Traktor Z2 oder Pioneer DJM T1

Volksbad

Well-known member
Mitglied seit
27 Feb 2013
Beiträge
73
Ort
Baiersdorf
Hat noch jemand gute oder schlechte Erfahrungen mit dem Z2 gemacht? Bin nach wie vor unentschlossen.
 

Dr.Beat

Midi Fighter
Mitglied seit
3 Nov 2008
Beiträge
73
Hat noch jemand gute oder schlechte Erfahrungen mit dem Z2 gemacht? Bin nach wie vor unentschlossen.
Ja, leider schlechte Erfahrungen...

... in Bezug auf Verarbeitung und Kundenservice. Bei mir sind im November, 3 Tage nach Kauf, alle Beschriftungen am Crossfader abgeblättert und ich habe trotz Ticket und Monierung bis letzte Woche auf Klärung der Situation warten müssen.

Sehr nervig...

Nun habe ich das Gerät zurückgegeben. Was die technische Verarbeitung angeht, also nichts optisches wie z.B. Farbe am Fader, war ich ganz zufrieden. Wobei mein alter Pioneer 707er schon ne andere Nummer war!

Ich finde als Interface-Mixer mit Controller-Funktionen taugt er gut, wird es aber als Scratch Mixer meiner Meinung nach schwer haben sich zu etablieren.

Der Crossfader ist gut (Innofader) aber das geht dann ja auf das Konto von Audio Innovative. Wenn man mal bedenkt, dass der DJ Tech DIF-1s nur 150 Euro kostet... Naja...

Fazit: Ich bereue den Kauf und überlege ob ich zurück ins Serato Lager wechsle (Never change a running system...). Schlussendlich habe ich das Gefühl auf den ganzen NI Marketing-Zirkus mit Shiftee und Q-Bert und Craze "hereingefallen" zu sein.

Aber nachher ist man ja immer schlauer!
 

LiMeLiGhT

Well-known member
Mitglied seit
27 Feb 2002
Beiträge
113
Ort
Hannover
Hat noch jemand gute oder schlechte Erfahrungen mit dem Z2 gemacht? Bin nach wie vor unentschlossen.
Was hält Dich davon ab den Z2 zu kaufen und anzutesten ?
Langzeit Erfahrungen wirst Du nirgendwo bekommen dazu ist er noch nicht
lang genug am Markt.
Pro´s & Con´s wirst Du ebenso immer wieder hören, es bleibt nur sich selbst ein Bild zu machen.
Per Internet bestellen oder beim Händler Deines Vertrauens absprechen das Du nach Zeitraum X unproblematisch vom Kauf zurücktreten kannst. Sowas sollte
allerdings am besten immer schriftlich fixiert werden. ;)

Ja, leider schlechte Erfahrungen...
... in Bezug auf Verarbeitung und Kundenservice. Bei mir sind im November, 3 Tage nach Kauf, alle Beschriftungen am Crossfader abgeblättert und ich habe trotz Ticket und Monierung bis letzte Woche auf Klärung der Situation warten müssen.
Sehr nervig...
Ist zwar nervig wie Du schreibst, aber kein Problem des Mixers sondern ein Problem mit NI´s Support. Dazu kann ich nur sagen das ich da (wie bei so ziemlich jeder anderen Firma auch) per Telefonkontakt der Lösung eines Problems um ein vielfaches schneller näher komme.

Zu dieser ganzen Beschriftungsproblematik kann ich nochmals nur sagen ich habe keine Probleme damit, vielleicht haue ich aber auch nur die Faderkappen nicht bis Anschlag drauf so das ich tiefe Furchen auf dem Mischer hinterlasse.
:D

Der Crossfader ist gut (Innofader) aber das geht dann ja auf das Konto von Audio Innovative. Wenn man mal bedenkt, dass der DJ Tech DIF-1s nur 150 Euro kostet... Naja...
Sowohl Cross als auch die Line Fader sind mit den Mini Innofader bestückt, wenn schon denn schon. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dont_Kill_Vinyl

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
955
Ort
Cologne - Lignano - Paris
Fazit: Ich bereue den Kauf und überlege ob ich zurück ins Serato Lager wechsle (Never change a running system...). Schlussendlich habe ich das Gefühl auf den ganzen NI Marketing-Zirkus mit Shiftee und Q-Bert und Craze "hereingefallen" zu sein.
Aber nachher ist man ja immer schlauer!

Ich schließe mich an und finde auch dass man sich mit der Werbung blenden lässt!

