Chart Musik live mixen (Tipps für einen Anfänger?)


E
Eggsplorer
New member
Mitglied seit
11 Nov 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hey Leute =)

ich werde demnächst auf einem Geburtstag Musik machen und wollte fragen, ob ihr den ein oder anderen Tipp für mich habt.
Es muss ein breites Spektrum bedient werden (20 - 70 Jahre) und ich werde allemöglichen Charts der letzten 50 Jahre spielen, überwiegend jedoch flotte Musik der letzten 5 Jahre.

Ich benutze Traktor Pro 2 und habe mich schon ein bisschen eingearbeitet. Bin momentan dabei, meine Musik mit Beatgrids und Cue-Poitns zu versehen. Ich weiß noch nicht genau, was ich irgendwann brauchen werde, deshalb setze ich folgene Points: Fade-In am Anfang des Songs, Cue-Point beim Beginn der Musik, Loop-Point für 8 oder 16 Beats/Instrumental, Cue-Point bei einsetzen des richtigen Beats, Nochmal Loop-Point kurz vorm Ende und Fade-Out am Ende.

Mit den Loop-Points möchte ich mir das mixen erleichtern, damit ich genügend Zeit habe rein- und rauszumixen. Vor allem da ich nicht alle songs perfekt kenne.

Mit Keys habe ich mich auch schon auseinandergesetzt und denke, dass ich die analysierten Keys aus Traktor verwenden werde, um passende Musik auszuwählen.

Was mir jedoch am meisten Schwierigkeiten bereitet ist das Tempo:
Ich habve logischerweise Songs mit ganz unterschiedlichen bpms, hauptsächlich jedoch zwischen 110 und 135. Wie kann ich einfach und effektiv Übergänge hinbekommen?

Ich habe folgende Ideen:
- 2 Songs mit ähnlichem Tempo mixen. Dann würde ich im Master Mittelwert der bpms nehmen und es hört sich stimmig an.
- Ich könnte auch wenn ein Song mit 128 bpm läuft langsam auf 130 bpm erhöhen, um dann in einen 130er überzugehen. Das klappt bei kleinen Änderungen ganz gut, wirkt aber eher unsauber.
- Ich könnte bei drastischen Veränderungen den vorbereiteten Song (135 bpm) im Tepo des vorherigen Songs (128bpm) anspielen und dann zum einsetzen des Beats abprupt auf 135bpm wechseln. Das hört sich manchmal nicht so schlecht an.

Ich weiß, vieles kommt mit Übung, aber vielleicht gibt es noch paar hilfreiche Tipps. Ich habe ein bisschen bedenken, dass ich letztendlich überfordert bin, wenn es schnell gehen muss und man sich keine Fehler erlauben will =)

Schonmal vielen Dank
 
Dirk Shape
Dirk Shape
Well-known member
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
1.744
Reaktionen
21
hast du dich überhaupt auch nur ein bisschen damit beschäftigt? Wenn du einen Song mit 128 BPM hast und einen mit 130 dann regelst du über den Pitch den schnelleren Song auf 128 BPM runter und machts vlt. noch MasterTempo rein damit der Key gleich bleibt. Du kannst natürlich die Songs auch cutten aber ich glaube dir das sinnvoll zu erklären das es sich gut anhört sprengt den Rahmen.
 
E
Eggsplorer
New member
Mitglied seit
11 Nov 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe mich schon etwas damit beschäftigt, bin mir aber bewusst, dass ich noch viel lernen muss. Der Geburtstag ist auch kein großes Event, ich lege dort nur zum Spaß auf und niemand hat hohe Erwartungen. Dachte das sei mal ganz gut zum üben =)

Was du vorschlägst habe ich auch schon getestet und in der Regel klappt es ganz gut. Bei Songs mit großen BPM-Unterschieden klappt das allerdings nicht so gut.
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Selbst einen BPM Unterschied von 10 BPM kann man schon mal machen, solange der Mix eben passt. Auf Keylock bzw. Mastertempo wurdest du ja schon hingewiesen.
Man verändert i.d.R. nicht die Geschwindigkeit des laufenden Titels (wobei ich diese gern generell +3% laufen lasse), sondern passt erstmal die Geschwindigkeit des zu mixenden Titel an den laufenden an.
Nach dem Übergang kann man dann langsam wieder den Pitch erhöhen, nicht auf einmal und nicht zu schnell schneller werden, sonst merkt es das Publikum.

Von vielem was in den Charts läuft gibt es ja auch Club Edits, nutze diese zwischen den Radio Edits, sie haben Intro und Outro.
Funkxmix, XMix usw. oder auch diverse DJ Pools bieten die Titel mit Intro/Outro an, diese kann man dann ebenfalls leichter mixen, alles wirst du aber nicht finden.
Wenn man mit Software spielt kann mich ggf. auch Samples und Loops erstellen, welche man dann zwischen Mixt um einen Übergang zu bekommen.
Lerne evtl eigene Edits zu machen und Intro/Outro zu basteln, mit Ableton, Reason, Fruityloops, Reaper o.ä. DAW Anwendungen.
Bei Chart Mukke kommt es oft nicht auf den Übergang, sondern auf dein goldenes Händchen bei der Trackauswahl an, evtl kommt sogar von Dir noch etwas Moderation dazu.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.033
Reaktionen
500
Ort
Oberhausen
Hier kommen zwei verschiedene Sachen zusammen:
1. mixen
2. Geburtstagsparty

Wenn Du im Mobilbereich auflegst, brauchst Du nicht mixen. Da kommt es auf eine gute Musikauswahl an.

