Vestax PCV 175 User-Meinungen

JHD

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
Hi leute

Ich wollte mir einen neuen Mixer zulegen und dachte als Techno DJ so an den PCV 175 von Vestax

Doch ich wollte erst mal so rumfragen wie er euch denn gefällt

Vielleicht hat von euch ja eine so ein Gerät und kann mir was über seine Vorteile, Nachteile und Eigenschaften erzählen

Danke schon mal

C ya

JHD
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Ich habe den PCV 175 bisher nur beim Händler stehen gesehen. Schlecht ist er sicherlich nicht. Ich kann Dir
aber garantieren, dass Du für das Geld etwas besseres bekommst. Die Klangregelung beim Vestax ist nicht die
beste und die Potis wackeln. Das einzige, was an dem Teil restlos überzeugt sind die Fader.
Ich würde Dir in dieser Preisklasse den Ecler SMAC 30 empfehlen. Der schlägt jeden vergleichbaren Vestax im Preis - Leistungs - Verhältnis um Längen, weil er eine bessere Ausstattung bei niedrigerem Preis ( ca. 425 € ) bietet.
Sound, Verarbeitung und Klangregelung sind Spitze.
Bei Vestax bezahlt man immer auch für den Namen mit,
bei Ecler für die Leistung. Kannst Dir ja mal meinen Test über den SMAC im Testarea ansehen.
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
Die Fader finde ich zu schwergängig, bis auf den PCV X-Fader der einfach nur traumhaft ist. Und Potis wackeln?
Das muss nen Montagsmodell gewesen sein... war bisher an 4 Vestax und kein Poti hat da gewackelt. Ich fand sie äusserst angenehm da sie sehr stabil waren und aus Metall.
Bei der Klangregelung kommts auf den Geschmack an... Sie ist sicherlich nicht besonders stark nur benutze ich z.B. kaum die Klangregelung.

(de) kaltekuh
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
In Sachen Potis kann ich nur von meinen Erfahrungen von
der Pro Light & Sound berichten, wo ich Gelegenheit hatte,
an verschiedenen Vestax Mixern "herumzuspielen".
Wenn ich mich recht erinnere, gab es keinen einziges Modell mit Metalpotis. Im Gegenteil: Alle waren aus Plastik.
Fairerweise muss ich sagen, dass ich den PCV 175 nicht selbst
ausprobiert habe, wohl aber den 275er. Der konnte mich aber auch nicht überzeugen. Noch nicht einmal der große Clubmixer
PMC 55 konnte meine großen Erwartungen an die Potiqualität erfüllen. Seitdem denke ich beim Stichwort Vestax immer an Wackelpotis aus Plastik. Das kann zwar auch etwas mit der Tatsache zu tun haben, dass die Vorführmodelle auf solchen Messen an jedem Tag von etwa 10000 Laien malträtiert werden und deshalb nach der Messe in der Regel nur noch Schrottwert haben. Den Unterschied zwischen Metall - und Plastikpotis dürfte das aber nicht beeinflussen.
Ich will hier allerdings auch keinen Unfehlbarkeitsanspruch erheben, da ich auf der Messe an so vielen Mixern gestanden habe, dass ich sie bald selbst nicht mehr richtig unterscheiden kann. Deshalb ist es auch durchaus möglich, dass ich das ein oder andere Modell verwechsle. Auf jeden Fall kann man eines festhalten: Das Preis - Leistungsverhältnis bei Vestax Mixern ist nie das beste und zu jedem existierenden Vestax Mixer
fällt mir sofort mindestens eine Alternative ein, die niemals schlechter aber auf jeden Fall billiger ist.
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
Ich bin mir 100% sicher das die Vestax Potis aus Metall waren. So stehts auch im Elevator Katalog drin und dort hat absolut *nichts* gewackelt...

Vestax verwendet übrigens seit der PCV Reihe in allen Modellen die schönen hochwertigen Metall Potis... Bei den alten PMC's gabs noch ein paar mit Plastik Potis die ein wenig wackelten!
Vielleicht meinst du die?!?

