Stanton CMP.800

SackReis

Active member
Mitglied seit
21 Feb 2010
Beiträge
35
Hi Leute. Ich habe leider keinen Thread zu diesem Player gefunden, aber vielleicht kann ja der eine oder andere etwas zu diesem Gerät sagen.



Gruß

Sack
 
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.163
Oha, der OEM-Mediaplayer jetzt auch von Stanton.
Dürfte baugleich sein mit
-SYNC DMC-1000


-Citronic MPCDX30


-Audiophony CDX-6


Die Player unterscheiden sich im wesentlichen durch minimal angepasstes Design und unterschiedliche LED-Farben am Jogwheel.

Für weniger Geld gibts den NDX-800, für den gleichen Preis den DN-S1200.
Beide sicher qualitativ hochwertiger.
 

SORAR

Sound Raider
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
2.928
Ort
Südweststaat
DIESES Design ist recht unüblich für Stanton... richtig kantig, bunt... und hässlich.

Ein erneuter OEM-CDJ-400-Fake. Siehe Citronic oder Sync.
Das exakt gleiche Display gibt es ebenfalls bei der AA Radius-Reihe.

Ich weiß jedenfalls nicht was ich davon halten soll.
Wenn du was solides mit den gleichen Funktionen willst, solltest du dir den CDJ-400 direkt zulegen. Ist auf Ebay gar nicht mal so teuer (450-500€ neuwertig) und sein Geld auf jeden Fall wert!

EDIT: AZH war 1min schneller. :)
NDX800 oder DN-S1200 sind gute Alternativen zum CDJ-400.
 
Zuletzt bearbeitet:

SORAR

Sound Raider
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
2.928
Ort
Südweststaat
Stantons CD-Player und Turntables sind ja eigentlich auch OEM-Ware.

Allerdings differenzieren sie sich immer noch am ehesten von allen Firmen bzw. ist deren Layout normalerweise schon sehr individuell, während sich Reloop, Sync, AA & Co ja durchaus ähneln.

Außerdem wird ihr STR-150 Flaggschiff gerne auf eine gemeinsame Ebene mit Technics und Vestax gestellt, was die Qualität betrifft. Aus der Firma werde ich nicht so wirklich schlau...
 

Dennis Coffee

the essence of music is..
Mitglied seit
16 Feb 2004
Beiträge
690
Ort
Hamburg
mmh..... seltsam.. Das würde mich wundern, wenn sie den Player so billig kopieren würden. Hoffentlich ist es nur das Design...nicht die Technik. ----wobei, ich weiß gar nicht, ob die so schlecht is???

Stanton bringt echt gute Mixer... Hatte mal einen Battle MIxer, der war top! Werde mir wohl in einiger Zeit den m.207 holen, sicher eine gute Investition.

Bei deren CD Playern bin ich bisher ehr abgeneigt.. mal sehen..
 
Zuletzt bearbeitet:

Ultra

Well-known member
Mitglied seit
13 Dez 2009
Beiträge
349
und diese player sind auch sehr klein. Also im vergleich er hat die Größe eines NDX 400 von Numark
 

groene

Member
Mitglied seit
20 Mrz 2011
Beiträge
11
Ort
NOH
Hatte die lezte woche mal in der hand und ich muss sagen ich fand den schon nicht arg schlecht. Gut mag zwar OEM sein interessant fand ich den trotzdem vorallem für das was ich gerade suchen darf. Aber gut, interessanter war da doch der SCS 4dj von stanton gibt es auch noch kein fred zu ^^ich kann ja noch nicht :) aber sehr interessante all in one lösung.
 

4phonia

GrünTon Cologne
Mitglied seit
8 Dez 2010
Beiträge
1.404
Ort
Köln
ausgebuddelt.

Ich habe den Player kürzlich im Store etwas gründlicher unter die Lupe genommen.

Ich sags ja nicht so gerne, aber dieses OEM-Teil hat einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen.
Pitchauflösung 0,01%, LoopOut adjustierbar, Beatloop funktioniert bei Minimal / Techhouse sehr ordentlich, Jog ist net schlecht vom Feeling.
Display ist ok. USB etc. wird recht fix erkannt (Stick mit ca. 500 Tracks in 8 Ordnern).

Bis auf die etwas klein geratenen Knobs kann ich wirklich nichts bemängel an dem Gerät.

Der Preis ist ja auch nicht gerade schlapp für das Gerät.