Wenn man bei Pro Zeitschriften wiederum sieht, welche Setup die Pro DJs verwenden, dann gibt es meistens nur Pioneer oder Allen and Heath..

Also die ganzen Kirmes-Controller bleiben im Schlafzimmer bei MAMI.

Nun wenn ein Hersteller Ein Pro DJ für Marketing Zwecke braucht, dann mixen sie alle auf einmal mit der Kirmes Kram.

Ich habe die Szene immer scharf beobachtet, ich habe immer geschaut was die Pro in Wirklichkeit benutzen und habe mein Setup so aufgebaut, das ich langfristig damit Musik machen kann. Technics, Pioneer, NI-Maschine, Ableton Live, Cubase etc..


Nur die NI-Mixer ! es tut mir echt leid, das ist ein fehl am Platz!

Ich will den Mixer nicht schlecht machen, aber das Thema ist für mich definitiv durch.

2 Argumente warum ich mich für Pioneer T1 jetzt entschieden habe:

- Support Anfrage wegen Win8 bestätigt, der Mixer T1 ist Win8 fähig
- Die Controls für Midi Steuerung sind vollständig, dass ich keinen extra Midi Controller brauche und kein Extra Mapping machen muss.

Ich freue mich schon am Montag mein Mixer zu holen. Wenn ich Zeit habe, poste ich vielleicht ein Youtube Video

PS: Wenn jemand sich wegen Intern Mode aufregt, oder der Mixer T1 dies nicht kann, ich brauche intern Mixing eher nicht und habe es nie verwendet, weil ich mit richtigen Mixer arbeite..
 
Zuletzt bearbeitet:

razy

THE BEAST
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
3.598
Ort
Mainz
Kollege hat den T1. Bomben Teil. Würd ich auch jederzeit kaufen. Hab auch kurz mit dem Gedanken gespielt. Aber ich hab zwei Rane TTM56S und eine TA-10 und ne TA-6. Plus nen X1 und zwei F1. Ach und dicer benutz ich auch noch. Bin versorgt :)

Würde ich mich entscheiden müssen dann auch für den Pio.
 

Volksbad

Well-known member
Mitglied seit
27 Feb 2013
Beiträge
73
Ort
Baiersdorf
PS: Wenn jemand sich wegen Intern Mode aufregt, oder der Mixer T1 dies nicht kann, ich brauche intern Mixing eher nicht und habe es nie verwendet, weil ich mit richtigen Mixer arbeite..
Ich vermisse nicht den internen Modus, sondern Kanal 3/4 für Remix Decks und den Filter-Knopf, der auch ohne Traktor geht. Das kann ich leider nicht durch Zusatzkontroller (wie die fehlenden Transportkontrols beim Z2) nachrüsten.
Wenn der T1 das hätte, würde ich sofort zuschlagen.
 

Dont_Kill_Vinyl

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
955
Ort
Cologne - Lignano - Paris
hi Volksbad,

ja gebe ich dir Recht, nun was würdest du jetzt machen? auf ein T1 MK2 würdest du auch nicht spekulieren oder? Ich denke Pioneer wird diese Erfahrung nicht mehr machen, und die konzentrieren sich lieber auf den 850er MK2 oder 900Nexus MK3;)

du könntest schon die FX und Zusatz Deck C oder D auf A-B umswitchen,
Du willst eher nicht Effekte und Sample auf zwei laufende Tracks mixen oder?

Meistens läuft auch ein Kanal, und zweiten Kanal kannst du mit Extern, intern oder halt die Sampler-Deck belegen. Oder habe ich was Falsches verstanden?

Vielleicht habe ich mich mit Traktor nicht viel auseinander gesetzt und habe das Teil immer ganz klassisch benutzt. Mich würde eigentlich Traktor 1.0 noch reichen :D Da ich eher nur Vinyls drehe.

Traktor ist nur Nice to have.

Ich habe selber diesen Thread gestartet mit der Hoffnung dass konkrete Vorteile und Nachteile von beiden Mixern diskutiert werden, aber nur die wenigsten haben sich hier geäußert.

Naja, 30 Tage Rückgabe Garantie habe ich schon, wenn der DJM T1 nichts taugt dann wird zurück gegeben, aber ehrlich gesagt, in diesem Preissegment und Ausstattung finde ich keinen vergleichbaren Mixer.

PS: Ich würde eher sagen, wenn die Nachfrage wieder groß wird, dann gilt der Katalog Preis wieder von 999€ ;-) also lieber das Teil schon jetzt für 699€ sichern. Wo findet man noch ein PIO, mit Soundkarte und Midi Controller für 699Euro?

