Anschlüsse an Mischpulten


G
Gast3563
Guest
Wie ist das so mit den Anschlüssen an den Mischpulten? Welche Anschlüsse sollte man bevorzugen? Chinch ist ja allgemein gängig oder? Ich habe jetzt ein paar Mischpulte mit diesen normalen Klinken, die meist auch bei Mikrofonen dran sind, gesehen. Sollte man dieses lieber nicht mehr kaufen? Ich meine jetzt in Hinsicht auf CD-Player, zum normalen überfaden zwischen zwei Liedern.

PS: Was haltet ihr von diesem Mixer? http://www.musik-service.de/ProduX/DJEquipment/Mixer/Stage_Line_MPX1AL.htm
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.145
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
hab bisher noch keinen mixer gesehn, der "normale" klinken anschl. hatte...is viell. der mic eingang den du meinst....

der mixer: naja, kommt drauf an wofür du ihn braucsht, bzw. wieveil kohle du hast. wenn du´s ernst meinst mit dem auflegen dann hände weg...lieber gleich was ordentliches (pioneer, stanton, vestax, ecler,...) bevor du 2x geld ausgibst...denn dann ärgert man sich nur...
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Normalfall bei DJ Mixern:
Line/Phono In -> Cinch
Mic In -> Klinke/XLR
Master Out -> XLR (bei billigeren Cinch)
2. Master/Booth/Monitor Out etc. -> Cinch/Klinke/XLR
Rec Out: Cinch

Normalfall bei PA/Studiopulten:
Line -> Klinke
Mic -> XLR
Alle Ausgänge XLR oder Klinke


Eingangsseitig sind DJ-Mixer weitesgehend auf Cinch normiert. Ausgangsseitig sollte ein gutes Pult mindestens einen, besser zwei symmetrische Ausgänge (Klinke oder XLR) haben. Für den reinen Hausgebracuh reicht aber auch hier Cinch um die Verbindung zu HiFi-Verstärkern o.ä. herstellen zu können.
 
flat_eric
flat_eric
Active member
Mitglied seit
10 Feb 2004
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
lieber gleich was ordentliches (pioneer, stanton, vestax, ecler,...) bevor du 2x geld ausgibst...denn dann ärgert man sich nur...

Nimm dir das echt zu Herzen!
Nämlich den Mixer bekommst du falls du kein Bock hast, bei Ebay nicht über 25€ weg :D

MFG
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.145
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
man will es nicht glauben, aba hab meinen reloop-mixer (RMX-3kill) bei ebay um 150,- verkauft ;) war 2 jahre alt.
 
elek-c
elek-c
Well-known member
Mitglied seit
3 Mrz 2004
Beiträge
105
Reaktionen
0
Ort
Merseburg
@dynamike
Hab den gleichen Mixer. Warum bist du den für soviel Geld losgeworden? Hast du noch irgendwas dazugegeben? Ich hab 'n bisschen mehr(rund 160€ insgesamt) für einen Neuen bezahlt.
Du hattest sicher den mit den BPM Anzeigen,oder?
 
G
Gast3563
Guest
Vielen Dank für die Tipps. Ich möchte so günstige wie möglich anfangen, da ich leider nicht über das nötige Kleingeld verfüge und mir auch nichts leihen möchte. Generell würde ich jetzt erstmal das auflegen üben, also Übergänge und alles. Ich denke ich würde am ehesten auf CD und auch auf MP3 mit Computer setzen. Also mit BPM-Anpassung wäre schon Voraussetzung, um fließende Übergänge zu zaubern. Reichen tut mir als Verstärker und Ausgabe zunächst erstmal meine normale Pioneer-Anlage.
Was könnt ihr mir da empfehlen?
 
flat_eric
flat_eric
Active member
Mitglied seit
10 Feb 2004
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Wo ist da die Frage?! Was können wir dir empfehlen?!
Oder sehe ich sie net?!

MFG
 
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.239
Reaktionen
178
Ort
Vienna [Austria]
Original geschrieben von Gast3563
Ich denke ich würde am ehesten auf CD und auch auf MP3 mit Computer setzen. Also mit BPM-Anpassung wäre schon Voraussetzung, um fließende Übergänge zu zaubern.

und welche arbeit als dj leistest du dann hier ?

zugucken wie der pc alles erledigt ? solche dj's wie dich braucht die welt nicht. -> meine meinung, und vielelicht auch der vieler hier.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G
Gast3563
Guest
Alter, Maul halte. Xhumana, deine Hilfe brauch ich so und so nicht. Ich glaube du hast das vollkommen falsch verstanden was ich das gemeint habe. So einen Kommentar brauch ich nun echt nicht.

