Dj Setup Maschine MK2 oder Abelton Push

R

Rodney

Member
Mitglied seit
22 Dez 2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo liebe DJ- Gemeinde

Ich besitze einen Pioneer ddj sx. Diesen Controller verwende ich mit Traktor Pro2.6.
Nun würde ich gerne mein Setup um die Maschine MK2 oder Abelton Push erweitern.
Also ich möchte wie gehabt die Decks in Traktor mit dem Pioneer DDJ SX steuern und zusätzlich Effekte und Beats aus Abelton Live in mein Set einbringen.

1.
Zu „Push“ von Abelton.
Dieser Controller besitzt keinen Midi-Clock-Anschluss, mein „Pioneer DDJ SX“ jedoch auch nicht. Mir ist bewusst, dass man die Synchronisation von Abelton live und Traktor auch mit einem zusätzlichen Programm wie z.B. „LoopBe1“ vornehmen kann (da ich keinen Mac besitze), das habe ich auch bereits hinbekommen. Allerdings würde ich gern wissen ob jemand Erfahrungen damit gemacht hat, ob ein problemloser Workflow mit einem solchen Programm möglich ist, ob sich Latenzen oder andere Probleme bei der Synchronisation von Abelton und Traktor bemerkbar machen?
Oder ist prinzipiell von der Synchronisation über den PC abzuraten und ich muss mir zusätzlich noch einen entsprechenden Mixer etc. zulegen, welcher ein solches Midi-Clocksignal bereitstellt?

2.
Angenommen ich entscheide mich für Push. Ich habe mir bereits Abelton live 9 runtergeladen und es sind auch schon Soundpackete etc. enthalten… gibt es einen Tip wo ich mir weitere Sounds und andere nützliche Packete besorgen könnte? :) Und welche Packete sind empfehlenswert?

3.
Der Vorteil an „Maschine MK2“ von Native Instruments ist natürlich, dass schon die erforderliche Software und eine Menge Samples im Preis von ca 580euro enthalten ist. Mit dem entsprechenden Script kann man ja die Maschine auch mit Abelton live verwenden, gibt es hier besondere Einschränkungen gegenüber Push? Könnte ich die Semples und Sounds von Native Instruments (welche bei der Maschine mitgeliefert werden) in Abelton live verwenden?


4.
Mit welchem Controller Maschine oder Push kann man besser die Effekte in live steuern? Ist das bei der Maschine MK2 überhaupt möglich bzw. was gibt es zu beachten?
Kann man auch die Effekte von Abelton live auf die Tracks in Traktor anwenden? Wenn ja wie?


Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir bei meinen vielen Fragen behilflich sein könntet!
Ich bin schon eine ganze Weile auf der Suche nach dem richtigen Setup und möchte eine Fehlinvestition möglichst vermeiden.

Mit freundliche Grüßen

Rodney
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.770
Reaktionen
35
Ort
Bayern
Ich habe mir bereits Abelton live 9 runtergeladen
Wie dürfen wir das verstehen, runtergeladen als Raubkopie etwa? :eek: Denn wenn gekauft würde keine Entscheidung zwischen Maschine und Push mehr anstehen...

Aber mal ganz grundsätzlich: Push & Maschine sind auf ihre jeweilige Software abgestimmt und einige Features (z.B. Ansteuerung der Displays) können auch nur mit dieser Software genutzt werden - es macht also wenig Sinn da was zu mischen... ;)
 
R

Rodney

Member
Mitglied seit
22 Dez 2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Und ich besitze leider auch nur die Testversion von live 9.
 
Gehörsturz

Gehörsturz

Eule
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
311
Reaktionen
0
Ort
Keltern
Zu 1:
Intern eine Midi Clock versenden geht, aber Ableton tut sich schwer mit der Midi Clock. Wenn du die Clock aus machst, bekommt Ableton ein Fehler (so wars zumindest bei der 8er Version), sie ist nicht mehr im Sync Modus und muss wieder eingeschaltet werden.

Zu 2: kommt drauf an was du gern hättest. Loops? Da gibts genügend bei Beatport. Samples? Da ist native Instruments schon mal ne gute Auswahl.

Zu 3: Natürlich kannst du die Samples auch in Live normal benutzen. Spricht nichts dagegen. Einschränkungen ist etwas schlecht zu definieren, weil es Äpfel und Birnen sind.

Zu 4:
Du vermischst mit deinen Fragen etwas die beiden Systeme.
Maschine ist ein Step Sequencer. Der Controller ist perfekt auf die Maschine Software zugeschnitten. Du brauchst eigentlich kaum einen Bildschirm oder eine Tastatur, du kannst deine Software fast ausschließlich mit dem Controller steuern.
Push ist einiges Mehr. Es ist ein Controller für Ableton. Ableton ist eine komplette DAW, mit allem Drum und dran.

