Angleichen


D
djnoshit
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
244
Reaktionen
0
Sorry, wenn ich schon wieder ein neues Thema aufmachen muss, aber ich find im Forum immer nur die Begriffe und keine erklärungen :cry:

Also, wozu muss man beim Mischen zwei platten angleichen oder bei was muss man das genau machen. Ich hab halt leider noch keine Ahnung weil ich noch ein Newbie bin. Also, welche Techniken muss ich noch beherschen (außer Scratchen) um
irgendwo aufzulegen, und was hört sich gut an?
[GLOW=red,2]Thankz says Djnoshit[/GLOW]
[move]Djnoshit[/move]
:splat::splat::splat:    :gun:
 
D
DJHT
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
550
Reaktionen
0
Ort
Schranzbach
Soweit ich weiß legst du Hip Hop. Aber ich hab leider keine Ahnung wie bei Hip Hop gemixt/gecuttet wird. Bei Techno/Trance/House usw. müssen die Bassschläge von beiden Liedern genau synchron sein !
 
J
JungleWarHead
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
145
Reaktionen
0
Ort
Paderborn
@KalteKuh: Um deine Gesundheit sollte man sich aber vielleicht doch Gedanken machen!

07:24 .... man o man, verdammt früh ... und verdammt verrückkt!!!


Editiert von JungleWarHead am 28.02.01 @ 14:34 h
 
Daywalker
Daywalker
DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.237
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Tja, wozu muss man beim Mixen zwei Platten angleichen? Eigentlich recht logisch: Die meisten Platten laufen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit, lässt Du zwei übereinander laufen, bekommst Du wild versetzte Bassschläge, die den Herzrhythmus aus dem Takt bringen ;)

Also versucht der DJ, beide Platten so zu pitchen, dass sie in exakt der gleichen Geschwindigkeit laufen, die Bassschläge von Platte A und B also zum exakt gleichen Zeitpunkt einsetzen - im Idealfall ist so kein Übergang von einer Platte zur nächsten zu hören und das ganze Set hört sich an wie ein einziger, langer (langer, langer, langer) Track.

Beim Hip Hop braucht man da aber glaub ich nicht so viel Wert drauf zu legen - Da hoppeln die Beats sowieso querfeldein und wenn´s der DJ nicht so drauf hat, lässt er den MC halt ein bisschen mehr quatschen.... *lol* ;-)
 
kaltekuh
kaltekuh
Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
598
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
*mhhm*
Macht man sich das net schon bei meinem Namen? *grinst* Naja... kurz vor der Schule bin ich hier halt nochmal hereingehoppelt... (zwischen dem anziehen und der sms für de Freundin... :)

 
D
djnoshit
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
244
Reaktionen
0
O.K. thankz für die postings. Das mit dem Beat angleichen hab ich jetzt verstanden. ;D ;D ;D

Könnt ihr mir noch verschiedene Mischmöglichkeiten zweier Lieder ineinander sagen. Z.B. Das eine Lied immer kurz die Melodie ins andere mitreinlaufen lassen und dann irgendwann (Beim Anfang vom Text) ganz aufs andere Liede faden.Also ich bin dankbar für jeje Technick. [GLOW=red,2]THX[/GLOW] [SHADOW=blue,255]Djnoshit[/SHADOW]
 