(de) kaltekuh
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Das kann gut sein. Ich weiss auf jeden Fall, dass ich vor einem
PMC 55 stand und mich über wackelnde Plastikpotis gewundert habe. Möglicherweise hatte die PCV Serie mal die gleichen. Wenn du aber meinst, dass das mittlerweile nicht
mehr so ist, glaube ich das, weil ich mich mit den neueren Vestax Modellen nie so genau beschäftigt habe.
Die Potis des Ecler SMAC, den ich erwähnt habe, sind übrigens
auch aus Plastik und leicht wacklig. Den Rest würde ich dem
Vestax aber auf jeden Fall vorziehen.

Mandragor
 

JHD

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
Also ich glaube nicht dass die Potis aus Plastik sind geschweige denn wackeln aber das mit dem Namen mitbezahlen... da ist was dran

beim Smac finde ich die aufteilung etwas unübersichtlich

C ya

JHD
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Da muss ich Dir recht geben, beim SMAC 30 ist die Anordnung auf der Oberfläche auf den ersten Blick etwas verwirrend.
Wenn man sich aber erstmal daran gewöhnt hat, stellt
das kein Problem mehr dar. Am Anfang nervte mich das auch ein wenig. Nach kurzer Zeit fiel es mir aber gar nicht mehr auf und die Vorzüge des Mixers traten in den Vordergrund.
Ich kann jedenfalls aus eigener Erfahrung sagen, dass es in dieser Preisklasse keinen Mixer gibt, der in Sachen
Ausstattung und Klangqualität mit dem SMAC 30 mithalten kann.
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
stimmt !Das mit dem Pro 30 is am Anfang so eine Sache für sich !brauchte auf der FST auch ein wenig um mich an das Teil zu gewöhnen !aber nach 15 - 20 minuten ging es und dem vergnügen waren keine grenzen mehr gesetzt !Meim Urteil lautet deshalb kauf dir den Smac !!!!!!*verdammt*
DZ
 

Dorfmeister

Member
Mitglied seit
19 Mai 2002
Beiträge
14
Wie stehts dann so mit den Kill und Equalizer Funktionen beim PCV 175 oder eben beim Ecler SMAC 30  ?

Kann mich ebenfalls nicht so richtig entscheiden, welches ich anschaffen soll..
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Wenn es Dir um Kills und Klangregelung geht, nimm auf jeden Fall den Ecler. Der hat die mit Abstand besten EQs in dieser Preisklasse und ist dem Vestax auch ansonsten in fast allen wichtigen Punkten überlegen (besonders in der Ausstattung ). Gerade die Klangregelung ist ein ganz großer Schwachpunkt beim PCV 175. Überhaupt finde ich das Preis - Leistungsverhältnis des PCV im Vergleich zum Ecler sehr mies. Den SMAC besitze ich selbst und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.

Mandragor
 

Dorfmeister

Member
Mitglied seit
19 Mai 2002
Beiträge
14
Hmm hmm... klingt alles schön gut.. Aber wie ists eigentlich mit der Allgemeinen Qualität bei Ecler ? V.a. beim Fader, Verarbeitung, (wackelnde Knöpfe) etc..?
Reloop hat auch ne Menge Zeugs zu bieten, aber die Pulte sind immer grotten schlecht und halten nur ein paar Wochen.
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Verarbeitungs - und Faderqualität sind bei Ecler voll ok.
Das einzige kleine Manko, dass ich beim SMAC feststellen konnte, sind die Potis. Die sind nur aus Plastik und wackeln leicht. Ich habe aber auch schon Vestax - Mixer mit dem gleichen Problem gesehen. Die Fader beim Vestax sind übrigens erste Sahne. Das ist meiner Meinung nach der einzige Punkt, in dem der PCV dem SMAC leicht überlegen ist. Das soll
aber nicht heissen, dass die SMAC - Fader schlecht sind.
Im Gegenteil: Der Crossfader im SMAC ist derselbe wie im HAK 300, der ja bekanntlich für Hip - Hop konzipiert wurde, die Linefader sind dieselben Modelle wie beim Pioneer DJM 600.
Du kannst Dir ja mal meinen Test vom SMAC im Testarea
ansehen, dort steht alles, was Du wissen musst.
 