Was du machen willst ist jetzt was? Wie beim F1 ein paar loops beisteuern? Oder á la Chris liebing mit der Maschine Samples dazu mischen? Das sind 2 Welten, jede hat seine vor und Nachteile.
Wenn du 1. Machen willst, nimm den F1
Wenn du 2. Machen willst, nimm Maschine im Stand alone Modus.

Und zu deiner Effektschleife: dein DDJ SX hat nicht mal ein Send Return, wie willst du das da bitte anstellen? Du kannst den Effekt hinter den Master Out stecken, dann hast du aber keinerlei Möglichkeit den Effekt selbst zu hören. Weder in der Booth noch auf den Kopfhörern. Das kannst du meiner Meinung nach vergessen...

Gruß GS
 
R

Rodney

Member
Mitglied seit
22 Dez 2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für die ausführliche Antwort! :)

Was ich machen will:
Zunächst würde ich gerne á la Chris Liebing Samples dazu mischen. :D
und mein langfristiges Ziel ist es, einen eigenen Track zu produzieren. Deshalb habe ich mich jetzt entschieden und den Push Controller bestellt. Was meinst du mit " wenn du die Clock aus machst bekommt Abelton einen Fehler"? Man muss natürlich ein Midiclock - Signal bereitstellen auf welches sich Abelton synchronisieren kann. In meinem Fall geschieht das mit dem Programm LoopBe1 und LoopBe1 bekommt wiederum den Clock von Traktor.

Zu den Effekten:
Ich habe gerade ein passendes youtubevideo gefunden. Hier werden die einzelnen Spuren von Traktor an Abelton gesendet (mit dem Programm jack audio connection) und in Abelton wählt man als Output die Soundcarte vom Midicontroller (in meinem Fall der Pioneer ddj sx). Ob das ganze allerdings auch im zusammenspiel mit Push funktioniert muss ich ausprobieren.

http://www.youtube.com/watch?v=KZpzmrYJzrE

Das mit den Send Return funktionen z.B. am Xone 92 hab ich noch nicht so ganz verstanden. Was genau kann man damit machen?

Grüße
 
Gehörsturz

Gehörsturz

Eule
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
311
Reaktionen
0
Ort
Keltern
Zum 1:
Ich weis wie das funktioniert, das musst du mir nicht erklären. Aber wenn deine Midi Clock mal sendet, und Ableton syncron ist, bekommst du einen Fehler wenn du sie abschaltest. Das ist bei Maschine nicht der Fall.
Nicht zu vergessen, das du deine Decks als Slave hast. Deine Masterclock gibt den Takt vor, kein Pitchen mehr möglich. Außer du mappst dir was.
Ich kenne Loopbe, sowie Midiox und und und. die können dir aber größere Probleme bereiten als du dir momentan überhaupt vorstellen kannst.

zu deiner Nummer 2:
in meinen Augen völliger Schwachsinn. Du erstellst eine Virtuelle Soundkarte. Diese Routest du dann in Ableton. Ableton greift dann auf deinen DDJ Sx zu, und schickt das signal raus.
So, und wie hörst du vor? Deine Cue Section, Master Section ist damit nutzlos. Diese musst du dir zurecht mappen. Das was du da machst, ist den Mixer mit Ableton extern auszulagern. Du musst ja nicht nur deine Cue Section umändern, sondern auch deine LED ketten. Wenn du das durchziehen willst, wärst du mit einem Mixer, 2 Xone K2 oder NI X1 und ner soundkarte besser dran.
Zusammengefasst. Dein Controller wird von Ableton und Traktor gleichzeitig angesteuert. Deine Effekte sind aber nur pro Deck zugeordnet. Also keine 2 Decks auf einmal befeuern.

Das sind nur die Probleme die du hast damit das ganze überhaupt funktioniert.

Plus die, die noch nicht abzusehen sind:
Gibts das Jack programm überhaupt für Windows? auch für 8?
Was hat das für Latenzen? Wie sehr steigt dein Resourcenverbrauch?
Kommen die Midi Programme sich in die Quere?

Und wie ist deine Gesamtlatenz? ist das was du steuerst auch nur annähernd an einer annehmbaren Latenz?

Also in meinen Augen, viel zu umständlich. Was hier wesentlich sinniger wäre, ein Mixer mit einer guten Sektion um Effekte zu steuern( zb. Xone 42) 2 X1 um Traktor zu steuern, und eine Soundkarte. Audio 10, dann hast du 4 decks plus send retourn. Natürlich kannst du jetzt jammern: oh mein DDJ SX ist aber so toll, der gefällt mir so gut und ich will nichts anderes. Ja schön, fakt ist aber auch, dass das ding kein send retourn hat, und Windows bei solchen wackeligen Konstellationen sehr schnell den Geist aufgibt. Glaub mir, hatte ich alles schon. OSX ist da wesentlich unempfindlicher. Das ganze kostet dich am Ende nur graue haare.