M
melac
Active member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
34
Reaktionen
0
Ok ich hoffe ich kann dir dass jetzt verständlich rüberbringen, sonst mail mich einfach an, also:
Bei einem "billigen übergang musst du dir nur Lieder heraussuchen die ohne Beat auslaufen bzw. anfangen, dann kannst du kurz vorm Ende einfach das neue Lied starten oder wenn ein Lied ohne Beat ausläuft und du hast einen Track der mit einer Bassdrum beginnt kannst du auch einen Babyscratch als intro machen (einfach mit der Bassdrum im Takt des neuen Liedes scratchen und dann wenn das alte Lied aus ist das scratchen stoppen und den Song laufen lassen.
Schwieriger aber weitaus unhörbar wird dein Übergang so:
Du spielst ein Lied ganz normal ab (am besten mit einer geraden Snare die auf die 2 und die 4 kommt(keinen Breakbeat)). dann setzt du dir deinen Kopfhörer mit nur einen Muschel auf und wählst dir den Kanal mit dem Lied, das du reinmixen willst, auf den Kopfhörer (Ich kenne djs die setzten den Kopfhörer ganz auf und faden immer mit dem Cue-Fader hin und her, aber ich finde mit nur einer Muschel ist es viel leichter). Du suchst dir beim neuen auch eine Snare und lässt die genau bei der Snare vom alten Track los. Jetzt hörst du in der Linken Muschel den neuen Track und am freien Ohr den gerade laufenden, alten Song. Das folgende musst du einfach trainieren, das kommt aber mit der Zeit nicht aufgeben. Du musst jetzt dein Gehör praktisch teilen (ich weiss klingt blöd aber im endeffekt ist es so), höre genau auf den Kopfhörer also den neuen Track und versuche herauszufinden ob die Snare langsamer oder schneller als die des laufenden Liedes ist, hast du das herausgefunden schiebst oder bremst du die Platte sanft und stellt gleichzeitig den Pitchfader ein wenig mehr Richtung + oder -, je nachdem ob dir der neue Track nun langsamer oder schneller vorkommt als der laufende.
Das machst du so oft bis die Beats synchron laufen, und nun stehen dir nahezu endlose Mixvariationen zur Verfügung.
Nur zur Info das mit der Snare ist bei HipHop am einfachsten, mit eine wenig übung kannst du auch Lieder Mixen die eine "schräge" Snare aufweisen. Alle Leute die Techno/House oder ähnliches mixen greifen sich lieber eine Bassdrum heraus, weil Snares doch nicht in jedem Song vorkommen.
Ich kann nur nocheinmal betonen daß man hierfür doch öfters Üben muß, ich kann das jetzt so circa ein halbes Jahr und hin und wieder kommen mir Lieder unter, bei denen ich es nicht in der Zeit schaffe sie anzugleichen bevor der laufende Track aus ist. Weiters sollt ihr bei Lieder, in denen gerappt/gesungen wird darauf achten nicht zuviel zu pitchen, ich finde auf Plus gehts ja, aber ab -2% hört es sich doch blöd an. Ich denke das wichtigste wäre gesagt, tschüss und wie immer: Bei Fragen sofort melden.
 
kaltekuh
kaltekuh
Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
598
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
...*mhhm* Ok, und was gibts nun für Methoden bei Techno/Trance/Dance???

Kann mir da wer nen paar Tips geben?

Steh net zu sehr auf Hip/Hop...
*grinst*

(de) kaltekuh
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.559
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
im prinzip hat melac das schon genau erklärt!!
Du nimmst bei Techno etc. immer den ersten beat und "schmeisst" den auf den ersten beat der laufenden platte (also der erste beat eines Taktes ist gemeint, sind ja fast ausschließlich 4/4 Takte)
und dann die Angleich-Technik von melac, und schon funzt das :)
 
P
Paradoxx
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
146
Reaktionen
0
Ort
Wandlitz-Basdorf (BRB)
Mal 'ne andere Frage an alle die in Clubs auflegen.
Kommt man mit der Einohrtechnik nicht durcheinander, weil die Bassdrums aus dem Raum viel später ankommen als es im Kopfhörer der Fall ist? Und mit den Monitorboxen ist es bestimmt auch nicht so einfach, wenn man die voll aufdrehen muß weil es draußen so laut ist.....
??? :cry: :eek:
Editiert von Paradoxx am 28.02.01 @ 21:42 h
 
kaltekuh
kaltekuh
Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
598
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
*mhhm* Da gibts doch sicherlich noch mehr Techniken oder? Ok, cutteich auch noch, aber dann hörts bei mir auf... (sprich: In einen Break schnell nen neues Stück hereinspielen das auch noch passt... Stimmts so?)

Danke nochma für alle Antworten...

Ist aber wirklich sehr interessant...

(de) kaltekuh
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
@Paradoxx:

Du hast recht. Mit der Einohrtechnik kann man in den meisten Clubs und Discos nicht viel machen, da durch die Akkustik in der Halle es nicht zulässt. Auch die Monitore können da nicht viel machen, da die Raumakkustik einfach überwiegt. In der Disco, wo ich als Gast DJ mehrmals aufgelegt habe, war es auf jeden Fall so. Einzige Möglichkeit: Kopfhörer ganz aufsetzen und beide Tracks über den Kopfhörer vorhören. Es ist auch besser den gesamten Mix am Kopfhörer zu kontrollieren.
 
M
MC
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
907
Reaktionen
0
Ort
HH
Hm also ich hab das zwar auch alles noch nicht so drauf,aber du kannst natürlich lieder reinscratchen,probier doch einfach mal alles aus!!!!!!!!!!!!!!!!!Ich nehme das immer auf,und höre es mir danache immer nochmal an,denn manchmal hören sich sachen,wo du im moment gedacht hast hey geil nachher ziemlich scheiße an,und umgekehrt!!!Außerdem geb ich mir dann mehr mühe,weil wenns gut geworden ist,kann man es als MixTape in Auto schmeiße!!!!: )

[GLOW=red,2]MC 8)[/GLOW]
 