Eigentlich schade daß dieser Player noch keine Freunde gefunden hat.

Fragt sich halt wie er sich inm Langzeitbetrieb schlägt.
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
Ich kann mich da nur anschließen, die Verarbeitung und auch das Feeling war für die kleinen Player wirklich nicht schlecht. Nebenbei bringen diese noch einiges an Features mit. Der Preis aber, auch wenn Stanton drauf steht, etwas zu hoch...
 

Andrew Spoon

Well-known member
Mitglied seit
19 Mrz 2011
Beiträge
649
schaut für mich aus wie ein moderner cdj 400 ohne pioneer restriktionen. eigentlich recht interessant sogar ... wobei er preislich halt doch am 350er zu dicht dran ist, um wirklich große käuferschaften zu finden
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
schaut für mich aus wie ein moderner cdj 400 ohne pioneer restriktionen. eigentlich recht interessant sogar ... wobei er preislich halt doch am 350er zu dicht dran ist, um wirklich große käuferschaften zu finden
Also bevor ich mir den 350 hinstelle greife ich 100% eher zum NDX 900 von Numark oder gar dem CMP.800
 

Andrew Spoon

Well-known member
Mitglied seit
19 Mrz 2011
Beiträge
649
(vom NDX 900 würde ich aufgrund von Pitchauflösung abraten [hatte den 800er]) und der cdj 350 hat einen "vorteil", von dem sich viele blenden lassen: es steht pioneer drauf ...
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
Ein bisschen OT:
Ich habe sehr lange noch mit den Vorgänger der NDX nämlich dem iCDX aufgelegt, da war die Pitchauflösung auch nicht besser. Hat überhaupt nicht gestört. Ich möchte soweit gehen und behaupten, dass es wohl kaum einer wirklich merkt. Dann schubs ich halt einmal mehr das Jog an....
 

Andrew Spoon

Well-known member
Mitglied seit
19 Mrz 2011
Beiträge
649
stimmt auch wieder und wenn ich dann an meine turnies jetzt denke ist das ja wohl eher nen rückschritt. aber trotzdem, wenn ich die wahl hab nehm ich die besser auflösung und mir persönlich hat der screen vom ndx nich zugesagt und das fehlende loop out edit, sonst waren sie schon seeeeehr solide hast recht
 

Belka

LOW E(I)Q
Mitglied seit
31 Okt 2010
Beiträge
958
Ort
Dresden
kann ich garnich unterstuetzen die These, 2 Minuten uebergaenge sind ein farsé mit 0,1 wenn die Songs 0,5 Pitch unterschied haben. Vom Phasendurchlauf beim Bass den man sehr klar hoert bis zum dauerhaften nachpitchen selbst wenn man grad EQ´ed und nebenbei noch bissel effektiert ? ... geht garnich ... sofortiger Tod beim Set recording. 2012 sollte keiner mehr mit der Krankheit 0,1 leben muessen, ich muss es im moment noch auf einem Player aber der fliegt bald weg.
 

Andrew Spoon

Well-known member
Mitglied seit
19 Mrz 2011
Beiträge
649
muss man halt mal ganz kurz nachdrehen. entweder ist man verdammt schnell oder lässt das effektieren. das sind die möglichkeiten und wer sich damit nicht zufrieden gibt kauft sich was mit ner höheren pitchauflösung
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
Wie gesagt hatte ich lang genug zwei Player mit einer solchen Auflösung. Mich hat's nicht gestört, muss man eben etwas flotter sein. Damit BTT
 

Belka

LOW E(I)Q
Mitglied seit
31 Okt 2010
Beiträge
958
Ort
Dresden
das hat weniger was mit flott sein zu tuhen wenn der Bass alle 15~20 sekunden inna Phase von hölzern zu tiefem breiten Bass läuft und gerade bei Pitchbend knöpfen schlägt man da auch mal gerne ueber das Ziel hinaus. Ich red auch weniger von 30 sekunden Electro uebergaenge wo das noch gehen mag aber 2 min Techno is *******e.
 

Andrew Spoon

Well-known member
Mitglied seit
19 Mrz 2011
Beiträge
649
also irgendwie lässt mich das ding nur schwerlich los... gefällt mir besser als der radius 3000 (da loop adjust) und irgendwo auch besser als der cdj 400, da er eben doch die ein oder andere funktion mehr bietet und das klapprige jog vom 400er ist auch noch so ne sache. interessant ist er allemal.
 
Oben