Behringer Dj-mixer Pro Dx626

D

DJ Nightlife

Active member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
39
Reaktionen
2
hi
BEHRINGER DJ-MIXER PRO DX626
ist der gut? kann man damit gut mixen.
aber ich denke das er besser ist als der battlemixer stanton smx 201
--->BEHRINGER DJ-MIXER PRO DX626<---
--->Stanton SMX.201<---
also welcher ist besser?
ist der behringer überhaupt so gut wie er aussieht? ; -)

bye

danke
 
Nimda05

Nimda05

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
407
Reaktionen
8
Ort
Braunschweig
ganz einfach antwort: beides ******e^^

kaufs dir, hab damit ne woche spaß und schmeiß es dann aufm Müll.
Kauf dir lieber was nervünftiges. Wer billig kauf, kauft zweimal! Und das stimmt in dem DJ Bereich echt extrem (musste ich selbst schon erleben)
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Wieso kannst du'n nen Thread eröffnen??? oO
 
Nimda05

Nimda05

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
407
Reaktionen
8
Ort
Braunschweig
GENAU DAS hab ich mich auch grade gefragt! Das is unfair :( ich hab auch meine Fragen die ich stellen will und ich brauch erst diese dummen 15 Beiträge...
 
Ripper

Ripper

Rock-DJ
Mitglied seit
Jun 2005
Beiträge
846
Reaktionen
11
hi
BEHRINGER DJ-MIXER PRO DX626
ist der gut? kann man damit gut mixen.
aber ich denke das er besser ist als der battlemixer stanton smx 201
--->BEHRINGER DJ-MIXER PRO DX626<---
--->Stanton SMX.201<---
also welcher ist besser?
ist der behringer überhaupt so gut wie er aussieht? ; -)
Nagut, helfen wir ihm halt. Wenn dann Behringer VMX 200 oder wenn es drei Kanäle sein sollen: Vmx 300. Nachfragen erübrigen sich über die Suchfunktion.
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
Madman schrieb:
Wieso kannst du'n nen Thread eröffnen??? oO
das wird geprüft.

@topic: ob man mit diesen mixern selber gut mixen kann liegt primär an den skills des user. wie sieht es denn damit aus? natürlich spielt sowas wie haptik und qualität der verbauten materialen auch eine z.t. entscheidende rolle, die man aber selbst testen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Wenn du das Mixen wirklich nur erstmal lernen willst, dann hol dir so ein teil. is ja fast egal welches. gib erstmal möglichst wenig aus und probier n bisschen an den dingern rum. hol dir vielleicht auch n gebrauchtes für 50,- € oder noch weniger.

üb, üb, üb bis das ding kaputt geht (wird wirklich nicht lange dauern) und dann entscheide, ob du wirklich weitermachen willst oder nicht.

egal wie du dich entscheidest, du hast dann nur die 50,- € verlust und hast danach nen ordentlichen mixer (der dir danach sicherlich einiges wert sein wird), oder du hängst die sache eben an den nagel.

die methode find ich definitiv besser, als wenn du jetzt so mittelprächtig viel für nen neuen, aber trotzdem schlechten mixer ausgibst. da ärgerst du dich nur mehr. und für ernsthaftes djing sind diese beiden geräte wirklich nicht geeignet.
 
clausndeluxe

clausndeluxe

House vs. Black
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
52
Reaktionen
0
Ort
Altötting
hi,
sind die behringer teile echt so schlecht??? hätte mir das 700er überlegt weils doch schön billig ist. :)
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
djcuca Mischpulte 4
T Mischpulte 11
Hammy Mischpulte 8
D Mischpulte 27
R Mischpulte 9
 
Oben