Doppel-CD-Player als mobiler DJ

Welcher Doppel-CD-Player ist für den mobilen DJ besser geeignet?

  • DENON DN-HC4500 BUNDLE

    Stimmen: 10 50,0%
  • PIONEER MEP 7000

    Stimmen: 10 50,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    20

Nimda05
Nimda05
Well-known member
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
407
Reaktionen
8
Ort
Braunschweig
Moin moin!

Ich möchte mir in kurzer Zeit ein kleines L-Rack zusammenstellen mit einem neuen Pinoeer DJM 700 und einem Doppel-CD-Player. Grund dafür ist einfach, dass ich immer wieder als mobiler DJ unterwegs bin und mich das viele an- und abgestöpsle etwas nervt.

Folgende Doppel-CD-Player stehen mir zur Auswahl:

http://www.thomann.de/de/pioneer_mep_7000.htm

oder

http://www.thomann.de/de/denon_dn_hc4500_bundle.htm

Grundsätzlich gefällt mir der Pioneer schon ziemlich gut von den Features her, aber der Denon hat sich meines Wissens im Verleih und im mobilen Bereich ziemlich bewährt.

Würdet Ihr die 450€ mehr ausgeben? Ist immerhin ne ganze Ecke Geld!

Gruß
 
razy
razy
THE BEAST
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
3.581
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Nutzt du auch noch Plattenspieler und/oder ein DVS oder sind die CD-Spieler dein Hauptarbeitsgerät?
 
Nimda05
Nimda05
Well-known member
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
407
Reaktionen
8
Ort
Braunschweig
das ist dann mein hauptarbeitsgerät.. wenn ich bock habe stelle ich noch nen cdj 400 dazu. aber das ist optional. ich lege praktisch fast nur mit CD auf. 1-2 tracks am abend kommen vielleicht vom notebook (lief bis jetzt über den cdj 400)
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.690
Reaktionen
236
Ort
Berlin
Naja, was heißt bewährt.

Beide Firmen zeigen absolut professionelle Qualität, was die durchschnittliche Lebensdauer der Leseeinheiten und auch der restlichen Funktionen angeht.

Im Mobilbereich seh ich auch oft Denon. Das liegt aber denk ich daran, dass es hier im Gegensatz zum Club oder Event keinen technischen Rider eines Künstlers geht. Da steht halt immer Pioneer drauf. Im mobilen Bereich kann jeder selber schauen und viele finden halt eine ebenso gute Qualität in den Denon-Produkten. Meist zu einem günstigeren Preis. Ich denke daher kommt die größere Verbreitung in dem Bereich.


Du solltest zwischen beiden Geräten rein nach Funktionen, Handhabung und deinem persönlichen Mixgefühl entscheiden. Um Qualität solltest du dir keine Sorgen machen.
 
SORAR
SORAR
Sound Raider
Teammitglied
Moderator
Autor/Editor
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
3.043
Reaktionen
74
Ort
Heidelberg
Also wenn dir wabbelige Gummi-Taster und Schubladenlaufwerke kein Problem bereiten, dann der Denon. Der MEP ist wiederum sehr teuer. Ob du zudem DVD-Support brauchst... hm die Entscheidung ist nicht ohne. Qualität haben sie beide, wie bereits angesprochen. Mir gefällt eigentlich der CMX-3000 sehr gut, aber dieser ist eben nicht "Multimedia" wie die von Dir vorgeschlagenen Doppler.

Wenn Du wirklich ausschließlich mit dem Gerät arbeiten möchtest, solltest du bedenken, dass die Jog-Größe nicht gerade "luxuriös" ausfällt... für mich käme ein Doppler deshalb immer höchstens als Ergänzung (zu einem DVS zB) in Betracht.
 
Nimda05
Nimda05
Well-known member
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
407
Reaktionen
8
Ort
Braunschweig
Also ich glaube der Denon sagt mir mehr zu, aber ich würde gerne mal nen paar andere Meinungen dazu hören!
Vorteile:
- 450€ weniger
- bessere Integration in z.B. Traktor (wenn man einigen foren glauben darf!)
- häufig im Verleih eingesetzt
- schon nen paar mal mitgearbeitet und zufrieden gewesen

Nachteile:
- kein Slot-in-Laufwerk (danke! daran hab ich noch garnicht gedacht)
- sieht nicht so toll aus wie der pioneer :)rolleyes:)
- kein dvd-laufwerk (brauch ich aber auch nicht!)
- etwas kleineres jogwheel, wobei ich als mobiler dj eh fast nur Geburtstage, Abipartys, Abibälle, etc beschalle - halt alles mit ziemlich kommerzieller Musik (jogwheel also nicht wirklich wichtig)
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
MEP, nachdem die anfänglichen Kinderkrankheiten mittlerweile behoben sind klar das bessere Stück Technik, muss aber irgendwo jeder mit sich selbst ausmachen.
 
Nimda05
Nimda05
Well-known member
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
407
Reaktionen
8
Ort
Braunschweig
ich habe ehrlich gesagt bei dem MEP noch ein bisschen die Angst, dass, wenn ich mir den hole, Pioneer kurze Zeit später eine neue Version rausbringt und mein Gerät rapide im Wert verliert. Der MEP gehört nämlich zu den wenigen "alten" Geräten im Sortiment!
 