Ach ja das Teil kostet bei Ebay 844Euro ?? ;-)

http://www.ebay.de/itm/PIONEER-DJM-T1-DJ-EFFECTS-MIXER-W-BUILT-IN-SOUNDCARD-TRAKTOR-SCRATCH-/150964602298?pt=AU_Pro_Audio&hash=item23263105ba
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Beat

Midi Fighter
Mitglied seit
3 Nov 2008
Beiträge
73
Dazu kann ich nur sagen das ich da (wie bei so ziemlich jeder anderen Firma auch) per Telefonkontakt der Lösung eines Problems um ein vielfaches schneller näher komme.
Ja, das hat dann auch gefruchtet!

Beim Pioneer Mixer bin ich mir nicht sicher, ob das nicht genau so ein Spartenprodukt ist wie der Z2. In der Vergangenheit haben sich immer nur ausgewählte Modelle am Markt etabliert...

PMC 05
TTM 57 SL
DJM 909

genauso wie z.B. der Pioneer DJM 800 oder der Xone 92. Das waren jeweils deutliche Verbesserungen, die diese Mixer mit sich gebracht haben.

... und schließlich nun die neuen Rane Modelle, die aber in astronomischen Preisklassen liegen.

Ich bin aktuell verunsichert und planlos zu welchem Gerät ich übergehen soll... Langsam gehen mir die Ideen aus!
 

LiMeLiGhT

Well-known member
Mitglied seit
27 Feb 2002
Beiträge
113
Ort
Hannover
(...)
Ich bin aktuell verunsichert und planlos zu welchem Gerät ich übergehen soll... Langsam gehen mir die Ideen aus!
Ist echt nicht einfach, ich persönlich habe mich einfach mal frei von Vorurteilen (Kirmes Controller, etc.) an den Z2 gewagt und bin nicht enttäuscht worden.
Bin allerdings auch seit dem DJM 500 (aus grauer Vorzeit) nicht mehr mit Pioneer warm geworden, von daher war der T1 für mich nie eine wirkliche Option.
Sämtliche anderen Mitbewerber waren mir entweder zu teuer oder boten mir nicht den gewünschten Komfort.
Teste beide aus, anders wirst Du nicht weiterkommen denke ich.
 

razy

THE BEAST
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
3.598
Ort
Mainz
Ich hatte mal die selbe Frage zum DJM T1. Ob man die Remix Decks (C&D) separat Routen kann.

Die Antwort meines Kollegen: Ja, man kann sie auf den Master legen. Mit persönlich wurde das schon reichen.

Kann aber nicht beschwören ob das stimmt. Könnte es mit aber gut vorstellen. Wenn es wer besser weiß darf er mich gerne korrigieren.
 

Dr.Beat

Midi Fighter
Mitglied seit
3 Nov 2008
Beiträge
73
Ich hatte mal die selbe Frage zum DJM T1. Ob man die Remix Decks (C&D) separat Routen kann.

Die Antwort meines Kollegen: Ja, man kann sie auf den Master legen. Mit persönlich wurde das schon reichen.

Kann aber nicht beschwören ob das stimmt. Könnte es mit aber gut vorstellen. Wenn es wer besser weiß darf er mich gerne korrigieren.
Kann man. Du hast dafür zwei Drehpotis (Keine Fader). Insgesamt stehen Dir dann also 4 Decks zur Verfügung.
 

daDJC

Nenn' mich nicht DJ
Mitglied seit
26 Mai 2010
Beiträge
61
Ort
Allensbach
Ich freue mich schon am Montag mein Mixer zu holen. Wenn ich Zeit habe, poste ich vielleicht ein Youtube Video
Servus, ich habe mich heute auch erneut mit der Fragestellung DJM-T1 vs. Z2 herumgeplagt und auch alle Postings in diesem Thread und in dem Thread über den DJM-T1 gelesen. Ich muss ja schon sagen, dass ich von vornherein eher zum Pioneer tendiert habe. Ich schraube zur Zeit immer noch an meinem DJM-600s in Verbindung mit der Audio10. Die Audio10 möchte ich aber künftig fürs Producing nutzen und den ganzen Kabelsalat so einfach wie möglich halten. Außerdem lege ich mit Timecode-Vinyl auf, möchte aber auch schnell auf analoges Vinyl wechseln können (ohne Multicore oder Software-Switch). Ein zwei-kanaliger Mixer macht für mich ebenso Sinn! Die Überlegungen, mir doch einen DJM-850 oder DJM-900Nexus zu kaufen, habe ich bereits abgeschlossen. Man könnte sich auch überlegen auf einen Z4 zu warten der ja die logische Konsequenz wäre und dann gegen die gängigen Club-Mixer antreten würde.

