Timecode Signal über Boxen hörbar

N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.165
Reaktionen
183
Warum wählst du den Mixer als Systemsoundkarte / Inputsoundkarte?
Ich würde die interne Soundkarte für die Systemsounds lassen.
Es sollte genügen, wenn du den Mixer lediglich in Serato als Soundkarte auswählst.
An sonsten würde ich versuchen dem Comuter gar nicht zu "verraten", dass die Geräte dranhängen.
 
Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
Mai 2014
Beiträge
702
Reaktionen
6
Dann irgendwo im Windows-Mixer alles aktiviert und auf die Soundkarte gelegt...
 
L

LowCut

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2020
Beiträge
51
Reaktionen
3
Warum wählst du den Mixer als Systemsoundkarte / Inputsoundkarte?
Ich würde die interne Soundkarte für die Systemsounds lassen.
Es sollte genügen, wenn du den Mixer lediglich in Serato als Soundkarte auswählst.
An sonsten würde ich versuchen dem Comuter gar nicht zu "verraten", dass die Geräte dranhängen.
der reloop elite ist mit 2 monitorboxen M-Audio BX5 verbunden. Bevor ich mir die TT und den mixer zugelegt habe waren diese über ein scarlett 2i2 mit dem Pc verbunden. Müsste immer die boxen umstecken um entweder sound vom Pc zu hören oder mit dem turntable zu arbeiten, deswegen nutze ich seitdem nur den elite mixer als "soundkarte" für den pc. (Hoffe das war verständlich)

Möchte gerne Beide Quellen (Pc und Turntable) über die beiden Boxen betreiben.

Wie könnte ich das Setup besser konfigurieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LowCut

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2020
Beiträge
51
Reaktionen
3
Bei Ausgabe kann ich zwischen Digital Audio wählen und dem Elite.

Bei Eingabe nur den Elite

1601056970464-png.38324
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
1.731
Reaktionen
25
Ort
Bayern
Für mich klingt das immer mehr nach einem Übersprechen -> Das Phono-In-Signal (Timecodesignal) überspricht auf den internen Mix-Bus.

=> schlechtes Hardwaredesign und / oder Defekt

Um sicher zu sein müsste man aber mehr über das interne Schaltungskonzept der Mixers wissen.
 
L

LowCut

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2020
Beiträge
51
Reaktionen
3
Für mich klingt das immer mehr nach einem Übersprechen -> Das Phono-In-Signal (Timecodesignal) überspricht auf den internen Mix-Bus.

=> schlechtes Hardwaredesign und / oder Defekt

Um sicher zu sein müsste man aber mehr über das interne Schaltungskonzept der Mixers wissen.
was meinst du mit schlechtem hardware design?

wie findet man etwas über das schaltungskonzept heraus?

1601063354822-png.38326


ist das hilfreich?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.165
Reaktionen
183
Es ginge ja auch nur darum jetzt mal den Fehler einzugrenzen, wie das später auf Dauer eingerichtet ist soll dabei nicht entscheidend sein.
Alternativ hat die Box sowohl TRS-Klinke als auch XLR Buchsen, es wäre also theoretisch kein Problem die Scarlett und den Mixer gleichzeitig an die Boxen anzuschließen.
Wir hatten hier auch schon Threads wo die Leute unbedingt vermeiden wollten, dass sie jedes Mal ihren Mixer anschalten müssen nur um die PC-Sounds hören zu können.

Auf der Tabelle sieht man, dass jeweils "PHONO Control Tone" bei USB 1&2 und USB 3&4 ausgewählt sein sollte.
Über USB 5&6 könntest du deine Sets aufnehmen.
Hat aber nichts mit dem Schaltungskonzept zu tun.
Ich denke es geht hauptsächlich um den Signalfluss, was wann wodurch fließt wird und wo das Signal auf welchen Bus aufgeschaltet wird.
Wenn man das weiß, dann kann man im Mixer eingrenzen wo evtl. ein Fehler sein könnte, sowohl in Software (digitales Audio - Signalflußschema) als auch Hardware.
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
1.731
Reaktionen
25
Ort
Bayern
was meinst du mit schlechtem hardware design?

wie findet man etwas über das schaltungskonzept heraus?
Wie erkläre ich das einem Laien? Es geht darum, z.b. welchen Aufwand man betreibt. Ob die Leiterbahnen genügend Abstand haben, die Eingänge galvanisch getrennt sind, Stützkondensatoren, Reserven usw. usf.

