DVS Anfänger... Mixfader Mixxx

K

Klingellingelling

New member
Mitglied seit
24 Jul 2018
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Community

Ich bin neu hier und hoffe ich bringe mein Thema im richtigem Unterforum.

Ich suche eine günstige DVS Möglichkeit mit dem ich anfangen kann ein wenig zu scratchen. Live Auftritte sind nicht mein Ziel, ich möchte mehr im Homerecording bleiben. Deshalb denke ich auch mehr an ein one Turntable Setup (gegen eine Möglichkeit auf zwei Turntables aufzurüsten habe ich nichts).

Ich habe mir mal Mixfader und die free Software Mixxx angesehen. Wenn ich mich richtig informiert habe, gibt es bei Mixfader kein 24 Bit Support, wobei mir vorerst wohl Mixfader mit der Android App reichen würde. Ich tendiere aber mehr zur Mixxx, da es einer Homerecording DVS näher kommt und schlussendlich auch wegen dem 24 Bit Support.

Vorhanden wäre:
-Lautsprecher
-Turbtable Synq X-trm1 (Musik genießen und sampeln)
-Focusrite Scarlett 6i6 Audio Interface

Beim Interface sind dauernd die beiden Mic Preamps besetzt, dann hätte ich noch zwei Mono Inputs und vier Outputs, an denen zwei normalerweise meine Referenz Monitore fürs abmischen dranhängen.
Zusammengefasst habe ich also noch zwei Mono Inputs und zwei Mono Outputs frei. SPDIF in und out hätte ich auch noch, aber keine Ahnung ob man das dafür brauchen kann, wäre glaub ich ja ein digitales Signal (?).

Bei einem one Turntable Setup, würde ich ja vom Turntable ins Interface, das wäre zwei Mono Inputs. Dann bräuchte ich aber von Mixxx in den Mixer, dennoch vier Outputs damit ich zwei Decks mischen kann. Habe ich das richtig verstanden?

Eigentlich wäre das Interface kein Problem für eine DVS Lösung, aber ich müsste immer alles umstecken. Irgendwie traue ich dem Interface nicht zu, dass es das herumgestecke lange mitmacht.

Was ich mir auch angeschaut habe ist der DJ Controller Numark DJ2GO2. Ich wollte diesen Midi Controller mit dem DVS kombinieren. Die Timecode Vinyl steuert ein Deck und der DJ2GO2 den Rest und das Signal kommt per Stereo Output aus dem Focusrite Interface raus. Aber das scheint nicht so zu funktionieren, wie ich mir das gedacht habe. Kann mir da vielleicht jemand was anderes erzählen? Ansonsten wäre es ja die perfekte Lösung.

Eine andere Lösung wäre vielleicht auch, meine Referenz Monitore an den DJ Mixer Master Out zu hängen. Dann hätte das Interface wieder 4 Outs frei, an denen die zwei Decks an den Mixer angeschlossen werden können. Scratchen und abmischen werde ich ja nie gleichzeitig tun. Da bin ich aber sehr skeptisch, ob das eine so gute Idee ist. Der Mixer hat ja auch seine Klangfarbe und ein DJ Mixer wurde ja auch für Djs gebaut und nicht fürs abmischen von Songs. Bei dieser Verkabelung, müsste ich aber auch über den Mixer und die daran angeschlossenen Monitore abmischen.

Wenn du bis hierhin alles gelesen hast, möchte ich mich bei dir für die Zeit bedanken! Es sind vielleicht viele Anfängerfragen, aber ich versuchte mich so gut wie möglich zu informieren. DVS ist für mich Neuland, bevor ich mir was neues kaufe hoffe ich es gibt jemand der mir helfen kann, um mir einen besseren Überblick zu verschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

 
Oben