[Aktiv-Monitor] Samson Resolv 80a + Resolv A8

G
Gast16842
Guest
So, ich habe mir gedacht, dass ich hier einen kleinen Test zu den oben genannten Boxen schreiben könnte, da ein solcher noch nicht existiert. (Habe zumindest keinen gefunden)

Samson Resolv 80 a

Resolve-80a-pair-web.jpg


Daten: (Quelle samsontech.com)
- Dual power amp (75 watts low and 25 watts high)
- Four-position midrange contour control
- 8" copolymer butyl surround woofer
- 1" ferro-fluid filled titanium tweeter
- Active crossover
- XLR, 1/4" and RCA inputs
- Ported, tuned cabinet
- Sold in stereo pairs


Ich habe diese Monitore für knapp 200 Euro ersteigert. Als das Paket ankam, war ich zunächst geschockt. Die Dinger sind viel größer als ich dachte. War erstmal nicht einfach, einen geeigneten Platz für diese "Würfel" zu finden. Aber dann gings los. Aufgestellt. Den Lautstärke-Poti auf null gesetzt und Musik angemacht. Langsam aufgedreht und bäääm. Die Teile sind auch viel viel lauter als ich dachte. Ich wurde also in zweierlei hinsicht total überrascht. ;) Ich habe dann mal testweise so laut aufgedreht, bis meine Ohren kurz vor der Schmerzgrenze standen und muss sagen, dass die Resolv selbst auf hoher Lautstärke noch recht sauber klingen und keinesfalls anfangen zu rauschen oder ähnliches.
Das nächste was ich ausprobiert habe, war dieser Regler für die Mitten, der sich auf der Rückseite befindet. Ich habe ihn mit mehreren House und Trance Platten ausprobiert aber muss sagen, dass ich kaum Unterschiede gehört habe. Hier hätte man vielleicht etwas mehr differenzieren können.
Kurze Pause dachte ich und bin essen gegangen. Als ich wiederkam wollte ich weitertesten, doch die Boxen gingen nicht mehr ... Dann auf einmal doch wieder. Schnell das Handbuch als pdf geladen, ob das Problem in den FAQs steht und voila: Die Resolv verfügen über eine Standbyfunktion, welche die Boxen nach 10 Minuten ausschalten, sollte kein Signal mehr ankommen. Eigentlich 'ne tolle Sache, aber ich habe die Teile auch an meinem Computer angeschlossen und da nervt es schon teilweise richtig, da die Boxen bei leiser Musik auch ausgehen... Anscheinend ist das Signal zu "schwach" Das heißt, ich muss kurz lauter aufdrehen und dann wieder leise machen. :rolleyes:

Was ich nun nach mehreren Hörstunden sagen kann:

Ich habe mich an den direkten Sound gewonnt. Anfangs war es eine echte Umstellung von meinen HiFi-Standboxen, auch wenn man in dieser Preisklasse ja nicht wirklich von Nahfeld-Monitor-Sound reden dürfte. Ein Unterschied ist trotzdem da. Beim Mixen werden mir Fehler aufgedeckt, die ich vorher nie gehört habe. Gerade im Bereich der EQ-Arbeit! Für's Djing also perfekt geeignet.
Was ebenfalls gut angekommen ist bei mir, sind die tiefen Bereiche der Tracks. Vorher immer einen fetten Subwoofer und jetzt ausschließlich den knackigen, druckvollen Bass der Monitore. Die Basswiedergabe ist wirklich schön. Nicht zu aggressiv aber auch nicht so "plump"/weich wie man es oft hat. Bei den Höhen bin ich mir nicht so sicher. Sie sind auf jeden Fall schärfer, als bei meinen alten Boxen. Aber ich kann mich nicht entscheiden, ob der Fehler bei den Resolv liegt oder ob mein altes Set einfach zu schlecht war diese Höhen richtig wiederzugeben und sie abgestumpft hat. Ingesamt hören sich die Tracks jedoch besser an als vorher.
Der Standbymodus stört allerdings immernoch gewaltig. Aber das wäre auch der einzige Grund diese Boxen wieder zu verkaufen. Alles in allem bin ich sehr zufrieden und will sie nicht mehr missen.
Klar, es gibt bessere. Allerdings sind es meine ersten Monitore und im Vergleich zu meinen alten HiFi-Komponenten ist es wirklich eine Steigerung!