Sid
Sid
Vincent Sonore
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
2.370
Reaktionen
13
Ort
Dortmund
Von der Verarbeitung sind beide super, sowohl Pioneer als auch Denon. Mir würde sich an dieser Stelle die Frage stellen ob du die Features, die dir der 450€ teurere Pioneer bietet, wirklich brauchst...
Das haupt Feature des Pioneers ist das geile Display, das es dir ermöglicht bequem durch Festplatten-Verzeichnisse und riesige Datenmengen zu browsen. Deiner Aussage entnehme ich aber, dass du auschließlich mit CDs arbeitest, daher wäre das Display für dich fast "nutzlos".
Ein starkes Pro-Argument für den Pioneer ist da vielmehr das Slot-In Laufwerk. Ich finde es gibt nicht ätzenderes als immer aufpassen zu müssen, dass man nicht an den Schubladen hängen bleibt, sei es mit dem Headphone-Kabel oder sonst was.

Wenn du das Geld hast, nimm den Pioneer, ist wie Pyro schon gesagt hast nen geiles 19" Teil. Wenn du etwas aufs Geld achten musst, machst du mit dem Denon auch nichts falsch.
 
RaBa
RaBa
Senior
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
69
Reaktionen
4
Hallo Nimda,

wenn Du eh nur mit CDs auflegen willst, warum nimmst Du dann nicht gleich den DN-D4500 ? Der kostet nur 699 Euro. Die Kombination aus DN-HC4500 und DN-BU4500 bringt Dir für den reinen CD-Betrieb gegenüber dem DN-D4500 eigentlich keine Vorteile.

Der DN-HC4500 ist nur dann interessant, wenn Du auch Software mit benutzen möchtest.

Ich habe den DN-HC4500 und einen MEP 7000 zu Hause.

Gruss

Raba
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.041
Reaktionen
442
Als 19" Variante habe ich mir erst kürzlich ein Set aus DJM 3000 und CMX 3000 zusammengestellt. Bin super zufrieden damit, da das DJM 3000 obwohl so alt die flexibelsten Anschlussmöglichkeiten aller DJM hat und der MEP im Gegensatz zum CMX 3000 keine Hot-Cue Punkte. Ich nutze übrigens Traktor Pro & (Pro 2), funktioniert bestens per TC CD.

Ich habe mir auch beide hier vorgeschlagenen Geräte angesehen, aber der MEP gefällt mir überhaupt nicht, obwohl ich an sonsten fast nur Pioneer Geräte habe und die Denon Kombination war gebraucht zu teuer.

Hätte ich die Wahl nur zwischen diesen beiden Geräten gehabt, muss ich als überzeugter Pioneer Nutzer sagen, hätte ich den Denon genommen.

Da ich allerdings für das DJM 3000, den CMX 3000 und einige Ersatzteile (3 Fader, div. Schutzfilze, Forced Ejection Pin, div. Originalkabel) insgesamt nur ca. 700 Euro gezahlt habe (meine Arbeitszeit für das Zerlegen, reinigen und wieder zusammenbauen nicht gerechnet), fiel die Entscheidung nicht sonderlich schwer, was ich für den Verleih anschaffe.
 
G
Gineoh
Well-known member
Mitglied seit
15 Aug 2007
Beiträge
64
Reaktionen
0
Überlege dir ob sich deine Einstellung ändern könnte und du eines Tages doch mit einer HDD oder USB STicks auflegeb möchtest,oder eventuell sowohl CD als auch ein anderes Medium. Vom Layout finde ich den MEP ein bisschen Übersichtlicher als den DN-HC

Die konstilation aus zB 2 Pioneer 350/400 plus DJM 400 kommt nicht für dich in frage,oder? Denn in einem Flightcase mit exernen Anschlüssen ist das auch relativ Portabel
 
Nimda05
Nimda05
Well-known member
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
407
Reaktionen
8
Ort
Braunschweig
also ich glaube es wird wohl erstmal der denon dn-hc mit cd-laufwerk! der günstigere Preis und die weite Verbreitung ist für mich wohl Hauptausschlagspunkt. Wenn ich in 1 oder 2 Jahren was anderes haben will, kaufe ich mir den Pioneer oder einen Nachfolger.

Die Umfrage die hier läuft (Stand derzeit: 5:5), lässt auch nur eins vermuten: Man sollte das verwenden, was einem gerade selbst besser passt. Beide haben ihre Vorteile.

@Gineoh: Die Konstellation kommt für mich leider garnicht in Frage. Den Pioneer 350 finde ich potthässlich (Spielzeug??) und der DJM 400 bietet mir einfach zu wenig Features und vor allem auch Kanäle. Außerdem wäre das ganze einfach zu niedrig und ich müsste das Case noch irgendwie höher setzen beim Aufbau => Nicht so toll!

Ich danke euch für eure Hilfe und Ratschläge!
 
Nimda05
Nimda05
Well-known member
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
407
Reaktionen
8
Ort
Braunschweig
Kleine Rückmeldung:

Seit gestern steht der Denon DN-HC 4500 inkl CD-Laufwerk bei mir. Ich denke damit werd ich erstmal glücklich :)
 
B
Brainiac
New member
Mitglied seit
16 Jul 2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich greif dieses Thema mal auf, weil auch ich gerade in der Zwickmühle bin: MEP7000 oder HC4500 (also mit zugehörigen CD-Playern).

Einsatzzweck wäre gleichgewichtig sowohl CD als auch Laptop und ein geringer seltener Anteil USB-Sticks

Mein Hauptkriterium wäre, mit welchem von den beiden Playern man nahtlos von CD auf Laptop(Traktor) umswitchen kann. Also zum Beispiel linker Player als CD und rechter Player auf Traktor. Muss man dazu das Gerät neustarten? Ich kenne das bis jetzt vom HD2500, bei welchem sich ein Systemneustart nicht umgehen lässt. Und aus diversen Foren und BAs ist das auch nicht 100%ig rauszulesen.

Danke schon mal für Antworten!!

Gruß
Brainiac
 
 

Neue Themen


Oben