(un)klassische Neulingsfragen Equipment


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
335
Reaktionen
84
das ist ja lächerlich. er hat jeden einsatz versiebt und die beats haben auch nie gepaßt. durchfallquote von 100% :p
wo die plattenspieler stehen spielt dabei überhaupt keine rolle. und den direkten vergleich gabs ja immer unmittelbar danach, da er sich mit van buuren abgewechselt hat. der hatte keine probleme.
Krass...... das ist wirklich Durchfallquote von 100%....:eek::eek::eek::eek::eek::eek:
Da ist ja jeder einigermassen gute Hobby DJ besser.

hab ich etliche jahre mindestens 2x die woche gemacht. dann bin ich ja jetzt der held vom erdbeerfeld :D

Du kannst immer wer sein, der du sein möchtest ;)(y)😊😇

Ich denke das bei einigen Star DJ's einfach die bodenständigkeit fehlt und Sie vergessen haben wo Sie her kommen.
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
335
Reaktionen
84
Stell dir vor du bist Resident in einem Club und reißt dir regelmäßig den A**** auf um auch an schwachen Tagen (Donnerstag) für die wenigen Gäste einen tollen Abend zu realisieren.

Absolut...(y)(y)(y)(y)(y)(y)(y)

Weil genau das die wenigsten wirklich beherrschen, und damit umgehen können.
Ich empfindes das ist heute sogar noch schlimmer geworden ist.

Ich bin auch sehr dankbar das ich solche Tage/Events auch hatte und daraus lernen konnte,
was es heist als guter DJ für die wenigen Gäste einen tollen Abend zu realisieren.

Die meisten stellen sich das so einfach vor, einfach Lapi hingestellt bischen drauf herum geklickst und schon bin ich der Held des Abends.🤣😂🤣

Wenn die Hütte am Abend voll ist und die Gäste sich stapeln, ist es eine Leichtigkeit.
Weil man dann sowie so ein großteil erreicht und der rest wird mitgezogen... "Hinweis: Herdentiere...."

Ich hab auch mehr Respekt vor Resident DJ's und DJ's die dan ganzen Abend allein wupen, als vor denen die viel durch Marketing da sind wo Sie sind.
Es gibt bestimmt auch genug Star DJ's die da sind wo Sie sind, weil Sie sich es hart erarbeitet haben ohne viel Schie Schie wie ein "Martin kanngarnixxx".

isch habe fertig.....;):giggle::D
 
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.229
Reaktionen
222
Ort
karlsruhe
Das hab ich 11 Jahre lang gemacht, jedes Wochenende, Freitag, Samstag, Feiertage, Sylvester, usw. jeden Abend mindestens 7 Std. allein die Leute unterhalten. Dazu dann noch andere Clubs, Evenets, Festivals usw.


War früher vollkommen normal
Auf die Art hab ich mir damals Anfang der 80er meine Ausbildung finanziert und 5-6 Abende in einem kleinen Rockclub aufgelegt bzw bei Konzerten hinterm Mischpult gestanden bin
 
SORAR
SORAR
Sound Raider
Teammitglied
Moderator
Autor/Editor
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
3.019
Reaktionen
65
Ort
Heidelberg
7-8 Std-Gigs sind für mich seit 10 Jahren das Ottonormalprogramm. Egal ob Anfangs in den kleinen lokalen Clubs mit nur einer Tanzfläche, wo die Gäste von 22-05 Uhr versorgt werden wollten, oder später auf den ganzen Privatfeiern und Hochzeiten. Die überbezahlten 'Fake-Show-DJs' welche sich für max. 2 Std überwiegend selbst feiern, nur ein Genre spielen müssen und oftmals das Handwerk mehr schlecht als recht verstehen, habe ich einfach belächelt, aber niemals Groll oder Neid empfunden. Jeder deckt sein eigenes Revier und Repertoire ab.

Mir kamen einige Fragestellung des TE ebenfalls recht haarsträubend vor. Daher werde ich diesen Thread in 48h schließen, sofern keine weiteren konkreten Fragen zum Thema mehr aufkommen.
 
  • Danke
Reaktionen: RAC
JoergLange
JoergLange
Well-known member
Mitglied seit
27 Jul 2009
Beiträge
50
Reaktionen
11
Krass...... das ist wirklich Durchfallquote von 100%....:eek::eek::eek::eek::eek::eek:
Da ist ja jeder einigermassen gute Hobby DJ besser.

Naja, ich bin da immer gaaanz leise... hab seit 2006 kein Vinyl mehr in der Hand gehabt... habs früher mal gut beherrscht, nutze jetzt aber gern die "moderne" Technik. Ich gebs zu. Ich finds geil, dass ich zwei Tracks minutenlang parallel laufen lassen und damit ganz entspannt herumspielen kann. Ich weiß, ein Jeff Mills konnte das auch perfekt mit Platten, aber so eine Meisterschaft hab ich nie erreicht - ist halt nicht jedem gegeben. Für mich läuft es jetzt mehr "kreativ" und ich kann mich mehr auf die Zusammenstellung der Musik an sich konzentrieren, während mein Fokus früher mehr auf dem "Handwerk" lag. War auch immer sehr nervös und wenns mal nicht geklappt hat, wäre ich am liebsten gegangen... also für meinen Seelenfrieden ist Sync definitiv besser. Deswegen sag ich ja, Ehre jedem, der früher ganze Abende mit Vinyl gemeistert hat. Ihr seid meine Helden.

