Alten Plattenspieler als Scratcheinstieg?

Lauchi

Well-known member
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
158
Ort
Karlsruhe
Hallo liebe Leute,

Ich hab mir ein Komplettpaket alter Boxen/Verstärker gekauft und da war auch noch ein Plattenspieler dabei. Hatte jetzt vor mir 2-3 Vinyl zu kaufen und einfach mal munter drauf los zu scratchen. Irgendwo hab ich aber mal gehört, dass die Nadeln herkömmlicher Plattenspieler nicht senkrecht auf der Platte stehen, wie es anscheinend die fürs Scratchen machen. Folglich würde ich mir die Platten zerkratzen?
Sollte dem der Fall sein, es gibt doch sicherlich eine Möglichkeit die Nadel auszutauschen. Oder einen alten "Klassiker" in Sachen Scratchen.
Wie gesagt, ich will einfach mal für wenig Geld rumprobieren.

Ich hab hier auch noch einen Digital Jockey stehen, an den ich (soweit ich das verstanden habe) den Plattenspieler anschließen könnte. Kann ich damit dann eigentlich auch Effekte mit Traktor auf das Signal vom Plattenspieler draufspielen? Denke mal kaum, aber wäre ja ganz geil ;)

Gruß

Simon
 
G

Gast41905

Guest
Hallo liebe Leute,

Ich hab mir ein Komplettpaket alter Boxen/Verstärker gekauft und da war auch noch ein Plattenspieler dabei. Hatte jetzt vor mir 2-3 Vinyl zu kaufen und einfach mal munter drauf los zu scratchen. Irgendwo hab ich aber mal gehört, dass die Nadeln herkömmlicher Plattenspieler nicht senkrecht auf der Platte stehen, wie es anscheinend die fürs Scratchen machen. Folglich würde ich mir die Platten zerkratzen?
Sollte dem der Fall sein, es gibt doch sicherlich eine Möglichkeit die Nadel auszutauschen. Oder einen alten "Klassiker" in Sachen Scratchen.
Wie gesagt, ich will einfach mal für wenig Geld rumprobieren.

Ich hab hier auch noch einen Digital Jockey stehen, an den ich (soweit ich das verstanden habe) den Plattenspieler anschließen könnte. Kann ich damit dann eigentlich auch Effekte mit Traktor auf das Signal vom Plattenspieler draufspielen? Denke mal kaum, aber wäre ja ganz geil ;)

Gruß

Simon

Neue Systeme mit denen du deinen Platten nix antust werdn dich ca. 25€ aufwärts kosten. (siehe zb. amazon: ortofon)
Die Sache mit Plattenspieler an, habs jetz nicht genau gelesen aber ich nehm mal an, Pc wird dir teuer kommen... Stichwort: Dvs
 

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.857
Kann ich damit dann eigentlich auch Effekte mit Traktor auf das Signal vom Plattenspieler draufspielen?
Das ist das Steckenpferd von Ableton...

Anständige Systeme wären nicht schlecht. Gut wäre z.B. das Shure M44-7.

Zum Scratchen brauchst du am Anfang ein bestimmtes Sample von Fab 5 Freddy. (When the beat stops in Beside's version of the song, Freddy says "Ahhhhh, this stuff is really fresh", a line which is quite possibly the most scratched sample in the history of hip-hop music.)
Damit kannst du es richtig probieren und lernen.

Der Crossfader gehört auch zum scratchen dazu, ohne geht es kaum. Siehe Scratch-Techniken.
 
Zuletzt bearbeitet:

DrmZ

Vibes Promoter
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
821
Ort
Berlin
Wird ziemlich frustrierend werden, da dein "alter Plattenspieler" warscheinlich einen Riemenantrieb und einen schwachen Moteor hat. Das ist weder zum Mixen noch zum Scratchen üben gut.
Bei den Nadeln kommt es vor allem auf einen spärischen Schliff an. Sprich der Kopf der Nadel ist kugelförmig und nicht eliptisch geschliffen. Ausserdem brauchen die Systeme eine gewisse Auflagekraft, um nicht gleich aus der Rille zu fleigen.
Zusammengefasst: Du brauchst ein neues System und wirst warscheinlich mit schwachem Antrieb und eventuell ungeeignetem Tonarm zu kämpfen haben. Dazu kommt die Frustration, das man eh ne Weile braucht, bis man Fortschritte macht. Deshalb würde ich raten, den alten Plattenspieler zum Platten hören zu verwenden und zu versuchen einen gebrauchten DJ Plattenspieler samt System zu bekommen. Muss ja nicht gleich ein Technics sein.
Dazu gibt es genug Lesestoff hier im Forum, was man als Einsteiger für kleines Geld verwenden kann. Numark und Vestax würden mir spontan einfallen.
Nen Vestax PDX 2000 bekommt man gebraucht für ca. 200 Euro. Die sind sehr beliebt bei Turntableism wegen dem geraden Tonarm.
Numark TTX1 sogar schon deutlich unter 200 Euro gebraucht. Ebenfalls empfehlenswert. System kommt natürlich noch jeweils dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lauchi

Well-known member
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
158
Ort
Karlsruhe
Preise über 50€ sind für meine Verhältnisse erst mal overkill ;) Zum Ausprobieren geb ich das nicht aus.