Ich hatte auf der Musikmesse in Frankfurt 2012 bereits die Möglichkeit, den DJM-T1 zu testen. Einen richtigen Test vollzog ich dann aber zwischen Weihnachten und Neujahr. Ein Bekannter haderte zu dieser Zeit ebenfalls mit der Entscheidung, entschied sich dann aber auch für den Pioneer. Nach mehreren mehrstündigen Sets konnte ich nicht wirklich etwas negatives feststellen, ganz im Gegenteil: Es hat sogar sehr viel Spaß gemacht mit dem Gerät zu arbeiten. Einen Z2 konnte ich bis dato übrigens noch nicht testen.

Auf der Musikmesse dieses Jahr hoffte ich dann noch auf eine Neuerung aus dem Hause Pioneer. Vielleicht den DJM-T1 in Silber, Weiß und Chrome :D Besser noch einen DJM-T1 Nexus (bzw. MK2). Pioneer wartete hingegen mit einem Refresh des DJM-700 (jetzt also DJM-700 Nexus) auf. Der DJM-T1 scheint seitens Pioneer wirklich nicht den ersehnten Erfolg gehabt zu haben und der Mixer ist außer bei dem von Dont_Kill_Vinyl erwähnten Shop oder bei eBay für 50 Stutz mehr wohl nicht mehr zu haben. Ich werde mir nun wohl trotzdem einen bestellen und hoffen, dass ich noch einen bekomme.

Warum ich den Z2 nicht favorisiere:
- Spielzeug Optik (ist natürlich geschmackssache, aber blaue LED's für die Aussteuerungsanzeige wirkt auf mich eher ramschig :d)
- keine Transport-Sektion (ja, ich verwende einen X1, aber mit dem DJM-T1 brauche ich den nicht mehr, den Rest übernehmen dann die Dicer)
- keine XLR-Klinke Combi fürs MIC
- preislich teurer (Straßenpreis)
Die Vorteile des integrierten USB-Hubs und die aufgeräumtere Oberfläche (zu Lasten der Transport-Sektion) ist hingegen auch nicht von der Hand zu weisen.

Bei meiner heutigen Recherche bin ich übrigens noch auf zwei tolle Videos gestoßen die ich euch nicht vorenthalten möchte:

DJ toMU's Routine on Pioneer's DJM-T1 Battlemixer:
http://www.youtube.com/watch?v=ACs-IJ5bBAs&feature=share

DER TAUSCH - Kontrol Z2 gegen DN-x1500 und Xone1D
http://www.youtube.com/watch?v=syKIXZvope4

Ich erwarte den Testbericht von Dont_Kill_Vinyl und werde ebenfalls berichten, wie es mir ergangen ist. In diesem Sinne einen schönen Restsonntag noch!
 

Dont_Kill_Vinyl

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
955
Ort
Cologne - Lignano - Paris
Wie versprochen sende ich euch die ersten Fotos von meinem neuen Mixer DJM T1. Geiles Teil:d (Siehe unten)

Schon beim Bezahlen war ein cooles Gefühl ( ihr kennt das schon, wenn man den Kauf nicht bereut).

beim Auspacken war die Vorfreude sooo groß und ich bin auch hier nicht entäuscht worden.

Beim Anschließen und jetzt die ersten CDs und Vinyls im klassischen Sinne gemixt, das macht einfach nur Spass. Wobei im Hybrid Modus ohne Traktor, ist keine Effekte und nix außer der Equalizer:D

Nun geht jetzt in die nächste Runde und installiere ich mal Traktor Pro und schließe ich den Mixer endlich an.

Berichte und vielleicht ein Youtube Mix kommt noch:cool:
 

Anhänge

Dont_Kill_Vinyl

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
955
Ort
Cologne - Lignano - Paris
:) meiner ist auch schon unterwegs. Spätestens am Samstag kann ich ihn von der Post holen.
Sehr gute Entscheidung, du wirst die auch nicht bereuen :D
Bin erst jetzt fertig mit den ganzen Aufbau, PC neu aufsetzen, Treiber installieren etc..

