Drahtlose Übertragung von Musik

D

djalpina

Mitglied
Dabei seit
4 Feb 2024
Beiträge
16
Reaktionen
2
Hallo,
es gibt vershciedene Systeme zur drahtlosen Übertragung von Audio. Bluetooth, 5GHz, Mono, Stereo, billig, teuer.

Kann jemand seine Erfahrungen mit solchen Teilen schildern? Insbesondere interessiert mich die Latenz und die Sicherheit der Übertragung im Feld (nicht zu Hause).

Vielen Dank!
 
Latenz ist ok.
Sicherheit ist nicht wirklich gegeben.
Ich habe über die Jahre schon einiges versucht. Meistens eher günstigere Sachen so um die 400/500€. Zuverlässig hat bisher nichts funktioniert. Für mein nächstes Experiment fehlt mir noch der stationäre Sender.
Da sprechen wir dann aber so circa Richtung 1000/1500€.
 
>Da sprechen wir dann aber so circa Richtung 1000/1500€.
oops......

Ich dachte eher an was aus dieser Liste hier:

>Zuverlässig hat bisher nichts funktioniert
Wo lagen denn die Probleme? Störungen, Abbruch?
 
Genau, immer wieder Abbrüche. Das mag bei Hintergrundgedudel zum Kaffeetrinken noch funktionieren, weil es da nicht auffällt, wenn zuwischendurch mal ein paar Sekunden nichts kommt aber "Primetime": no way!

Ein Gastwirt hatte sich so ein Stäbchendings gekauft, weil er auch dachte er ist besonders schlau und kann so über sein iPad Hintergrundmusik spielen.
Leider kann man diese Teile anscheinend nicht gleichzeitig laden und benutzen, also musste er dann ein zweites kaufen und im Betrieb dann immer tauschen wenn der Akku leer war.
Letztendlich habe ich ihm zu einem BT-Empfänger mit Netzteil geraten, keine Ahnung ob er das gemacht hat oder ob er das Pad wieder mit Kopfhörerstecker neben der Anlage liegen hat.

Der Empfang über Bluetooth ist auch nicht so das Problem, nur wie kriegst du deinen DJ-Mix nach Bluetooth? Müsste ja entweder eine Option in der Software sein über das BT vom Rechner, aber wie dann Vorhören?
Oder du brauchst einen Sender.
 
nur wie kriegst du deinen DJ-Mix nach Bluetooth
Die Übertragungssysteme haben einen Sender (mit XLR-female) und einen Empfänger (mit XLR-male). Es ist also so also ob Controller und PA mit einem XLR-Kabel verbunden wären. Dass man den Sender durch ein Phone ersetzen kann glaube ich eher nicht.
 
Das ist momentan im Anlagenverleih ein wichtiges Kriterium, ob man auch das Handy per Bluetooth verbinden kann, weil die neuern Geräte haben ja keine Kopfhörerbuchse mehr.
Die Leute wollen dann bei ihrer Party schätzungsweise eine Playliste laufen lassen.
Was ich damit sagen will, es gibt durchaus einige Optionen wie man Bluetooth "nur empfangen" kann, auch vom Laptop aus, hab ich erst am Wochenende getestet mit meinen Empfängern.
Was die Leute auf ihren Privatfeiern machen und ob da ständig Aussetzer in der Musik sind spielt für mich als Verleiher ja keine Rolle.

Die Frage ist halt ob ich das riskieren würde, wenn ich als DJ unterwegs bin und Geld dafür nehme.
Vor Jahren habe ich mal das Alto Stealth Audio System (1x Sender / 4x Empfänger) gekauft, das hat halt so lala funktioniert und wie gesagt für Hintergrundmusik ist das ok.
Letztes oder vorletztes Jahr habe ich dann das Denon System gekauft (1x Sender / 2x Empfänger), weil mir das empfohlen wurde.
Das funktioniert auch solange bis da Menschen (mit Handys?!) da sind.
Da war dann trotz erhöhter Position von Sender und Empfänger nix mehr mit Übertragung.
Mein nächster Versuch wird dann mit Sennheiser Funkstrecken sein, weil ich die sowieso habe.
Aktuell habe ich aber noch keine InEar-Strecke die den stationären Sender enthält.
Empfänger habe ich von den Mikros.
Wenn beides aus dem gleichen Frequenzband ist soll sich das so koppeln lassen, dass ich vom InEar-Sender zum Funkmikroempfänger senden kann.
Aktuell habe ich nur Kamerasets, das geht zwar auch, aber ist halt wieder mit Batterie.

Das generelle Problem bei den 2,4GHz Strecken ist dass sie sich das Frequenzband mit dem WLAN teilen.
Bist du in einer Veranstaltungsstätte wo die IT mit ihrem WLAN-Netz alles andere in dem Bereich platt macht hast du halt auch wieder gelitten.
Und halt die ganzen Leute mit ihren Handies.
Zusätzlich kommt hinzu, dass du in diesem Bereich sehr schnell Abschattungen, bereits durch Personen hast weil die Durchdringungsfähigkeit im GHz-Bereich nicht mehr so groß ist.
Ich habe mal in einer Kirche geholfen eine 1,8 GHz Funkstrecke in Betrieb zu nehmen, die denen empfohlen wurde und solange der Empfänger in der Sakristei stand konntest du aufgrund der dicken Mauern nur genau einen Schritt von der Tür aus in den Altarraum gehen, danach war der Empfang weg, komplett.

Was man natürlich versuchen kann, weil es halt Marke ist wäre das XSW-D XLR Base-Set von Sennheiser. Bei denen weiß ich nicht, ob man die im Betrieb laden kann.
Man bräuchte davon aber auch zwei Stück für Stereo und dann sprechen wir ebenfalls über 600€.
 
Zuletzt bearbeitet:
>Das ist momentan im Anlagenverleih ein wichtiges Kriterium, ob man auch das Handy per Bluetooth verbinden kann, weil die neuern Geräte haben ja keine Kopfhörerbuchse mehr.
Die Leute wollen dann bei ihrer Party schätzungsweise eine Playliste laufen lassen.

Absolut. Ich habe für sowas aber ein paar kombinierten BT-Sender/Empfänger die es in der Bucht für <10€ gibt. Die kann ich untereinander koppeln und auch mit Handy, Laptop, Auto, Fernseher - einfach alles. Ich mag es eigentlich nicht wenn Leute bei dem Event ihre eigenen Sachen vom Handy spielen wollen, aber ich habe es auf jeden Fall dabei. Der einzige Nachteil ist, dass die Reichweite auf ein paar Meter beschränkt ist.

Ansonsten entnehme ich deinem Post, dass es mit den Funkstrecken nicht so gut läuft. Andererseits geht das mit DMX (also Licht) einwandfrei.
 
Ich bin ja nicht dabei, wie gesagt, Verleihgeschäft. Wenn ich auflege spielt da keiner irgendwas ab was ich nicht abgesegnet habe.
Beim DMX war es ähnlich, die günstigen 2,4er haben gar nix gebracht. Ok, das war auch schon vor ca. 15 Jahren. Mit den Profigeräten geht es tatsächlich ganz gut, also Wireless Solution oder Lumen Radio. Die Datenmenge ist halt deutlich geringer.
Richtig lustig wird es beim Videofunk. Da hab ich regelmäßig so meine Probleme mit den 800€ Billigteilen.
 

Neue Themen


Zurück
Oben