@flat eric: Damit meinte ich allgemeine Tipps, aber lasset ruhig. Ist auch nicht so wichtig, dass krieg ich schon alleine hin.
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.145
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
@ vincent:

ja, hab mir auch gedacht, ich fang mal mit cd an...aber wenn mans richtig ernst meint, steigt man früher oder später auf vinyl um...alleine schon deshalb weils viele releases nur auf vinyl gibt...

bei mir is es jetz so, dass ich ca. 80% vinyl auflege und 20% mit cd.

also überleg dir das vorher genau bvor du´n haufen geld ausgibst und dich dann ärgerst....und kauf dir keinen reloop-cdplaya ;)
 
elek-c
elek-c
Well-known member
Mitglied seit
3 Mrz 2004
Beiträge
105
Reaktionen
0
Ort
Merseburg
Wär schön wenn ihr wieder mal 'nen Gang runter schaltet.
Jeder hat in irgend einer Weise andere Ansichten gegenüber Dingen. Wenn die Meinungen gleich wären, würde es doch keinen Spaß mehr machen zu diskutieren. Und ohne Leute die Fragen haben, ob sinnvoll oder nicht, gäbe es dieses Forum nicht.
Das ist meine Einstellung.
Ich denke das solche agressiven Posts hier nur die Stimmung drücken und sich manche Leute nicht mehr trauen Threads zu schreiben...
@Vincent
An deiner Stelle würde ich alle 3Varianten die du aufgezählt hast mal ausprobiern. Am besten bei Freunden oder bekannten die das gleiche Hobby haben.
Der Vorteil an CDs ist, das sie leicht sind und überall zu bekommen, für relativ wenig Geld. Das ist angebracht, wenn du eher kommerziellere Musik mixen willst, die momentan in den ODC etc. gespielt wird. Du bekommst für relativ wenig Geld einen Sampler mit Liedern der gleichen Musikrichtung von verschiedenen Interpreten.
Bei Vinyls ist der Vorteil, das du einen individuelleren Stil entwickeln kannst. Nicht alle Tracks werden als CD released(wie schon oben gesagt). Du kannst dir unbekannte Lieder raussuchen und deinen Style entwickeln. (Ich hab meinen leider noch nicht 100%ig gefunden)
Bei Mp3s fällt die Archivierung durch die gering benötigte Speicherkapazität natürlich leichter. ICh würde mir wenn du wirklich mit diesem Medium mixen willst, ein gutes Programm aussuchen... So kannst du auch für den eigenen Touch sorgen. Einfach den Übergang mixen lassen, kommt vielleicht ein wenig zu fade und bringt dir nicht soviel Respekt ein...
Sieh dir vielleicht mal Sets von DJs an, die mit lapTops auflegen.
Vielleicht kannst du dir was abschauen... Ich persönlich benutze nur Vinyls und CDs... Mit 'nem PC hab ichs noch nicht ausprobiert.
Wünsch dir viel Glück.
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
[Offtopic]

Am besten bei Freunden oder bekannten die das gleiche Hobby haben.
Das ist das Problem der Branche. DJing als Modewelle taugt nur eine begrenzte Zeit.

[/Offtopic]
 
elek-c
elek-c
Well-known member
Mitglied seit
3 Mrz 2004
Beiträge
105
Reaktionen
0
Ort
Merseburg
@Stocky
Ich wollte das Mixen und generell unsere "Kultur" nicht als Trend darstellen, fals das bei dir so rüber kam.
Ich wollte Vincent nur sagen, er sollte sich überlegen was er machen will und nicht unnötig Geld für Dinge ausgeben, die er sowieso bald sein lässt oder sich neues Zeug zulegt weil ihm das alte nicht gefallen hat. Ich hab am Anfang auch einen Fehler gemacht weil ich keine Ahnung hatte. Deswegen sollte es allen auch gewährt sein Fragen zu stellen. Dazu ist das Forumin gewisser Hinsicht ja auch da.
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich hatte eigentlich niemanden direkt gemeint, sondern meine These einfach in den Raum geworfen, weil das Zitat so eine gute Vorlage geboten hat...
 
elek-c
elek-c
Well-known member
Mitglied seit
3 Mrz 2004
Beiträge
105
Reaktionen
0
Ort
Merseburg
Na dann... Wollte nur nicht das etwas falsch im Raum steht. Sorry...
 

Ähnliche Themen

O
Antworten
3
Aufrufe
1K
bossa
bossa
pa7ze
Antworten
0
Aufrufe
526
pa7ze
pa7ze
pa7ze
Antworten
0
Aufrufe
440
pa7ze
pa7ze
G
Antworten
1
Aufrufe
16K
Gast1443
G
L
Antworten
13
Aufrufe
1K
lv-chiller
L
 

Neue Themen


Oben