Wenn Du später vorhast (wie andere 10.000 auch), im Club aufzulegen, ist der Geburtstag der falsche Ort zum Üben.
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Hier kommen zwei verschiedene Sachen zusammen:
1. mixen
2. Geburtstagsparty

Wenn Du im Mobilbereich auflegst, brauchst Du nicht mixen. Da kommt es auf eine gute Musikauswahl an.

Wenn Du später vorhast (wie andere 10.000 auch), im Club aufzulegen, ist der Geburtstag der falsche Ort zum Üben.

Oh Patrick, das kann ich so nicht unterschreiben. Irgendwie kann und muss jeder mal anfangen, da ist vielleicht eine Geburtstagsparty unter Freunden nicht schlecht. Vielleicht kennt er schon die Gäste und somit das Publikum. Ob nachher nur Charts laufen wissen wir nicht.
Klar hast du Recht wenn du sagst, es zählt vor allem die Musikauswahl.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.033
Reaktionen
500
Ort
Oberhausen
Irgendwie kann und muss jeder mal anfangen, da ist vielleicht eine Geburtstagsparty unter Freunden nicht schlecht.
Unter gleichaltrigen ja, aber das ist ja hier nicht so:
Hey Leute =)
Es muss ein breites Spektrum bedient werden (20 - 70 Jahre) und ich werde allemöglichen Charts der letzten 50 Jahre spielen, überwiegend jedoch flotte Musik der letzten 5 Jahre.
 
E
Eggsplorer
New member
Mitglied seit
11 Nov 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hey, danke für die vielen Antworten.

Ihr habt recht, ich sollte vielleicht mehr auf die Musikauswahl achten und das Mixen wird vermutlich sowieso zweitrangig sein und die meisten sowieso nicht interessieren. Und ich habe selbst gemerkt, dass Charts mixen schwerer ist als reine EDM.

Der Tipp mit den Club Edits von Jan ist aber echt gut. Ich habe einige Singles-CD's / EPs mit diversen Remixen eines Songs. Da ist auf den ersten Blick viel brauchbares dabei.

Und da ich sowas wirklich noch nie gemacht habe, ist es vielleicht trotzdem mal ne möglichkeit etwas Erfahrung zu sammeln =)
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.033
Reaktionen
500
Ort
Oberhausen
Ich habe einige Singles-CD's / EPs mit diversen Remixen eines Songs.
Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die Leute nur das hören wollen, was sie kennen. Also im Prinzip das, was im Radio läuft und auch genau diese Versionen.
Weicht man davon ab, wird die Tanzfläche leer.
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die Leute nur das hören wollen, was sie kennen. Also im Prinzip das, was im Radio läuft und auch genau diese Versionen.
Weicht man davon ab, wird die Tanzfläche leer.

Kann ich nicht ganz bestätigen. Viele wollen eben die Titel hören die aktuell nicht totgespielt werden oder eben gerade direkt die Dauerbrenner. Dazwischen ists teilweise schwierig. Auch mit den Versionen ist es schwer im Mainstream bereich, genau die totgespielten Sachen will keiner mehr hören, da macht es sich immer gut wenn man einen Remix hat der nicht zu übertrieben ist und das Bekannte etwas auffrischt. Meiner Meinung nach auch die Aufgabe des DJs die Versionen zu finden und eben im richtigen Moment zu spielen, zu abgedrehte Remixes kommen dann auch nicht gut.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.033
Reaktionen
500
Ort
Oberhausen
Ist echt interessant, wie die Erfahrungen anderer sind. Da bestätigt sich wieder mal, dass das, was bei mir funktioniert, anderswo nicht funktioniert und möglicherweise umgekehrt.
 
A
andreklishine
Well-known member
Mitglied seit
3 Sep 2014
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
Ulm
Ich habe mir mal einen Gag erlaubt und habe auf einer Feier DI.FM laufen lassen. Noch schnell Premium Version reingeschaltet und keiner hat was gemerkt...für jede Phase des Abends passenden Sender ausgewählt á la Paris Hilton :D :D :D
Steinigt mich und buht mich aus aber den Leuten hat es gepasst, alle waren zufrieden!
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Ich habe mir mal einen Gag erlaubt und habe auf einer Feier DI.FM laufen lassen. Noch schnell Premium Version reingeschaltet und keiner hat was gemerkt...für jede Phase des Abends passenden Sender ausgewählt á la Paris Hilton :D :D :D
Steinigt mich und buht mich aus aber den Leuten hat es gepasst, alle waren zufrieden!

Gebt mir einen Stein! :D
immerhin kannte ich das Portal bislang nicht. Hab da aber nirgendwo einen Stream zu aktueller Popmusik gefunden. Zudem auch keinen mit deutschen Titeln.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.033
Reaktionen
500
Ort
Oberhausen
alle waren zufrieden!
Nochmal und für alle zum mitmeißeln:
Es wird dem DJ nie einer sagen, dass er schlecht war. Man kann daraus nicht schließen, dass alle zufrieden waren!

Irgendwie scheint so etwas sehr sehr schwer zu verstehen, weshalb so ein Satz immer wieder auftaucht und man sein Können daran festmacht.
 
A
andreklishine
Well-known member
Mitglied seit
3 Sep 2014
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
Ulm
Gebt mir einen Stein! :D
immerhin kannte ich das Portal bislang nicht. Hab da aber nirgendwo einen Stream zu aktueller Popmusik gefunden. Zudem auch keinen mit deutschen Titeln.

Das ist ein Webradio aus Amerika. dreht sich hauptsächlich um elektronische Musik aller Art...glaub über 30 verschiedene Sender.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
4K
Migosch
M
T
Antworten
731
Aufrufe
99K
Retti
R
the ox
Antworten
1
Aufrufe
4K
the ox
the ox
L
Antworten
6
Aufrufe
1K
Nordlicht
N
 

Neue Themen


Oben