T
TommyM
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
115
Reaktionen
0
Also wenn das mit den Monitoren nicht funktioniert, dann sind das beknackte Monitore...das sollte eigentlich perfekt funzen :) Aber Du hast ja die Vorhörtechnik im Kopfhörer beider Tracks, da klappt das doch ganz gut :)
 
D
djnoshit
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
244
Reaktionen
0
Alder ich kanns!!! Also wenigstens hab ich des geschafft, was ich nie Gedacht hätt, das ich das könnte!!!! *freu* *freu* ;D ;D ;D
Ich hab zwei songs so gepichet, das sie übereinander waren... Ein richtiger Übergang!
Klingt zwar jetzt vielleicht nicht besonders, aber
ich bin halt noch ein Newbie und hab gedacht ich lerns nie! (Nach ca. 1 Montag auflegen).
Ok, ich will mich net zu viel loben, ich geh liebr noch ein bischen an meinen Skillz arbeiten!!!
Aber ich danke allen die mir tipps gepostet haben
(vorallem melac), also peace
 
D
djnoshit
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
244
Reaktionen
0
also obwohl ich ja schon fast perfekt bin ;)
hätte ich noch ne frage!
Wenn ich normale songs angleiche und dabei extrem pitche, sind die Raps ja viel zu schnell oder zu langsam! Was soll ich da tun?
Ich schätz mal mit dem Pitch-Regler langsam wieder ins normaltempo, aber des hört man doch! peace 8)
 
D
djnoshit
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
244
Reaktionen
0
was geht mit euch? Soll ich mich allein unterhalten?
;D ;D ;D!!!
Gibts denn keine Mixery Kings unter euch?
Siehe die Frage letztes posting!
Und welche Übregänge noch möglich sind, thankz 8)
 
S
SUBzeroY
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
166
Reaktionen
0
Hi!
Du könntest deine Platten nach Geschwindigkeit sortieren. Du solltest Platten miteinander mischen, die nicht zu unterschiedlich vom Speed her sind!
 
M
MC
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
907
Reaktionen
0
Ort
HH
Also kannst du jetzt schon perfekte übergänge???
Also ich übe das meißtens erstmal nur mit Intrumentals!
Ja das mit dem Pitchen ist schon so n problem,aber den pitcher n bissel runter oder hochzudrehen sollte doch eigentlich kein Problem sein!
Ansonsten halt n scratchübergang!

[GLOW=red,2]MC 8)[/GLOW]
 
D
djnoshit
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
244
Reaktionen
0
Ne perfekt natürlich net, war doch nur ein Spass!
Ich habe es auch mit 2 Instrumentals geübt, mit Texten, wird des dann wieder ein Problem mehr...
peace
 
M
melac
Active member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
34
Reaktionen
0
Es ist am Anfang sicherlich eine tolle Idee die Platten nach bpm's zu sortieren, du kannst dir zB ein paar Lieder aussuchen, die Teile zuhause "zusammenpitchen" und dabei immer mitschreiben welches Lied du wieviel pitcht, dann bekommst du mit der Zeit ein schönes Set zusammen, mit dem du problemlos irgendwo auflegen kannst (Ich hab das auch so gemacht, nur bekommst du dadurch soviel Übung das ich nach einer Woche nicht mehr mitgeschrieben habe).
Prinzipiell solltest du nicht über +/- 4% pitchen bei Hip Hop du hörst die Schmerzgrenze sowieso. Ich finde schneller gehts ja, aber langsamer klingt schon bei -2% schrecklich
 
S
scuzz
Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
16
Reaktionen
0
Auch ich will mal nen Beitrag zum Thema Übergänge und Setzusammenbau schreiben. Eins vorneweg, dieser Beitrag befasst sich nur mit Techno und Trance.
Durch Beatmixing allein zeichnet sich ein guter dj nicht aus, sondern es gehört noch weitaus mehr dazu. Aber Beatmixing ist Voraussetzung, um gut zu werden und in der heutigen Zeit unumgänglich. Natürlich könnt ihr beim Auslaufen (so die letzten 3-4 Sekunden) des Tracks rausfaden und locker den nächsten reinschieben. So machts der DJ (so dürfte der sich eigentlich nicht nennen!!!) in der Kneipe um die Ecke und wenn er so weitermacht, dann legt er dort auch noch in 10 Jahren auf......

Übergänge von 08/15 Tranceliedern sind eigentlich kein Problem für Anfänger und diese Mixtechnik müsste eigentlich jeder innerhalb von 2-4 Wochen beherrschen. Melac hat das schon sehr gut beschrieben. Was ich noch dazu sagen will:
Seht zu, dass ihr die Lieder gut kennt und den Aufbau jedes Stücks total verinnerlicht. Am Anfang bei wenigen Platten ist das noch kein großes Problem, aber sobald ihr mal mehr Platten habt......