Aber das mit den Ortofon Dingen hört sich ganz gut an. Heisst das, mit dem Austausch der Nadel könnte ich was reisen? So verkrüppelt das Gerät auch sein mag, die Nadel kann man da ran montieren?

Gruß
 

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.857
Wenn der Plattenspieler einen Standard-Anschluss am Tonarm hat, dann brauchst du eine Headshell und ein Tonabnehmersystem. Besorg dir hier im Forum eine Druckvorlage für eine Ausrichtungsschablone, damit du das System einigermaßen einstellen kannst.
Eine Slipmat brauchst du auch noch.
Und halt eine passende Platte. Am besten, eine Battletools-Vinyl mit oben erwähntem Sample. (Ist auf diesen Platten meist oft hintereinander oder als endlos Loop draufgepresst.)
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Ort
H
Spar dir die Kohle, nach ~5min hast keine Lust mehr!

Das mit dem bestimmten zwingenden sample ist absoluter Quatsch, da kannst jedes andere sample genau so scratchen, aber wie gesagt, wirklich Sinn macht das alles nicht!
 

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.857
Das mit dem bestimmten zwingenden sample ist absoluter Quatsch, da kannst jedes andere sample genau so scratchen, aber wie gesagt, wirklich Sinn macht das alles nicht!
Es wird nur nix vernünftiges rauskommen...
Das wäre genauso, wie wenn du versuchst mit zwei Radio-Versionen nen 2 Minuten-Übergang zu machen.
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Ort
H
Du glaubst doch nicht ernsthaft das jeder Plattenkratzer ausschließlich dieses eine sample durchnudelt, oder!?
 

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.857
Du glaubst doch nicht ernsthaft das jeder Plattenkratzer ausschließlich dieses eine sample durchnudelt, oder!?
Nicht ausschließlich, aber es ist eben DER klassische /Ton\.
Damit kann man alle Basistechniken lernen und üben.
Selbstverständlich kannst du an jeder Stelle jeder Platte drüberschrubben, die Frage ist nur, was dabei rauskommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Ort
H
Bei mir!? Nicht viel was über die absoluten Grundlagen hinaus geht! :p
Bei anderen!? sowas :confused:
 

Reas

Locker-vom-Hocker-Rocker!
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
832
Ort
Coburg
Ich muss ja direkt lachen wenn dir hier ein spezielles Sample zum scratchen empfohlen wird. :D Schrubb rum auf was du magst... Geht ja ums ausprobieren, nicht um Spielen in der Profi-Liga.
Aber davon abgesehen:
Wenn der Plattenspieler echt so ein Oldtimer ist, würd ich das Ganze schnell wieder vergessen. Da hast nicht lang Spaß dran. Da lohnen sich auch 25€ für ne Nadel nicht. Spar dir die Kohle. wenn du mal richtig probieren willst, dann kauf dir was wenigstens halbwegs vernünftiges. Muss ja kein Technics sein. (ja steinigt mich! :D)
Andererseits heisst alt ja nicht unbedingt schlecht. Wenn's zufällig ein alter Technics ist, dann siehts vielleicht anders aus. --> würde sinn machen, mal zu posten, was für ein Gerät du genau hast... "alter Plattenspieler" ist ja relativ...
 
G

Gast25944

Guest
Vielleicht solltest du mal sagen, was das für ein Gerät ist...
 

marjkus

Bam Oida!
Mitglied seit
9 Dez 2010
Beiträge
643
Ort
Mainz
hallöchen, ich fang auch grad erst an mit auflegen. nur muss ich die zeit,bis ich mir technics leisten kann (was ich in jedem fall tun werde) noch irgendwie überbrücken.
ich hab (neben dem riemengetriebenen spieler auf meiner anlage) noch einen alten Siemens RW-300 und einen Pioneer PL400 (beide direct drive daheim). der siemens ist weitestgehend schrott, doch der pioneer hat glaub ich potential.
meine frage:
kann ich auf einem dieser spieler das scratchen erlernen? oder zer****e ich die damit nur?
 

loma

Member
Mitglied seit
12 Dez 2010
Beiträge
15
Lies dich doch erstmal bissl rein was Mixen, Scratchen, Jugglen usw. überhaupt ist. Sonst machst du am Ende nur aus Versehen deinen Player kaputt und kannst dann nicht mal mehr Platten anhören.
 

marjkus

Bam Oida!
Mitglied seit
9 Dez 2010
Beiträge
643
Ort
Mainz
das hab ich bereits gemacht, immerhin wird es mir nicht passieren, dass ich ohne slipmat scratche und/oder den teller gegen den Motor drehe ;)
 
Oben