UREI 1603 - sehr leise


P
PeeJayWalter
Member
Mitglied seit
24 Sep 2015
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hey, ich habe mir einen Urei 1603 geholt, da ich bei einem Kollegen sehr gut damit zurecht kam und insgesamt auch vom Sound alles super fande.
Nun hab ich den endlich auch bei mir, allerdings scheint er mir sehr leise zu sein. (Habe ihn natürlich gebraucht gekauft). Sowohl beim Vorhören, als auch die einzelnen Kanäle sind fast auf maximal bei Trim und auch Master und Booth-Out ?
Hat hier jemand ideen oder sogar einen Lösungsvorschlag ?

Wäre super

Cheers
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.139
Reaktionen
453
Da du leider nur sehr wenige Informationen preisgibst kann man nur raten.
Mir fallen drei Dinge ein:
1. Plattenspieler an einem Line-Eingang angeschlossen bzw. Phono-In auf Line umgestellt.
2. Gerät defekt.
3. Bedienungsfehler
 
P
PeeJayWalter
Member
Mitglied seit
24 Sep 2015
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Netwizard,
welche Informationen bräuchtest du denn noch ? Kann glaube ich nicht mehr dazu sagen.
Ich kann sagen, dass es nicht der erste Mixer ist, den ich benutze und kann damit Punkt 1 und 3 ausschließen.

Gruß
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.139
Reaktionen
453
Naja, wenn deine Analyse hier schon zu Ende war, dann wird es tatsächlich schwierig.
Es wäre z. B. interessant, welche Signale (Signaltypen) du wo wie in den Mixer gibst, was genau wie eingestellt ist (am besten mit Bild vom Mixer und Anschlussfeld).
Was du bisher unternommen hast um das Problem einzugrenzen, z. B. verschiedene Quellen an verschiedenen Eingängen. Wie ist das Verhalten wenn du einen anderen Signaltyp nutzt?
Wenn einfach nur alles leise ist auf jedem Kanal und immer, dann ist ein Defekt entweder unwahrscheinlich oder es ist was übergreifendes kaputt, sonst würde es ja nur z. B. einen Kanal betreffen.
Was war der Grund für den Verkauf? Vielleicht hat der Vorbesitzer den Mixer genau wegen dieses Fehlers abgegeben?
Der UREI 1603 hat als einer der sehr wenigen eine "External mute"-Funktion, wurde die schon geprüft?
Wie sieht es mit der internen Pegelbedämpfung gegen Clipping am Eingang aus, was ist da eingestellt?
Sicherlich ist da alles in Ordnung, denn das fällt ja unter 3..
 
Zuletzt bearbeitet:
P
PeeJayWalter
Member
Mitglied seit
24 Sep 2015
Beiträge
9
Reaktionen
0
ich habe zwei Technics MK5 die ich in Phono in den Mixer schicke.
Habe verschieden Netzteile versucht.
Den Grund des Verkaufs des anderen weiß ich leider nicht. Er meint aber, dass vorher alles ok war ...

Wie kann ich diese External mute funktion ("beenden" / "ausschalten") wie auch immer...

( internen Pegelbedämpfung gegen Clipping am Eingang aus, was ist da eingestellt?) ???
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.139
Reaktionen
453
Beim UREI ist es wohl so, dass bei aktiver external Mute-Funktion der Mikrofoneingang an Kanal 1 direkt auf den Master durchgeroutet wird, während alles andere gemutet, also sehr sehr leise ist.
Das macht Sinn, damit man noch Entfluchtungsdurchsagen machen, die Musik aber von der BMZ automatisiert ausgeschaltet werden kann.
Solltest du also mit einem Mikro an Kanal 1 ein normal lautes Signal rausbekommen (wenn der Signalpegel intern ordentlich ausgesteuert ist siehe Seite 13 Anleitung - Mitte rechts) ist diese Sonderfunktion wahrscheinlich defekt.
Würde sie normal funktionieren würden die Peak-LEDs an den Kanälen rot blinken wenn sie aktiv ist.
Die genaue Bedienung steht auf Seite 14, die Beschreibung der Funktion auf Seite 25 der Anleitung.
Laut Schaltplan auf Seite 17 gibt es einen Testschalter dafür, dieser könnte z. B. klemmen oder sonstwie aktiv sein.

