Die Geschichte meines kaputtem Equipment

L
Laserbeam
Well-known member
Mitglied seit
4 Mrz 2015
Beiträge
370
Reaktionen
0
Ich wollte mal so aufzählen, was mir alles an defektem Equipment unterkam. Ich habe kein passenderes Topic als DJ-Tools gefunden, wenn wer was besseres findet, bitte verschieben.

Zunächst einmal habe ich letztes Jahr im August einen Denon DNX-1100 erworben. Dieser begann schon nach kurzer Zeit zu kratzen bei den Potis und am Cue/Mix Regler. Ich habe diesen dann beim Verkäufer eingeschickt und dieser hat es sage und schreibe drei Mal geschafft, den Mixer zu der falschen Werkstatt zu schicken. Es handelte sich dabei um onlinedeal24, den Mixer habe ich für günstige 400€ geschossen. Ich habe dann, obwohl der Service des Händlers miserabel war, nahm der Händler den Mixer dann nachdem ich ihn darauf hingewiesen habe zurück. Im übrigen war der Mixer nur in der Originalverpackung verschickt worden, was von vornerein nicht für den Händler spricht. Aber immerhin Mixer zurück geschickt und kein Ärger mehr mit dem Händler gehabt, obwohl ich niht mehr im Zeitraum des Rücktrittsrecht war.

Zeitgleich (August 2014) habe ich günstig zwei neue Denon DN-SC2900 für 900€ gekauft und bei einem der Geräte war von Anfang an der Optokoppler defekt, wie sich bei der Reparatur herausstellte. Ansich hätte ich die Teile direkt zurückschicken sollen, habe mich aber auf eine Reparatur eingelassen, die ewig gedauert hat (ca. 1 Monat). Eine Frist habe ich auch nicht gesetzt, was ein Fehler war. Immerhin kam der Player funktionstüchtig zurück und hat, bis ich die Geräte verkauft habe auch keinen Ärger mehr gemacht. Fehler: https://onedrive.live.com/redir?resid=C7231E183E90BC8D!419&authkey=!AGet_L4s1--txug&ithint=video,wmv

In der Hoffnung, einen Montagsmixer gekauft zu haben, habe ich den DN-X 1100 nochmal bestellt bei einem anderen Verkäufer, aber das selbe Problem ist nach ca. 2-3 Monaten wieder aufgetreten. Eingeschickt, repariert und wieder das selbe Problem gehabt nach 3 Monaten, dazu auch noch Wackelkontakte an zwei Fadern. Wieder eingeschickt und immerhin das wurde behoben. (https://onedrive.live.com/redir?resid=C7231E183E90BC8D!360&authkey=!APgSvOzSjvJT2I8&ithint=video,wmv)

Mein Pioneer RMX-500 rauschte recht laut, beim Verkäufer nachgefragt, ob das normal sei. Die haben mir einen Retourschein zum einschicken gesendet, aber alles in Ordnung. Man merkt das Rauschen auch nur, wenn die Musik nicht läuft, aber hochwertig scheint das nicht zu sein, was Pioneer da herstellt: https://onedrive.live.com/redir?resid=C7231E183E90BC8D!216&authkey=!ACYMQ5iCZwm-Hhw&ithint=video,wmv
Mein neuestes Werk ist ein Fehler beim Xone 4D. Dort übersprechen die LEDs, scheint bei A&H häufiger ein Problem zu sein (https://www.youtube.com/watch?v=CDETEHTkkLk / https://www.youtube.com/watch?v=JyKlW-ljY0c)

Hier meiner: https://onedrive.live.com/redir?resid=C7231E183E90BC8D!416&authkey=!AEKAn60Z_a6CFxM&ithint=video,mp4
Nochwas? Ach ja, meine RP 7000 brummen, scheint ein Erdungsproblem zu sein:
Habe die Teile deswegen auch eingeschickt, es wurde kein Fehler festgestellt. Stattdessen kam ein Teller mit kaputtem Cinch-Ausgang zurück. Bin übrigens nicht der einzige, der dieses Problem hat, auch im Reloop Forum schreiben welche darüber:
https://onedrive.live.com/redir?resid=C7231E183E90BC8D!359&authkey=!ABdoGOsDXOuTM80&ithint=video,wmv

Noch jemand, der so viele Probleme hat mit kaputtem Spielzeug?
 
 

Neue Themen


Oben