Audiosignal Xone 96 fehlt

L

LeVale

Mitglied
Dabei seit
7 Apr 2023
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Ich spiele nun seit ein paar Jahren Vinyl und habe mir dazu den Xone 96 geholt.
Letztens noch aufgelegt. Alles danach ausgeschalten, wollte ich heute wieder auflegen, bekomme ich kein Audiosignal.
Ich steh komplett auf dem Schlauch. Habe ich irgendeinen Hebel falsch ungelegt?
Könnt ihr auf dem Bild erkennen was falsch ist?
Eingänge sind natürlich in phono und die Boxen funktionieren auch, aber wie man sieht zeigt der Master kein Signal.
Ich finde im Internet leider keine passende Hilfe deshalb dachte ich, ich probiere es mal hier.

Vielen Dank schon mal vorab!

Grüße
 

Anhänge

  • C581EFAB-7621-476D-98B9-7FDFA127CC67.jpeg
    C581EFAB-7621-476D-98B9-7FDFA127CC67.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 163
Wenn du das Mastersignal mit dem Kopfhörer abhörst ist da was vorhanden?
(Cue-Mix Regler komplett auf "MST" drehen.)
Mach sicherheitshalber den Linefader auch mal voll auf, deaktiviere die Filter und den Crossfader (mit den kleinen Hebeln am Kanal) oder schieb ihn zumindest komplett auf die richtige Seite und pegel das Eingangssignal auf 0dB.

Nach den Potistellungen hast du an beiden Master Out etwas angeschlossen, kommt da bei beiden Ausgängen "nichts" mehr raus?
Oder rauscht es oder brummt es?
 
Habe deine Anweisungen befolgt, leider ohne Ergebnis. Ich hör nichts auf Kopfhörern und auch nichts auf den Boxen.
Kommt nirgendwo Sound raus, auch kein Brummen oder tauschen.
Mich wundert auch dass zum einen keine Tasten (cue etc) leuchten und zum anderen dass die Monitor active Lampe direkt nach dem anschalten leuchtet. Das war meiner Meinung nach noch nie.
 
Habe deine Anweisungen befolgt, leider ohne Ergebnis. Ich hör nichts auf Kopfhörern und auch nichts auf den Boxen.
Kommt nirgendwo Sound raus, auch kein Brummen oder tauschen.
Mich wundert auch dass zum einen keine Tasten (cue etc) leuchten und zum anderen dass die Monitor active Lampe direkt nach dem anschalten leuchtet. Das war meiner Meinung nach noch nie.
Kleines Update.
Ich habe auf Kanal 4 den Filter Hebel von 2 auf Mitte gestellt. Hab jetzt wieder Sound auf Boxen und Kopfhörern. Dennoch kann ich keine cues aktivieren und Master zeigt er mir keinen Pegel an.
 
Ja, das ist etwas widersprüchlich, dass die LED leuchtet.
Normal sollte die erst an sein wenn ein Signal fürs cueing ausgewählt ist.
Versuch mal alle 8 Cue-Tasten durchzubewegen, also ein paar mal hin und herschalten, vielleicht hat sich da was verhakt.
Vielleicht hängt da auch innen der Schalter und man merkt es gar nicht außen an der Kappe.
Die Pegelanzeige am Master richtet sich bei aktiviertem "Cue" nach dem vorgehörten Kanal.
Hängt die Cuesektion also fest, hängt die Pegelanzeige auch dort. (Oder anders, solange die rote LED an ist wird nicht der Master-Ausgangspegel angezeigt.)
Du könntest also versuchen auf jeden Input ein geeignetes Signal drauf zu geben und dort wo plötzlich ein Pegelausschlag bei den Master-LEDs erscheint, dort hängt die Cue-Taste/Funktion.
 
Danke schon mal für deine Hilfe. Werd ich ausprobieren und berichten. Notfalls mal die abdeckplatte von oben abschrauben?
 
Hab jetzt 2 1210er und 2 cdjs gleichzeitig am laufen. Tut sich aber gar nichts. Auch nach mehrmaligen aktivieren der cues, Umlegen aller Schalter und drücken aller Tasten.
 