NailTheBass

Member
Mitglied seit
7 Mrz 2002
Beiträge
23
Ort
Hamburg
Habe bisher über diesen Mixer bei Amptown nur [glow=red,2,300]gutes[/glow] gehört...

Die verkaufen das Ding recht häufig!

Cya NTB
 

Dorfmeister

Member
Mitglied seit
19 Mai 2002
Beiträge
14
Und ihr seit sicher , dass ihr keine Aktien oder sonstwas bei Ecler habt ? Wie die Schufte von Elevator bei Reloop ? *g* LOL
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
nein ich bin mir sicher das ich keine habe !Aber Ecler is einfach gut !Die haben bessere Eq´s als Pioneer und ich denke da werden mir jetzt ein paar leute zustimmen oder ?!?
DaZe
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Jau, ich zum Beispiel ! Und der Grund für meine häufigen
Empfehlungen für den SMAC hier im Forum sind nicht meine
Ecler - Aktien, sondern meine eigenen Erfahrungen mit dem Teil. Da ich ihn nämlich selbst besitze kann ich hier wirklich aus erster Hand sprechen, und ich kann nur sagen, dass ich bisher keinen kompletteren Mixer in dieser Preisklasse gesehen habe. Der SMAC ist der einzige Mixer für unter 500 €, der alles hat, was ich mir wünsche.
 

hsg1983

Well-known member
Mitglied seit
28 Jan 2004
Beiträge
53
Hi DJs !
Ich hab da mal ne Frage !
Ich kann günstig (200€) an den Vestax PCV175 rankommen !
Hat noch Händlergarantie bis September 2005 !
Das klingt doch schonmal gut, oder irre ich mich ???
Meine Frage ist, ob der Mixer der richtige für meine Bedürfnisse ist ???
Ich lege mit CD's auf (bzw ein *g*), Tascam CD 302, und nehme manchmal auf mein Laptop mit ! Also reichen die 3 Fader für mich (ich hab gerne für jedes Gerät einen einzelnen Fader) !
Meistens brauche ich auch 2 Micros (ist halt so) ! Passt ja auch !
Allerdings sind meine Zweifel ob der Mixer in allen Bereichen gut ist ??? Klanglich soll er gut sein, hab ich schon gelesen ! Robustheit ??? Er wird des öfteren transportiert (jedes 2. Wochenende) ! Benutzerfreundlichkeit ??? Ich bin nicht der einzige der damit arbeiten würde !

Eure Meinung brauch ich jetzt ! Besser jetzt als morgen !
Ist das Angebot gut ??? Ist der Mixer für meine Anforderungen geeignet ??? Oder soll ich warten bis ich einen Ecler Mac günstig kriege ???

Danke schonmal im vorraus !
 
G

Gast1678

Guest
Also, ich kann dir sagen, dass dieser Mixer klanglich gut ist. Habe mit dem vorgänger ´PCV170 aufgelegt. Die fader sind sehr robust.
Ist universell einsetzbar, sowohl für Black Music, als auch für House (mein Fall). Funktionen sind sehr überschaubar. Aber kleiner Tipp: Immer mal achten, wenn auf einmal zu wenig Bass zu hören ist, ob nicht vielleicht die Kill Switches on sind. Der Preis ist sehr gut. Meines Wissens nach kostet der wohl um die 350Euro. Würde zuschlagen.
 

hsg1983

Well-known member
Mitglied seit
28 Jan 2004
Beiträge
53
Danke !

Die erste Antwort ! Wahnsinn ! Und ich bin Überrascht, das ich nicht der einzige bin der um 3.00 uhr an einem Samstag zu hause ist !
 
Oben