Immer daheim üben. Es geht nix über üben und keiner wurde als dj geboren. Lieber zu gut als zu schlecht. Wenn ihr euch einmal in einem Club blamiert habt, dann legt ihr dort die nächsten Jahre nicht mehr auf!
Fangt mit langsamen Platten an, bei denen am besten ne lange Zeit lang nur ne Bassdrum zu hören ist. Absolute Anfänger sollten sich überlegen eine solche Platte gleich zweimal zu kaufen. Dann müsst ihr bei euren ersten Übergängen den Pitch noch nicht beachten, sonder nur schauen, dass die Beats stimmen.
Ich kann euch auch nur empfehlen immer wieder Tracks mit ziemlich derselben Speed ineinander zu mixen. Wenn Ihr da nicht aufpasst und einen Track viel zu langsam spielt, dann kann die Crowd ganz schnell von der Tanzfläche verschwinden, weil sie denken auf ner Beerdigung zu sein. Falls es doch mal passieren sollte mache ich folgendes: In diesem unterpitchten Track hole ich den Bass raus und pitche dann an. Die Leute sollen nicht merken, dass angepitcht wurde und wenn kein Bass mehr da ist verlieren die meisten das Taktgefühl. Aber wie gesagt, so ein bis zweimal kann man das an einem Abend machen, sonst fällt es zu sehr auf und es ist nur eine absolute Notlösung.

Bei euren Übungsstunden solltet ihr euch immer mal wieder aufnehmen. Am besten hört ich euch das Tape immer erst 2-3 Tage später an, um den Mix dann besser beurteilen zu können. Auch befreundeten dj's und Bekannten kann man das Tape mal unterjubeln und sie danach fragen was sie darüber denken.

Clubtauglich seid ihr, wenn euch bei 10 Übergängen ein bis zwei Fehler unterlaufen. Auf einer großen PA kann man einen Fehler meistens noch abfangen, aber für Newbies ist das schon nicht so einfach. Es ist auch ein ganz anderes Gefühl über eine große PA aufzulegen. Bei 30 Metern Boxenabstand ergeben sich nach Adam Riese 0.1 s Zeitunterschied. Dieser kleine Unterschied macht im Club aber jede Menge aus. Deswegen schaut zu, dass die Bassdrum vom track den ihr reinmixen wollt einen Tick früher kommt, als der Track der läuft. Dies könnt ihr aber getrost vergessen, wenn ihr eine vernünftige Monitoranlage habt. Die meisten Clubbetreiber vernachlässigen aber ihre Monitoranlage und lassen uns somit im Regen stehen......
Klar, man kann den Mix natürlich auch noch im Kopfhörer antesten und das funktioniert auch optimal.
Jetzt aber mal wieder weg vom Technischen und zum Setaufbau. Wie gesagt, immer nur ziemlich harmonisierende Tracks.
Was auch überhaupt nicht ankommt ist, wenn man quer durch die Styles spielt. Z.B. Ein Lied Techno, dann ein Lied Trance, dann noch ein Housesong reingemixt, darauf nen Electro-Track gesetzt. Der dj von der Kneipe um die Ecke darf das, aber der hat ja auch keine Ahnung von Musik. Beschäftigt euch im set für eine längere Zeit mit ein und demselben Style. Problematisch sind Übergangstracks. Viele dj's haben damit keine Probleme, weil sie nur einen Style spielen.
Es kann manchmal ganz schön lange dauern, wenn man keinen Übergangstrack findet. Immerhin kann man dann noch hingehen und beim Track der gerade läuft den Motor vom TT abstellen, kurz warten und dann den neuen Track bringen, aber an einem Abend sollte man das auch nur einmal machen. Es mag zwar Leute, die davon so fasziniert sind und auf diese Art jede Platte auslaufen lassen, aber das kommt nicht so gut.
Die andere Variante wäre das Set komplett umzubauen, wenn ihr auch zu den Leuten gehört wie ich, die daheim in aller Ruhe ihr set zusammenbauen. Daheim habt ihr ja auch die Zeit, die euch im Club fehlt. Wenn ihr Spontis (bewunder!!!) seid, die jeden Abend ein anderes set hinknallen, dann müsst ihr ganz schön vordenken. Die Plattenauswahl der nächsten 4-5 Tracks sollte im Kopf immer getroffen sein.
Wie gesagt, ich mach mir es einfach und bau immer ein festes Set daheim zusammen.

So jetzt hab ich aber keine Lust mehr, sonst wird das hier noch meine Diplomarbeit........


c'yAa

scuzz
 

Ähnliche Themen

ToenS
Antworten
42
Aufrufe
3K
Special Guest
Special Guest
G
Antworten
3
Aufrufe
696
Guest
G
B
Antworten
25
Aufrufe
7K
EdgeOfMadness
E
 

Neue Themen


Oben