Anhänge

  • BE20B31E-A504-4051-B1AF-F4B080CD791D.jpeg
    BE20B31E-A504-4051-B1AF-F4B080CD791D.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 151
  • 8B948899-6509-4379-AE58-7D52DB21E7EE.jpeg
    8B948899-6509-4379-AE58-7D52DB21E7EE.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 162
Und was ist mit den beiden Mikrofonkanälen (bzw. Return A & B) und den Returns C & D?
Kommt bei einem davon was an der Master-Anzeige an?
Da kannst du auch überall einen CDJ anschließen, an die 4 Returns (Cinch-Klinke-Kabel vorausgesetzt).
Wenn dann musst du auch wie schon geschrieben alle 8! Cuetasten und Anzeigen testen.

Nach dem Blockschaltbild kann der Fehler nur in der CUE1-Sektion liegen, CUE2 (unten links) ist davon unabhängig.
Der roten LED nach ist eben dieses CUE1 "aktiv" und solange geht die Master-Pegelanzeige "nicht".

Was mich etwas wundert ist, dass du anscheinend keine Kanäle zusätzlich cuen kannst.
Ich meine man konnte mehrere Cue-Tasten gleichzeitig aktiviert haben.
Geht das auch nicht?
Dann ist es möglicherweise echt was "größeres".
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe jetzt nochmal alles probiert, alles umgeschlossen, den Xone aufgeschraubt, wieder zusammen geschraubt ohne Erfolg.
Weder die CUEs noch die MIDI Tasten oder Filter Tasten leuchten. Anzeig die active Monitor, wie gesagt, leuchtet sobald ich den Mixer anschalte.
Mir wird wohl leider nichts anderes übrig bleiben als zur Reparatur zu schicken.
Sämtliche Knöpfe gleichzeitig drücken, oder nur eben mehrere CUEs bringt auch nichts.

Sollte sonst jemand Vorschläge haben, bin ich über jeden sehr dankbar.
Eventuell Reset?

Andernfalls werde ich gerne noch ein letztes Update geben was beim Service rauskommt.

Vielen Dank an dich Netzwizard für dein Engagement. 👌🏼

Beste Grüße
 
Gerne!
Der Xone ist ja teilanalog. Daher vermute ich, dass bei diesem Fehlerbild ein Firmwareupdate nicht unbedingt was bringt (wenn das überhaupt geht).
Auch ein "factory reset" wäre bei einem analogen Gerät oder zumindest Funktionsanteil rel. sinnfrei.
Leider kenne ich dieses Pult nicht so gut, als dass ich sagen könnte, dass es keine (versteckten) Umschaltmöglichkeiten gibt wie man das Teil in einen anderen Funktionsmodus versetzten kann.
Jedenfalls würden wir uns hier freuen, wenn du das Gerät einschickst, zu erfahren was dabei rausgekommen ist.
Viel Erfolg!
 
Ich habe IIRC einmal ein bisschen an einem XONE 96 rumgespielt, kenne den Mischer also auch nicht gut. Auch konnte ich auf die Schnelle keinen Schaltplan oder ein Servicemanual finden...

...aber wenn ähnlich wie bei den Pioneer-Geräten die CUE-Buttons an den GPIO-Pins des DSP angeschlossen sind deutet dieses Verhalten darauf hin daß der DSP (oder seine Firmware oder seine externe Beschaltung) einen Schlag weg hat. Du kannst noch ein Firmeware-Update versuchen aber viel Hoffnung daß Du um einen teuren Schaden herumkommst kann ich Dir leider nicht machen.
 
Rein interessehalber: Wie ist es ausgegangen? Gab's eine Chance und wenn ja, was war die Ursache?
 
Würde mich auch sehr interessieren…

Spiele schon lange mit dem Gedanken mir den selben Mixer zu holen.
Was ich vermeiden möchte ist mir einen Software verbeugten mixer zuzulegen deshalb auch sehr intressiert.

Hab schon genug im Alltag mit software Fehler beheben zu tun am Feierabend möchte ich so gut möglich analog bleiben.

Nach dem Motto einschalten und es funktioniert
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo ihr lieben.
Vorab, bitte entschuldigt meine verspätete Antwort.

Ein richtiges Update kann ich bis jetzt leider noch nicht geben aber was ich sagen kann ist folgendes:

Ich habe den Xone96 zu Music Store eingeschickt. Eigentlich wollte man ihn mir auf Garantie reparieren, bis diese festgestellt hatten dass ich Zweitbesitzer bin und somit kein Anspruch auf Garantie habe. Was mich wirklich anpisst ist, dass Allen&Heath hierbei keine Einsicht zeigt obwohl das Gerät nur knapp über 2 Jahre alt ist. Platine kostet ca 500-600€.