Schaltungskonzept bedeutet z.B. ob der Mixer intern digital oder analog oder eine Mischung aus beiden ist.

Der S9 ist intern vollkommen digital, da kann ein Übersprechen quasi nicht vorkommen weil das TC-Signal sofort am Eingang digitaliert und vom DSP digital weiterverarbeitet wird. Wenn der Reloop ein Mischkonzept ist, könnte der interne Mixbus analog sein und dann wäre ein Übersprechen (bei schlechtem Schaltungsdesign oder einem Defekt) plausibel.
 
L

LowCut

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2020
Beiträge
51
Reaktionen
3
Das Rätsel scheint gelöst zu sein (irgendwie), in den Geräteeigenschaften war ein Häkchen gesetzt bei "Dieses Gerät als Wiedergabequelle verwenden".
Haken weg, TC Signal weg........ 😵 :censored:

Dickes DANKE an alle beteiligten Helfer!
1601173512467-png.38327
 
L

LowCut

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2020
Beiträge
51
Reaktionen
3
Es ginge ja auch nur darum jetzt mal den Fehler einzugrenzen, wie das später auf Dauer eingerichtet ist soll dabei nicht entscheidend sein.
Alternativ hat die Box sowohl TRS-Klinke als auch XLR Buchsen, es wäre also theoretisch kein Problem die Scarlett und den Mixer gleichzeitig an die Boxen anzuschließen.
Wir hatten hier auch schon Threads wo die Leute unbedingt vermeiden wollten, dass sie jedes Mal ihren Mixer anschalten müssen nur um die PC-Sounds hören zu können.

Auf der Tabelle sieht man, dass jeweils "PHONO Control Tone" bei USB 1&2 und USB 3&4 ausgewählt sein sollte.
Über USB 5&6 könntest du deine Sets aufnehmen.
Hat aber nichts mit dem Schaltungskonzept zu tun.
Ich denke es geht hauptsächlich um den Signalfluss, was wann wodurch fließt wird und wo das Signal auf welchen Bus aufgeschaltet wird.
Wenn man das weiß, dann kann man im Mixer eingrenzen wo evtl. ein Fehler sein könnte, sowohl in Software (digitales Audio - Signalflußschema) als auch Hardware.
Hab die Boxen jetzt sowohl über die scarlett 2i2 per XLR-Kabel verbunden und den Elite mit TRS-Klinke.

Darum können wir uns später kümmern. Ich würde erstmal den Fehler beheben, sonst wird es undurchsichtig.
Das stimmt ;o)

Wie erkläre ich das einem Laien? Es geht darum, z.b. welchen Aufwand man betreibt. Ob die Leiterbahnen genügend Abstand haben, die Eingänge galvanisch getrennt sind, Stützkondensatoren, Reserven usw. usf.

Schaltungskonzept bedeutet z.B. ob der Mixer intern digital oder analog oder eine Mischung aus beiden ist.

Der S9 ist intern vollkommen digital, da kann ein Übersprechen quasi nicht vorkommen weil das TC-Signal sofort am Eingang digitaliert und vom DSP digital weiterverarbeitet wird. Wenn der Reloop ein Mischkonzept ist, könnte der interne Mixbus analog sein und dann wäre ein Übersprechen (bei schlechtem Schaltungsdesign oder einem Defekt) plausibel.
Besten Dank für die kurze Erklärung!
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.165
Reaktionen
183
Schön dass du jetzt wieder Spaß am auflegen haben kannst.
Durch dieses "Häckchen" hat der Computer quasi das Inputsignal zusätzlich zum Softwaresignal ausgegeben.
Tatsächlich bleibt fraglich, warum der Timecode nur mit dem einen Plattenspieler durchgegangen ist und mit dem anderen nicht, auch wenn der selbe Kanal angesprochen wurde.
Das werden wir wohl nie mehr ergründen, aber solange jetzt wieder alles einwandfrei funktioniert wollen wir da auch nicht länger drandenken...
Gut dass du auch nochmal einen Screenshot gepostet hast, zusammen mit der Erklärung/Lösung, falls das mal jemandem anderes auch passiert. Danke dafür.

Wenn der Timecode dann jetzt plötzlich aus den Boxen kommt und am Elite nicht hörbar ist, dann weißte ja jetzt, dass du nur die Scarlett abklemmen musst😜.
 
 
Oben