Also an deiner Stelle würde ich mir das echt nochmal überlegen ob du das willst...

Gruß Maurice
 
R

Rodney

Member
Mitglied seit
22 Dez 2012
Beiträge
5
Reaktionen
0
zum 1.
Nur damit wir uns verstehen, ich wollte dir das nicht erklären weil ich dachte du verstehst es nicht...und keines Falls dein Wissen in Frage stellen :) sondern ich wollte dir nur meine aktuelle Vorgehensweise schildern.

zu 2.
Ich habe mir den ddj sx gekauft, weil ich keine Ahnung hatte und gedacht habe da ist alles dran was ich jemals benötigen werde... und genau deshalb bin ich auf so ein Feedback angewiesen. Danke dafür!
Das einzige was ich an dem ddj sx sehr praktisch finde sind die Drum Pads. Diese habe ich immer dazu verwendet in einem Track mehrere Cue-Punkte zu setzten und das ist sehr Vorteilhaft, wenn man ein Lied auflegen will, was ewig braucht um sich aufzubauen, dann kann man einfach an markante Punkte springen...
Bedenken habe ich auch mit der Geschwindigkeitsanpassung, beim x1 oder beim xone k2. Kann man da mit die Geschwindigkeit kurzzeitig schneller oder langsamer machen indem man einen Knopf drückt? Ist eine Anpassung von Hand dann überhaupt möglich, wenn man beispielsweise bei einem Auftritt übernehmen will und in das Set vom Vorgänger rein mixen will?
Was hälst du denn vom xone 4d? Da hätte ich ja eigentlich alles was ich brauche und noch zusätzlich zwei Jogweels....

Grüße
 
Gehörsturz

Gehörsturz

Eule
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
311
Reaktionen
0
Ort
Keltern
Deine Cue Buttons kannst du dir aber auch auf die normalen tasten Mappen beim K2. Da kannst du dir alles mappen wie du es gern hättest. Wenn du mit Midi Clock mixt, gibts kein schneller oder langsamer. Du hast deine Decks in sync und fertig. Die Midi Clock kannst du schneller oder langsamer machen, aber einzelne tracks ist sinnlos. Du kannst sie versetzten, um zu "beatmatchen" aber das kommt nur dem finger am Rand der platte gleich, bzw dem Anschieben. Pitch gibts nicht.
Das reinmixen ist möglich, einfach den Tap button mappen, dann tappen und du hast das Tempo. Einen "track search" um schnell durch den Track zu suchen kannst du dir auf einen Endlosencoder mappen, bzw beim X1 ist der schon an Bord. Du wirst merken, das du bei sync keine Jogs brauchst.
der 4D ist halt veraltet, und einfach nur Sack schwer. Den wöllte ich nicht in Club mitnehmen... Aber die Eingebaute Midi Clock könntest du natürlich zu deinen Vorteil nutzen, indem du die als master nimmst. Da geht das "beatmatchen" halt locker von der Hand, auch im Club( dank tap). Aber ich glaube mich zu erinnern, das die Soundkarte da nicht so der hammer ist...

er würde deinen Anforderungen entsprechen, aber wenn der Mixer schon im Club steht, ist das doch sehr praktisch. Allein schon für den Rücken... ( der 4D hat 5 Kilo, plus Push plus Rechner plus Kabel)

Gruß GS
 
Solum

Solum

Guru
Mitglied seit
28 Mrz 2010
Beiträge
327
Reaktionen
0
Hauptsächlich kompliziert. Mach doch einfach Sachen, welche du verstehst, dann klappt es meistens auch...
 
O

official_luki

Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2014
Beiträge
89
Reaktionen
0
Passt nicht 100% in den Thread, wollte aber nicht wieder nen neuen öffnen.
Macht Abelton Push Sinn mit FL Studios? (bin erst anfänger)
Ich suche nämlich nen Ordentlichen Midi Controller für FL, preisklasse ungefär 150-400 Euro. Ich möchte irgendwas haben, was ich nicht nur jetzt sondern auch wenn ich ein bisschen mehr Erfahrung hab benutzen kann. Bin offen für alle Vorschläge.
Lg
luki
 
[eibi:kei]

[eibi:kei]

Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Ableton Push für FL Studio ist Unsinn. Die Displays werden nicht funktionieren, die Scales nicht, die Quantize Funktion rechts neben den Pads nicht, kein Step Sequenzer... das is dann nur ein verflucht teures MPD mit größerer Matrix...

Außerdem hab ich dir schon nen vernünftigen Controller genannt, und zwar in deinem anderen Thread: Suche Midi Controller für FL Studios
 
 
Oben