Also Mixer zu Music Store geschickt, dieser wurde weitergeleitet zu Allen&Heath und seitdem warte ich. Ich habe bestimmt 3x dort angefragt was den los ist und immer wieder die gleiche Antwort, Ersatzteile sind gerade schwer zu bekommen und es kann dauern. Die vorletzte Nachricht war dann Ersatzteil kommt am 17.10 was nicht passiert ist und man mich wieder vertröstet hat das es ja bereits bestellt ist.

Also habe ich seit Monaten keinen Mixer und kann nur hoffen dass die Platine bald kommt und man diese austauscht. Wobei sie auch meinten dass es eventuell sogar ein anderes Problem sein könnte.

Aufgrund dieser Erfahrung mit Music Store und Allen&Heath werde ich bei keinem der beiden, nie wieder ein Produkt kaufen. Die Mixer mögen zwar super sein, ich hab aber mit meinem Ersatz Mixer Pionier djm600 einfach gar keine Probleme und das Teil ist schon ewig alt. Etlich Club Einsätze und er läuft wie eine 1.

Ich bereue es auf den Xone umgestiegen zu sein!

Grüße
 
Dann freu dich schon mal, falls du ein Pioneer Gerät repariert haben musst...
Der Service nimmt sich aktuell bei keinem Hersteller groß was.
Ich habe aber auch noch ein DJM 600 in top Zustand zuhause, ist aber schon ein ganz anderes (viel "kleineres") Kaliber wie ein Xone:96.
Klar, am besten ist immer der Mixer, der läuft im Zweifelsfall.
Ich drücke die Daumen!
Im Zweifelsfall solche Dinge wenn irgend wöglich über den Erstbesitzer einschicken lassen / abwickeln, wenn möglich.
Das mit der Übertragung der Garantie ist tatsächlich so eine Sache.
 
Die Sache mit den zweiten Besitzer verstehe ich nicht. Was hat ein defekt mit der Person zu tun. Es geht hier lediglich um die Garantie / Gewährleistung welche nicht Person gebunden ist sondern an dem Objekt somit ist die aussage der Firma ein Witz.

Würde mir eine Firma mit solchen Aussagen kommen dann hätte diese gleich mit meiner Rechtschutz zu kämpfen.
 
Ganz so einfach ist es nicht.
Klar, wenn ich den Xone im Supermarkt gekauft hätte, wie einen Billigtoaster, dann hätte ich nur einen Kassenzettel.
Hier ist tatsächlich nicht nachvollziehbar, wer das Gerät ursprünglich gekauft hatte.
Da es sich aber bei Equipment in dieser Preisklasse meist nicht um Hinterhofschuppen handelt wo man sie kauft wird es eine ordentliche Rechnung geben,
die logischerweise auch einen Adressaten Empfänger hat.
Damit wurde ein Kaufvertrag zwischen eben diesem auf der Rechnung genannten Käufer und dem Verkäufer aka DJ-Shop geschlossen.
Damit gelten die Garantiebedingungen zwischen den genannten Vertragspartnern.
Da einige Händler besondere über die gesetzliche Frist und Inhalt hinausgehende Garantieversprechen abgeben können sie hierfür auch die Bedinungen festlegen.
Abgesehen davon, könnte es ja sein, dass der Garantienehmer A) das Gerät gar nicht rechtmäßig vom ursprünglichen Vertragspartner erworben hat oder B) versucht wird ein ganz anderes Gerät "auf Garantie" reparieren zu lassen. Letzteres wird natürlich immer schwerer weil zunehmend auch die Seriennummer zum Käufer gespeichert wird.
So ganz aus der Luft gegriffen ist das also nicht.
Wenn ich ein Gebrauchtgerät kaufe vereinbare ich stets mit dem Verkäufer, dass er für den Fall eines Garantiefalles als Mittelsmann fungiert und als Zwischenstation z. B. für den Rückversand fungiert und ggf. auch die Kommunikation weiterleitet. Damit wäre das Problem dann auch umgangen. Kam aber zum Glück bisher nicht vor.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen


Zurück
Oben