Hinweise zur Bedienung der Eingangsbedämpfung (und auch Ausgangsbedämpfung!) stehen auf Seite 12 bzw. 21 im Manual.
Da ich aber nun weiß, dass du ausschließlich Phono-Quellen (MK5) hast entfällt diese Fehlerquelle, weil sie nur Line-Eingänge betrifft.

Die Hauptfalle ist tatsächlich die Aktivierung / Deaktivierung des Phonovorverstärkers am Phono-Eingang auf der Rückseite des Mixers.
(Info ebenfalls Seite 21)
Wenn es dumm läuft hatte der Vorbesitzer auf allen 4 Kanälen von Phono auf Line umgestellt an den Phono-Eingängen, es gibt ja auch Turntables die ein Line-Signal ausgeben (können).
Das ist aktuell die wahrscheinlichste Ursache, da ein Phono-Signal ungefähr 200x "schwächer" ist als ein Line-Signal. (Je nach Tonabnehmer aber i. d. R. ca. 5mV vs. 1000mV bei Line.) und somit eben sehr leise wäre.
Es entspricht ziemlich 1:1 deiner Beschreibung, wenn man von Plattenspielern als Signalquelle ausgeht, daher war das auch mein Tipp No. 1.

Hast du die Plattenspieler auch mal anderweitig getestet?
Ist zwar unwahrscheinlich, dass beide den gleichen Fehler haben, aber der Teufel ist ein Eichhörnchen.
Schätzungsweise werden sie an deinem "alten" Mixer noch funktioniert haben.

Hast du ein Mikrofon und eine Line-Quelle (CD-Player / DVD-Player / Handy) testhalber an die anderen Eingänge pro Kanal angeschlossen und getestet?
Funktionieren die normal?

Zu Testzwecken würde ich den Crossfader aus der Signalkette eliminieren und die Kanäle direkt auf "Master" schalten.
Man könnte auch ein Pre-Fader Aux-Signal rausrouten um weitere Komponenten auszuschließen.

Insgesamt würde ich die Suche erstmal auf den "Input"-Teil beschränken, da man das vorhandene aber zu leise Signal ja überall rauskriegt, der Output also nicht betroffen scheint.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
daswadan
Well-known member
Mitglied seit
23 Dez 2008
Beiträge
381
Reaktionen
30
Für die umfassende Fehleranalyse solltest Du Geld nehmen... :)
 
P
PeeJayWalter
Member
Mitglied seit
24 Sep 2015
Beiträge
9
Reaktionen
0
joo, Netzwizard, vielen Dank für die Ausführliche Fehleranalyse. Aaaalso Neuigkeit, wenn ich Handy anschließe oder meinen XDJ läuft alles bis auf dass der LevelOut ausschlägt.
Also bist du mit deiner Vermutung wahrscheinlich ziemlich richtig, dass die PhonoVerstärkung nichtmehr funktioniert ?
Gibt es evtl. Fehlerbehebungsvorschläge ?
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.139
Reaktionen
453
Wenn du den XDJ an einen zu leisen Phono-Kanal anschließt, funktioniert er dort auch ganz normal?
Falls ja könnte der Phono-Line Umschalter auf der Rückseite evtl. defekt sein, auch wenn das unwahrscheinlich ist das der gleiche Fehler an allen vier Kanälen gleichzeitig auftritt. Oder eben der Preamp selbst, aber gleicher Punkt, warum alle 4?
Als nächstes käme die Stromversorgung für die Preamps, da kommen wir dann eher in einen Bereich wo ein einzelner Defekt alle Kanäle betreffen kann. Dann könnte es aber sein, dass weitere Funktionen ausfallen müssten, weil auch diese an der gleichen Spannungslinie hängen.
Das wird dann schon schwieriger und die Überprüfung nicht mehr ohne Aufschrauben und Messgerät zu bewerkstelligen sein.
 

Ähnliche Themen

zournyque
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
520
zournyque
zournyque
zournyque
Antworten
9
Aufrufe
3K
zournyque
zournyque
hoozn
Antworten
1
Aufrufe
989
chris-rg
C
N
Antworten
0
Aufrufe
6K
N
 

Neue Themen


Oben