So, der Thread ist wirklich ganz schön aus dem Ruder gelaufen... war aber sehr unterhaltsam. :ROFLMAO:

@SORAR
Der TE hat sich übrigens am 1.April angemeldet... sollte das eine tiefere Bedeutung haben?? ;)
 
Italiano Vero
Italiano Vero
Well-known member
Mitglied seit
6 Nov 2006
Beiträge
189
Reaktionen
0
Egal ob es sich um einen 1. April Scherz gehandelt hat oder nicht es ist jedoch Tatsache das heutzutage gewisse Jugendlichen meinen es riecht, wenn man eine gute Show abliefert und gut ausschaut.
Das ist das, was heutzutage leider so bei allem Gut ausschauen, aber nichts können oder nichts taugen.

Auf einer wahren Geschichte. ;)
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.640
Reaktionen
339
Wir brauchen also einen real life insta-filter der die DJ-Leistung so korrigiert, dass es immer nach Big Room Superstar klingt.
 
D
DrKman
Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2021
Beiträge
59
Reaktionen
6
Mir kamen einige Fragestellung des TE ebenfalls recht haarsträubend vor. Daher werde ich diesen Thread in 48h schließen, sofern keine weiteren konkreten Fragen zum Thema mehr aufkommen.

Alle Fragen beantwortet und noch dazu was gelernt - auch andere Ansichten und Meinungen.
ich merke, hier sind vor allem Profis unterwegs, und weniger justforfunhobby DJs. ich hoffe, dass ich trotzdem weiterhin meine - für andere teils haarsträubenden - Fragen stellen darf 😃

ps nie wieder melde ich mich an einen 1. April in einem Forum an 😬
 
Frank Forest
Frank Forest
Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
711
Reaktionen
93
Ort
Hamburg
Naja, ich bin da immer gaaanz leise... hab seit 2006 kein Vinyl mehr in der Hand gehabt... habs früher mal gut beherrscht, nutze jetzt aber gern die "moderne" Technik. Ich gebs zu. Ich finds geil, dass ich zwei Tracks minutenlang parallel laufen lassen und damit ganz entspannt herumspielen kann. Ich weiß, ein Jeff Mills konnte das auch perfekt mit Platten, aber so eine Meisterschaft hab ich nie erreicht - ist halt nicht jedem gegeben. Für mich läuft es jetzt mehr "kreativ" und ich kann mich mehr auf die Zusammenstellung der Musik an sich konzentrieren, während mein Fokus früher mehr auf dem "Handwerk" lag. War auch immer sehr nervös und wenns mal nicht geklappt hat, wäre ich am liebsten gegangen... also für meinen Seelenfrieden ist Sync definitiv besser. Deswegen sag ich ja, Ehre jedem, der früher ganze Abende mit Vinyl gemeistert hat. Ihr seid meine Helden.

So, der Thread ist wirklich ganz schön aus dem Ruder gelaufen... war aber sehr unterhaltsam. :ROFLMAO:

@SORAR
Der TE hat sich übrigens am 1.April angemeldet... sollte das eine tiefere Bedeutung haben?? ;)
Das ist genau auch meine Einstellung, ich war auch nicht der beste Beatmatcher, bevorzuge aber ganz klar die kreativen Freiheiten die man durch die neue Technik hat, allerdings bin ich auch der Meinung, dass man diese dann auch nutzen sollte und nicht Torten schmeißen. Ferry Corsten fand ich jetzt auch nicht so schlimm, aber hörbar und man sieht daran halt schön, dass man sich doch schnell an die Technik gewöhnt, so wie der Umstieg von einem Automatik auf einen Handschaltwagen auch erst wieder etwas Zeit braucht, bis man wieder in seinem smoothen Schaltrhytmus drin ist.
 
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
500
Reaktionen
71
ferry corsten war aus folgenden gründen eine blamage:

das asot jubiläum kam ja nicht aus heiterem himmel und von einem profi erwarte ich, daß er sich vorbereitet. erst recht, wenn man was machen soll, was man schon länger nicht mehr gemacht hat.
der hauptpunkt an der sache war, daß bei corsten überhaupt kein talent zu sehen war. erstmal hat er zu lange gebraucht um überhaupt zu merken, daß das tempo nicht paßt. und die korrekturen, die er dann versucht hat, waren die falschen. und zwar mehrfach hintereinander. das hat nichts damit zu tun ein bisschen eingerostet zu sein, sondern macht eher den eindruck, daß er es nie richtig konnte. mit anderern worten: was corsten gemacht hat, macht jemand, der es mal konnte, in dieser art nicht.
für jemanden, der seit über 2 jahrzehnten zur internationalen spitze gehört, ist das blamabel.

wenn man es allerdings im verhältnis zu meinen beiden anderen beispielen sieht, hat er am besten abgeschnitten :p
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
335
Reaktionen
84
Das Auflegen mit Vinyl ist wie Fahrrad fahren, das verlernt man nicht...wenn man es einmal drin hat.
 
  • Danke
Reaktionen: RAC
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 

Neue Themen


Oben