Positiv:
- laut
- gute Basswiedergabe
- Mitten OK
- schön schwer und robust
Negativ:
(- Teilweise scharfe aber nicht weiter störende Höhen)
- Stanbymodus
- Mittenreglung teils sehr ungenau

Fazit:
Ob man den Neupreis von 300 Euro für ein Paar ausgeben will, sei mal dahingestellt. Ich hätte es wohl nicht gemacht. Für den Gebrauchtpreis, für den ich sie bekommen habe, hätte ich mir allerdings nichts besseres vorstellen können.

gruß,
Ricardo

PS: Dies ist mein erste Testbericht überhaupt. Nicht böse sein, wenn er nicht gut geworden ist. Desweiteren sei zu sagen, dass alle Empfindungen, die ich hier beschrieben habe rein SUBJEKTIV sind. Es gilt immernoch: In einen Laden gehen und selber anhören bzw testen.
 
G
Gast16842
Guest
So liebes Forum,
vor etwas einer Woche ist eine meiner beiden Monitore kaputt gegangen. Der Tieftöner wollte einfach nicht mehr. Wieso weiß ich nicht, übersteuert habe ich nichts. Wie auch immer. Ich brauchte Ersatz.
Da ich mit dem Klang und Druck der Resolv 80A zufrieden bin/war, habe ich mich nun gegen KRK (zu teuer und RP5 war mir zu klein, habe sie mir angehört im Laden und war nicht so begeistert, aber jedem das seine) und für die Nachfolger entschieden, die Resolv A8.
Und da diese ein wenig anders sind, wollte ich meinen Testbericht etwas erweitern bzw. ergänzen:

Samson Resolv A8 (Der Nachfolger vom Resolv 80A)

Resolv_A8-web.jpg


Technische Daten: (aus www.samsontech.com)
  • Two-way, active studio reference monitor with ported tuned enclosure
  • 8-inch woven carbon fiber woofer for tight and controlled low frequency response
  • 1.25-inch silk dome tweeter with neodymium magnets, heat-sink and ferro-fluid cooling for smooth and sweet high frequency response
  • Low diffraction waveguide
  • Bi-amp power with 75 watts on the LF driver and 25 watts on the HF driver
  • Frequency response: 30Hz-30kHz
  • Active crossover utilizing a multi-pole design for linear response from bottom to top
  • Four-position high frequency lift control
  • XLR and 1/4-inch balanced inputs as well as unbalanced RCA inputs
  • AV shielded for multimedia applications
  • Solid MDF (Medium Density Fiberboard) construction for maximum SPL

Viel schreiben brauche ich eigentlich nichts, da sie im Prinzip wie der Vorgänger sind. Dazu einfach meinen Bericht im ersten Post lesen. Vielmehr würde ich hier einfach die Unterschiede aufzählen, die mir so aufgefallen sind:

1. Der Sound ist meiner Meinung nach deutlich besser geworden. Der Bass ist Runder und die Höhen und Mitten klarer. Die für mich subjektiv empfundenen scharfen Höhen der Vorgänger sind nun "verschwunden". Das Klangbild wirkt einfach harmonischer. Ist aber alles eine Frage der Subjektivität. ;)
Allgemein habe ich das Gefühl, dass man lauterem Schallpegel nun einen besseren, runden Druck verspürt und nicht mehr so ein hämmern der Bässe.
Es ist schwer in Worte zu fassen...

2. Das Design wirkt hochwertiger und frischer. Die Front hat nun einen schwarzen Halb-Glanz-Lack erhalten, was mit dem Silber um den Hoch- und Tieftöner schön anzusehen ist. Und der Carbon Tieftöner sieht irgendwie geil aus. :d

3. Die Mittenreglung hat sich etwas verändert. Wo man bei den Resolv 80a auf -3, 0, +3, +6 db schalten konnte, ist es bei den Resolv A8 nun -2, 0, +2, +4 db.

4. Endlich ist die Standby Funktion weg! bei den Resolv A8 kommt der Sound immer raus, egal wie laut und wie lange vorher nichts gehört wurde. Sie schalten sich nicht in den Standby. Ein Segen für mich.

So, dies war nun die Ergänzung zu meinem Test von damals. Ich hoffe es hilft und ihr könnt damit was anfangen.
Gruß,
Voodoo_Daddy


EDIT @Mod: Kann der Threadtitel ggf. angepasst werden, sodass jeder sieht, dass hier nun Vorgänger und Nachfolger verglichen werden? Wäre lieb, danke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.215
Reaktionen
199
Ort
karlsruhe
EDIT @Mod: Kann der Threadtitel ggf. angepasst werden, sodass jeder sieht, dass hier nun Vorgänger und Nachfolger verglichen werden? Wäre lieb, danke

ich war grade dabei:):)
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben