeueranzeige sich verändern.

Ist also kein CUE Taster gedrückt, dann kannst du mit der Anzeige den Ausganspegel deines Pultes überwachen.
Ist aber eine CUE Taste gedrückt, dann wechselt die Anzeige quasi in einen Anderen Modus und zeigt die den Eingaspegel der Kanäle an.

Wenn gleichzeitig Split aktiv ist, dann zeigt die rechte LED Kette den EINGANGS Pegel aller offenen (Fader oben) Kanäle an. Auf der linke LED Kette wäre nun der Einganspegel der gecueten Kanals zu sehen, somit ist es möglich den gecueten Kanal mittels Gain an die bereits laufenden (vom Pegel her) anzupassen.

Also ich würde sagen das mit dem Pult alles in ordnung ist.

Grüße
 
P

perpetuummobile

Well-known member
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
57
Reaktionen
0
@Samoa
Also nach deiner Eingangs/Ausgangserklärung scheint das wohl hinzuhauen... wobei ich dann aber schon nen ziemlich hohen Eingangspegel hab. Sollte ich dann wohl mal zurückschauben.
Ich werde mir das demnächst nochmal zu Gemüte führen.

@BenJourno
Ich probiers mal. Kann aber nen Tag oder mehr dauern, bin wieder mal grad net beim Equipment.

Trotzdem erstmal danke für die Hilfe! :)

UPDATE:
Ok, ich habs heute mal anschauen können.

@BenJourno
Wenn ich CUE aktiv machen ohne SPLIT dann kann ich mit dem TRIM Regler (Gain) die Anzeige mit verändern.

@Samoa
Die Erklärung mit Eingangs-Ausgangspegel macht irgendwie Sinn. Passt auch mit der obigen Antwort zusammen. Wobei ich dann aber schon einen verdächtig hohen Eingangspegel habe...
Egal. Das Ding funzt! Das muss sein, mehr nicht. Mit Abstand betrachet ist das sogar besser zw. Eingang und Ausgang zu unterscheiden. Man muss nur erstmal durchsehen.

Danke für die Hilfe!

pm
 
Zuletzt bearbeitet:
K van Eelen

K van Eelen

K van Eelen
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
107
Reaktionen
12
Wollte mich dem dem Samoa anschließen, was die Erklärung zum Cue Problem angeht. Das ist voll in Ordnung so.

Leider muss ich mich dem Samoa nochmal anschließen.
Und Root die Antwort geben:

Habe seit gestern ein neues 1605 (mein Soundcraft D-Mix 500 geht nun nach 10 Jahren einwandfreiem Lauf nun in Rente) und eben mal getestet.
Dieses Kratzen was ganz am Anfang beschrieben ist, habe ich leider auch.
Es klingt fast so, als ob bei schnellen EQ-Bewegungen das Pult das nicht Realtime bearbeiten kann, und deshalb die Kiste rauscht. Klingt blöd ich weiß, und bei nem Digital-Pult würde diese Beschreibung eher passen.
Aber das Kratzen ist bei mir so minimal leise, dass es in "da Mix" echt nicht zu hören ist. Habe die Anlage auf "Nachbarn-aufwecken" gestellt am Pult alles bis kurz vor ROT (vor Übersteuerung) gezogen, also so wie ich auch n Set spielen würde. Und dann den Kratz-test wiederholt. Nix zu hören. Im Vergleich dazu klingt das normale Vinyl-Knistern, was so in "da Mix" ja auch kaum zu hören ist (ausser in ruhigen Passagen) wie ein riesen St.Martinsfeuer.

Also nach dem Motto, was man nicht hört, das den DJ nicht stört.
Ich denke mal wenn man diesen Test bei 30 anderen Pulten macht, würde man auch dort hier und da fündig werden.

Ansonsten kann ich nach 2 Stunden Mixen noch nicht viel darüber erzählen, außer :
- daß das Mixen echt hammermäßig ist.
- die Soundqually genau meine Erwartungen entspricht.
- daß ich es gut finde, daß es keine Effekte und so hat.
- die Übergänge sofort "smoother" gingen als ich dachte (und besser als bei Pio 500/600/800 und meinem alten Soundcraft - von anderen Pulten wie Behringer und Gemini red ich gar nicht)
- daß ich sogar praktischer finde, daß die EQ-Null-Stelle auf 2 Uhr steht.
denn man arbeitet ja im Bereich darunter und bei einer vernünftigen Anlage fährt man die Tracks normal jeweils bei 0-Bass , 0-Mid und 0-Hi. Darüber hinaus gehe ich nur ganz selten.

Werde Euch auf dem laufenden halten, sobald ich Mängel feststelle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Deckfreak
Antworten
1
Aufrufe
17K
triple D
triple D
 
Oben