Der Mixer wurde auf Anhieb von Windows 7 64Bit erkannt, der Sound ist richtig Fett :cool: (Ich habe auch KRK VXT8 als Speakers)

Die Mapping, die Kanäle Zuweisung wurden automatisch erkannt:confused::d:D
Ich habe nix gemacht, läuft alles bestens, vor allem der Play,CUE,Loop, und FX, alles im Mixer. Ich habe nur einmal beim Track Auswahl Richtung mein PC geschaut, der Rest war wie bei den Hardware Mixer, alles intuitiv und easy zu bedienen. Respekt Pioneer! Jetzt macht das Digital Mixing Spass, vor allem, ich brauche weder Maschine noch irgendwelche anderen Midi-Controller.

Genau was ich gesucht habe, und endlich gefunden! alles in einem = DJM T1.

So jetzt schlafen. :d:D
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

empiree

Club Depot Bunkerface
Mitglied seit
4 Apr 2011
Beiträge
119
Ort
Münster / Enschede
Schön das er dir gefällt. Ich habe damit auch mehr Spass gehabt als mit dem Z2 aber ist halt alles auch eine Frage der persönlichen Vorlieben von der verbauten Hardware ist der T1 aber keine schlechte Wahl, egal ob man die Funktionalität des Z2 bevorzugt. Der T1 ist solider!

Ich habe unseren letzten T1 nun auch abgegeben und mir den DJM 2000 mit 2x Kontrol X1 zugelegt für mein Digital Setup. Auch nett. ;)
 

Dont_Kill_Vinyl

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
955
Ort
Cologne - Lignano - Paris
Also, hier sind ein paar Settings, für alle die den DJM T1 in Extern Mode einstellen möchten.
Für mich war wichtig zunächst die Zuweisung der Kanäle 1 und 2 im Mixer mit den TimeCodes.

Diese Einstellung muss man in der Pioneer Software machen, zum Beispiel bei mir sieht so aus: Channel 1 in DJMT1 ist ein Phono und Kanal 2 ein CD Player. (Siehe Screenshot).

Dann war mir wichtig ein Audio Kanal fürs Recording, also 5-6 ist für Recording auf Output C eingestellt, diese muss man in Traktor einstellen.

Jetzt bleiben nur noch deck C&D.. mmmhh der Mixer verfügt nur über 3 Kanäle und wir haben 4 Decks!

Also mir persönlich reicht wenn ich Deck C mit den Audio Kanälen 5-6 belege.
Was schön war, ich konnte sogar D auch mit 5-6 belegen ohne Software Probleme.

Fazit: Vinyl auf Kanal 1-2, CD-Player auf Kanal 3-4, C&D Decks auf Kanäle 5-6
External Input auf Input Deck C. Output fürs Recording auf Deck C entspricht Kanal 5-6.

OK ich gebe zu, ich hätte mir noch ein Kanal gewünscht für AUX auf 7-8 wie bei Audio8 von NI. Aber was soll es? läuft alles perfekt momentan ;-)
 

Anhänge

Spider²

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2008
Beiträge
35
Ort
Frankfurt
Sich für den Pioneer zu entscheiden, war meiner Meinung nach richtig.
Ich habe immer nach Alternativen zu Pioneer gesucht, aber komischerweise komme ich immer zu Pioneer DJ Equipent zurück, weil die PIOs immer gut durchdacht sind, sehr gute Soundqualität haben und sehr robust sind.

Viel Spass mit deinem "neuen Teil".....

Ich habe mir gestern einen Pioneer DJM900 Nexus bestellt........
 

Volksbad

Well-known member
Mitglied seit
27 Feb 2013
Beiträge
73
Ort
Baiersdorf
Ich habe mir gegen den "Trend" hier im Thread den Z2 zugelegt.
Den Ausschlag gegeben haben:
- der Filter Knopf
- Effekte auch auf Analoge Eingänge (Live input)

Die fehlenden Transport Controls lassen sich wunderbar auf den Kontrol F1 im Usermode mappen.
Über die Optik läßt sich diskutieren, ich finde es aber gut, wenn mir die Software (farbige) Hilfen gibt. So muss ich weniger auf den Laptop schauen.

Leider muß man beim Wechsel von Analog auf Timecode Platte tatsächlich neu kalibriern. Kann man sich zwar mappen, ist aber trotzdem nervig.

Was mich noch stört ist, daß die Timecode Platten keinen Staub vertragen. Sobald etwas Staub an der Nadel hängt, fängt das mp3 an, schneller zu laufen (auch im relative mode). Das Rauschen oder Knistern stört also das Timecode Signal.
Ist natürlich kein Z2 Problem, sondern Traktor Timecode generell.
 
Oben